Skip to main content

Bosch Akku Rasentrimmer

Die besten Akku Trimmer von Bosch

Akku Rasentrimmer sind eine gute Möglichkeit, zügig sowie kräfteschonend enge Nischen und Winkel von überschüssigem Bewuchs zu befreien. Zu den bewährten Herstellern gehört hier u.a. das deutsche Traditionsunternehmen Bosch. Ein Bosch Akku Rasentrimmer kann durch ein leichtes Gewicht und eine einfache Handhabung überzeugen. Zudem verhält er sich angenehm leise sowie umweltschonend im Betrieb. Dennoch können es manche Modelle schon zuverlässig mit hartnäckigen Brennnesseln, Disteln und Binsen aufnehmen.

Bosch Akku Rasentrimmer

Welcher Akku Trimmer von Bosch zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Bosch Akku Rasentrimmer – 3 Modelle in der Vorstellung

Bosch EasyGrassCut 18-23

EasyGrassCut 18-23

Die neu aufgelegten Akku Rasentrimmer von Bosch sind vergleichsweise preiswert und kompakt. Eine besonders kräfteschonende Handhabung verspricht das Modell Bosch EasyGrassCut 18-23 .

Mit einem Eigengewicht von nur 2,1 kg ermöglicht der Trimmer auch Frauen und Senioren einen beschwerdefreien Umgang. Dazu tragen außerdem die weichen Griffe bei, von denen der vordere im Winkel an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Zum weiteren Lieferumfang zählen ein 2-Ah-Akku sowie ein passendes Ladegerät. Generell kannst Du alle 18V-Akkus von Bosch erfolgreich einsetzen. Weil der Motor nicht allzu viel Energie zieht, ist bei 2 Ah schon eine gute Laufzeit zu erwarten.

Gearbeitet wird mit einem Nylon-Faden, der eine Arbeitsbreite von 23 cm gewährleistet. Praktischerweise justiert er sich in seiner Länge eigenständig nach. Darüber hinaus kannst Du den Motorkopf drehen, um Rasenkanten präzise zu kürzen. Abgewinkelt werden kann der Kopf hingegen nicht. Weiterhin muss man sich hier bewusst sein, dass der Trimmer wirklich nur für Gras und andere, feine Gewächse gedacht ist.

Alles in allem ist der EasyGrassCut 18-23 ein beliebter sowie handlicher Akku Rasentrimmer von Bosch. Da er nur 2,1 kg wiegt, ist es auch nicht so tragisch, dass sich der Teleskop-Stiel nicht verstellen lässt. Dank des umfassenden Zubehörs kannst Du direkt loslegen und jeden noch so kleinen Winkel adäquat pflegen. Das Nylon-Faden-System steckt den Kontakt mit harten Objekten problemlos weg.

Bosch UniversalGrassCut 18-26

UniversalGrassCut 18-26 Test

Bosch ist darum bemüht, Dir eine hohe Ergonomie zu bieten. Es verwundert daher nicht, dass die Gartengeräte des Herstellers des Öfteren von Aktion Gesunder Rücken e.V. lobenswert hervorgehoben werden. Einen angenehmen Umgang verspricht auch der Akku Rasentrimmer Bosch UniversalGrassCut 18-26 .

Hier kannst Du den Teleskop-Holm flexibel in der Länge verstellen. Er ist bis zu 140 cm lang, sodass auch große Personen stets eine aufrechte Haltung einnehmen können. Dadurch wird das Risiko für Rückenschmerzen bestmöglich reduziert. Das Gerät wird mitsamt 18V-Akku sowie einem Ladegerät ausgeliefert. Zudem ist das Griff-System so geformt, dass sich ein ergonomischer Umgang einstellt. Über ein Fußpedal kann jenes im Winkel zum Motorkopf variabel verstellt werden.

Das Gewicht hält sich auch hier, mit 2,7 kg, in moderaten Gefilden auf. Weil sich die Schnittbreite des vorhandenen Nylon-Fadens außerdem auf 26 cm beläuft, darf eine solide Flächenleistung erwartet werden. Durch das IntelliFEED System verbleibt der Faden automatisch in seiner Länge, sodass Du nicht eigenständig nachjustieren musst. Ein Wechsel der Spule ist natürlich dennoch irgendwann erforderlich.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der UniversalGrassCut 18-26 ein empfehlenswerter Akku Rasentrimmer von Bosch ist. Er lässt sich optimal an Deine körperlichen Voraussetzungen anpassen, sodass sich ein müheloser Umgang einstellt. Für einen weiteren Komfort sorgen darüber hinaus die variabel einstellbare Neigung zwischen Stab und Motorkopf sowie die sich selbst nachjustierende Fadenspule. Die Kunden sind von diesem Trimmer zu weiten Teilen überzeugt.

Bosch AdvancedGrassCut 36

AdvancedGrassCut 36V

Auch für anspruchsvolle Herausforderungen hat Bosch den richtigen Akku Rasentrimmer parat. Ein leistungsfähiges Exemplar ist der Bosch AdvancedGrassCut 36 .

Dieser Trimmer arbeitet mit einem kräftigen 36V Akku, der separat erworben werden muss. Wie im unterstehenden Video zu sehen ist, bewältigt er auch dichten Bewuchs mit Brennnesseln und Disteln souverän. Da sich die Arbeitsbreite auf 30 cm beläuft, lassen sich mit dem Gerät ohnehin rasch umfassende Flächenarbeiten vornehmen. Weiche Griff-Flächen und ein verstellbarer Bügelgriff unterstützen Dich dabei.

Das gute Leistungsvermögen macht sich allerdings im Gewicht schon bemerkbar. Inklusive Akku wiegt dieser Trimmer 4,2 kg und ist damit schwerer als die zuvor vorgestellten Modelle. Auch der Holm lässt sich nicht in der Länge verstellen. Das ist allerdings weniger problematisch, weil er schon recht lang ist und das Griff-System ja verstellt werden kann. Der Faden kann im Übrigen auch hier seine Länge eigenständig halten.

Im Gesamten ist der AdvancedGrassCut 36 ein leistungsfähiger Akku Rasentrimmer von Bosch. Wenn Du wiesenartige Gefilde und etwas dickere Pflanzen zuverlässig trimmen möchtest, ist dieses Modell dafür die erste Wahl. Eine Arbeitsbreite von 30 cm und eine Akku-Spannung von 36V sorgen dafür, dass Du stringent vorankommst. Die Kunden sind von der Kraft überrascht, monieren mitunter jedoch das etwas höhere Gewicht.

Bosch Akku Rasentrimmer – Das solltest Du grundsätzlich beachten

Bauform

Gegenwärtig stellt die Firma Bosch 5 verschiedene Akku Trimmer her. Derartige Geräte konkurrieren grundsätzlich mit 2 weiteren Bauformen: Netzkabel-Trimmern und Benzin-Trimmern. Akku-Modelle haben in diesem Zusammenhang Vor- & Nachteile.

Der zum Einsatz kommende Elektromotor verspricht eine niedrige Geräuschkulisse, sodass der Gebrauch auch in sensiblen Umfeldern, wie in der Nähe von Krankenhäusern und Pflegeheimen, möglich ist. Zudem ist der Motor de facto wartungsfrei. Ein Öl- oder Zündkerzen-Wechsel ist hier niemals erforderlich.

Während die Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus umwelttechnisch umstritten ist, gewährleisten sie während des Betriebs definitiv eine niedrige Umweltbelastung. Es werden kaum Emissionen ausgestoßen und Du selbst musst keine ungesunden Abgase riechen.

Im Vergleich zu Netzkabel-Modellen genießt Du die maximale Bewegungsfreiheit. Du kannst jeden Ort nach Wunsch direkt ansteuern sowie Dein Wunschmodell sogar einfach in den Kofferraum laden und auswärts nutzen. Weil schlichtweg kein Kabel existiert, muss man sich auch keine Gedanken darum machen, jenes womöglich zu durchtrennen. Aufgrund des Akkus ist ein Akku-Trimmer allerdings etwas schwerer als ein Kabel-Trimmer.

Man muss allerdings festhalten, dass die Leistung eines Akku Rasentrimmers nicht mit den anderen Bauformen auf einer Ebene konkurrieren kann. Du solltest Dich im Voraus darauf einstellen, dass dieser Bautyp nur für Gras und andere, eher feine Gewächse geeignet ist.

Schneid-System

Das Herzstück des Rasentrimmers ist selbstredend sein Schneid-System. Bei einem Akku Rasentrimmer wird üblicherweise ein Nylon-Faden montiert. Auch Bosch setzt auf darauf. Im Vergleich zu Kunststoff- und Stahl-Messern gibt es sowohl Vor- als auch Nachteile.

Der Nylon-Faden ist gut dazu geeignet, direkt an harten Hindernissen, wie an Steinplatten und an Bäumen, zu arbeiten. Dort sorgt er nämlich nicht für Schäden und kann deshalb unterbrechungsfrei genutzt werden. Bei anderen Herstellern, die auf Kunststoff-Messer setzen, muss mit einem schnellen Zersplittern eben jener am Hindernis gerechnet werden.

Generell stellt der Faden Verschleißware dar. Er wird mit der Zeit immer kürzer und muss dann wieder verlängert werden, damit sich gute Schnittergebnisse einstellen. Manche Akku Trimmer von Bosch können dies eigenständig (IntelliFEED). Nach einer gewissen Zeit ist es dann außerdem erforderlich, die gesamte Spule auszutauschen.

Im Gegensatz zu einem Stahl-Messer, kannst Du mit einem Nylon-Faden keine dicken Äste oder dergleichen durchtrennen. Zu einem solchen Zweck solltest Du dann doch lieber auf einen Benzin-Trimmer setzen.

Die Schnittbreite bewegt sich bei einem Bosch Akku Rasentrimmer im Übrigen zwischen 23 und 30 cm. Während die kleinen Ausführungen für die präzise Pflege auf engstem Raum geeignet sind, empfiehlt sich das Modell AdvancedGrassCut 36 für umfassende Flächenarbeiten.

Leistung & Akku-Kapazität

Auch die Leistung ist von Bedeutung. Je größer der zu erwartende Widerstand ist, desto mehr Kraft muss der Motor aufwenden. Leider muss man festhalten, dass ein Akku Rasentrimmer im Allgemeinen nicht so leistungsfähig ist, wie es die anderen Bauformen versprechen. Das macht aber nichts, denn wie bereits erwähnt, ist der Aufsatz ohnehin nicht für das Durchtrennen sehr harter Objekte geeignet.

Ob Dein Wunschmodell leistungsfähig ist, erkennst Du anhand mehrerer Faktoren. Zunächst kannst Du Dir die Akku-Spannung vor Augen führen. Die 36V-Trimmer von Bosch sind tendenziell leistungsfähiger als die 18V- sowie 12V-Geräte.

Auch die Wattzahl kann das Leistungsvermögen andeuten. Sie definiert zwar in erster Linie den Stromverbrauch, doch eine hohe Energieaufnahme/Zeiteinheit kann ein verheißungsvolles Zeichen für mehr Power sein.

Darüber hinaus ist eine hohe Motordrehzahl im Betrieb von Vorteil. Zusammen mit den anderen Parametern unterstützt sie Dich dabei, ausdauernd ohne Leistungseinbußen gegen den unliebsamen Bewuchs vorzugehen.

Ebenfalls wichtig ist die Laufzeit des Akkus. Sie wird in der Einheit Ah (Amperestunden) ausgewiesen. Je höher der Wert ausfällt, desto länger ist der Dauerbetrieb möglich. Gleichzeitig steigt aber auch der Preis für den jeweiligen Akku. Wenn Du mehrere Akkus vorhälst, kannst Du die Laufzeit natürlich beliebig verlängern.

Handhabung

Jeder Hersteller sollte es als seine Pflicht sehen, Dir einen hohen Komfort in Sachen Handhabung zu bescheren. Nur dann fühlt sich die Arbeit mit dem Rasentrimmer nicht belastend an und kann gegebenenfalls sogar Spaß machen. Bosch ist genau darum bemüht.

Zu einem kräfteschonenden Umgang trägt natürlich in erster Linie ein leichtes Eigengewicht bei. Jenes beläuft sich bei einem Akku Rasentrimmer von Bosch stets auf unter 3 kg. Daher können auch Frauen und Senioren ermüdungsfrei vorankommen.

Weiterhin kann der Teleskop-Stiel zumeist in der Länge verstellt werden. Kleine wie große Personen können dann gleichermaßen eine aufrechte und dementsprechend rückenschonende Haltung einnehmen. Hinzu kommt teils die Möglichkeit, den Handgriff in der Position verstellen zu können.

Die Griff-Flächen sind allesamt gummiert, damit die Vibrationen des Motors auf ein Minimum reduziert werden können. Dieser Umstand verringert außerdem das Potenzial, dass sich Schwielen in den Händen bilden.

Zudem gelingt die Inbetriebnahme absolut unkompliziert. Du musst lediglich den Akku einsetzen und kannst bequem auf Knopfdruck loslegen. Ein lästiges Anziehen eines Seilzugs gibt es nicht.

Besonders interessant ist die Möglichkeit, den Motorkopf drehen zu können. Die Trimmer von Bosch können deshalb nämlich sowohl für die Pflege von freistehendem Bewuchs, von Rasenkanten, als auch für Hecken genutzt werden. Letztere sollten allerdings nicht über zu dickes Geäst verfügen.

Darüber hinaus wird der Nylon-Faden automatisch beim Auslösen des Schalters verlängert (Zieht sich eigenständig nach). Das ist praktisch, weil man sich hier das leidige Bücken erspart.

Lautstärke

Auch die Lautstärke ist bei der Arbeit im Garten kein zu unterschätzender Faktor. Ist sie übertrieben laut, fühlt sich eventuell nicht nur die Nachbar gestört, sondern zusätzlich kann auch Deine Gesundheit darunter leiden. Wie es sich mit der Geräuschkulisse verhält, erkennst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit db (Dezibel) ausgewiesen wird.

Ein Bosch Akku Rasentrimmer verhält sich im Betrieb lobenswert leise. Die kleinen Modelle bringen es gerade einmal auf 85 dB. Der Schallpegel am Ohr des Nutzers unterschreitet dann hier sogar 80 dB, womit Erwachsene auf jeden Fall keinen Gehörschutz anlegen müssen.

Generell sind Akku Trimmer recht leise. Dieser Umstand kommt nicht nur durch Fertigungsqualitäten zustande, sondern leider auch durch die Tatsache, dass ihr Motor eher ein schwaches Leistungspotenzial besitzt.

Preis

Der Preis sollte in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ein Bosch Akku Rasentrimmer ordnet sich im mittleren Preissegment ein. Je mehr Power Du erwartest und je höher die Flächenleistung ausfallen soll, desto mehr musst Du auch investieren.

Im Allgemeinen hängt der Preis nicht nur vom Hersteller und der Qualität ab, sondern auch vom Bautyp. Per se kann man nämlich sagen, dass Netzkabel-Geräte immer günstiger sind als Akku-Modelle. Letztere machen zusammen mit Ladegerät und Kabel stets ein dreistelliges Budget erforderlich.

Bosch Akku Rasentrimmer – Er bietet Dir viele Vorzüge

Die Akku Rasentrimmer von Bosch warten mit tollen Vorteilen auf. Sie lassen sich absolut ermüdungsfrei führen und stoßen keinen belästigenden Lärm aus. Zudem muss der Motor nicht gewartet werden. Jeden Anspruch kann diese Bauform allerdings nicht zufriedenstellen. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Bewährter Markenhersteller aus Deutschland
  • Du hast die Wahl zwischen Einzelgerät und Set mitsamt Zubehör, sodass jeder sparen kann, der bereits den passenden Akku und ein Ladegerät hat
  • Inbetriebnahme gelingt intuitiv sowie schnell (kein lästiger Zusammenbau)
  • Leichtes Gewicht sowie ergonomische Griffe sorgen für einen kräfteschonenden Umgang
  • Teleskop-Stab kann in der Höhe verstellt werden, sodass Du stets eine rückenschonende Haltung einnehmen kannst
  • 36V-Spannung kann es durchaus schon mit dickem Bewuchs, wie Disteln, aufnehmen
  • Maximale Bewegungsfreiheit, wodurch Arbeit in jedwedem Bereich stattfinden kann
  • Weil der Motorkopf angewinkelt werden kann, lassen sich sogar Hecken komplikationsfrei schneiden
  • Faden kann sich automatisch verlängern
  • Niedrige Lautstärke verhindert Stressgefühle sowie Lärmbelästigung im Umfeld
  • Elektromotor muss nicht gewartet werden
  • Verhältnismäßig umweltschonend im Betrieb
  • „All“ 12V- und 18V-Akkus können auch in den anderen Akku-Tools des Herstellers zum Einsatz kommen

Nachteile

  • Nicht für Astwerk und Wurzeln geeignet
  • Insbesondere kleine Ausführungen kommen recht schnell an ihre Grenzen

Bosch AdvancedGrassCut 36 im Praxis-Test

> Bosch Rasenmäher

> Bosch Akku Rasenmäher

> Bosch Mähroboter

> Bosch Akku Heckenschere

> Bosch Grasschere

> Einhell Rasentrimmer

> Gardena Akku Rasentrimmer


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.