Skip to main content

Burnhard Gasgrill

Die besten Grills von Burnhard

Burnhard ist eine Marke der Springlane GmbH. Das Unternehmen wurde 2012 in Düsseldorf gegründet. Die Initiatoren haben sich dem Genuss kulinarischer Speisen verschrieben und betreiben einen großen Blog zu diesem Thema. Unter der Marke Burnhard werden gegenwärtig 7 verschiedene Grills angeboten. Darunter fallen 6 Gasgrills und 1 Smoker. Ein Burnhard Gasgrill eignet sich für die Zubereitung verschiedenster Gerichte. Er lässt sich zügig auf Temperatur bringen und einfach bedienen. Es gibt sowohl große Ausführungen, für XXL-Familienmahlzeiten, als auch mobile Modelle für das Camping.

Burnhard Gasgrill

Welcher Gasgrill von Burnhard eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Zudem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Burnhard Gasgrill – Diese Modelle sind zu empfehlen

Barney Grillwagen

Barney BBQ Grillwagen

Unter der Marke Burnhard werden diverse Gasgrills mit Radwerk angeboten. Ein überaus platzsparendes Modell ist dabei der Burnhard Barney .

Werden die seitlichen Ablagen zusammengeklappt, nimmt der Grill in der Breite lediglich 72 cm Platz in Anspruch. Das Gerät wiegt zudem moderate 29 kg, weshalb es sich auf jeden Fall komfortabel umstellen lässt. Der Rost besteht aus Gusseisen, wodurch schmackhafte Röstaromen und eine gute Optik am Grillgut gewährleistet werden können. Die Fläche reicht, um Haushalte mit 2-3 Personen optimal versorgen zu können. Es sind 2 Brenner vorhanden, die es auf eine Gesamtleistung von 7,5 kW bringen, weshalb keine unnötigen Wartezeiten eingeplant werden müssen.

Im Betrieb kannst Du die Temperatur stufenlos, auf bis zu 300 Grad Celsius, regulieren. Praktischerweise steht Dir, neben dem Gusseisen-Rost, noch ein Warmhalterost zur Verfügung, auf dem Du bereits Abgegrilltes verwahren kannst. Darüber hinaus kannst Du Grillbesteck an dem zum Lieferumfang gehörenden Haken aufhängen. In den Unterschrank passt im Übrigen maximal eine 5 kg Flasche, was hier jedoch vollkommen ausreichend ist.

Im Gesamten ist der Barney ein günstiger und beliebter Gasgrill von Burnhard. Er agiert platzsparend, bietet aber dennoch probate Ablagemöglichkeiten für Grillgut und Zubehör an. Er eignet sich optimal für das Versorgen von 2-4 Personen. Das Gerät lässt sich zügig aufbauen und unkompliziert bedienen. Dir stehen 2 verschiedene Brenner zur Verfügung. In Sachen Maximaltemperatur stellen manche Kunden in Aussicht, dass sogar mehr als 300 Grad möglich sind. Der Grillrost und die Fettschublade sind spülmaschinenfest. Zudem gehört eine wetterfeste Abdeckhaube zum Lieferumfang.

Tragbarer Grill Wayne

Wayne Test Erfahrungen

Nicht immer sind stationäre Lösungen im Bereich des Grillens gefragt. Für den mobilen Einsatz oder kleine Haushalte sind Modelle mit Standfuß oft die interessantere Wahl. Eine Empfehlung ist hier der Burnhard Wayne .

Weil dieser Burnhard Grill nur 12,6 kg auf die Waage bringt, kannst Du ihn problemlos alleine von A nach B tragen. Dabei unterstützen Dich die großen Griffe. Auch der Transport in der Camping-Ausrüstung oder dergleichen stellt kein Problem dar. Im Durchmesser bemisst der Grill nämlich weniger als 60 cm. Eine Leistung von 3,5 kW sorgt dafür, dass sich die kleine Grillfläche bei Bedarf rasch in Richtung 300 °C bewegen kann. Auch hier stehen Dir 2 unterschiedlich einstellbare Brenner zur Verfügung.

Zum Betrieb können alle Arten von Gasflaschen zum Einsatz kommen (5, 8, 11 kg). Um loszulegen, musst Du lediglich die Piezo-Zündung drücken. Der Gusseisen-Rost ist porzellanemailliert, weshalb er die Hitze gut speichert sowie gleichmäßig abgeben kann. Zudem sind undurchlässige Platten vorhanden, sodass Du nicht befürchten musst, dass die Säfte auf die Brenner tropfen. Des Weiteren gehört auch zu diesem Set eine robuste Abdeckhaube, die Schutz vor UV-Strahlung und Regen gewährt.

Alles in allem ist der Wayne ein kompakter und mobiler Gasgrill von Burnhard. Er lässt sich bestens beim Camping einsetzen und beansprucht kaum Platz. Zudem ist er leichtgewichtig und kann dennoch genügend Power entfalten, um saftige Steaks abgrillen zu können. Es handelt sich um den kleinsten Grill von Burnhard. Highlights sind u.a. die großen Tragegriffe, die Tatsache, dass alle möglichen Gasflaschen angeschlossen werden können, sowie der Umstand, dass die Brenner zuverlässig vor Flüssigkeiten geschützt werden.

Big Fred Deluxe

Big Fred Deluxe Grill

Auch für größere Vorhaben hat Burnhard Dir den passenden Gasgrill zu bieten. Im Einsatz für Familien und Feierlichkeiten hat sich dass Modell Burnhard Big Fred Deluxe bewährt.

Dieser Grill ist laut Hersteller für bis zu 15 Personen geeignet. Er besitzt gleich 4 verschiedene Brenner und ein Seitenkocheld. Dank letzterem kannst Du vollumfängliche Mahlzeiten direkt am Grill zubereiten, ohne zwischenzeitlich die Küche laufen zu müssen. Ein kräftiger Keramikbrenner, der im Einzelnen schon von 3,5 kW Gebrauch macht, kann Temperaturen bis 800 °C erzeugen. Damit einhergehend kannst Du auf jeden Fall dicke, schmackhafte Krusten sowie tolle Muster im Grillgut erzeugen. Über die Temperatur informiert Dich jederzeit das in den Deckel integrierte Thermometer.

Natürlich ist der Platzbedarf bei diesem Gasgrill nicht unerheblich. In voller Blüte nimmt er zu den Seiten hin ca. 140 cm Platz in Anspruch. Dafür hat er Dir auch allerhand Grill- und Ablagemöglichkeiten zu bieten. Im großen Unterschrank findet selbst eine 11 kg Gasflasche noch einen sicheren Stand. Zum weiteren Lieferumfang gehören im Übrigen eine Räucherbox und ein Food Container. Letzterer fasst einen Inhalt von bis zu 6 Litern und eignet sich gut dazu, Fleisch zu marinieren oder fertiges Grillgut zu sammeln.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Big Fred Deluxe ein hochwertiger Gasgrill von Burnhard ist. Er bietet Dir die Möglichkeit, ausschweifende Gerichte zuzubereiten und ist auch großen Anforderungen gewachsen. Der Keramikbrenner kann auch dicke Steaks zügig mit einem ansprechenden Branding und einer leckeren Kruste versehen. Weiterhin kannst Du rechtsseitig bei Bedarf kochen sowie auf der linken Seite das Grillgut marinieren und im Container verwahren. Die Kunden sind vom Preis-/Leistungsverhältnis und der umfassenden Ausstattung begeistert.

Burnhard Gasgrill – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Maße & Gewicht

Im Groben kann man Gasgrills in 2 Kategorien unterteilen: große Grills mit Radwerk und mobile Ausführungen mit Standfuß. Burnhard bietet sowohl kompakte, als auch große Modelle an. Beide Ausführungen haben ein Für und ein Wider.

Kleine Tischgrills nehmen kaum Platz in Anspruch. Dementsprechend flexibel gestaltet sich die Platzwahl. Sie können bequem auf dem Balkon zum Einsatz kommen und sogar mobil beim Camping mitgeführt werden. Das von Burnhard passende Modell – der Wayne – wiegt gerade einmal 12 kg. Du kannst die Platzwal also jederzeit komplikationsfrei ändern. Von Nachteil ist die Tatsache, dass die Grillfläche recht gedrungen ausfällt. Man bekommt maximal 4 hungrige Esser versorgt. Spezielle Anbauten, wie ein Seitenkochfeld, fehlen selbstredend komplett.

Im Bereich der Grillwagen bietet Burnhard 5 verschiedene Modelle an. Jene können über das vorhandene Radwerk versetzt werden und sind eine gute Wahl für die stationäre Verwendung in Paar-Haushalten und Familien. Das Gewicht bewegt sich hier zwischen 31 und 62 kg. In der Breite sollte man zudem auf jeden Fall deutlich über einen Meter Platz vorhalten können. Steht der Grill, kannst Du viele Personen gleichzeitig mit schmackhaften Gerichten versorgen. Darüber hinaus kann eine weitreichende Ausstattung vorliegen (Diverse Ablagen, Seitenkochfeld usw.). Die Gasflasche wird im Unterschrank platziert.

Leistungsvermögen & Temperatur

Die Leistung ist definitiv ein entscheidender Faktor. Je höher sie ausfällt, desto schneller ist der Gasgrill auf Temperatur. Zudem kann durch ein großes Leistungsvermögen eine höhere Maximaltemperatur erzielt werden. Die Angabe der Leistung erfolgt in der Einheit kW (Kilowattstunde). Gemeinhin gibt es die Faustregel, dass ein Gasgrill pro Brenner mindestens 2,2 kW besitzen sollte.

Von Bedeutung ist vor allem die Leistung pro Brenner. Der alleinige Blick auf die Gesamtleistung lässt noch nicht auf das Leistungsvermögen schließen. Während 5 kW bei einem 2-Brenner sehr gut sind, kann eine derartige Leistung bei 4 Brennern schon nicht mehr zielführend sein.

Ein Gasgrill sollte sich auf eine konstante Temperatur von mindestens 300 °C erhitzen lassen. Burnhard Gasgrills können dieser Anforderung auf jeden Fall nachkommen. Somit kannst Du Steaks scharf anbraten, ihnen eine Kruste verpassen und dafür sorgen, dass der schmackhafte Saft nicht austritt.

Besonders hohe Temperaturen erzeugt ein Burnhard Gasgrill mit Keramikbrenner. Hier kann mitunter eine Hitze von 900 °C entstehen. Dank ihr kannst Du tolle Brandings (Muster) erzeugen. Zudem kann das verbleibende Fett unter einer derartigen Hitze besonders einfach abgelöst werden.

Grillrost

Der Grillrost ist das Herzstück Deines Grills. Er muss robust sowie frei von Rost sein. Die Hersteller setzen hier häufig entweder auf Edelstahl oder auf Gusseisen.

Ein Burnhard Gasgrill wartet mit einem oder mehreren Rosten aus emailliertem Gusseisen auf. Das Material heizt sich relativ rasch auf und kann die Hitze zudem gut speichern. Außerdem gewährt es probate Röstaromen und kann optisch prachtvolle Brandings erzeugen. Wenngleich der Rost emailliert ist, sollte die aufkommende Öl- und Fettschicht direkt nach dem Grillen entfernt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass zumindest das Obermaterial Abplatzer bekommt und anfällig gegenüber Korrosion wird.

Die Maße müssen auf jeden Fall zu Deinen persönlichen Anforderungen passen. Je mehr Personen versorgt werden sollen, desto größer muss auch der Rost sein. Dadurch wird der Komfort für den Grillenden erheblich gesteigert. Ein Burnhard Gasgrill kann mit einer Grillfläche von bis zu 90×42 cm aufwarten, womit sich auch große Familien problemlos versorgen lassen.

Den Rost nach der Nutzung mit aggressiven Chemikalien zu behandeln, kann nach hinten losgehen. Bei einem Burnhard Gasgrill empfiehlt es sich, den Deckel zu schließen und die maximale Temperatur zu erzeugen. Nach einigen Minuten sollte sich der schmierige Unrat nun in Asche verwandelt haben, die sich leicht abwischen/wegbürsten lässt.

Wichtig ist darüber hinaus, dass Du die Fettauffangschale spätestens dann entleerst, wenn sie zu 3/4 voll ist. Bei einem Burnhard Gasgrill kann sie im Folgenden praktischerweise im Geschirrspüler landen.

Gasverbrauch

Jeder Burnhard Gasgrill muss natürlich mit dem entsprechenden Betriebsmittel versorgt werden. Welches Gemisch genutzt wird, ist bei diesem Hersteller eigentlich egal. Es gibt jedoch externe Faktoren, die darauf Einfluss haben.

Insbesondere im Winter sollte man aufmerksam sein, welches Gas man zur Anwendung bringt. Butan-Gas wird beispielsweise bereits bei knapp unter 0 Grad flüssig und ist dann zum Grillen nicht mehr zu gebrauchen. Bei Propan ist mit dieser Prozedur erst bei ca. -40 Grad zu rechnen, womit Du es in Deutschland auf jeden Fall ganzjährig nutzen kannst.

Gas wird entweder in Kartuschen oder in große Flaschen bereitgestellt. Bei einem größeren Gasgrill von Burnhard kannst Du Flaschen bis 11 kg sicher im Unterschrank verstauen. Das mobile Modell Wayne muss mit einem freistehenden Exemplar betrieben werden. Je größer der Grill ist, desto mehr verbraucht er voraussichtlich. Dementsprechend sollest Du hier auch tendenziell eher große Flaschen nutzen.

Gasflaschen haben im Übrigen einen Linksverschluss. Sie dürfen nicht im Liegen betrieben werden und sollten nach dem Grillen fest zugedreht werden. Für eine hohe Sicherheit kann zudem ein Schlauchbruchschutz sorgen. Moderne Gasflaschen sind in der Regel sehr sicher. Du solltest es aber nicht darauf anlegen und sie z.B. nicht einfach in der prallen Sonne stehen lassen.

Platzwahl

Unabhängig vom Modell, gibt es bei der Platzwahl immer einige, allgemeingültige Regeln, die es zu beachten gilt. Der Burnhard Gasgrill sollte auf einer ebenen Fläche platziert werden, die natürlich eine gewisse Tragfähigkeit mitbringen muss. Kann das nicht gewährleistet werden, fällt die Unfallgefahr ungleich höher aus.

Empfehlenswerte Plätze können u.a. Terrassen, Erdböden einer probaten Härte oder ein stabiler Tisch (für kompakt Ausführungen) sein. Der Grill darf niemals umkippen, denn das würde nicht nur mit einer Brand- und Schadens-Gefahr einhergehen – im schlimmsten Falle könnte sich ein Mensch verletzen.

Grundsätzlich haben massive Ausführungen einen natürlichen Vorteil, stabil zu stehen. Der schwerste Grasgrill von Burnhard wiegt beispielsweise 62 kg, weshalb ihm Wind oder versehentliche Stöße relativ wenig anhaben können.

Um eine gute Sicherheit zu gewährleisten, sollte zudem auch ein gewisser Abstand zu anderen Objekten/Hindernissen bestehen. Dadurch kannst Du außerdem komplikationsfrei agieren. Leicht entflammbare Objekte gilt es natürlich im Voraus zu entfernen. Auch ein Gasgrill wird im Übrigen stets im Freien, bei einer adäquaten Belüftung, betrieben.

Burnhard Gasgrill – Er wartet mit vielen Vorteilen auf

Ein Gasgrill von Burnhard geht mit verschiedenen Vorzügen einher. Zum einen sind die Geräte hochwertig verarbeitet und auf eine zuverlässige Funktionalität ausgelegt. Zum anderen handelt es sich um eine junge und dynamische Marke, die stets darum bemüht ist, einen tollen Rundum-Service zu leisten. Jeder Anspruch kann dennoch nicht zufriedengestellt werden. Damit Du das Für und Wieder komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Es gibt gleichermaßen Modelle für große Festivitäten wie für Camping-Einsatz
  • Faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Auch günstige Ausführungen sind vorhanden
  • Hochwertige Verarbeitung mit vielen Edelstahl-Teilen, sodass lange Haltbarkeit erwartet werden kann
  • Montage gelingt schnell sowie unkompliziert
  • Alle Geräte stehen stabil und sind für ihre Ausmaße beständig
  • Unterbau hilft dabei, Gasflasche geschützt sowie sicher zu verwahren
  • Es muss zu Beginn kaum Wartezeit eingeplant werden
  • Durch Deckelthermometer kann Temperatur stets überwacht werden
  • Über Keramik-Brenner werden teils Temperaturen von 900 °C erzeugt, weshalb ausgeprägte Röstaromen entstehen und der Saft nicht aus dem Fleisch entweichen kann
  • Häufig stehen umfassende Ablagemöglichkeiten und Haken-Halterungen zur Verfügung
  • Seitenkochfeld und Räucherbox können Einsatzmöglichkeiten erweitern
  • Geringer Pflegeaufwand (Fettschublade kann z.B. in die Spülmaschine)

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahl im Bereich kompakter Tischgrills
  • Kunden bemängeln mitunter, beschädigte Versandrückläufer zu erhalten (Amazon ist hier wie immer sehr kulant)

Burnhard Big Fred Deluxe im Test

> Bosch Mähroboter

> Gardena Rasenmäher


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.