Skip to main content

Wann Rasenmähen – Jahreszeiten & Wetter

Wann Rasenmähen? Antworten auf häufig gestellte Fragen

Die Rasenqualität lässt sich erheblich verbessern, wenn der Rasen regelmäßig gemäht wird. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, zur richtigen Tageszeit zu mähen und andere Pflegemaßnahmen zu berücksichtigen.

Wann Rasenmähen nach Winter Frühjahr Saat erlaubt

Nachfolgend erfährst Du, wann Du in welcher Jahreszeit den Rasen mähen solltest. Außerdem wird erläutert, worauf es im Zusammenhang mit Pflegemaßnahmen, wie bei der Neuansaat oder nach dem Vertikutieren, ankommt.

Wann ist Rasenmähen erlaubt?

Die Frage nach den Zeiten, die zum Rasenmähen erlaubt sind, ist eine sehr beliebte. Der deutsche Gesetzgeber regelt dies seit 2002 in der sog. „Maschinenlärmschutzverordnung“ nach der individuellen Lautstärke des Gerätes. Für besonders laute Geräte gelten auch besonders eingeschränkte Bestimmungen.

Ein durchschnittlicher Rasenmäher (handbetrieben) für zu Hause darf von Montag bis Samstag betrieben werden. Samstage gelten dementsprechend als Werktage. Es darf an diesen 6 Tagen, ohne Unterbrechungen, zwischen 7 und 20 Uhr gemäht werden. Explizite Ruhezeiten schreibt der Gesetzgeber bei Hand-Rasenmähern nicht vor. Es versteht sich jedoch von selbst, dass bei einer dichten Nachbarschaft nicht unbedingt zwischen 12 und 14 Uhr gemäht werden sollte. Vom Gesetz her ist dies aber erlaubt.

Anders sieht es bei sehr lauten Mähern, wie Rasentraktoren, und anderen Geräten aus. Diese dürfen nicht zwischen 13 und 15 Uhr betrieben werden. Der Gesetzgeber schreibt hier einen Zeitraum vor. Es darf entweder zwischen 9 und 13 Uhr oder zwischen 15 und 17 Uhr mit sehr lauten Geräten gearbeitet werden.

Folgende Geräte können von Montag bis Samstag, 7 bis 20 Uhr, durchgehend verwendet werden:

  • Hand-Rasenmäher
  • Rasentrimmer und Rasenkantenschneider
  • Heckenscheren
  • Laubsauger/Laubbläser
  • Vertikutierer
  • Kettensägen
  • Motorhacken
  • Motorhäcksler

Des Weiteren gilt es zu erwähnen, dass es regionale Unterschiede geben kann. Wer ganz sicher gehen möchte, was in seiner Stadt und Gemeinde erlaubt ist, sollte das Ordnungsamt um Rat fragen.

Wann Rasenmähen nach Winter?

Wenn die Temperaturen nach dem Winter steigen, fängt der Rasen wieder an zu wachsen. Dies ist in der Regel im April der Fall. Dann sollte er das erste Mal gemäht werden, womit das Wachstum der Rasenpflanzen angeregt wird und das Unkraut abstirbt.

Es ist jedoch wichtig, dass der Rasen zu Anfang nicht zu kurz abgemäht wird. Er ist noch anfällig. Auch nach einem längeren Urlaub sollte er nicht zu tief abgemäht werden. Nach einigen Wochen kann er dann auf die Idealhöhe, in Deutschland 3-4 cm, gebracht werden.

Jeder gemähte Zentimeter kostet die Rasenpflanze Nährstoffe. Aus diesem Grund sollte der Rasen nach dem Winter unbedingt gedüngt werden, um ihn zu kräftigen. Der beste Zeitpunkt liegt 6-8 Wochen nach dem ersten Mähen vor. Das Düngemittel sollte mit einem Düngewagen gleichmäßig verteilt werden.

Wann Rasenmähen im Frühjahr?

Im April ist der Rasen meist wieder hoch genug gewachsen, um ihn das erste Mal abzumähen. Da man ihn jedoch nun mit jedem Rasenschnitt Nährstoffe entzieht, sollte er zu Anfang nur moderat gekürzt werden. Nach einigen Wochen kann der dann wieder tiefer abgemäht werden.

Wer den Rasen schützen möchte, sollte ihn 6-8 Wochen nach dem ersten Mähen düngen. Auch im Sommer und im Herbst sollte er jeweils noch einmal gedüngt werden.

Zudem braucht der Rasen Wasser. Bleiben die Schauer im Frühjahr aus, sollte er für 2 Stunden am Tag gewässert werden. Auf diese Weise werden die Nährstoffe aus der Erde gelöst und zur Wurzel getragen. Man sollte es dabei allerdings auch nicht übertreiben, denn zu viel Wasser fördert die Bildung von Moos und zieht Schnecken an.

Wann Rasenmähen nach dem Düngen?

Wann man den Rasen nach dem Düngen wieder mähen sollte, kann nicht durch eine pauschale Zeitangabe beantwortet werden. Der Dünger sollte sich aufgelöst und in den Rasen eingezogen sein. Siehst Du also noch viele Kügelchen, muss abgewartet werden. Wer den Rasen mäht, während der Dünger noch aufliegt, saugt diesen ein. Dann kann der Dünger seinen Zweck nicht mehr erfüllen und verdreckt nur den Rasenmäher.

Kinder und Haustiere sollten den Rasen nach dem Düngen nicht betreten. Ist Eisensulfat im Spiel, kann dies lebensgefährliche Folgen haben.

Wann Rasenmähen nach Neuansaat?

Rasensaat verwandelt sich bei der richtigen Pflege nach einiger Zeit in einen schönen, grünen Teppich. Zu diesem Zeitpunkt kommt schnell die Frage nach dem Rasenmähen auf. Entscheidend ist hierbei die Wuchshöhe, weshalb es sich lohnt, den Zollstock auszupacken. In folgender Höhe sollte der erste Schnitt nach einer Neuansaat stattfinden:

  • Sport- und Spielrasen: 7-7,5 cm
  • Zierrasen: 8-8,5 cm
  • Schattenrasen: 10 cm

Sowohl ein verfrühtes Mähen, als auch ein zu spätes Mähen können dem Rasen einen erheblichen Schaden zufügen. Mähst Du den Rasen zu früh, kann es passieren, dass die Gräser noch nicht ausreichend im Boden verwurzelt sind und dann einfach beim Mähen ausgerissen werden.

Darf der neu angelegte Rasen hingegen zu lange wachsen, verlagert sich der Vegetationspunkt nach oben. Wird er dann auf 4 oder 5 cm abgemäht, gehen zu viele Nährstoffe verloren. Die noch zarten Rasenhalme erleiden dann einen sogenannten Vegetationsschock.

Wann Rasenmähen nach Unkrautvernichter?

Wenn Du Deinen Rasen gut pflegst, gefällt das leider nicht nur den Rasengewächsen, sondern auch dem Unkraut. Dieses fühlt sich dann auch bestärkt und versucht, sich auszubreiten, indem es den Rasengewächsen die Nährstoffe im Boden streitig macht. Um das zu verhindern, kann man Unkrautvernichter einsetzen. Wer chemische Mittel einsetzt, sollte den Rasen nachfolgend eventuell mit einer Nachsaat behandeln.

Unkrautvernichter werden idealerweise 2-4 Tage nach dem letzten Mähen aufgetragen. Wie beim Düngen, sollte der Unkrautvernichter vollständig in den Rasen eingezogen sein. Das geht am schnellsten, wenn er auf trockenes Gras aufgetragen wird und es die nachfolgenden Stunden nicht regnet. In der Regel kann der Rasen dann nach 8-10 Tagen erneut gemäht werden.

Bei der chemischen Behandlung dauert es immer am längsten, bis das Unkraut eingeht. Solche Unkrautvernichter sollten bei Wuchswetter, also Temperaturen zwischen 8 und 12 Grad, zum Einsatz kommen. Wird das Unkraut gejätet oder gestochen, kann nach 3-4 Tagen bereits wieder gemäht werden.

Bitte bedenke, dass einige Unkrautvernichter giftig für Bienen sind. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Produkten, die für Bienen unproblematisch sind. Es wäre sehr lobenswert, wenn Du bienenfreundliche Produkte verwendest.

Wann Rasenmähen bei Hitze?

Hitze und Trockenheit sind sehr ungünstige Faktoren für einen gesunden und grünen Rasen. Bei großer Trockenheit sollte er nur sehr dosiert gemäht werden. Es macht dann nämlich Sinn, den Rasen länger wachsen zu lassen, als üblich. So kann er sich quasi selber beschatten und es verdunstet weniger Wasser im Halm. Hatte der Rasen in einer normalen Phase also eine Höhe von durchschnittlich 4 cm, darf er nun ruhig doppelt so lang sein. Kurzer Rasen geht bei Hitze schnell ein, woraufhin die ganze Fläche wie abgebrannt aussieht.

Wenn der Rasen schließlich aber gemäht werden muss, ist es ratsam dies in den Abendstunden zu machen. Die schattenspendende Länge sollte jedoch, so gut es geht, erhalten bleiben. In dieser Zeit kann der Rasen auch durch den Rasensprenger mit Wasser versorgt werden. Noch etwas besser sind jedoch die frühen Morgenstunden. Zu diesem Zeitpunkt ist der Boden kühl und nimmt das Wasser optimal auf.

Der Rasen darf nicht gewässert werden, während die pralle Sonne scheint. Das Mähen fällt hier auch aus, weil die frischen Schnittstellen andernfalls verbrennen würden.

Grundsätzlich ist es auch bei Hitze empfehlenswert, den Rasen nur einmal die Woche zu sprengen. Es ist wirkungsvoller, ihn einmal wöchentlich sehr intensiv zu bewässern (15-25 Liter/Quadratmeter), als täglich nur oberflächlich.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, bei Hitze keinen Flüssigdünger auf den Rasen aufzutragen. Dieser könnte ihn ebenfalls innerhalb von Sekunden verbrennen.

Wann Rasenmähen nach Vertikutieren?

Mit Hilfe eines Vertikutierers kannst Du Moos und Rasenfilz aus der Grasnarbe entfernen. Ein solches Gerät arbeitet mit einer rotierenden Messerwalze. Wann es mal wieder an der Zeit ist, kannst Du durch einen einfachen Test ermitteln: ziehe eine Metallharke oder einen Grubber durch die das Gras. Bleiben Rückstände an den Spitzen hängen, sollte vertikutiert werden. Auch Unkraut kann ein Grund sein, zu vertikutieren. All das hemmt nämlich die Sauerstoffversorgung der Rasengewächse. Vor dem Vertikutieren sollte der Rasen moderat abgemäht werden. Der Mai ist ein guter Zeitpunkt zum Vertikutieren, denn dann befindet er sich bereits in der Wachstumsphase.

Nach dem Vertikutieren sollte der Rasen erst einmal einige Wochen geschont werden. Die Grasnarbe muss wieder zuwachsen. Ist das Wetter bereits sehr trocken, sollte der Rasen als Unterstützung bewässert werden. Je tiefer die Grasnarbe eingeritzt wird, desto länger muss mit dem Mähen gewartet werden. Wer behutsam vorgegangen ist, kann nach 10 Tagen wieder sorgsam mähen. Kahle Stellen sollten übrigens nachgesät werden.

Wann Rasenmähen im Sommer?

Im Sommer sollte der Rasen am besten Morgens oder Abends gemäht werden. Sowohl der Morgentau, als auch die pralle Sonne, sollten nicht vorhanden sein. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, mindestens einmal pro Woche zu mähen. Im Frühsommer befindet sich der Rasen in einer ausgedehnten Wachstumsphase. Das Rasenbild wird besser, wenn er stets kurz gehalten wird.

Zu kurz sollte er bei hohen Temperaturen jedoch nicht sein. Rasen, der noch mindestens 5-8 cm lang ist, kann sich selbst noch etwas beschatten und vor Verdunstung schützen. Ist der Rasen zu kurz, kann er schnell austrocknen und verbrennen.

Wann ist Rasenmähen verboten?

Handgeführte Rasenmäher dürfen in Deutschland von Montag bis Samstag betrieben werden. Du kannst sie an diesen Tagen dauerhaft, zwischen 7 und 20 Uhr laufen lassen. Es ist nicht verboten, in der Mittagszeit zu mähen. Wer sich rücksichtsvoll gegenüber seiner Nachbarschaft verhalten möchte, sollte es dennoch vermeiden, allzu oft in Ruhezeiten zu mähen.

Größere Geräte, wie übermäßig laute Rasentraktoren, dürfen nur eingeschränkt verwendet werden. Der Gesetzgeber verbietet zwischen 13 und 15 Uhr die Nutzung. Es kommen Intervalle zwischen 9 und 13 Uhr, sowie 15 und 17 Uhr in Frage.

Wann Rasenmähen: früh oder abends?

Du solltest den Rasen in der warmen Jahreszeit regelmäßig mähen. In der Wachstumsphase im Frühsommer sollten es ruhig 2 Durchgänge pro Woche sein. Später dann einmal pro Woche. Dies sorgt für eine gute Durchlüftung und zwingt den Rasen dazu, in die Breite zu wachsen. So entsteht ein besonders anmutendes und gesundes Rasenbild. Wann Du den Rasen mähen solltest, hängt von Deiner Zeit und dem Wetter ab. Außerdem spielt die Nachbarschaft und die Gesetzeslage eine Rolle.

Allgemein sollte der Rasen Morgens erst gemäht werden, wenn der Morgentau verschwunden ist. Nasser Rasen sorgt nämlich dafür, dass das Messer die Halme nur unsauber erfassen kann und ein dementsprechend ungleichmäßiges Schnittbild entsteht. Außerdem franst nasser Rasen schneller an den Schnittkanten aus, woraufhin dann die typisch braune Verfärbung entsteht.

In der prallen Sonne sollte auch nicht gemäht werden, weil die frischen Schnittstellen dann durch die Hitze regelrecht verbrennen würden. Aus diesem Grund ist der Vormittag, sowie die frühen Abendstunden wohl die beste Zeit zum Rasenmähen.

Während handgeführte Rasenmäher von 7 bis 20 Uhr laufen dürfen, kannst Du Dir mit einem Mähroboter auch einen Helfer für Sonntage und die Nacht zulegen. Nachbarn fühlen sich von diesen Geräten kaum gestört, denn sie sind nur über wenige Meter Entfernung akustisch wahrnehmbar.

Rasenmäher TestAkku Rasenmäher TestBenzin Rasenmäher TestElektro Rasenmäher TestMähroboter TestRasentraktor Test


Kommentare

ᐅᐅ Welcher Gehörschutz beim Rasenmähen? Dieser hier! 1. Dezember 2018 um 22:34

[…] aus Silikon ermöglichen nicht ganz so gut Dämmwerte, genügen jedoch vollkommen zum Rasenmähen. Dank ihrer Lamellen-Form können sie einfach in das Innenohr eingedreht werden. Auch sie lassen […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.