Skip to main content

Bosch Akkuschrauber 12V

Das sind die besten Modelle der 12V-Klasse

Akkuschrauber sind im Heim- und Handwerker-Bereich aus keiner Ausrüstung wegzudenken. Es handelt sich dabei wohl um die beliebtesten Elektrowerkzeuge von allen. Ein renommierter Hersteller ist in diesem Segment die deutsche Traditionsfirma Bosch. Besonders handlich ist ein Bosch Akkuschrauber mit 12V. Derartige Ausführungen bringen oftmals inklusive Akku weniger als 1 kg auf die Waage und besitzen zudem ein sehr kompaktes Gehäuse. Dennoch kann ein universelles Einsatzspektrum wahrgenommen werden.

Bosch Akkuschrauber 12V

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher 12V Akkuschrauber von Bosch eine gute Wahl ist. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Bosch Akkuschrauber 12V – Diese Modelle sind zu empfehlen

Bosch GSR 12V-15

GSR 12V-15 Test

Die 12V Akku-Schrauber von Bosch sind ziemlich beliebt. Ein unangefochtener Bestseller ist dabei der Bosch GSR 12V-15 .

Das Gerät gehört der Professional-Serie an und ist dementsprechend für den Dauereinsatz unter anspruchsvollen Bedingungen geeignet. Bei Amazon gibt es ca. 6000 Rezensionen, von denen die Mehrzahl positiv ist, und verschiedene Sets im Angebot. Inklusive Akku wiegt der Schrauber moderate 950 Gramm. Dementsprechend lässt er sich komfortabel führen. Praktischerweise gehören gleich zwei 2-Ah-Akkus zum Lieferumfang, sodass Du für einige Zeit unterbrechungsfrei arbeiten kannst.

Obwohl der Akkuschrauber leichtgewichtig und nur 17 cm lang ist, lassen sich bis zu 10 mm große Löcher in Stahl bohren. Dafür sorgt ein Drehmoment von 30 Nm. Die zur Anwendung kommenden Schrauben dürfen einen Durchmesser von maximal 7 mm haben. Dass sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten wahrnehmen lassen, gewährleisten 2 Gänge und 21 verschiedene Drehmoment-Stufen. Es ist also ebenfalls möglich, sanft in Holz zu bohren.

Alles in allem ist der GSR 12V-15 ein zurecht beliebter 12V Akkuschrauber von Bosch. Er kann bereits harten Belastungen ausgesetzt werden, wiegt aber dennoch weniger als 1 kg und ist überaus handlich. Im umfassenden Set gehört gleich alles zum Lieferumfang, um loslegen zu können – inklusive Tasche zum Transport und Verwahren. Highlights sind u.a. die vorderseitige LED-Beleuchtung, die Kapazitäts-Anzeige und das Akkuschutz-System.

Bosch EasyDrill 1200

EasyDrill 1200

Auch beim Markenhersteller Bosch finden sich durchaus mal preiswerte Angebote. Ein günstiger 12V Akkuschrauber des Herstellers ist der Bosch EasyDrill 1200 .

Dieses Modell gehört der DIY-Serie an. Es ist also für moderate Aufgaben und den sporadischen Einsatz gedacht. Im Heimgebrauch ist das Gerät demnach eine gute Wahl. Es wiegt federleichte 940 g und lässt sich auf engstem Raum noch souverän führen. Je nach Wahl, gehören gleich zwei 1,5-Ah-Akkus zum Lieferumfang oder das Modell wird im Einzelnen ausgeliefert. Zu beachten gilt es in diesem Zusammenhang, dass nur die 12V ALL-Serie passend ist. Professional-Akkus sind hier nicht verwendbar.

Auch dieser Akkuschrauber verfügt über ein 10 mm Schnellspannbohrfutter, weshalb sich Bits und Bohrer zügig sowie komplikationsfrei austauschen lassen. Das Drehmoment lässt sich in 20 Stufen – auf bis zu 30 Nm – regulieren. Im Gegensatz zum zuvor vorgestellten Modell, kannst Du jedoch nur maximal 6 mm dicke Schrauben verwenden. Außerdem können lediglich 8 mm große Löcher in Stahl gemacht werden. In Holz sind es hingegen probate 20 mm.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der EasyDrill 1200 ein günstiger 12V Akkuschrauber von Bosch ist. Er eignet sich bestens für den gelegentlichen Einsatz im Heimwerker-Segment. Die Handhabung gestaltet sich absolut kräfteschonend. Insbesondere feine Bohrungen in Holz, Kunststoff und Metall lassen sich nach Maß vornehmen. Hinzu kommen normale Schraubarbeiten. Die Kunden sind vom Preis-/Leistungsverhältnis sehr angetan.

Bosch GSR 12V-35

GSR 12V-35

Dass Bosch Qualität und Leistung kann, stellt der 12V Akkuschrauber Bosch GSR 12V-35 eindrucksvoll unter Beweis.

Hier holt Bosch aus einem 12V-Akku ein Drehmoment von bis zu 35 Nm raus. Damit ist dieser Akkuschrauber unter alles Ausführungen in diesem Segment am stärksten. Du kannst bis zu 32 mm große Löcher in Holz sowie bis zu 10 mm große Löcher in Stahl bohren. Außerdem dürfen bei diesem Modell Schrauben bis zu einem Durchmesser von 8 mm Verwendung finden. Es kommt ein bürstenloser Motor zum Einsatz, womit zusätzlich eine lange Haltbarkeit erwartet werden kann. Dazu trägt sicherlich auch das Getriebe aus Vollmetall bei.

Des Weiteren wird der Komfort durch eine LED-Beleuchtung und einen Metall-Clip erhöht. Durch letzteren ist es beispielsweise möglich, das Gerät in den Gürtel oder eine Leiter einzuhängen. Gemeinhin mangelt es nicht an Ausstattung. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang u.a. die Kapazitätsanzeige des Akkus. Darüber hinaus werden der Akku sowie Motor präventiv vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung geschützt.

Insgesamt ist der GSR 12V-35 ein hochwertiger 12V Akkuschrauber von Bosch. Er wartet mit einem großen Leistungspotenzial auf und ist ein treuer Wegbegleiter beim täglichen Einsatz im Handwerk. Du kannst die Kraftentfaltung flexibel dosieren und auch schon etwas größere Löcher in Holz, Kunststoff und Co. bohren. Außerdem lassen sich bis zu 8 mm dicke Schrauben eindrehen. Die Kunden sind zu weiten Teilen begeistert.

Bosch Akkuschrauber 12V – Darauf solltest Du bei der Auswahl achten

Auswahlmöglichkeiten & Antrieb

Aktuell bietet Bosch 8 verschiedene Akkuschrauber mit 12V-Akku an. Diese gehören entweder zur blauen Professional-Serie (Für den regelmäßigen Einsatz unter schwierigen Bedingungen) oder zur grünen DIY-Serie (Preiswerte Ausführungen für die gelegentliche Anwendung zuhause).

Gemeinhin konkurriert der 12V-Antrieb mit weiteren Elektro-Spannungen: 3,6V, 18V und 36V. Erst ab einer Spannung von 12V ist überhaupt ein Bohrfutter verbaut, weshalb derartige Geräte viel flexibler als 3,6V-Modelle sind. Obwohl sich die Ausmaße und das Gewicht in Grenzen halten, lassen sich außerdem bereits in Stahl solide Löcher machen.

Beim Akku setzt Bosch ausschließlich auf die Lithium-Ionen-Technologie. Der Akku und das Ladegerät sind dabei nicht selten teurer als das eigentliche Werkzeug. Dafür haben Dir derartige Akkus tolle Vorzüge zu bieten. Sie besitzen keinen Memory-Effekt und halten daher sehr lange. Weil die Energiedichte hoch ist, können zusätzlich Gewicht sowie Maße eingespart werden. Außerdem findet nur eine geringe Selbstentladung statt.

Der Motor kann in dieser Kategorie entweder bürstenlos sein oder klassisch mit Kohlebürsten arbeiten. Letzteres birgt tendenziell einen Preisvorteil. Durch die Reibung der Bürsten geht allerdings Leistung verloren. Darüber hinaus muss nur ein bürstenloser Motor wirklich gar nicht gewartet werden.

Leistung

Das Leistungsvermögen ist natürlich von einer entscheidenden Bedeutung. Es muss nicht zwingend hoch ausfallen, jedoch auf jeden Fall zum gewünschten Einsatzspektrum passen. Im Bereich der Akkuschrauber gibt es verschiedene Parameter, die auf das Kraftpotenzial hindeuten.

Zum ein- und ausdrehen von Schrauben lohnt sich ein Blick auf das Drehmoment. Jenes wird in der Einheit Nm (Newtonmeter) ausgewiesen. Je größer der Wert ausfällt, desto besser. Insbesondere wenn Du mit langen Schrauben arbeiten möchtest und/oder verrostete Exemplare stets souverän lockern willst, solltest Du hier aufmerksam sein.

Praktischerweise werden die maximalen Bohrdurchmesser bei jedem 12V Akkuschrauber von Bosch ausgewiesen. In der Spitze können bis zu 32 mm große Löcher in Holz, sowie bis zu 10 mm große Löcher in Stahl gemacht werden.

Auch die Akku-Spannung an sich ist ein Verheiß für die Leistung. Und da jene eben auf 12V limitiert ist, kann man keine Wunder erwarten. Es reicht dennoch, um bis zu 8 mm dicke Schrauben zuverlässig zu versenken.

Bohrfutter

Bei den 12V Akkuschraubern setzt Bosch konsequent auf ein Schnellspannbohrfutter. Die Spannweite bewegt sich zwischen 1 und maximal 10 mm. Diese Aufmachung geht mit vielen Vorteilen einher. Du kannst die Bits und Bohrer beispielsweise mit einer Hand wechseln, indem Du den Drehmechanismus lockerst und wieder anziehst.

Darüber hinaus gelingt der Aufsatzwechsel stets ohne den Einsatz separaten Werkzeugs. Dank AutoLock rastet der Bohrer zuverlässig und für den Anwender wahrnehmbar ein (Automatische Spindelarretierung).

Handhabung

Jeder Hersteller sollte dem Anwender einen hohen Bedienkomfort ermöglichen. Nur dann kann man sich voll und ganz der anstehenden Aufgabe widmen und lange beschwerdefrei agieren. Bosch kommt dieser Anforderung sehr gut nach.

Am besten trägt selbstredend ein leichtes Gewicht zu einem kräfteschonenden Umgang bei. Die 12V Akkuschrauber von Bosch wiegen selbst mitsamt Akku teils unter 1 kg. Dementsprechend lassen sie sich auch bei Arbeiten über Kopf noch mühelos sowie kontrolliert führen.

Weiterhin sind die Griffelemente ausnahmslos gummiert und gemustert. Dadurch kannst Du sicher und fest greifen, ohne dabei Druckgefühle oder Schwielen in der Innenhand befürchten zu müssen.

Weil 12V-Ausführungen außerdem sehr kompakt ausfallen (immer unter 20 cm lang), lassen sie sich auch in beengten Nischen und schwer zugänglichen Bereichen in der Regel komplikationsfrei verwenden.

Die Handhabung gelingt – wenn man schon einmal mit einem Akku-Tool gearbeitet hat – absolut intuitiv.  Du kannst den Akku mit einer Handbewegung einsetzen und über den Fingerdruck am Gasgebeschalter die Drehzahl variieren. Eindeutige Symbole helfen Dir dabei, weitere Verstellmöglichkeiten sofort wahrzunehmen.

Funktionalität

Ein 12V Akkuschrauber von Bosch kann mit vielen Funktionen aufwarten, welche den Komfort und die Flexibilität noch einmal verbessern. Welche besonders hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Das Drehmoment lässt sich zumeist klassisch – über ein Drehen des Vorwahlrings – einstellen. Zudem kannst Du bei den DIY- wie bei den Professional-Geräten gleichermaßen zwischen dem 1. und dem 2. Gang wählen. Während im ersten Gang die maximale Power bereitsteht, sind im 2. Gang hohe Drehzahlen für filigrane Bohrungen abrufbar.

Der Rechts- und Links-Lauf wird über einen seitlichen Schalter umgestellt. Auch eine neutrale Nullstellung kann vorhanden sein, in welcher der Schrauber dann gar nicht anläuft.

Dass sich auch eigentlich dunkle Bereiche zuverlässig bearbeiten lassen, gewährleistet eine vorderseitige LED-Beleuchtung. Jene erhöht gleichzeitig auch den Aspekt der Sicherheit.

Ebenfalls von Nutzen ist ein seitlicher Metall-Clip, dank dem Du Deinen 12V Akkuschrauber z.B. an einer Leiter sicher aufhängen kannst.

Darüber hinaus achtet Bosch darauf, dass der Motor und der Akku lange halten. Kommt es zu einer übermäßigen Beanspruchung, schaltet sich der Akkuschrauber präventiv ab. Gleiches gilt bei der Gefahr einer Tiefentladung.

Komfortabel ist des Weiteren die Akku-Kapazitäts-Anzeige. Du kannst die verbleibende Kapazität jederzeit einsehen, wodurch negative Überraschungen in dieser Hinsicht ausgeschlossen werden können.

Etwas besonderes ist zweifelsfrei auch die Tatsache, dass die 10,8V Geräte bei Bosch Professional mit den 12V-Geräten der Professional-Serie kompatibel sind.

Preis

Sicherlich hat auch der Preis Einfluss auf die Entscheidung. Ein Akkuschrauber von Bosch kann im Einzelnen schon überraschend preiswert sein – sofern bereits ein Akku und ein Ladegerät vorhanden sind. Ansonsten erfordern Lithium-Werkzeuge, im Vergleich mit Kabel-Tools, immer einen gewissen Aufpreis. Bei Bosch ist dieser gerechtfertigt, denn es kommen bei der 12V-Serie bereits bürstenlose Motoren zum Einsatz, dank denen u.a. bis zu 10 mm große Löcher in Stahl gebohrt werden können.

Generell sollte sich der Preis in einem fairen Verhältnis zur eigenen Erwartungshaltung bewegen. Je größer der Bohrdurchmesser in harten Materialien ausfallen soll und je mehr Flexibilität Du gemeinhin erwartest, desto mehr musst Du auch investieren. Mit einem hohen Budget steigt zumeist auch die Haltbarkeit merklich an.

Bosch Akkuschrauber 12V – Er hat Vor- & Nachteile

Die 12V Akkuschrauber von Bosch haben Dir viele Vorteile zu bieten. Sie sind sehr handlich und entfalten dennoch genügend Power, um 6-8 mm dicke Schrauben in Stahl zu versenken. Für jede Anwendung sind die Geräte allerdings nicht die passende Wahl. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Bewährter Traditionshersteller aus Deutschland
  • Leichtes Gewicht von weniger als 1 kg ermöglicht mühelose Handhabung oberhalb der Schultern
  • Gehäuse ist weniger als 20 cm lang, weshalb Schrauber auch in beengten Nischen agil geführt werden kann
  • Schnellspannbohrfutter erlaubt unkomplizierten Bit- und Bohrer-Wechsel
  • Drehzahl und Drehmoment lassen sich feinfühlig an jeweilige Aufgabe anpassen
  • Optimale Lösung für das präzise Bohren kleiner Durchmesser sowie zum Schrauben in unterschiedlichen Materialien
  • Über LEDs wird jeder noch so abgelegene Bereich hell erleuchtet
  • Gürtelclip aus Metall erleichtert das Tragen sowie Verstauen
  • Getriebe aus Vollmetall gewährleistet lange Haltbarkeit (Nur bei Professional-Modellen vorhanden)
  • Motor und Akku werden vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung zuverlässig geschützt
  • Akkus besitzen Kapazitäts-Anzeige
  • Das 12V-Ökosystem lässt sich in zahlreichen, weiteren Akku-Tools von Bosch universell einsetzen

Nachteile

  • Es lassen sich maximal 8 mm dicke Schrauben versenken
  • Für große Widerstände im Gewerbe reicht die Leistung tendenziell dann doch noch nicht aus

Bosch GSR 12V-35 im Praxis-Test

> Makita Akku Schlagbohrschrauber

> Makita Akku Schlagschrauber


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.