Skip to main content

Bandschleifer stationär

Empfehlenswerte Stand Bandschleifer

Bandschleifer haben sowohl im Gewerbe, als auch im Heimwerker-Segment ihre Daseinsberechtigung. Mit einer solchen Maschine kannst Du auf verschiedensten Oberflächen – wie z.B. Holz, Kunststoff oder Metall – Material abtragen. Agiert der Bandschleifer stationär, stellt sich bei der Nutzung ein besonders hoher Bedienkomfort ein. Hier muss nur das oftmals leichtere Werkstück von Dir an die Schleiffläche geführt werden. Selbst kompakte Werkstücke können an einem solchen Stand Bandschleifer präzise bearbeitet werden.

Bandschleifer stationär

Welcher Stand Bandschleifer eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Bandschleifer stationär – 3 Modelle in der Vorstellung

Einhell TC-US 400

Stand Bandschleifer Einhell

Die Werkzeuge der bayrischen Firma Einhell sind vor allem preisbewussten Heimwerkern ein Begriff. Ein günstiger Stand Bandschleifer des Herstellers ist der Einhell TC-US 400 .

Das Gerät muss zum Betrieb nicht am Arbeitstisch fixiert werden. Es wiegt 11 kg und steht auf einem breiten, gummierten Fuß. Neben dem 100 mm breiten Bandschleifer steht zusätzlich auch noch ein seitlicher Tellerschleifer zur Verfügung. Für beide Flächen liegt standardmäßig ein passendes Schleifband (80er Körnung) bei. Über einen seitlichen Schnellspanner gelingt es unkompliziert, das Band werkzeuglos zu spannen sowie bei Bedarf zu wechseln.

Generell gestaltet sich die Bedienung intuitiv. Du kannst den Ausleger im Winkel, senkrecht bis auf 90 Grad, verstellen. Für noch mehr Flexibilität sorgt die neigbare Tischablage am Tellerschleifer, zu welcher auch ein Queranschlag mit Winkelskala gehört. Durch die begrenzte Motorleistung von 375 Watt sollte man sich allerdings darauf beschränken, kompakte Werkstücke aus Holz o.ä. zu bearbeiten. Die Leistung genügt nicht für große Widerstände.

Alles in allem ist der Einhell TC-US 400 ein günstiger Bandschleifer für den stationären Betrieb. Er lässt sich sofort in Betrieb nehmen und bietet die Möglichkeit, sowohl am Bandschleifer, als auch am Tellerschleifer filigran arbeiten zu können. Einhell empfiehlt dieses Modell für den Modellbau. Die Kunden sind allerdings nicht immer von der Präzision der Winkelskala überzeugt.

Scheppach BTS 900

Holz mit Tellerschleifer Scheppach

Die Firma Scheppach stammt ebenfalls aus Bayern. Ein beliebter Stand Bandschleifer des Unternehmens ist der Scheppach BTS900 .

Dieses Modell verfügt ebenfalls über einen seitlichen Tellerschleifer, welcher im Durchmesser 150 mm bemisst. Die Lieferung erfolgt mit sämtlichem Zubehör, um direkt loslegen zu können. Dazu gehören ein Queranschlag mit Winkelskala, 3x Schleifpapier (2x Ersatz) sowie 3x Schleifband (2x Ersatz). Der 100 mm breite Bandschleifer bringt es auf eine Bandgeschwindigkeit von 7,3 m/s, was vergleichsweise hoch ist. Dementsprechend darf erwartet werden, dass sich ein schneller Arbeitsfortschritt einstellt.

Darüber hinaus können die Komponenten auch hier im Winkel verstellt werden. Dieser Umstand trifft sowohl auf den Band-Ausleger, als auch auf den seitlichen Arbeitstisch zu. Außerdem ist in Längsrichtung ein Absaugstutzen vorhanden. Es empfiehlt sich, jenen bei längeren Arbeiten an eine externe Absaugung anzuschließen. So bleibt die Werkstatt weitgehend frei von Schleifstaub.

selber machen

Note/Bewertung: Sehr gut (5 von 5 Sternen) im Oktober 2019

  • „Günstig muss nicht schlecht sein. Die Scheppach BTS 900 hat sich ihren Platz unter den besten Geräten redlich verdient. Der bürstenlose Motor mit 370 W zeigt sich leistungsstark. Ausreichend bemessen sind auch die Schleifflächen. Klare Kaufempfehlung.“

selbst ist der Mann

Note/Bewertung: Gut (4 von 5 Punkten) im Januar 2021

  • Pro: Ist vielseitig einsetzbar und verfügt über einen festen, sicheren Stand; perfekt um kleineren Werkstücken den richtigen Schliff zu verpassen.
  • Kontra: Schleifteller könnte etwas größer sein; Skala ziemlich klein geraten.
Insgesamt ist der BTS900 ein zurecht beliebter Stand Bandschleifer von Scheppach. Das Gerät besteht aus robustem Gussmetall und steht mit einem Gewicht von 16,5 kg überaus sicher. Das Magazin „selber machen“ hat diesen stationären Bandschleifer mit der Note „sehr gut“ bedacht. Der vorhandene Induktionsmotor ist leise und vibrationsarm. Zusätzlich wird Deine Lunge durch die Absaugvorrichtung vor Schleifstaub geschützt.

Metabo BS 175

Metall Metabo BS 175

Die deutsche Traditionsfirma Metabo ist in ihrem Auftreten vielleicht etwas unscheinbarer als beispielsweise Bosch oder Makita. Dennoch gehören die Werkzeuge des Herstellers zu den besten am Markt. Dies beweist auch der stationäre Bandschleifer Metabo BS 175 .

Dieser Stand Bandschleifer eignet sich gleichermaßen zur Bearbeitung von Holz wie ebenso von Metall. Er arbeitet mit einem 500-Watt-Induktionsmotor. Solche Motoren gelten als vergleichsweise leise und vibrationsarm. Der Bandschleifer erlaubt eine Arbeitsbreite von maximal 50 mm. Zudem kann der Ausleger stufenlos im Winkel, auf bis zu 90° senkrecht, verstellt werden.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein Absaugstutzen. Mit einem Innendurchmesser von 35 mm lässt sich  ein Alles-/Mehrzwecksauger problemlos anschließen. Das beiliegende Schleifpapier für den Seitenschleifer und das Schleifband für den Bandschleifer haben im Übrigen beide eine universelle 60er Körnung. Für eine hohe Sicherheit im Betrieb sorgen u.a. der Funkenschutz aus Glas und ein Wiederanlaufschutz.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Metabo BS 175 ein hochwertiger, stationärer Bandschleifer ist. Das Gerät ist nicht gerade preiswert, eignet sich dafür aber auch für das bedarfsgerechte Bearbeiten von Metall. Der 500W Induktionsmotor ist kraftvoll, läuft allerdings nach Kundenmeinung dennoch ruhig. Über das Zubehör von Metabo, wie z.B. Stand- und Wand-Einrichtungen, ergeben sich interessante Nutzungsmöglichkeiten. Die Kunden sind zu weiten Teilen zufrieden.

Bandschleifer stationär – Darauf solltest Du generell achten

Bauform

Stand Bandschleifer unterscheiden sich in ihrer Bauform grundlegend von handgeführten Modellen. Das Schleifband befindet sich hier logischerweise an der Oberseite und nicht unterseitig. Ein stabiler Stand wird über einen breiten Fuß gewährleistet, welcher teils am Arbeitstisch verschraubt wird. Entsprechende Löcher sind dann vorgebohrt.

Die Geräte für den privaten Gebrauch wiegen zumeist irgendwo zwischen 10 und 20 kg. Somit ist es alleine möglich, die Inbetriebnahme am Ort nach Wunsch durchzuführen. Ein hohes Eigengewicht trägt natürlich noch einmal zu einer erhöhten Stabilität bei. Der Platzbedarf kann konstruktionsbedingt recht individuell sein. Um komplikationsfrei und sicher arbeiten zu können, sollte zu allen Seiten ein gewisser Freiraum bestehen bleiben.

Besonders flexibel verwendbare Ausführungen haben zusätzlich einen Tellerschleifer. Außerdem ist es nicht selten möglich, den Arm des Bandschleifers variabel im Winkel zu verstellen.

Die Funktionsweise eines stationären Bandschleifers ist an dasselbe Prinzip wie bei mobilen Geräten angelehnt. Eine Antriebswalze setzt das Band in Bewegung. Eine justierbare Führungswalze sorgt im Folgenden dafür, dass das Band zentral läuft.

So mancher Hand-Bandschleifer kann im Übrigen auch zu einem stationären Modell umfunktioniert werden. Die EU hat in dieser Kategorie jedoch strenge Hürden angesetzt, weshalb u.a. Bosch von solchen flexiblen Geräten mittlerweile absieht. Makita bietet aber beispielsweise weiterhin Zubehör für die Montage am Tisch an. Eine zwingende Voraussetzung ist es jedoch, dass die eigentliche Oberseite des Bandschleifers hier eben ist. Er wird dann auf den Kopf gedreht und so fixiert, dass das Band die Oberseite darstellt.
Aus mobil wird stationär

Über Metall-Klemmen oder eine Metallplatte mit Löchern für Schrauben kann ein handgeführtes Modell zu einer stationären Bandschleifmaschine werden.

Größe der Schleiffläche

Das Längen- und Breitenmaß des Schleifbandes ist ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl. Es bestimmt schließlich, wie viel Oberfläche Du mit einer Bewegung schleifen kannst. Je größer die zu bearbeitende Oberfläche ist, desto länger und breiter sollte auch die Arbeitsfläche am Band sein.

Ein großer Stand Bandschleifer kann über ein 150 mm breites Band verfügen. Mit einem solchen Modell kannst Du also auch große Flächen zügig abtragen. Hinsichtlich Modellbau reichen hingegen auch deutlich schmalere Flächenmaße vollkommen aus.

Nicht selten ist es im Segment der stationären Bandschleifer außerdem möglich, den Ausleger im Winkel – teils senkrecht bis auf 90 Grad – zu verstellen.

Verstellbarer Ausleger

Durch einen verstellbaren Ausleger und einen seitlichen Tellerschleifer mit verstellbarer Ablage gestalten sich die Einsatzmöglichkeiten maximal vielseitig

Leistung & Bandgeschwindigkeit

Das Leistungsvermögen eines stationären Bandschleifers ist ebenfalls von Relevanz. Es muss zum gewünschten Aufgabenspektrum passen. Je mehr Widerstand zu erwarten ist, desto kraftvoller muss der Motor sein. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass das Band stehen bleibt.

Insbesondere für das Schleifen von Metall bedarf es einer ordentlichen Leistung. Weil das Gros der Stand Bandschleifer über den normalen Netzstrom (220-240V) betrieben wird, kannst Du als probaten Indikator die Wattzahl des Motors heranziehen. Zumeist bezieht sich jene allerdings erst einmal – in Form der Leistungsaufnahme – nur auf den Stromverbrauch.

Dennoch befördert eine vergleichsweise hohe Energieaufnahme auch am ehesten eine hohe Energieabgabe. Wie viel Energie zwischen Aufnahme und Abgabe erhalten bleibt, entscheidet der Wirkungsgrad des Motors. Durch mechanische Reibung und Wärme geht immer ein gewisses Potenzial verloren.

Kleine, stationäre Bandschleifer haben Motoren mit 500 Watt und weniger. Sie können bereits mit Metall klarkommen, sind grundsätzlich aber nur für das Schleifen kompakter Werkstücke geeignet. Profi-Geräte überschreiten hingegen teils 1000 Watt deutlich.

In diesem Zusammenhang sollte man außerdem der Bandgeschwindigkeit Beachtung schenken. Je höher sie ausfällt, desto mehr Material lässt sich pro Zeiteinheit abtragen. Gleichzeitig kann dadurch die Oberflächengüte weicher Oberflächen leiden. Lässt sich die Drehzahl des Bandschleifers und damit einhergehend auch dessen Bandgeschwindigkeit verstellen, kannst Du sowohl empfindliche als auch harte Flächen stets materialgerecht bearbeiten.

Handhabung

Eine unkomplizierte Handhabung ist bei der Nutzung eines jeden Werkzeugs natürlich wünschenswert. Stationäre Bandschleifer können dieser Anforderung nachkommen, wenn sie über einige, entscheidende Merkmale verfügen.

Vor der ersten Inbetriebnahme musst Du Dich auf einen adäquaten Standplatz festlegen. Die Standfläche sollte stabil sowie eben sein und Dir beim Arbeiten genügend Freiraum lassen.

Ein Stand Bandschleifer hat keinen Gasgebeschalter, welcher permanent gedrückt werden muss, sondern einen zentralen Einschalter (häufig grün gehalten) und einen zentralen Ausschalter (häufig rot gehalten). Das Band läuft also auf Knopfdruck an und schaltet sich auf Knopfdruck ab.

Der Bandwechsel gelingt werkzeuglos sowie sehr einfach, wenn ein Schnellspannhebel vorhanden ist. Durch diesen kannst Du das Band innerhalb kürzester Zeit erschlaffen lassen, um es abzunehmen.

Wird ein Werkstück an das Band geführt, solltest Du es während des Kontakts möglichst viel in Bewegung halten. Nur so kann verhindert werden, dass zu tiefe Schleifrillen und unregelmäßige Ergebnisse aufkommen.

Damit sich gute Ergebnisse einstellen, ist es außerdem wichtig, eine für das jeweilige Material angemessene Körnung zu verwenden. Je weniger Körner vorhanden sind, desto schneller und aggressiver stellt sich der Arbeitsfortschritt ein. Je mehr Körner vorhanden sind, desto sanfter wird die Oberfläche behandelt und desto feiner kann die Oberflächengüte gestaltet werden.

Die Körnung von Schleifpapier reicht von K16 (sehr grob) bis K240 (sehr fein). Oftmals streben die Hersteller „Allround-Kompromisse“ an, indem sie ein Blatt mit 80er Körnung in den Lieferumfang integrieren.

Zusatzfunktionen

Stationäre Bandschleifer können mit diversen Zusatzfunktionen aufwarten, welche den Komfort und die Einsatzmöglichkeiten verbessern. Einige haben wir bereits angesprochen. Besonders nützliche Funktionen stellen wir Dir nun noch einmal zusammengefasst vor.

Um den Arbeitsplatz möglichst frei von Schleifstaub zu halten, empfiehlt sich der Anschluss an einen externen Allessauger oder an eine selbst gebaute Absauganlage. Dazu wird ein Absaugstutzen benötigt, den manche Hersteller lobenswerterweise standardmäßig mit in den Lieferumfang packen.

Ebenfalls von Nutzen ist eine elektronische Drehzahlverstellung, was in dieser Kategorie allerdings selten möglich ist. Dadurch kannst Du mit ein und demselben Bandschleifer sowohl feinfühlig, als auch aggressiv vorgehen.

Wie bereits erwähnt, kann man den Stand Bandschleifer noch flexibler einsetzen, wenn seitlich ein Tellerschleifer angebracht ist. In den meisten Fällen spart man sich dadurch den Aufwand, den Band-Ausleger im Winkel verstellen zu müssen, denn jener ist standardmäßig waagerecht, während Tellerschleifer senkrecht ausgerichtet ist.

Sind akribische Arbeiten nach Maß gewünscht, kann außerdem ein Queranschlag mit Winkel-Skala am Tellerschleifer vorteilhaft sein. Dieser muss zu diesem Zweck aber natürlich akkurat stimmen, was leider nicht immer der Fall ist.

Sicherheit

Die Sicherheit für den Benutzer muss stets an erster Stelle stellen. Wer hier Kompromisse macht, schadet über kurz oder lang der eigenen Gesundheit. Sowohl der Hersteller, als auch der Anwender selbst können dazu beitragen, dass sich eine geringe Unfallgefahr einstellt.

Zunächst muss klar sein, dass der Umgang mit dem stationären Bandschleifer sachgemäß erfolgen sollte. Wie dies zu bewerkstelligen ist, zeigt die beiliegende Anleitung auf, die man aufmerksam lesen sollte.

Weiterhin muss passende Schutzkleidung angelegt werden. Dazu gehört auf jeden Fall eine Schutzbrille. Diese schirmt Deine Augen vor Schleifstaub sowie Funken ab. Da der Lärmpegel nicht selten bei über 90 dB liegt, ist es außerdem angebracht, Gehörschutz zu tragen.

Selbst mit aktiver Absauganlage hilft Dir zudem nur eine zusätzliche Staubmaske vollständig dabei, den gesundheitsschädlichen Schleifstaub nicht einzuatmen. Ohne Absaugung ist eine Atemschutzmaske ohnehin Pflicht.

Der Hersteller kann die Verletzungsgefahr reduzieren, wenn eine Motorbremse verbaut ist. Diese stoppt das Band beim Abschalten schnellstmöglich. Des Weiteren sollten selbstredend alle elektrischen Bereiche gut abisoliert sein.

Preis

Agiert der Bandschleifer stationär, sagt dieser Umstand für sich alleine noch nichts über den Faktor Kosten aus. Es gibt innerhalb dieser Kategorie nämlich sowohl günstige Modelle, als auch hochpreisige Ausführungen für den Profi-Bedarf.

Grundsätzlich erscheint es als sinnvoll, wenn sich der Preis am eigenen Anspruch orientiert. Dann besteht ein vergleichsweise geringes Risiko, enttäuscht zu werden. Je mehr Fläche Du pro Zeiteinheit bearbeiten möchtest und je größer der zu erwartende Widerstand ist, desto mehr sollte investiert werden.

Große Stand-Bandschleifer stellen eine Arbeitsbreite von 100 mm+ in Aussicht und haben teils einen über 1000 Watt leistenden Motor. Sie eignen sich bestens für den regelmäßigen Einsatz im Gewerbe, kosten jedoch auch mehrere hundert Euro.

Wenn Du in unregelmäßigen Abständen filigrane Arbeiten an kleinen Werkstoffen durchführen möchtest, kannst Du bei der Anschaffung am ehesten sparen. Hier kann ein Budget zwischen 100 und 150 Euro vielleicht schon in der Praxis zufriedenstellen.

Wo kaufen

Stationäre Bandschleifer lassen sich gleichermaßen Online wie ebenso im stationären Einzelhandel beziehen. Wo ein Kauf möglich ist, hängt auch entschieden vom Hersteller und dessen Händlernetzwerk ab – In den meisten Fällen findet kein Direktvertrieb des Anbieters an den Privatkunden statt.

Ein unkomplizierter Zugriff stellt sich über die Online-Marktplätze Amazon und eBay ein. Dort ist die Auswahl besonders groß und es kommen durch die Händler-Konkurrenz oft gute Angebote zustande. Neben dem Neukauf, ist es außerdem auf beiden Plattformen bei Bedarf möglich, gebrauchte Stand Bandschleifer zu erwerben.

Im lokalen Handel sind die bekannten Baumärkte eine gute Anlaufstelle. Zu nennen sind hierbei beispielhaft Obi, Bauhaus, Hagebau und Toom. Dort hast Du einen persönlichen Ansprechpartner bei der Hand, der Dich beraten kann. Ob der Bandschleifer nach Wahl am nächsten Standort zur Verfügung steht, kann auf den Baumarkt-Websites mittlerweile durch die Eingabe der eigenen PLZ häufig geprüft werden.

Bandschleifer stationär – Er ist mit Vor- & Nachteilen verbunden

Ein Stand Bandschleifer wartet mit gewissen Vorzügen auf. Diese liegen vor allem in der komfortablen und sicheren Handhabung begründet. Dennoch ist er nicht immer die richtige Wahl. Damit Du das Für und Wider stationärer Modelle komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahl unter verschiedenen Markenherstellern
  • Lieferung erfolgt in der Regel einsatzbereit
  • Ideal zum filigranen Bearbeiten kleiner Werkstücke geeignet
  • Flexibel Holz-, Kunststoff- und Metall-Oberflächen schleifen
  • Das Werkstück kommt zum Schleifer, wodurch die Handhabung vergleichsweise kräfteschonend ausfällt
  • Schnellspannhebel ermöglicht werkzeuglosen Bandwechsel
  • Nicht selten lässt sich der Ausleger flexibel im Winkel verstellen
  • Kann zusätzlich mit Tellerschleifer ausgestattet sein
  • Kleine Ausführungen arbeiten mit leisem sowie vibrationsarmem Induktionsmotor
  • Geringe Unfallgefahr (Im Vergleich zur handgeführten Bauform)

Nachteile

  • Üblicherweise mit recht kleinem Motor ausgestattet (Für großes Leistungspotenzial muss in dieser Kategorie tendenziell eher tief in die Tasche gegriffen werden)
  • Einsatzmöglichkeit beschränkt sich auf einen fixen Bereich (Wer draußen hier und da Schleifarbeiten vornehmen möchte, ist mit einem handgeführten Modell besser dran)

Video: Scheppach BTS900 Praxis-Erfahrungen




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.