Skip to main content

Rasenmäher Messer auswuchten

Bevor Sie eine Reparatur oder Inspektion beginnen, sollten Sie den Kerzenstecker abziehen, damit der Motor des Rasenmähers nicht anspringen kann. Das kann z.B. passieren, wenn das Messer versehentlich gedreht wird. Damit dreht sich dann nämlich auch der Motor. Dieser Umstand hat schon des Öfteren für böswillige Verletzungen gesorgt. Zudem muss stets der Benzinhahn abgedreht werden. Das ist der Fall, wenn der Hebel quer zur Leitung steht.

Um eine mögliche Unwucht zu überprüfen, wird das Messer mittig auf einer kleinen Fläche, z.B. der Ambossfläche hinter der Spanne eines Schraubstocks, positioniert. Nur der mittlere Teil liegt auf.

Alternativ kann die Klinge, falls eine Bohrung in der Mitte vorhanden ist, auch an einen Nagel oder ähnliches gehängt werden.

Kippt nun eine Seite weg, ist diese zu schwer. Bleibt die Klinge gleichmäßig austariert, ist sie ausgewuchtet.

Wenn das Messer des Rasenmähers nicht ausgewuchtet ist, muss das Gewicht der zu schweren Seite mit einer Feile oder Schleifpapier gemindert werden.