Skip to main content

Bosch Tischkreissäge

Die besten Tischkreissägen von Bosch

Die Heim- und Handwerker-Tools von Bosch genießen einen weltweiten Zuspruch. Dieser Umstand kommt nicht von ungefähr, denn die Geräte haben sich schon in zig Situationen bewiesen. Das gilt auch für die Tischkreissägen des Traditionsunternehmens. Eine Bosch Tischkreissäge lässt sich komfortabel handhaben, ist aber dennoch für harte Bedingungen im Gewerbe geeignet. Neben diversen, blauen Professional-Ausführungen, gibt es mit dem Modell AdvancedTableCut 52 auch noch ein vergleichsweise preiswertes Modell für daheim.

Bosch Tischkreissäge

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welche Tischkreissäge von Bosch zu empfehlen ist. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Bosch Tischkreissäge – Diese Modelle sind eine gute Wahl

Bosch Professional GTS 635-216

Professional GTS 635-216 Test

Normalerweise sind die Werkzeuge der blauen Professional-Serie recht hochpreisig. Im Bereich der Tischkreissägen hat Bosch aber ein etwas günstigeres Modell für Heimwerker herausgebracht. Dieses mündet in der Bosch GTS 635-216 .

Die Tischkreissäge wird zusammen mit einem 216-mm-Blatt ausgeliefert, von dem auch die Modellbezeichnung abgeleitet wird. Sie wiegt moderate 22 kg und lässt sich über gummierte Griff-Flächen kräfteschonend tragen. Zudem nimmt die Säge wenig Platz ein. Dank der ausziehbaren Tischverbreiterung, lässt sich in der Praxis dennoch eine Ablagefläche von bis zu 50×66 cm nutzen. Die Lieferung erfolgt ohne Untergestell – Bosch bietet hier bei Bedarf aber separat passende Lösungen an.

Trotz des vergleichsweise niedrigen Preises, sind der Parallel- und der Winkelanschlag robust verarbeitet. Wie das untenstehende Video aufzeigt, kannst Du davon ausgehen, auf einen halben Millimeter präzise arbeiten zu können. Die maximale Schnitt-Tiefe beläuft sich auf 70 mm. Bei Gehrungsschnitten mit einer 45° Neigung sind es bis zu 50 mm. Außerdem lässt sich eine Absaugung anbringen.

Im Gesamten ist die GTS 635-216 eine sehr beliebte Tischkreissäge von Bosch. Sie verspricht eine hohe Präzision zu einem moderaten Preis. Außerdem lassen sich auch große Werkstücke bereits souverän bearbeiten, wie das untenstehende Video zeigt. Highlights sind u.a. die mobilen Einsatzmöglichkeiten und das leichte Gewicht. Zwecks Transport, kann das Kabel seitlich an einem Halter aufgehängt werden. Die Kunden sind mit dieser Bosch Tischkreissäge zu weiten Teilen zufrieden.

Bosch Professional GTS 10 XC

GTS 10 XC Bosch

Seit jeher kann die Professional-Serie auch höchste Ansprüche zufriedenstellen. Das Top-Modell unter den Tischkreissägen ist bei Bosch die Bosch GTS 10 XC .

Diese Tischkreissäge wartet mit einigen Besonderheiten auf. Zu nennen ist in diesem Zusammenhang u.a. die Konstant-Elektronik (Constant Speed). Jene erkennt den Widerstand und passt die Drehzahl an, sodass harte wie weiche Werkstoffe adäquat gesägt werden können. Die Schnitt-Tiefe beläuft sich bei einer 90° Neigung auf bis zu 79 mm. Dass ordentlich Power zur Verfügung steht, gewährleistet der verbaute 2100W-Motor. Außerdem ist eine umfassende Arbeitsfläche vorhanden, die nach rechts sowie nach vorne ausgezogen werden kann.

Des Weiteren arbeitet dieses Modell mit einem 254-mm-Sägeblatt. Über die Arretierung lässt sich das Blatt sicher einsetzen und wechseln. Hervorheben kann man zudem den integrierten Schiebeschlitten und den vorhandenen Spaltkeil. Dank letzterem können verdeckte Schnitte ausgeführt werden. In Sachen Sicherheit ist darüber hinaus das volle Arsenal – vom Sanftanlauf bis zur Motorbremse – verbaut.

Alles in allem ist die GTS 10 XC eine hochwertige Tischkreissäge von Bosch. Sie ist leistungsfähig und besitzt eine Arbeitsfläche von bis zu 640×705 mm. Dementsprechend lassen sich auch große Balken und Bretter bedarfsgerecht bearbeiten. Die Verarbeitungsqualität reicht außerdem für harte Beanspruchungen auf der Baustelle aus. Weitere Highlights sind die umfassende Sicherheits-Technik, welche Gerät und Anwender vor Schäden bewahrt, und die sich selbst regulierende Elektronik. Die Kunden sind zu weiten Teilen begeistert.

Bosch Advanced Table Cut 52

Advanced Table Cut 52

Nicht immer muss eine Tischkreissäge besonders kraftvoll sein – das hängt ganz vom gewünschten Einsatzspektrum ab. Für Modellbauer und Bastler eignen sich kleine Ausführungen besser. Eine kleine Tischkreissäge von Bosch ist die Bosch AdvancedTableCut 52 .

Dieses Gerät gehört unverkennbar zur DIY-Serie und ist nur für den Heimgebrauch gedacht. Die Tischkreissäge wiegt federleichte 8,5 kg und lässt sich deshalb auch von Frauen und Senioren komfortabel am gummierten Griff tragen. Dass sie für filigrane Arbeiten gut geeignet ist, lässt sich an der Leerlaufdrehzahl von bis zu 8200 Umdrehungen erkennen. Selbst weiche und dünne Materialien dürften bei der Bearbeitung nicht splittern/ausfasern.

Der 550W-Motor passt zum Nano-Sägeblatt. Letzteres ermöglicht eine Schnitttiefe von bis zu 52 mm und ist, neben Weichholz, auch für synthetische Stoffe, wie PVC, nutzbar. Damit Du beim Bearbeiten kleiner Stücke nicht zu nahe an’s Blatt kommst, sind ein Schiebestock und eine Zugfunktion vorhanden. Die Aufmachung des Blattes erlaubt außerdem einen wartungsfreien Umgang – ist es verschlissen, wird es gewechselt (Ausrichten usw. ist nicht nötig). Weil auch dieses Modell mit einem Winkelanschlag daherkommt, kannst Du jederzeit Gehrungsschnitte vornehmen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die AdvancedTableCut 52 eine handliche Tischkreissäge von Bosch ist. Sie lässt sich auch in beengten Garagen, Kellern und sonstigen Hobby-Räumen aufstellen. Generell steht dem mobilen Einsatz, aufgrund des leichten Gewichts, nichts im Wege. Während das Gerät für feine Materialien mit seiner hohen Umdrehungszahl und einem Schiebestock prädestiniert ist, kommen große Werkstücke hier nicht in Frage. Die Kunden sind vom Schnittbild nicht immer überzeugt.

Bosch Tischkreissäge – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Auswahlmöglichkeiten, Bauform, Schnitt-Tiefe

Bosch hat 4 verschiedene Tischkreissägen im Sortiment. Jene werden allesamt über den normalen Netzstrom (220-240V) mit Energie versorgt und versprechen daher eine universelle Platzwahl. Die Geräte werden in absteigender Reihenfolge immer leistungsfähiger und flexibler in ihren Nutzungsmöglichkeiten:

  • AdvancedTable Cut 52 (DIY-Serie)
  • GTS 635-216 (Professional-Serie)
  • GTS 10 J (Professional-Serie)
  • GTS 10 XC (Professional-Serie)

Alle Tischkreissägen des Herstellers werden standardmäßig ohne Untergestell ausgeliefert. Du kannst ein solches jedoch, mit und ohne Radwerk, beim Hersteller separat erwerben. Für die autarke Arbeit in Außenbereichen kann ein Untergestell sehr nützlich sein.

Da die Geräte zwischen 8,5 und 35 kg wiegen, lassen sie sich auf jeden Fall von einer kräftigen Person alleine tragen. Dazu kann ein gummierter Griff genutzt werden.

Die Arbeitsfläche bemisst beim größten Modell, der GTS 10 XC, 64×70,5 cm. Das Ablegen größerer Bretter und Platten stellt also kein Problem dar. Gemeinhin ist der Tisch bei allen Professional-Ausführungen ausziehbar, sodass im ungenutzten Zustand Platz eingespart werden kann.

Des Weiteren ermöglicht Bosch dem Benutzer bei einer 90° Neigung bis zu 79 mm tiefe Schnitte. Es kommen Sägeblätter bis zu einem Durchmesser von 254 mm zur Anwendung.

Leistung

Das Leistungsvermögen muss zwingend zur gewünschten Tätigkeit passen. Je härter und dicker das zu bearbeitende Material ist, desto kräftiger muss der Motor Deiner Tischkreissäge sein. Ansonsten bricht er in der Leistung ein und die Arbeit lässt sich nicht erfolgreich bewerkstelligen.

Wie bei vielen Elektrowerkzeugen mit Kabel, ist auch in dieser Kategorie die Wattzahl ein probater Indikator für die Leistung. In erster Linie definiert sie, in Form der Leistungsaufnahme (Bosch spricht von Nenneingangsleistung), jedoch nur den Stromverbrauch. Man kann allerdings berechtigterweise mutmaßen, dass eine hohe Energieaufnahme auch zu einer vergleichsweise hohen Energieabgabe führt.

Eine Bosch Tischkreissäge wird mit Motoren zwischen 550 und 2100 Watt ausgestattet. Das 550W-Modell (DIY) eignet sich eher nur zum Durchtrennen kleiner Werkstücke und kann bis zu 52 mm tief sägen. Die Professional-Serie lässt sich da schon deutlich flexibler einsetzen.

Weil bei Netzkabel-Werkzeugen oftmals Motoren mit Kohlebürsten zum Einsatz kommen, geht im System einiges an Energie verloren. Konkret geschieht dies durch mechanische Reibung und Wärmeverluste. Bürstenlose Motoren versprechen eine geringere Differenz zwischen Leistungsaufnahme und Leistungsabgabe, weshalb jene weniger Strom benötigen, um ein ähnliches Leistungspotenzial zu entfalten.

Präzision

Eine gewisse Präzision ist sicher das Anliegen eines jeden Heimwerkers. Schließlich schafft man sich die Tischkreissäge für diesen Zweck an. Ob sie in der Praxis dann auch akkurate Ergebnisse liefert, hängt von verschiedenen Einflussgrößen ab.

Damit möglichst genau gearbeitet werden kann, müssen die Anschläge verwindungsfrei sein. Bei den Professional-Tischkreissägen von Bosch kommen robuste Alu-Komponenten zum Einsatz, welche unter Druck nicht nachgeben.

Je nach Modell, erlaubt es die Skala, bis auf einen halben Millimeter genau arbeiten zu können. Bei Bedarf kannst Du jede Bosch Professional Tischkreissäge im Übrigen eigenhändig nachjustieren.

Dank des standardmäßig beiliegenden Winkelanschlags ist es außerdem möglich, jederzeit Gehrungsschnitte vorzunehmen. Je nach Modell, gelingt dies in einem vielseitigen Spektrum zwischen -60 und +60°.

Weiterhin hat die Qualität des Sägeblatts Einfluss auf die Sauberkeit und Präzision. Bei einem hochwertigen Blatt wird jeder Zahn im Einzelnen geschrägt sowie geschärft. Bitte beachte bei der Nutzung, für welches Material das Blatt ausgelegt ist.

Ob der Schnitt sauber wird, hängt außerdem auch von der Rotationsgeschwindigkeit des Blattes und der Motordrehzahl ab. Je filigraner und dünner das bearbeitete Material ist, desto schneller sollte sich das Blatt drehen, damit keine unsauberen Resultate aufkommen. Eine Bosch Tischkreissäge kann sich in ihrer Drehzahl eigenständig optimal an den jeweiligen Widerstand anpassen – das nennt der Hersteller Constant Speed.

Sicherheit

Der Arbeitssicherheit sollte stets Beachtung geschenkt werden. Eine Bosch Tischkreissäge kann sich in diesem Zusammenhang besonders positiv auszeichnen. Dennoch ist es nicht nur am Hersteller, eine hohe Sicherheit zu gewährleisten – auch der Benutzer kann die Unfallgefahr in der Praxis weitreichend beeinflussen.

Wenngleich eine Tischkreissäge mit einer vergleichsweise sicheren Tisch-Führung aufwartet, ist es vor der ersten Nutzung ratsam, die Betriebsanleitung zu lesen. Bei Bosch ist jene selbstredend in deutscher Sprache vorhanden. Darin wird aufgeführt, wie ein sachgemäßer Umgang zu erfolgen hat.

Des Weiteren solltest Du bei der Nutzung stets konzentriert sein und eine Schutzbrille anlegen. Letztere bewahrt Deine Augen vor dem Kontakt mit Spänen oder gar einem abgesprengten Zahn des Blattes. Handschuhe werden hingegen eher nicht getragen, da sich diese im Blatt verfangen könnten.

Die Firma Bosch setzt bei ihren Professional-Tischkreissägen auf eine umfassende Sicherheits-Technik. Ein Sanftanlauf (Soft Start) verhindert beim Einschalten Leistungsspitzen, wodurch der Motor und das Getriebe vor übermäßiger Belastung geschützt werden. Generell wird übermäßiger Verschleiß vermieden, weil ein Überlastschutz im Ernstfall eine automatische Abschaltung durchführt.

Der Sägeblatt-Schutz ist bei einer Bosch Tischkreissäge im Übrigen teils so gestaltet, dass ein besonders großer Abstand zwischen Sägeblatt und Fingern gewahrt werden kann. Darüber hinaus kann eine Spanabsaugung (Click & Clean) angeschlossen werden. Interne Absaug-Lösungen sind bei Bosch leider recht hochpreisig.

Kosten

Natürlich haben auch die Kosten zu einem gewissen Teil Einfluss auf die eigene Kaufentscheidung. Sie sollten in einem angemessenen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Dann besteht zumindest augenscheinlich das geringste Potenzial, enttäuscht zu werden.

Eine Bosch Tischkreissäge muss nicht teuer sein. Im Angebot kostet das DIY-Modell AdvancedTableCut 52 teils unter 250 Euro. Auch die GTS 635-216 ist für unter 400 Euro zu haben und daher interessant für ambitionierte Heimwerker. Die Top-Modelle der GTS 10 Serie erfordern das höchste Budget, versprechen aber auch die größte Leistungsvielfalt.

Wo kaufen

Weil Bosch ein bekannter und sehr geschätzten Hersteller für Werkzeuge ist, wollen viele Händler die Tischkreissägen des Herstellers anbieten. Grundlegend kannst Du Dich zwischen den Möglichkeiten Online und Offline entscheiden.

Online findest Du die Geräte u.a. auf den großen Markplätzen Amazon und eBay. Hier konkurrieren zig Händler permanent miteinander, sodass faire Preise erwartet werden können. Weitere Angebote finden sich in speziellen Shops für Heimwerker und Handwerker. Namentlich nennen kann man hier z.B. Contorion und Gotools.

Wenn Du eine persönliche Fachberatung in Anspruch nehmen möchtest, ist der stationäre Handel die adäquate Möglichkeit dazu. Alle großen Baumärkte, wie Obi, Bauhaus, Hagebau und Toom, bieten die Tischkreissägen von Bosch an.

Bosch Tischkreissäge – Es gibt viele Vorteile

Die Tischkreissägen von Bosch warten mit diversen Vorzügen auf. Sie erlauben mitunter verdeckte Schnitte und werden teils direkt mit einem Schiebeschlitten ausgeliefert. Universellen Einsatzmöglichkeiten steht damit einhergehend nichts im Wege. Außerdem wird Wert auf eine hochwertige und langlebige Verarbeitung gelegt. Jeden Anspruch kann der Hersteller allerdings nicht bedienen. Damit Du das Für und Wider einer Bosch Tischkreissäge komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Geräte haben sich zig tausendfach bewährt und genießen weltweite Anerkennung
  • Es gibt Modelle für Heimwerker und für das Gewerbe
  • Durchaus auch schon für den kleinen Geldbeutel erschwinglich
  • Kompakte Maße und moderates Gewicht ermöglichen mobilen Einsatz
  • Professional-Geräte sind gut verarbeitet und versprechen hohe Präzision
  • Für alle gängigen Werkstoffe im Zusammenhang mit Holz sowie Kunststoff geeignet
  • Konstant-Elektronik optimiert Drehzahl automatisch
  • Integrierter Schiebe-Schlitten und Tischverbreiterung erweitern Arbeitsspektrum
  • Über werkzeuglosen Spaltkeil können verdeckte Schnitte erstellt werden
  • Weitreichende Sicherheits-Ausstattung (Sanftanlauf, Überlastschutz, langer Blatt-Schutz, doppelte Isolierung der Elektronik, Motorbremse)
  • Untergestell lässt sich bei Bedarf markenintern nachrüsten
  • Professional-Modelle können mit Absaugung verbunden werden

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahl ohne Akku-Modelle

Video: Bosch Professional GTS 635-216 im Test




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.