Skip to main content

Bosch Akku Rasenmäher

Die besten Akkumäher von Bosch

Die Traditionsfirma Bosch wird weltweit geschätzt. Das Familienunternehmen verfügt in zahlreichen Branchen über eine ausgewiesene Expertise. Zum Angebot zählen auch Gartengeräte, wie beispielsweise Rasenmäher. Ein Bosch Akku Rasenmäher zeichnet sich durch eine geringe Lautstärke und einen umweltschonenden Betrieb aus. Zudem ist er recht leichtgewichtig. Dennoch können manche Modelle schon sehr leistungsfähig sein und selbst große Rasenflächen in einem angenehmen Zeitraum mähen. Bosch setzt auf eine Spannung von wahlweise 18 oder 36V.

Bosch Akku Rasenmäher

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher Akku Rasenmäher von Bosch eine gute Wahl ist. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Bosch Akku Rasenmäher – Diese Modelle sind zu empfehlen

Bosch CityMower 18

CityMower 18 Test Erfahrungen

Der kompakte Bosch Rotak 32 Li hat sich zu einem weltweiten Bestseller im Segment der Akkumäher entwickelt. Mit dem Modell Bosch CityMower 18 gibt es nun einen nochmal verbesserten Nachfolger.

Das Modell eignet sich optimal für die Pflege kleiner Flächen. Es verfügt über eine Schnittbreite von lediglich 34 cm und lässt sich daher auf engstem Raum noch wendig und agil manövrieren. Dass dabei kaum Kraft aufgewendet werden muss, gewährleistet das Gewicht von 9,9 kg. Ein 4 Ah Akku (18V) und ein passendes Ladegerät gehören direkt zum Lieferumfang. Die Flächenleistung für die Nutzung eines Akkus weist der Hersteller mit 300 m² aus.

Weil die Griffe höhenverstellbar sind, können kleine wie große Personen gleichermaßen in einer aufrechten Körperhaltung arbeiten. Rückenschmerzen lassen sich dadurch bestmöglich ausschließen. Da der Mäher auch an den Seiten mit Rasenkämmen ausgestattet ist, sind kaum Nacharbeiten erforderlich. Die Schnitthöhe lässt sich dreifach, zwischen 3 und 6 cm, anpassen. Darüber hinaus besteht der 31 Liter fassende Korb aus hartem Kunststoff, weshalb er sich zuverlässig füllen und entleeren lässt.

Insgesamt ist der CityMower 18 ein kompakter Akku Rasenmäher von Bosch. Er ist die Weiterentwicklung des Rotak 32 Li. Das Gerät zeichnet sich durch ein leichtes Gewicht und kompakte Ausmaße aus. Du kannst nahezu jeden entlegenen Winkel vollständig sowie kräfteschonend ausmähen. Weitere Highlights sind der an die Körpergröße anpassbare Holm und der formstabile Fangkorb. Die Kunden sind mit dem Modell zufrieden und bezeichnen es u.a. als wendig und leistungsfähig.

Bosch AdvancedRotak 36-660

AdvancedRotak 36-660

Die Akkumäher von Bosch können auch hohe Ansprüche zufriedenstellen. Eine gutes Beispiel ist in diesem Zusammenhang der Bosch AdvancedRotak 36-660 .

Der Mäher wird im Set zusammen mit zwei 36V-Akkus ausgeliefert. Ihre Spannung genügt definitiv, um auch über längere Zeit hohes Gras pflegen zu können. Die Schnittbreite beläuft sich auf 42 cm, weshalb sich Flächen bis ca. 660 m² in einem angenehmen Zeitraum pflegen lassen. Der zugehörige Fangkorb fasst bis zu 50 Liter und verfügt über eine praktische Füllstandsanzeige. Er besteht zudem aus klassischem Netzmaterial und kann daher zum Lagern zusammengefaltet werden.

Das Eigengewicht beschränkt sich auf moderate 16,5 kg. Damit sich der Umgang so komfortabel wie möglich gestaltet, kannst Du auch hier den Holm an Deine Körpergröße anpassen. Lobenswert hervorheben muss man außerdem die flexible Schnitthöhen-Verstellung. Sie kann zwischen 2,5 und 8 cm variiert werden. Der AdvancedRotak nimmt des Weiteren nicht nur Rasen zuverlässig auf, sondern auch Laub (LeafCollect-Messer vorhanden).

Alles in allem ist der AdvancedRotak 36-660 ein empfehlenswerter Akku Rasenmäher von Bosch. Er lässt sich universell auf kleinen und mittelgroßen Flächen einsetzen. Für einen hohen Komfort sorgen u.a. der höhenverstellbare Griff, die Füllstandsanzeige und die seitlich angeordneten Rasenkämme. Außerdem kommt die innovative ProSilence-Technologie zum Einsatz, welche die Geräuschkulisse auf ein Minimum beschränkt. Die 36V-Akkus entfalten dennoch genügend Power.

Bosch AdvancedRotak 36-850

Akkumäher AdvancedRotak 36-850

Normalerweise sind Akkumäher eher nicht für große Rasenflächen geeignet. Eine imposante Ausnahme macht das Modell Bosch AdvancedRotak 36-850 .

Dieses Modell ist der aktuell größte Akku Rasenmäher von Bosch. Das Gerät wartet mit einer Schnittbreite von 46 cm auf und bewältigt laut Hersteller Flächen bis 850 m² in einem annehmbaren Zeitraum. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist der langlebige 6 Ah Akku. Er besitzt eine Spannung von 36V, weshalb der Mäher auch bei längeren Arbeiten nicht in der Drehzahl einbricht. Wenngleich der Mäher etwas massiver wirkt, wiegt er nur 17,5 kg.

Dass Personen jedweder Körpergröße rückenschonend arbeiten können, gewährleistet das höhenverstellbare ErgoFlex-System. Auch hier lässt sich die Schnitthöhe weitreichend, zwischen 2,5 und 8 cm, verstellen (7-stufig). Dies gelingt unkompliziert über wenige Handbewegungen. Darüber hinaus sorgt das LeafCollect-Messer dafür, dass während des Betriebs auch Laub vom Untergrund aufgenommen werden kann.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der AdvancedRotak 36-850 ein hochwertiger Akku Rasenmäher für weitläufige Flächen ist. Dank einer Schnittbreite von 46 cm und einem 6 Ah Akku kommst Du komplikationsfrei voran. Für eine tolle Ergonomie sorgen der höhenverstellbare Holm und das leichte Gehäuse. Darüber hinaus verhält sich der Mäher leise und kann den Rasen in den unterschiedlichsten Höhen probat pflegen. Auch lange Halme werden stringent bewältigt.

Bosch Akku Rasenmäher – Darauf kommt es grundsätzlich an

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

Aktuell bietet die Firma Bosch 16 verschiedene Akku-Rasenmäher an, die entweder mit einem 18V-Akku oder einem 36V-Akku gespeist werden. Man die Geräte gemeinhin in 2 verschiedene Kategorien unterteilen:

  • Handgeführte Akkumäher
  • Rasenmäher Roboter

Handgeführte Akku Rasenmäher gelten als umweltschonende und leise Lösung, den Rasen zu pflegen. Ihr Elektromotor ist quasi wartungsfrei. Zudem genießt Du die maximale Bewegungsfreiheit und kannst jeden Ort nach Wunsch direkt ansteuern. Oftmals bestehen Akkumäher aus schlagfestem Kunststoff und sind relativ leichtgewichtig. Daher können sie auch von Frauen und betagten Senioren mühelos geführt werden. Die Reichweite kann allerdings nicht mit einem großen Benziner mithalten. Zudem musst Du Dir im Klaren sein, dass dieser Bautyp nicht für grob bewachsene Wiesen oder dergleichen gedacht ist.

Die Rasenmäher Roboter der Indego-Serie nehmen Dir weite Teile der Rasenpflege komfortabel ab. Du kannst Dich zwischenzeitlich anderen Dingen widmen. Bosch bietet in diesem Segment nur Lösungen für kleine und mittelgroße Gärten an. Die Geräte werden mit dem notwendigen Zubehör ausgeliefert und arbeiten vollkommen eigenständig. Von Nachteil sind der erhöhte Anschaffungspreis und der Aufwand beim Einrichten.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit, gehen wir in diesem Ratgeber nur auf handgeführte Akku Rasenmäher von Bosch ein.

Handhabung

Jeder Hersteller sollte sich in der Pflicht sehen, dem Anwender bei der Nutzung einen maximalen Komfort zu bescheren. In diesem Fall muss das Mähen keine leidige Angelegenheit sein und kann eventuell sogar Spaß machen.

Zunächst kann man festhalten, dass ein Akkumäher bequem auf Knopfdruck startet. Bei Bosch steht zu diesem Zweck ein roter Schalter am Griff parat.

Allem voran trägt ein leichtes Eigengewicht zu einem mühelosen Umgang bei. Ein Bosch Akku Rasenmäher wiegt selbst in der größten Ausführung noch unter 20 kg und lässt sich daher auch ohne Radantrieb komfortabel fortbewegen. Die kleinen Modelle wiegen mitunter sogar weniger als 10 kg, womit sie sehr gut für zierliche Frauen und betagte Senioren geeignet sind.

Zu einem hohen Komfort trägt außerdem der ErgoSlide-Holm bei. Dieser kann in der Höhe an Deine Körpergröße angepasst werden. Dadurch können Rückenbeschwerden präventiv bestmöglich verhindert werden.

Weiterhin sind die gummierten Griffe so geformt, dass sie eine gute Ergonomie versprechen. Der Verein Aktion Gesunder Rücken e.V. hat viele Akkurasenmäher von Bosch getestet und diese Ansicht unterstrichen.

Die Schnitthöhe lässt sich sehr einfach, an einem kleinen Schalter an der Oberseite des Gehäuses, verstellen. Mitunter ist das Spektrum für einen Akkumäher erstaunlich weitreichend.

Um den Transport zu vereinfachen und eine platzsparende Lagerung zu gewährleisten, kannst Du den Holm darüber hinaus komplett nach vorne umklappen.

Flächenleistung/Reichweite

Die Flächenleistung ist von einer entscheidenden Bedeutung. Sie muss zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Den größten Einfluss hat hier die Schnittbreite. Um weitläufige Flächen effizient und zügig pflegen zu können, brauchst Du ein eher breites Mähwerk. Für kleine und verwinkelte Gärten ist hingegen eher ein kompaktes Mähwerk zu empfehlen, da der Mäher dadurch auch auf engstem Raum besser manövrieren kann.

Ein Bosch Akku Rasenmäher verfügt über eine Schnittbreite zwischen 32 und 46 cm. Der Hersteller empfiehlt die Nutzung, je nach Modell, für Flächen von maximal 850 m².

Darüber hinaus hat die Akku-Kapazität Einfluss auf die Flächenleistung. Jene wird in der Einheit Ah (Amperestunden) ausgewiesen. Je höher der Wert ist, desto länger hält der Akku. Bosch bietet Akkus bis 6 Ah an.

Du kannst die Reichweite bei Bedarf beliebig erweitern, indem Du mehrere, vorgeladene Akkus bereithälst.

Fangkorb

Auch dem Fangkorb sollte man eine gewisse Beachtung schenken. Er kann entweder im Wesentlichen zu einem hohen Komfort beitragen oder aber regelmäßig für Komplikationen sorgen.

Das Fassungsvermögen sollte in einem adäquaten Verhältnis zur Größe der Rasenfläche stehen. Je weitläufiger die Fläche ist, desto größer muss auch der Korb sein. Ist dies nicht der Fall, fallen ständig Unterbrechungen zum Entleeren an. Dies verschlechtert nicht nur die Effizienz, sondern geht auch mit mehr körpereigenem Aufwand einher. Auf überschaubaren Flächen ist ein kleiner Korb ratsam, denn er trägt zu kompakten Ausmaße bei.

Ein Akku Rasenmäher von Bosch kann mit einem Fassungsvermögen zwischen 30 und 50 Litern aufwarten. Bei sehr ausgeprägten Pflegearbeiten kann es also durchaus zu einem erhöhten Aufwand kommen.

Nützlich ist sicherlich eine Füllstandsanzeige. Diese signalisiert Dir, wann der richtige Zeitpunkt zum Entleeren ist, sodass Du selbst nicht allzu aufmerksam sein musst.

Darüber hinaus sind moderne Fangkörbe häufig mit einem Hardtop ausgestattet. Dadurch füllen sie sich zuverlässiger und lassen sich schneller entleeren. Bei Bosch besteht der Hauptkörper teils dennoch aus Netzmaterial, weshalb er sich zur Lagerung zusammenfalten lässt.

Funktionalität

Ein Akku Rasenmäher von Bosch kann Dir einige Zusatzfunktionen anbieten, welche den Komfort verbessern und die Einsatzmöglichkeiten flexibler machen. Welche Funktionen besonders hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Das Messer kann an den Außenseiten über eine spezielle Wölbung verfügen (LeafCollect). Dadurch wird auch Laubwerk aufgewirbelt und in den Korb befördert.

Zudem befinden sich an den Seiten teils Rasenkämme. Diese richten auch das randnahe Gras zuverlässig auf und führen es zum Messer.

Die ProSilence-Technologie sorgt des Weiteren dafür, dass die Vibrationen bestmöglich im Inneren gedämpft werden.

Darüber hinaus kannst Du bei den größeren Modellen einen Mulchkeil nachrüsten. Dank diesem kann das Schnittgut als nährstoffreicher Dünger für die Grasnarbe wieder ausgeworfen werden. Der Mulch versorgt die Grasnarbe zusätzlich mit Flüssigkeit, was vor allem im Sommer von Relevanz sein kann.

Weiterhin praktisch ist sicherlich der Umstand, dass die Akkus auch in den anderen Akku-Tools von Bosch zum Einsatz kommen können.

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis zu Teilen Einfluss auf die Entscheidung. Ein Bosch Akku Rasenmäher ist in den neuen Ausführungen nicht mehr für unter 200 Euro erhältlich. Die Preise sind gerechtfertigt und rühren zu einem gewichtigen Anteil auch von der hochwertigen Lithium-Ionen-Technologie her. Aufgrund letzterer sind Akkumäher grundsätzlich hochpreisiger als elektrische Modelle mit Netzkabel. Wenn Du weitläufige Flächen pflegen möchtest, solltest Du ein Budget ab 500 Euro einplanen.

Im Allgemeinen sollten die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je größer die Flächenleistung ausfallen und je kräftiger der Motor sein soll, desto mehr muss man in der Regel investieren. Gleiches gilt für den Wunsch an eine lange Haltbarkeit.

Bosch Akku Rasenmäher – Er hat Dir viele Vorteile zu bieten

Die Akkumäher von Bosch warten mit diversen Vorzügen auf. Du genießt eine probate Auswahl aus Modellen für kleine, mittelgroße und große Rasenflächen. Selbst die leistungsfähigen Exemplare lassen sich kräfteschonend handhaben und verursachen während des Betriebs kaum Emissionen. Jeden Anspruch können die Geräte allerdings nicht zufriedenstellen. Damit Du das Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahlmöglichkeiten unter Modellen für kleine bis moderat-große Rasenflächen
  • Dank ErgoSlide kannst Du Holm optimal an Deine eigene Körpergröße anpassen, sodass Rückenbeschwerden bestmöglich verhindert werden können
  • Niedriges Gewicht und ergonomische Griffe gewährleisten kräfteschonenden Umgang
  • Rasenkämme führen auch randnahes Gras zuverlässig zum Messer
  • LeafCollect-Messer kann selbst Laub souverän in den Korb befördern
  • Schnitthöhe lässt sich teils umfassend, zwischen 2,5 und 8 cm, verstellen
  • Spannung von 36V bricht auch bei längeren Arbeiten im hohen Gras nicht ein
  • Größere Modelle sind mit Hardtop und zuverlässiger Füllstandsanzeige ausgestattet
  • Niedrige Geräuschkulisse, weshalb Stresslevel nicht leidet und kein Gehörschutz erforderlich ist
  • Umweltschonend im Betrieb
  • Akkus können auch in den zahlreichen, anderen Akku-Tools von Bosch Verwendung finden

Nachteile

  • Nicht für Flächen jenseits von 850 Quadratmetern geeignet
  • Im Vergleich zu Elektro-Geräten mit Netzkabel muss deutlicher Aufpreis eingeplant werden

Bosch CityMower 18 im Praxis-Test

> Gardena Spindelmäher

> Gardena Rasenroboter


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.