Skip to main content

DeWalt Kappsäge

Leistungsfähige Kapp- und Gehrungssägen aus den USA

Der amerikanische Stanley Black+Decker Konzern, zu dem auch die Marke DeWalt gehört, blickt auf eine eindrucksvolle Historie zurück. Die Werkzeuge des Traditionsunternehmens kamen sogar bei der ersten Mondmission zum Einsatz. Gemeinhin sind die Elektrowerkzeuge der Firma überaus zuverlässig. Das gilt auch für eine DeWalt Kappsäge. Hier kommen einige Innovationen zur Anwendung. Die Top-Modelle lassen sich z.B. mitunter sowohl per Netzkabel, als auch über zwei 54V-Akkus betreiben. An Leistung und Beständigkeit mangelt es bei diesem Hersteller garantiert nicht.

DeWalt Kappsäge

 

Welche Kapp und Gehrungssäge von DeWalt zu empfehlen ist, stellen wir Dir im Folgenden vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

DeWalt Kappsäge – 3 Modelle in der Vorstellung

DeWalt DWS777

DeWalt DWS777 Test

Einige Kappsägen von DeWalt erfreuen sich einer besonderen Beliebtheit. Dazu gehört zweifelsfrei auch das Modell DeWalt DWS777 .

Es handelt sich um eine Kapp- und Gehrungssäge, welche mit einem Posaunen-Gleitarm ausgestattet ist. Letzterer fördert eine große Schnittbreite. Zusammen mit dem vorhandenen 216-mm-Blatt ist es möglich, pro Schnitt eine Breite von 270 mm zu erreichen. Zum Fixieren des Werkstücks liegt eine Klemme bei. Das Verstellen der Gehrung wird durch fixe Einrast-Punkte erleichtert. Du kannst den Kopf beidseitig neigen und auf bis zu 50° einstellen.

Zur weiteren Ausstattung gehört die XPS-LED, welche die Schnittstelle ausleuchtet und somit zu einer hohen Präzision beiträgt. Obwohl die Grundplatte aus robustem Aluminium-Druckguss besteht, wiegt die Kappsäge im Übrigen moderate 14 kg. Sie lässt sich dementsprechend problemlos tragen. Interessant ist dabei, dass sich der Posaunenauszug dabei fixieren lässt. Letzteres ist auch während der Nutzung möglich, um das Gerät als reine Kappsäge zu verwenden.

Alles in allem ist die DWS777 eine bewährte Kappsäge von DeWalt. Sie wird zusammen mit einem 216-mm-Blatt und einer Werkstück-Klemme ausgeliefert. Obwohl schon ein 1800-Watt-Motor verbaut ist, fällt der Preis eher moderat aus. Es kommen dennoch hochwertige Komponenten, wie die Kugellager der SKF, zum Einsatz. Weitere Highlights sind die Schnittstellen-LED und der fixierbare Posaunenauszug. Neben dem Gewicht, halten sich auch die Maße in Grenzen, wodurch der Betrieb zuhause in engen Räumlichkeiten optimal gelingt.

DeWalt DWS774

Kapp und Gehrungssäge DWS777

Für Arbeiten moderaten Umfangs sind kleine Motoren empfehlenswert, denn sie sorgen dafür, dass insgesamt Gewicht sowie Platzbedarf der Kappsäge eingespart werden können. Ein gutes Beispiel ist hierbei die DeWalt DWS774 .

Diese DeWalt Kappsäge wiegt sogar nur 12 kg und wird daher für den mobilen Einsatz auf Montage empfohlen. Ihr 1400W-Motor gewährt eine probate Schnitthöhe von bis zu 70 mm. Außerdem kannst Du mit dem 216-mm-Sägeblatt, dank des vorhandenen Posaunen-Zugmechanismus‘, bis zu 270 mm breite Schnitte durchführen. Der Posaunenauszug lässt sich bei Bedarf verriegeln.

Auch hier sind fixe Positionen für das zügige Einstellen von Gehrungsschnitten vorhanden (0°, 15°, 22,5°, 30° und 45°). Maximal ist ein Winkel von 48° möglich. Zur weiteren Ausstattung gehört eine LED-Ausleuchtung der Schnittstelle (XPS). Außerdem kann ein Allessauger angeschlossen werden (X-Lock-System).

Insgesamt ist die DWS774 eine kompakte und leichte Kappsäge von DeWalt. Sie lässt sich über das Netzkabel sofort in Betrieb nehmen. Das 216-mm-Blatt ist vormontiert. Zudem liegt eine Klemme für das Werkstück bei. Zur weiteren Ausstattung gehören fixe Gehrungspunkte, eine LED und ein Posaunenauszug. Die Kunden sind zu weiten Teilen begeistert und loben u.a. den geringen Platzbedarf.

DeWalt DCS365N

Akku DeWalt DCS365

Eine Akku Kappsäge ermöglicht den Einsatz an jedem Ort nach Wunsch. Ein kompaktes Modell von DeWalt ist in diesem Zusammenhang die DeWalt DCS365N .

Das Gerät arbeitet mit einer 18V-Spannung. Es kann allerdings wahlweise auch mit einem 54V-Akku von DeWalt betrieben werden, welcher nämlich abwärtskompatibel ist. Trotz der im Vergleich mit dem Netzstrom natürlich sehr niedrigen Spannung, kann eine gute Abgabeleistung von 590 Watt erzielt werden. Dass DeWalt diese Angabe überhaupt macht, zeugt von Transparenz und dem Vertrauen in die eigenen Produkte.

Die Schnitthöhe weist der Hersteller mit maximal 50 mm aus. Außerdem kannst Du hier mit einem dezenten 184-mm-Sägeblatt bis zu 250 mm breite Schnitte ausführen. Um die Werkstücke bedarfsgerecht zu sichern, liegt außerdem eine Klemme bei. Darüber hinaus sind eine Schnittstellen-LED und Fixpunkte für das Erstellen von Gehrungen vorhanden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Akku Kappsäge von DeWalt für den mobilen Einsatz prädestiniert ist. Sie wiegt nur 11,5 kg und lässt sich quasi überall zur Anwendung bringen. Natürlich können mit dieser kompakten Kapp und Gehrungssäge keine massiven Werkstoffe durchtrennt werden. Man sollte zudem noch erwähnen, dass der Motor Kohlebürsten hat. Diese sind zugänglich, um sie mit der Zeit auswechseln zu können. Das Gros der Kunden ist von der Säge sehr überzeugt.

DeWalt Kappsäge – Darauf sollte man grundsätzlich achten

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

DeWalt bietet im Kappsägen-Segment einige, voneinander abweichende Bautypen an. Ihren Antrieb betrachtend, kann man 3 Unterteilungen vornehmen:

  • Netzkabel-Geräte (220-240V)
  • Akku-Geräte (18V oder 54V XR FlexVolt)
  • Kombi-Lösungen, die sowohl mit Akku, als auch mit Kabel betrieben werden können

Besonders vielseitig und quasi einzigartig sind die Kombi-Geräte von DeWalt. Mit ihnen kannst Du von sämtlichen Vorzügen profitieren. Um maximal mobil zu agieren, kommen die Akkus zum Einsatz. Ist hingegen eine sofortige Inbetriebnahme sowie der komplikationsfreie Dauereinsatz gewünscht, lässt sich dies über den Netzadapter DCB500 bewerkstelligen.

Weil die 54V-Akkus von DeWalt im Übrigen abwärtskompatibel sind, lassen sich jene auch in den 18V-Kappsägen des Herstellers verwenden.

Alle Ausführungen lassen sich zudem flexibel als Kapp- und Gehrungssäge nutzen. Mitunter ist es möglich, den Winkel beidseitig auf 50° einzustellen – Standard sind 45°.

Einige Modelle lassen sich außerdem als Zugsäge verwenden. Entweder steht für diese Zweck ein klassischer Gleitarm parat oder es kommt ein sog. Posaunenauszug zur Anwendung. An das gleichnamige Musikinstrument angelehnt, befindet sich der Zugmechanismus innenliegend vor Staub geschützt. Außerdem bleibt der Auszug arretiert, wenn die Kappsäge angehoben wird wird.

In Sachen Motorenkonzept ist darüber hinaus auch eine Differenzierung zu betrachten. Folgende Bauformen kommen in Frage:

  • Kohlebürsten-Motor
  • Bürstenloser Motor (Engl. Brushless)

Motoren mit Kohlebürsten sind tendenziell preiswerter, dafür jedoch mit einigen Nachteilen verbunden. Durch die mechanische Reibung (Schleifkontakte) und recht hohe Temperaturen (Bürstenfeuer) geht einiges an Leistung verloren. Zudem verschleißen die Bürsten und müssen irgendwann ausgetauscht werden.

Ein bürstenloser Motor hat einen höheren Wirkungsgrad – der Energieverlust zwischen Leistungsaufnahme und Leistungsabgabe ist also vergleichsweise gering, weshalb sie gerne in Kombination mit der niedrigen Spannung eines Akku-Modells verbaut werden. Brushless Motoren lassen sich außerdem kompakt konstruieren, sind überaus langlebig und müssen nicht gewartet werden.

Schnitthöhe & Schnittbreite

Die Schnitt-Kapazität gehört zu den wesentlichen Faktoren bei der Suche nach einer Kappsäge. Sie beeinflusst maßgeblich, welche Art von Arbeit durchgeführt werden kann.

Wenn Du auch dicke Balken und Rohre zuverlässig zerspanen möchtest, solltest Du unbedingt einen Blick auf die Angabe der Schnitthöhe werfen. Eine DeWalt Kappsäge kann eine Schnitthöhe von bis zu 112 mm erreichen und etabliert sich hierbei im absoluten Top-Segment.

Weiterhin von Interesse ist die Schnittbreite. Sie definiert, wie breit ein einzelner Schnitt ausgeführt werden kann. Im 90° Winkel ist dabei das Maximum erzielbar, während bei kleineren Neigungswinkeln Abstriche zu machen sind. Bei einer DeWalt Kapp und Gehrungssäge beläuft sich die Schnittbreite auf bis zu 340 mm. Neben der Leistung des Motors, wirkt hierbei auch der Durchmesser des Blattes als limitierender Faktor.

Wenn Du lange und schwere Werkstücke sicher bearbeiten möchtest, macht es darüber hinaus Sinn, die Ablagefläche mit der Hilfe eines passenden Untergestells von DeWalt zu vergrößern. Ein Radwerk und eine gewisse Arbeitshöhe tragen dabei zu einem angenehmen Transport sowie einer rückenschonenden Ergonomie bei.

Sägeblatt

Auch dem Sägeblatt gilt es Beachtung zu schenken. Es muss zum jeweiligen Werkstoff passen – ansonsten hat auch die beste Kappsäge keinerlei Nutzen. DeWalt liefert die hauseigenen Kappsägen standardmäßig mit einem montierten Exemplar für Holz aus.

Sofern Du speziellen Anwendungen, wie dem Durchtrennen von Edelstahl, nachgehen möchtest, musst Du also separat auf jeden Fall noch ein weiteres Exemplar auftreiben. DeWalt offeriert ein breites Sortiment an Blättern. Der Durchmesser bewegt sich zwischen 184 mm und 305 mm.

Bereits anhand der Zahngeometrie lässt sich erkennen, wofür das Sägeblatt gedacht sein könnte. Sind viele, kleine Zähne vorhanden, können auch empfindliche Werkstoffe sauber geschnitten werden. Gefördert wird dieser Umstand zusätzlich, wenn die Zähne einzeln geschliffen wurden.

Darüber hinaus können Dehnungsschlitze bei der Bearbeitung weicher Materialien vorteilhaft sein. Sie reduzieren die an den Zähnen entstehenden Vibrationen auf ein Minimum, sodass die Präzision buchstäblich auf die Spitze getrieben werden kann.

Leistung

Selbstredend ist auch ein Blick auf die potenzielle Leistung angebracht. Jene muss allerdings nicht zwingend hoch ausfallen – das hängt ganz vom gewünschten Einsatzspektrum ab. Je größer der zu erwartende Widerstand ist, desto mehr Power muss die Kappsäge auch aufbieten können.

Es gibt verschiedene Indikatoren, welche auf die Leistung hindeuten können. Im Bereich der Kabel-Kappsägen ist die Wattzahl eine gute Orientierung. Sowohl die Leistungsaufnahme (Stromverbrauch), als auch die Leistungsabgabe werden in Watt ausgewiesen. Da bei der Übertragung stets Energie verloren geht, fällt die tatsächliche Leistungsabgabe immer um einiges niedriger aus.

DeWalt gehört zu den wenigen Herstellern, die Online auch transparent auf die echte Abgabeleistung hinweisen. Bei Kabel-Geräten mit Kohlebürsten-Motor liegt sie teils mehr als 50% unterhalb der Stromaufnahme. Ein 1600W-Motor liefert dann z.B. eine Abgabeleistung von 750W.

Wie bereits erwähnt, können bürstenlose Motoren auch aus einer vergleichsweise geringen Energieaufnahme und einer niedrigen Spannung noch viel herausholen (Hoher Wirkungsgrad sei Dank). Daher werden sie gerne in hochwertige Akku Kappsägen eingebaut.

Im Segment der Akku Kappsägen ist außerdem die Akku-Spannung ein Verheiß für die potenzielle Kraft. Weil eine DeWalt Akku Kappsäge mitunter gleich mit zwei 54V-Akkus arbeitet, was eine Gesamtspannung von stolzen 108V ergibt, können eindrucksvolle Kräfte entfaltet werden.

Es ist außerdem wichtig, dass die Leistung nicht nur kurzzeitig abgerufen wird, sondern beim Sägen konstant bleibt. Eine konstante Drehzahl gewährleistet eine gleichmäßige Oberflächengüte. Bricht die Drehzahl während der Arbeit ein, schadet dies auch dem Motor und dem Getriebe.

Sicherheit

Selbstverständlich darf auch der Aspekt der Sicherheit im Umgang mit einer Kappsäge niemals zu kurz kommen. Schließlich geht vom rotierenden Sägeblatt ein nicht unerhebliches Gefahrenpotenzial aus.

Nach der Lieferung solltest Du zunächst die Bedienungsanleitung des Herstellers aufmerksam lesen. Darin erfährst Du, wie ein sachgemäßer Umgang zu erfolgen hat und was es zu vermeiden gilt.

Vor der ersten Inbetriebnahme sollten lose Accessoires, wie Ketten und Armbänder, abgelegt werden. Weil sich außerdem lange Haare im Blatt verfangen könnten, ist es ratsam, jene zu einem Zopf zu binden oder sie mit einer Mütze zu bedecken.

Zudem muss adäquate Bekleidung angelegt werden. Dazu gehört z.B. eine Schutzbrille, welche Deine Augen vor Span, Staub und im Ernstfall vor abgesprengten Materialien abschirmt. Da sich die Lautstärke einer DeWalt Kappsäge des Weiteren auf mehr als 90 dB beläuft (ist bei anderen Herstellern ebenfalls der Fall), sollte während der Arbeit ein Gehörschutz nach Wahl angelegt werden.

Dicke Handschuhe aus Gewebe werden bei der Nutzung einer Kappsäge hingegen eher nicht getragen. Wenn Du Handschuhe überstreifen möchtest, sollte es ein dünnes Gewebe sein, welches sich im Ernstfall noch aus dem Einzugsbereich des Blattes zurückziehen lässt.

Die Arbeit sollte außerdem mit einem klaren Kopf und fokussiert von statten gehen. Möchtest Du das Sägeblatt wechseln, ist zuvor die Stromverbindung zu unterbrechen (Kabel raus/Akku(s) entnehmen).

Eine DeWalt Kappsäge gewährleistet auch von Werk aus eine hohe Sicherheit. Dafür sorgen ein vollständiger Blattschutz und eine elektronische Motorbremse.

Preis

Natürlich nehmen auch die Kosten zum Teil Einfluss auf die Entscheidung. DeWalt war noch nie günstig, hat derartige Ambitionen aber auch nicht. Schließlich wird auf eine bedingungslose Leistung sowie Haltbarkeit gesetzt, welche auch mit den Widrigkeiten im Gewerbe zurechtkommt. Solche Ausführungen haben auch bei deutschen Marken eben ihren Preis.

Die kompakten DeWalt Kappsägen mit kleinem Motor gibt es im Angebot mitunter für knapp unter 300 Euro. Top-Modelle, wie die DWS780 sowie DHS780N, erfordern hingegen ein Budget um 1000 Euro herum.

Generell sollte sich der Preis an Deinem eigenen Anspruch orientieren. Je mehr Power und Beständigkeit gefragt sind, desto mehr sollte auch investiert werden. Gerade für den Dauereinsatz im Handwerk macht es Sinn, etwas mehr zu investieren.

Wo kaufen

Bei den Kappsägen von DeWalt handelt es sich um Profi-Werkzeuge. Weil sich das Gros der Heimwerker eher für preiswertere Modelle entscheidet, sind auch die Anschaffungsmöglichkeiten nicht so vielseitig wie bei so manchem anderen Hersteller.

Online findest Du die meisten Modelle sofort bei Amazon und eBay. Dort haben viele Mitbürger schon einen Account und können einen reibungslosen Bestellvorgang erwarten. Außerdem praktisch ist die Tatsache, dass häufig mehrere Händler untereinander um die beste Sichtbarkeit konkurrieren, was meistens zu fairen Preisen führt. Darüber hinaus ist es bei Amazon und eBay gleichermaßen möglich, gebrauchte Kappsägen von DeWalt zu kaufen.

Weiterhin möglich ist eine Anschaffung über speziell auf Handwerker spezialisierte Online-Shops. Namhafte Anbieter sind in diesem Zusammenhang Contorion und Manomano.

Um eine lokale Fachberatung in Anspruch zu nehmen, bieten sich große Baumärkte, wie Obi und Bauhaus, an. Gerade für die Top-Modelle ist es jedoch zumeist notwendig, zunächst eine Vorbestellung zu tätigen, bevor das Gerät abgeholt werden kann. Fachhändler in Deiner Nähe kannst Du über die DeWalt Händlersuche ausfindig machen.

DeWalt Kappsäge – Der Hersteller bietet diverse Vorteile

Die Kapp- und Gehrungssägen von DeWalt sind mit teils einzigartigen Vorzügen verbunden. Dies zeigt sich u.a. in der Möglichkeit, manche Modelle wahlweise mit Akku oder Kabel betreiben zu können. Beeindruckend ist sicherlich auch, dass eine Akku Kappsäge bei diesem Hersteller mit einer Spannung von 108V arbeiten kann. Dennoch bedient der Hersteller nicht jeden Anspruch. Damit Du das Für und Wider der Geräte komfortabel abwägen kannst, haben wir nachfolgend eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Universelle Auswahl unter allen gängigen Antrieben sowie Bauformen
  • Hochwertige Verarbeitung, die auch mit dem Dauereinsatz auf der Baustelle klarkommt
  • Kraftpotenzial reicht zumeist problemlos dazu aus, dicke Holzbalken sowie Stahlrohre zu durchtrennen
  • Akku-Modelle besitzen bürstenlosen Motor und teils eine kombinierte Spannung von 108V
  • Beidseitige Gehrungsschnitte bis 50° möglich
  • Flexibel für das Erstellen von Zapfen, Kerfen und Nuten verwendbar, denn Schnitthöhe kann bedarfsweise über Blockier-Mechanismus begrenzt werden
  • Eine LED hilft Dir dabei, die Schnittlinie exakt zu treffen (Wird als XPS-Anzeige bezeichnet)
  • Schnittbreite beläuft sich auf bis zu 345 mm
  • Gleit- und Kugellager kommen häufig vom Qualitätshersteller SKF
  • Auf den Produktfotos oft nicht sichtbar, jedoch gehört standardmäßig auch eine Fixier-Klemme zum Lieferumfang
  • Kann mit Allessauger verbunden werden (Auch in dieser Kategorie bietet DeWalt schon kabellose Sauger an)

Nachteile

  • Nicht für kleinen Geldbeutel geeignet

Kappsägen von DeWalt – Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche DeWalt Kappsäge ist die beste?

Diese Frage solltest Du dahingehend subjektiv betrachten, dass die Säge optimal zu Deinen Anforderungen vor Ort passen sollte – und diese weichen eben oft voneinander ab. Geht es einzig und allein um die maximale Schnittkapazität (Bei DeWalt 110×303 mm), kommen mehrere Modelle in Frage (DWS780DHS780).

Kann man eine DeWalt Kappsäge direkt mit Untergestell kaufen?

Ja, einige Shops haben entsprechende Set-Angebote. In der Regel kann das passende Gestell/der Tisch ohnehin als zusätzlicher Warenkorb-Artikel im gleichen Shop erstanden werden.

DeWalt oder Bosch Kappsäge?

Beide Firmen stehen in diesem Segment für Qualität und können als Gewerbe-Lösung gesehen werden. Eine Bosch Kapp- und Gehrungssäge ist im Top-Segment noch einmal etwas leistungsfähiger/bietet die größere Schnittkapazität.

Wo bekomme ich Zubehör und Ersatzteile?

Ersatzblätter und Co. erhälst Du u.a. bei Amazon und eBay. Für spezifische Gesuche lohnen sich fiyo.de und ersatzteileonline.de als Anlaufstelle.

Video: DeWalt DWS777 im Praxis-Test




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.