Skip to main content

Welche Rasenmäher sind leise?

Diese Rasenmäher sind besonders leise

„Eines Tages wird der Mensch den Lärm ebenso unerbittlich bekämpfen müssen wie die Cholera und die Pest.“ Dieses Zitat entstammt dem Nobelpreisträger Robert Koch, der davon vor über 100 Jahren sprach.Welche Rasenmäher sind leise Wenn man sich die Lärmbelastung im Privaten und im Gewerbe anschaut, scheint an diesem Zitat etwas dran zu sein. Stille ist ein Privileg geworden.

Dabei brauchen unser Gehör und unsere Gesundheit ab und zu Pausen, da der Körper mit technisch erzeugtem Schall schnell überfordert sein kann. Ein schlechtes Leistungs- und Konzentrationsvermögen, psychische Krankheiten und andere Beschwerlichkeiten lassen sich auf zu viel Lärm zurückführen. Da der technisch erzeugte Schall häufig auch zu Hause zunimmt, kann es nur sinnvoll sein, sich zu fragen, welche Rasenmäher sind leise?

Nachfolgend stellen wir Dir Modelle vor, die besonders leise sind. Mit diesen ist es möglich, gegebenenfalls auch nachts oder in der Mittagszeit zu mähen. Leise Rasenmäher schonen Deine Nerven und fördern eine entspannte und fröhliche Stimmung. Außerdem kommt es mit solchen Geräten zu keinen Konflikten mit Nachbarn. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.  

Welche Rasenmäher sind leise? 3 Modelle in der Vorstellung

Grundsätzlich kann man Akku- und Elektro-Rasenmäher, sowie Mähroboter als leise bezeichnen. Hier liegt der Schalldruckpegel meist zwischen 60 und 85 dB, weshalb man auch bei Arbeiten über mehrere Stunden keinen Gehörschutz benötigt. Mähroboter sind der Spitzenreiter in Sachen Geräuschlosigkeit.

Wenngleich auch Benzin-Rasenmäher mittels effektiver Schalldämpfer immer leiser werden, bringen große Exemplare dennoch über 90 dB hervor, weshalb hier auf jeden Fall ein Gehörschutz getragen werden sollte.

Bosch ARM 32 – 79 dB

 

Der leiseste Rasenmäher

Bosch stellt sehr beliebte Elektro- und Akkurasenmäher her. Die Serien Rotak und ARM sind dabei am beliebtesten. Der ARM gleicht dem Rotak 1:1. Der einzige Unterschied besteht in der Bezeichnung ARM, welche in einigen Baumärkten an Stelle von Rotak zum Einsatz kommt. Der Bosch ARM 32 gehört zu den leisesten Hand-Rasenmähern auf dem Markt. Sein Schalldruckpegel liegt bei lediglich 79 dB. Somit ist es möglich, den ganzen Tag mit diesem Mäher zu arbeiten, ohne sich um das eigene Gehör Sorgen machen zu müssen.

Das Gerät wird per Kabel angetrieben und hat eine Schnittbreite von 32 cm. Damit eignet es sich für Rasenflächen bis 300 m². Außerdem kann der kompakte Mäher dazu eingesetzt werden, sehr schmale Abschnitte, sowie schwierige Hanglagen zu pflegen. Er wiegt nämlich lediglich 6,8 kg, weshalb er auch in schwierigem Gelände sehr leicht zu handhaben ist. Auf Grund seines Gewichts lässt er sich von Personen jeglicher körperlicher Voraussetzungen tragen.

Die Schnitthöhe lässt sich zentral, zwischen 2, 4 und 6 cm, verstellen. Da der Fangkorb lediglich 31 Liter fasst, sollte das Gerät nicht für mittlere und große Rasenflächen genutzt werden. Ansonsten könnte sich, ob der ständigen Unterbrechungen, schnell Frust einstellen.

Nutze ihn für das, wofür er konzipiert wurde: schmale Passagen und Hindernisse jeglicher Art, an welchen Wendigkeit und kompakte Ausmaße am wichtigsten sind. Der Motor leistet 1200 Watt, womit er in begrenztem Umfang auch hohes Gras bewältigen kann. Der Mäher kostet unter 100 €, weshalb in Sachen Verarbeitung einige Abstriche gemacht werden müssen. Wer größere Flächen mähen und mehr Qualität erwartet, sollte sich das nächstgenannte Modell anschauen.

Makita DLM380Z – 81 dB

Die leisesten Rasenmäher

Die japanische Firma Makita stellt hochwertige Werkzeuge für den Garten und das Gewerbe her. Beim Modell DLM380Z handelt es sich um einen Akku-Rasenmäher, der sich für Flächen bis 600 m² eignet. Angetrieben wird er von zwei 18-Volt-Akkus, die sich problemlos auch in die anderen Akku-Werkzeuge des Herstellers einsetzen lassen. Der Mäher wiegt 15 kg und hat eine Schnittbreite von 38 cm. Damit kann er sehr flexibel, auch in hindernisreichem Terrain, eingesetzt werden. Dank des Akkus gibt es kein Kabel, welches sich in einem Hindernis verheddern könnte. Das Gewicht ist angenehm leicht, weshalb der Makita beim Wenden keinen großen Kraftaufwand erfordert.

Der Grasfangkorb fasst 40 Liter, was bei mittleren Grundstücken auf jeden Fall noch komfortabel ist. Die Schnitthöhe lässt sich zentral, zwischen 2,5 und 7,5 cm, 6-fach verstellen. Des Weiteren kann der Führungsholm zweifach verstellt werden, womit er sich besser an die Körpergröße anpassen lässt. Zum Lieferumfang gehören, neben dem Mäher, ein Sichelmesser, sowie Montagewerkzeug. Die Akkus sind hingegen bewusst separat erhältlich, damit Personen, die bereits Makita-Akkus besitzen, beim Einkauf sparen können. Es können Akkus mit 1,5 bis 6 Ah (Amperestunden) benutzt werden. Je höher die Amperestunden, desto länger kann mit einer Akkuladung gearbeitet werden. Der Hersteller empfiehlt, stets 2 gleichwertige Akkus zu nutzen, denn der Mäher richtet sich nach dem Schwächeren und schaltet sich ab, sobald dieser leer ist.

Im Gegensatz zu vielen anderen Akku-Rasenmähern hat der Makita DLM380Z eine Leerlaufdrehzahl von 3800 Umdrehungen. Somit ist der Motor kräftig genug, um auch höheres Gras zu bewältigen. Mit einem Schalldruckpegel von 81 dB gehört er zu den leisesten Hand-Rasenmähern für mittlere Rasenflächen. Die Kunden sind von diesem leisen Rasenmäher überzeugt.

McCulloch R600 – 59 dB

Leiser Rasenmäher

Wie bereits erwähnt, sind Mähroboter die leisesten Rasenmäher auf dem Markt. Besonders leise ist der McCulloch R600. Sein Schalldruckpegel liegt bei äußerst geringen 59 dB. Er ist der derzeit leiseste Mährbotoer. 59 dB sind vergleichbar mit der menschlichen Stimme in einem normalen Gespräch. Aktiv wahrgenommen wird der Roboter deshalb nur in wenigen Metern Entfernung.

Das Modell „R600“ kann Rasenflächen mit bis zu 600 m² pflegen. Der Roboter wird zusammen mit einer Ladestation, 3 Wechselklingen, 200 Haken und 150 m Begrenzungskabel ausgeliefert. Er arbeitet mit einer Schnittbreite von 17 cm und lässt sich in der Schnitthöhe zwischen 2 und 5 cm verstellen. Um das Schnittgut muss sich der Besitzer nicht kümmern, denn es wird zu nährstoffreichem Mulch verarbeitet. Du kannst den Mähroboter auch nachts laufen lassen, ohne geweckt zu werden. Im Betrieb bewältigt er auch Steigungen von bis zu 25 %.

Da der Mäher den größten Teil der Woche arbeitet und Mulch produziert, wird sich die Rasenqualität in den ersten Monaten erheblich verbessern. Der Rasen wird durchgehend kurz sein, weshalb er gut durchlüftet wird und gezwungenermaßen ausschließlich in die Breite wächst. Auch Regen macht dem Mähroboter übrigens nichts aus.

Der McCulloch kann nach einer kurzen Vorbereitung starten. Zuerst muss das Begrenzungskabel die Fläche umschließen, in dem der Roboter arbeiten soll. Dazu wird es entweder mit den Haken in den Rasen geschlagen oder unterirdisch vergraben. Die erste Variante ist schneller erledigt. Das Kabel wächst dann mit der Zeit in die Grasnarbe ein. Die Mähzeiten lassen sich einfach über das Display einstellen. Zudem ist der Roboter vor Dieben recht sicher, weil er ein lautes Alarmsignal ausstößt, wenn er angehoben wird. Dann muss die eigens bestimmte PIN eingegeben werden, um den Alarm abzustellen. Außerdem nimmt der Roboter nur die Ladestation an, die auch zum Lieferumfang gehört.

Das sind die Vorteile eines leisen Rasenmähers

  • Dein Gehör wird geschont.
  • Es entstehen weniger Stresshormone, womit sich beim Rasenmähen eher das Gefühl einer gewissen Leichtigkeit und Entspannung einstellt.
  • Nachbarn, Kleinkinder und Tiere fühlen sich nicht gestört.
  • Auch zu ungewöhnlichen Zeiten kann gemäht werden, was Dich definitiv flexibler macht.
  • Lärm wirkt sich negativ auf die Umwelt aus. Somit tust Du in gewisser Weise auch etwas für die Natur.
  • Akku- und Elektro-Rasenmäher sind leicht, kompakt und einfach zu bedienen.

Das sind die Nachteile eines leisen Rasenmähers

  • Akku- und Elektro-Rasenmäher sind weiterhin noch nicht so leistungsfähig, wie Benzin- und Aufsitz-Rasenmäher.
  • Für nasses und/oder sehr hohes Gras empfehlen sich deshalb Benzin-Motoren.

Rasenmäher TestAkku Rasenmäher TestBenzin Rasenmäher TestElektro Rasenmäher TestMähroboter TestRasentraktor Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.