Skip to main content

Einhand Kettensäge

Die besten Einhandkettensägen

Motorsägen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Sie unterscheiden sich nicht nur anhand des Motors, sondern manchmal auch anhand der äußeren Konstruktion. Eine besondere Bauform stellt die sogenannte Einhand Kettensäge, im Fachjargon auch Top Handle Säge genannt, dar. Sie trägt ihre Bezeichnung, weil der hintere Griffe fehlt. Solche Modelle sind ideal für die Pflege von Bäumen geeignet, denn ihre Kette arbeitet mit einer hohen Geschwindigkeit und verfügt über scharfkantige Zähne. Es gibt Einhandkettensägen sowohl mit Akku-Antrieb, als auch mit Benzin-Motor.

Einhand Kettensäge

Welche Einhand Motorsäge zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Einhand Kettensäge – Diese Modelle haben sich bewährt

Bosch UniversalChain 18

Einhandkettensäge Bosch

Das deutsche Familienunternehmen Bosch bietet viele, bewährte Gartengeräte an. Eine beliebte Einhand Kettensäge des Herstellers ist die Bosch UniversalChain 18 .

Die Säge wird über einen 18V-Akku mit Energie versorgt. Dieser gehört der All-Serie an und kann deshalb auch in den anderen Akku-Tools des Herstellers Verwendung finden. Ein Akku mit 2,5 Ah ist bereits nach ca. 1 Stunde des Ladens komplett voll. Wenn Du möchtest, kannst Du den Akku aber auch schon nach 40 Minuten einsetzen und von 80 % des Ladezustands Gebrauch machen. Vollständig ausgerüstet bringt die Kettensäge moderate 3 kg auf die Waage, weshalb sie mühelos geführt werden kann.

Während das Schwert 20 cm lang ist, beläuft sich die tatsächliche Schnittlänge auf 13,5 cm. Das reicht zum Entasten vieler Bäume sicherlich aus. Die Kette kann sowohl ohne Werkzeug gespannt, als auch ohne Werkzeug getauscht werden (SDS-System). Darüber hinaus kannst Du während des Betriebs jederzeit über eine LED einsehen, wie viel Akku-Kapazität noch vorhanden ist. Für eine hohe Sicherheit sorgen ein Führungsschutz an der Spitze und ein breitflächiger Handschutz.

Alles in allem ist die Bosch UniversalChain 18 eine nicht grundlos beliebte Einhand Kettensäge. Sie ist recht preiswert aber dennoch umfassend ausgestattet. Du brauchst weder zum Öffnen des Öltanks, noch im Umgang mit der Kette separates Werkzeug bereitzustellen. Außerdem hilft Dir die vorderseitige Metall-Apparatur beim Ansetzen am Holz. Obwohl der Hersteller diese Einhandkettensäge sogar zum Machen von Brennholz empfiehlt, gestaltet sich die Handhabung beim Entasten am sichersten.

Makita DUC122Z

Einhand Motorsäge DUC122Z

Die japanische Firma Makita wird weltweit von zahlreichen Heim- und Handwerkern geschätzt. Auch Top Handle Kettensägen gehören zum Repertoire des Herstellers. Eine Empfehlung ist hier die Makita DUC122Z .

Auch bei diesem Modell handelt es sich um eine Akku-Kettensäge, die über einen 18V-Akku gespeist wird. Sie wiegt federleichte 2,6 kg (zusammen mit einem 5-Ah-Akku) und lässt sich deshalb auch von Frauen sowie Senioren kräfteschonend handhaben. Die Schnittlänge beläuft sich allerdings auch auf eher moderate 11,5 cm. Das Gerät ist demnach nicht für sehr dicke Äste geeignet. Das erkennt man auch an der Kettengeschwindigkeit von 5 m/s. Gerade jene ist dafür bestens für eher dünne Äste geeignet, weil sich jene durch die moderate Geschwindigkeit sauber und kontrolliert durchtrennen lassen.

Praktischerweise gehört hier gleich das passende Sägekettenöl zum Lieferumfang. Die Kette kann werkzeuglos montiert und gespannt werden. Außerdem schmiert sie sich eigenständig. Für eine hohe Sicherheit sorgen u.a. der breite Handschutz und die vorhandene Kettenbremse. Letztere stoppt die laufende Kette innerhalb von ca. 0,5 Sekunden. Auch die rutschfesten Riffelungen am Griff tragen zu einem sicheren Umgang bei.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Makita DUC122Z eine empfehlenswerte Einhand Kettensäge ist. Sie ist überaus handlich und optimal zum sicheren Durchtrennen von Astwerk geeignet. Und genau dafür sollte sie, aus Sicherheitsgründen, auch nur zur Anwendung kommen. Es sind alle relevanten Sicherheits-Features verbaut. Die Kunden sind zu weiten Teilen zufrieden.

Dolmar PS311TB

Benzin Dolmar PS311TB

Auch Benziner können als Einhand Motorsäge agieren. Ein hochwertiges Modell ist in diesem Zusammenhang die Dolmar PS311TB .

Dolmar stellt bereits seit 1927 Benzin-Kettensägen her. Diese Firma weiß also, wie es geht. Das Modell PS311TB wird zusammen mit einem 25 cm langen Schwert ausgeliefert. Es handelt sich um ein Gerät für Profis, das stolze 1,4 PS leistet. Blickt man auf das leichte Gewicht von 3,2 kg, will die Kontrolle durchaus gelernt sein. Beim Start unterstützen Dich ein Primer und ein spezielles Federzug-System.

Dank des kräftigen Verbrennungsmotors kannst Du Geäst besonders zügig sowie zuverlässig durchtrennen. Spezielle Federn und Gummierungen reduzieren die Vibrationen auf ein Minimum. Dennoch entsteht hier natürlich eine gewisse Geräuschkulisse. Im Handgriff befindet sich im Übrigen eine Öse, welche Dir sowohl beim Transport, als auch bei der Lagerung helfen kann.

Im Gesamten ist die Dolmar PS311TB eine leistungsfähige Einhand Kettensäge. Dank ihrem kräftigen 1,4-PS-Motor kannst Du rasch umfassende Pflegearbeiten vornehmen. Das Benzin-Gerät ist, mit 3,2 kg, erstaunlich leicht. Umso mehr verleitet es jedoch dazu, unvorsichtig zu sein. Daher solltest Du mit dieser Säge auch nur das tun, wofür sie gedacht ist. Die Kunden sind von dieser kompakten Benzin-Säge begeistert.

Einhand Kettensäge – Darauf solltest Du bei der Auswahl achten

Antrieb

Eine Einhand Motorsäge kann noch einmal in 2 verschiedene Kategorien unterteilt werden: Akku-Modelle und Benzin-Modelle. Beide Typen haben gleichermaßen Vorteile wie Nachteile.

Akku-Geräte eignen sich gut für dünnes Geäst und generell für Arbeiten moderaten Umfangs. Ihr Motor ist leise und stößt keine ungesunden Abgase aus. Außerdem müssen keine Wartungsarbeiten an jenem erfolgen. Der Start gelingt bequem auf Knopfruck. Im Prinzip findet man sich hier mit der Bedienung komplett intuitiv zurecht. Von Nachteil ist das beschränkte Leistungsvermögen des Motors. Zudem lässt sich die Reichweite zwar über viele Akkus erweitern, aber anspruchsvolle Maßnahmen dauern mit dieser Bauform dennoch recht lange.

Benzin-Sägen gewähren auch in diesem Segment die meiste Power. Dementsprechend kannst Du besonders dicke Äste souverän durchtrennen. Auch für ausdauernde Arbeiten sind die Geräte in der Regel die erste Wahl. Als Nachteil muss man die erhöhte Geräuschkulisse sowie die Emissionen während des Betriebs nennen. Zudem ist der Motor stets mit einem gewissen Wartungsaufwand verbunden.

Eine Einhand Kettensäge trägt ihre Bezeichnung, weil dieser Bauform der hintere Handgriff fehlt. Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass sie mit nur einer Hand geführt werden sollte. Stattdessen stehen hier zwei Griffe nebeneinander zur Verfügung. Solange die Arbeit mit 2 Händen möglich ist, sollten jene auch stets gleichzeitig am Gerät sein.

Schwert

Das Schwert ist natürlich ein wesentlicher Part der Kettensäge. Je länger es ist, desto dickere Durchmesser lassen sich zumeist auch bewältigen. Die Voraussetzung dafür ist jedoch eine gleichermaßen zunehmende Motorleistung.

Eine Einhand Kettensäge verfügt gemeinhin nur über ein recht kurzes Schwert. Sie ist schließlich auch speziell zum Entasten geeignet, wofür eine tatsächliche Schnittlänge von 10-15 cm häufig schon vollkommen ausreicht. Zusammen mit einer hohen Kettengeschwindigkeit kommst Du hier dann rasch und komplikationsfrei voran.

Du solltest Deine Einhandkettensäge nicht zum Fällen von Bäumen und auch nicht zum Zuschneiden von Brennholz verwenden. Für diesen Zweck sind klassische Exemplare weiterhin die bessere sowie sichere Alternative.

Im Allgemeinen lassen sich kurze Schwerter eigentlich besonders präzise führen. Bei einer Einhand Motorsäge wird dieser Aspekt dadurch etwas erschwert, dass die Kette so schnell sein kann.

Das beste Fertigungsmaterial stellt auch in diesem Segment Vollstahl dar. Jener gilt als absolut robust sowie verwindungsfrei.

Leistung

Das Leistungsvermögen ist ein entscheidender Faktor bei der Suche nach einer Einhandkettensäge. Es muss nicht zwingend ausgeprägt sein, aber auf jeden Fall zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je nach Antrieb, deuten unterschiedliche Parameter auf das Kraftpotenzial hin.

Bei allen Geräten ist die Schnittgeschwindigkeit der Kette ein Verheiß für die Resultate. Insbesondere Akku-Sägen sind auf einen recht hohen Wert angewiesen. Bei einer Einhand Kettensäge bewegt sich der Wert häufig zwischen 5 und  25 Metern pro Sekunde. Hohe Werte helfen beim zügigen Durchtrennen dicker Äste. Durch einen niedrigen Wert lassen sich hingegen dünne Äste kontrollierter durchtrennen.

Benzin-Sägen werden üblicherweise mit einer PS-Zahl versehen. Liegt sie im Bereich der kleinen Top Handle Sägen bei über 1 PS, kannst Du schon von einer sehr zuverlässigen Funktionalität ausgehen.

Bei Akku-Modellen lohnt sich des Weiteren ein Blick auf die Akku-Spannung, die in Volt angegeben wird. Je höher sie ausfällt, desto mehr Power ist potenziell auf die Kette übertragbar. Gängig sind hier Werte zwischen 11 und 18V.

Reichweite

Darüber hinaus muss man die Laufzeit respektive die Reichweite im Blick haben. Wenn Du mit einer Benzin-Säge möglichst lange unterbrechungsfrei arbeiten möchtest, sollten der Benzin- und der Öl-Tank vergleichsweise groß ausfallen. Selbstredend muss sich auch der Verbrauch des Motors effizient gestalten.

Im Bereich der Akku-Sägen spielt hier die Akku-Kapazität eine entscheidende Rolle. Jene wird in Ah (Amperestunden) ausgewiesen. Je höher der Wert ausfällt, desto länger hält der Akku im Dauerbetrieb durch. Übliche Werte liegen zwischen 2 und 6 Ah. Ist der Akku austauschbar, kannst Du die Laufzeit außerdem nach Belieben erweitern, indem Du gleich mehrere, geladene Akkus vorhälst.

Handhabung

Die Handhabung soll sich selbstredend so komfortabel wie möglich gestalten. Nur dann fühlt sich der Umgang nicht leidvoll an und kann gegebenenfalls sogar Spaß machen.

Eine Einhand Kettensäge bringt naturgegebenermaßen den Vorteil mit, recht leichtgewichtig zu sein. Selbst Benziner wiegen in dieser Kategorie fast immer unter 4 kg. Daher können die Geräte auch von Frauen sowie Senioren kräfteschonend geführt werden.

Ergonomische sowie gummierte Griffe können zu einem hohen Komfort beitragen, weil sie Druckgefühle und Schwielen verhindern. Im Idealfall sind die Griffe einer Einhand Kettensäge gewellt, damit das Risiko des Abrutschens gemindert werden kann.

Akku-Sägen versprechen die einfachste Bedienung. Sie müssen nicht per Seilzug angeworfen werden, sondern starten über einen Tastendruck.

Je nach Hersteller, kann die Kette ohne Werkzeug montiert und gespannt werden. Dafür sind dann intuitiv zu bedienende Regler zuständig.

Wie bereits erwähnt, muss eine Akku Einhandkettensäge darüber hinaus nicht gewartet werden. Ist der Elektromotor einmal funktionsuntüchtig, macht zumeist nur noch eine Neuanschaffung Sinn.

Lautstärke

Die Geräuschkulisse kann im alltäglichen Betrieb von einer entscheidenden Bedeutung sein. Ist sie übermäßig ausgeprägt, wirkt sich dies vermutlich negativ auf Dein Gehör und Deinen Stresslevel aus. Außerdem können sich Nachbarn gestört fühlen und eventuell sogar das Ordnungsamt auf den Plan rufen. In Wohngebieten sind die Regeln in Sachen Lärmschutz häufig besonders streng.

Wie laut respektive leise sich Dein Wunschmodell verhält, erkennst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Ab einer Lautstärke von 85 dB können Erwachsene Hörschäden erleiden, weshalb dann das Tragen eines Gehörschutzes angebracht ist.

Herstellerübergreifend kann man festhalten, dass eine Benzin Einhand Kettensäge stets lauter ist, als eine Akku Einhand Kettensäge. Bei der kurzfristigen Verwendung von Akku-Sägen ist ein Gehörschutz daher häufig noch nicht erforderlich.

Sicherheit

Das Thema der Sicherheit muss bei einer Einhand Kettensäge noch größer geschrieben werden, als es bei normalen Kettensägen ohnehin schon der Fall ist. Weil diese Bauform mit einem erhöhten Unfallpotenzial verbunden ist, schreibt der Gesetzgeber das Absolvieren einer Seilkletterausbildung oder einer Ausbildung für Arbeiten mit der Motorsäge und die Durchführung von Baumarbeiten (Modul C oder D) vor.

Sowohl der Hersteller als auch Du können dafür sorgen, dass sich die Unfallgefahr auf ein Minimum beschränkt. Du selbst solltest adäquate Sicherheitskleidung tragen. Dazu zählen z.B. Arbeitsschuhe, eine schnittfeste Hose, sowie eine Schutzbrille. Besteht die Gefahr, dass Geäst auf Dich herabfällt, ist darüber hinaus das Tragen eines Helms mitsamt Gesichtsschutz angebracht.

An der Motorsäge ist standardmäßig ein Handschutz zwischen Griff und Schwert verbaut. Kommt es zu einem Rückschlag, wird jener zumeist automatisch nach vorne gedrückt. Dadurch wiederum kann eine vorhandene Kettenbremse ausgelöst werden, welche die laufende Kette schnellstmöglich zum Anhalten bewegt.

Auch die Kettensäge an sich verdient Schutz. Du solltest dem Motor und dem Getriebe nur Beanspruchungen zumuten, welche der Hersteller auch empfiehlt. Droht eine Überlastung/Überhitzung, schalten sich manche Modelle automatisch ab, damit kein übermäßiger Verschleiß entsteht.

Wie bereits erwähnt, ist eine echte Einhand Kettensäge nur für Baumpflegemaßnahmen (Entasten) geeignet. Sie hat beim Fällen und beim Ablängen nichts zu suchen.

Einhand Motorsäge – Sie hat Vor- & Nachteile

Eine Einhandkettensäge wartet mit diversen Vorzügen auf. Zunächst kann man festhalten, dass Du eine vielfältige Auswahl unter bewährten Top-Marken hast. Außerdem lassen sich die Geräte, aufgrund ihres geringen Gewichts, besonders mühelos führen. Es gibt jedoch auch Punkte, die gegen sie sprechen. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahl unter bekannten Marken
  • Wahlweise mit Akku- oder Benzin-Antrieb
  • Kann durch kompakte Maße mit Preisvorteil verbunden sein
  • Schnelle sowie unkomplizierte Inbetriebnahme
  • Wer mit dem Umgang vertraut ist, kann Baumpflege besonders schön und präzise gestalten
  • Aufgrund des leichten Gewichts gestaltet sich Handhabung absolut kräfteschonend
  • Hohe Kettengeschwindigkeit unterstützt Dich dabei, zügig voranzukommen
  • Kette lässt sich mitunter ohne zusätzliches Werkzeug montieren sowie spannen
  • Platzsparender Transport und platzsparende Lagerung möglich

Nachteile

  • Erhöhte Unfallgefahr bei Rückschlägen, da hinterer Griff fehlt
  • Bauform kann dazu verleiten, mit nur einer Hand am Gerät zu arbeiten, obwohl diese Art des Umgangs nur dann erfolgen sollte, wenn es absolut notwendig ist
  • Nicht für Arbeiten am Boden geeignet

Einhandsäge Makita DUC122Z in der Praxis

> Dolmar Motorsäge

> Einhell Akku Kettensäge

Beliebte Kettensägen-Marken

Makita Elektro Kettensäge

Dolmar Elektro Kettensäge

Makita Akku Kettensäge

Einhell Akku Kettensäge

Dolmar Motorsäge

McCulloch Kettensäge

Bosch Kettensäge

Husqvarna Akku Kettensäge

Bosch Akku Kettensäge

Makita Kettensäge

Husqvarna Motorsäge

Stihl Akku Kettensäge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.