Skip to main content

Rasenmäher für Kleinstflächen

Die besten Rasenmäher für Kleinstflächen

Während Besitzer großer Rasenflächen vor allem mit dem Faktor Zeit und der Flächenleistung zu kämpfen haben, gibt es bei der Pflege von Kleinstflächen andere Probleme. Hier spielt es vor allem eine Rolle, wie groß die Geräte sind und wie einfach sie sich handhaben lassen. Zu große Mäher stoßen schnell mit Hindernissen zusammen und können manche Ecken überhaupt nicht erreichen. Auch in Sachen Preis ist es bei Kleinstflächen nicht notwendig, gleich ins oberste Regal zu greifen.

Rasenmäher für Kleinstflächen

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welche Rasenmäher für Kleinstflächen geeignet sind. Außerdem erfährst Du, was Du bei der Auswahl beachten solltest. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Rasenmäher für Kleinstflächen – 3 gute Modelle in der Übersicht

Bosch Rotak 32

Rasenmäher sehr kleine Flächen

Das Modell Rotak 32  ist der kleinste Elektro-Rasenmäher, den Bosch anbietet. Er wiegt lediglich 6,8 kg und verfügt über eine Schnittbreite von 32 cm. Damit ist er derart schmal und wendig, dass er auch durch engste Passagen in kleinen Gärten geführt werden kann. Er eignet sich ideal für den permanenten Einsatz an Hindernissen und Kanten, weil er an den Seiten mit einem Rasenkamm ausgestattet ist. Dieser richtet das Gras auf und führt es zum Sichelmesser aus Stahl.

Die Schnitthöhe lässt sich zentral, zwischen 2 und 6 cm, 3-fach verstellen. Eine Leistung von 1200 Watt klingt auf den ersten Blick nicht nach viel, reicht aber für Flächen bis 350 m² vollkommen aus. Dabei wird der Mäher sicherlich nicht in seiner Leistung einbrechen. Gras jenseits der 20 cm oder Rasen nach einem Sturzregen sollte man selbstverständlich nicht versuchen, zu mähen.

Der Fangkorb hat eine Größe von 31 Litern, was bei sehr kleinen Flächen ebenfalls ausreicht und Gewicht und Ausmaße einspart. Die Maße sind bei einem Rasenmäher für Kleinstflächen kein unwesentlicher Faktor. Zwischen dem Rasen und Hindernissen ist meist wenig Platz. Ein schmaler Mäher, wie der Rotak 32, lässt sich hier souverän und flexibel führen. Ein grober Benziner würde den Nutzer vor arge Probleme beim Wenden usw. stellen.

Das leichte Gewicht macht diesen Rasenmäher auch für Frauen und ältere Menschen empfehlenswert. Er kann jederzeit, ohne viel Kraft aufzuwenden, gewendet werden. Auch Steigungen sind kein Problem. An der Vorderseite befindet sich ein Tragegriff, welcher den Transport noch einfacher macht. Des Weiteren ist der Mäher angenehm leise im Betrieb und stört deshalb keine Nachbarn, Kleinkinder oder Tiere.

Nach der Arbeit kann der Rotak sehr platzsparend verstaut werden. Die Kundenmeinungen sind im Gesamten zwiegespalten. Der Rotak 32 kostet deutlich unter 100 €, weshalb es selbst Bosch nicht möglich ist, durch Massenfertigung nur solide Materialien einfließen zu lassen. Das Gerät hält in der Regel 2-5 Jahre. Bei Kleinstflächen ist von einer erhöhten Haltbarkeit auszugehen. Weil er eben so günstig ist, kaufen ihn viele Kunden dann erneut. Es gibt kaum vergleichbare Modelle, die so kompakt, leise und einfach zu schieben sind.

Gardena Classic 330

Rasenmäher für kleinste Flächen

Der Gardena Classic 330  ist ein kompakter Spindelmäher. Er braucht keinen Motor und ist deshalb mit einem Gewicht von 8,2 kg sehr leicht. Er funktioniert, indem sich die mit Messern besetzte Spindel beim Schieben dreht und die Halme an einem Gegenmesser entlangführt. Da das Gras auf diese Art und Weise wie eine Schere geschnitten wird, entsteht ein ganz besonders schönes Rasenbild. Viele Engländer pflegen ihren Rasen mit Spindelmähern. Mit einer Schnittbreite von 33 cm kann der Spindelmäher für Flächen bis 150 m² eingesetzt werden.

Die Schnitthöhe lässt sich zwischen 1,2 und 4,2 cm verstellen. Da ein Spindelmäher so schonend für die Halme ist, kann die Fläche mit ihm tiefer als üblich abgemäht werden. Es entsteht ein besonders präzises und ebenes Schnittbild, welches einem grünen Teppich mit der Zeit immer näher kommt. Da sich der Mäher sehr leicht bewegen und drehen lässt, eignet er sich optimal für kleinste Rasenflächen. Die Räder besitzen ein Spezialprofil, welches sie leichtgängig macht und den Rasen schont.

Damit ein Spindelmäher optimal funktionieren kann, sollte der Rasen mindestens 2 Mal pro Woche gemäht werden. Er wird dann dauerhaft kurzgehalten, womit der Rasen stets durchlüftet wird. Zu bedenken gilt es, dass ein Spindelmäher meist ohne Korb arbeitet. Der Rasen sollte dementsprechend nicht zu tief abgemäht werden, damit aus nicht so viel grobes Schnittgut entsteht. Dieses könnte dem Rasen den wichtigen Sauerstoff vorenthalten.

Das Messer ist sehr scharf und antihaftbeschichtet, weshalb kaum Rasenreste hängen bleiben. Nach dem Arbeiten kann der Classic 330 sehr kompakt verstaut werden, weil sich der Holm zweiteilen lässt. Außerdem kann er leicht am Griff auf mittlerer Holmhöhe getragen werden.

Auch dieser Mäher kostet deutlich unter 100 €. Die Kunden sind von diesem Spindelmäher überzeugt. Gardena beweist seit Jahrzehnten, dass sie hochwertige und funktionelle Gartengeräte herstellen können.

Grizzly ARM 2433-20

Rasenmäher für kleinste Gärten

Beim Grizzly ARM 2433-20  handelt es sich um einen kompakten Akku-Rasenmäher für kleinste Flächen. Er verfügt über eine Schnittbreite von 33 cm und einen Fangkorb mit 35 Litern Volumen (inkl. Füllstandsanzeige). Laut Hersteller eignet er sich damit für Rasenflächen bis 150². Angetrieben wird er von einem 24-Volt-Akku mit 3 Amperestunden (Ah). Eine Ladung genügt für 150 m². Mit Hilfe der Ladezustandsanzeige kannst Du jederzeit prüfen, wie hoch die Ladung ist. Die Schnitthöhe lässt sich zentral, zwischen 2,5 und 6,5 cm, verstellen.

Des Weiteren befinden sich an den Seiten Rasenkämme, welche das randnahe Gras erfassen und zum Messer führen. Zudem befindet sich ein Tragegriff zwischen Gehäuse und Fangkorb, womit das Tragen noch komfortabler wird.

Der Holm lässt sich an die Körpergröße anpassen und zur Lagerung einklappen. Damit sich der Mäher noch leichtgängiger bewegt, werden verhältnismäßig große Räder verbaut. Des Weiteren befindet sich ein Sicherheitsschalter am Griff, der es Kindern erschwert, den Mäher zu starten.

Insgesamt besitzt dieser Akku-Rasenmäher sehr gute Preismodalitäten. Er kostet mit einem Lithium-Ionen-Akku und einem Ladegerät nur knapp über 100 € und findet dennoch einen positiven Anklang bei den Kunden. Mit diesem Akku-Rasenmäher kommst Du in jede entlegene Ecke des Gartens und kannst selbst auf kleinstem Raum uneingeschränkt mähen.

Rasenmäher für Kleinstflächen – Diese Modelle stehen zur Auswahl

Spindelmäher

Spindelmäher schneiden das Gras wie eine echte Schere. Aus diesem Grund verletzt sich der Rasen nicht und es treten keine braunen Verfärbungen etc. auf. Die Spindel braucht zum Betrieb keinen Motor, sondern muss nur geschoben werden. Aus diesem Grund sind die Geräte sehr leicht und können auch von körperlich eingeschränkten Personen einfach bewegt werden.

Da sie leicht sind und nur 2 Räder besitzen, ist das Wenden mit keinerlei Anstrengung verbunden. Schmale Modelle können außerdem in jeder noch so kleinen Ecke den Rasen erfolgreich abmähen. Auch der Preis eines Spindelmähers ist überschaubar. Viele Exemplare kosten unter 100 Euro.

Des Weiteren sind Spindelmäher leise im Gebrauch und können deshalb auch zu ungewöhnlichen Zeiten verwendet werden, ohne Probleme mit den Nachbarn zu bekommen.

Ein Nachteil ist ihre geringe Flächenleistung, die hier aber natürlich nicht gefragt ist.

Akku-Rasenmäher

Kleine Akku-Rasenmäher sind sehr wendig und mobil. Sie wiegen unter 10 kg und lassen sich daher sehr einfach bewegen und manövrieren. Selbst in steilem Gelände kann man sie souverän handhaben. Sie sind ein guter Rasenmäher für Kleinstflächen, weil sie schmal sind und ohne Probleme an Hindernissen vorbeikommen.

Ihr Vorteil gegenüber einem Elektro-Rasenmäher ist das fehlende Kabel. Der Mäher kann oft gewendet und an zahlreichen Hindernissen vorbeigeführt werden, ohne sich zu verfangen. Der Nachteil eines Akku-Rasenmähers ist sein hoher Preis. Oben haben wir aber ein Modell aufgeführt, welches über einen sehr annehmbaren Preis verfügt.

Elektro-Rasenmäher

Elektro-Rasenmäher eignen sich ebenfalls für kleinste Flächen. Es gibt sehr kompakte und leichte Modelle, welche durch schmale Bereiche geführt werden können. Da sich die Geräte in einem kleinen Garten vermutlich immer in der Nähe eines Stromanschlusses befinden, ist die Kabellänge auch kein Problem. Durch das Kabel müssen keine Pausen durch leere Ressourcen eingelegt werden.

Als Nachteil stellt sich das Kabel dennoch heraus. Müssen viele Wendemanöver um Kurven und Hindernisse vollzogen werden, kann es schnell festhängen. Daher ist es ratsam, einen Elektro-Rasenmäher zu kaufen, wenn die Rasenfläche recht frei ist.

Rasenmäher für Kleinstflächen – Das sollten sie können

Auf einer kleinen Rasenfläche stellen Hindernisse schnell ein Problem für die Rasenpflege dar. Spielgeräte, Tische und Beete fallen hier sofort auf. Es entstehen zwangsläufig enge Passagen, weil der Platz begrenzt ist.

Solche Flächen lassen sich am besten mit schmalen und leichten Rasenmähern pflegen. Ein Rasenmäher, der höchstens 40 cm breit ist, kann in fast jede kleine Ecke und Ausbuchtung geschoben werden, um den Rasen abzumähen. Rasenmäher mit einer Schnittbreite bis 34 cm erfüllen diese Eigenschaft in der Regel.

Ein leichtes Gewicht spielt seinen Vorteil aus, wenn oft Richtungswechsel vorgenommen werden müssen. Bei einem schweren Benziner kann dies zu einer kräftezehrenden Angelegenheit werden.

Die Pflege von Kleinstflächen ist letztlich auch eine Preisfrage. Man braucht nicht so viel Geld in die Hand zu nehmen, weil viel Leistung in einem kleinen Garten schlichtweg nicht von Nöten ist.

Rasenmäher TestAkku Rasenmäher TestBenzin Rasenmäher TestElektro Rasenmäher TestMähroboter TestRasentraktor Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.