Skip to main content

Einhell Akku Tacker

Schnell, präzise und kräfteschonend Verbindungen herstellen

Elektrische Tacker erleichtern Heim- und Handwerkern gleichermaßen die Arbeit. Sie ermöglichen eine hohe Präzision, einen schnellen Arbeitsfortschritt und verlangen dem Anwender dennoch kaum Kraftaufwand ab. Besonders komfortabel ist der Umgang mit einem Akku Tacker. Günstige Exemplare werden von Einhell angeboten. Ein Einhell Akku Tacker gewährt Dir eine maximale Bewegungsfreiheit im Umgang. Das bayrische Unternehmen bietet in dieser Kategorie sowohl Lösungen mit 3,6V als auch mit 18V an.

Einhell Akku Tacker

Welcher Akku Tacker von Einhell eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Einhell Akku Tacker – 2 Modelle in der Vorstellung

Einhell TC-CT 3,6 Li

Einhell TC-CT 3,6 Li

Selbst im Segment der Akku-Tacker wartet die Firma Einhell mit erstaunlich preiswerten Angeboten auf. Eine Empfehlung ist hierbei der Einhell TC-CT 3,6 Li .

Dieser Tacker verfügt über einen fest integrierten Akku. Ist jener leer, muss das Gerät also auf jeden Fall zunächst an den Netzstrom. Das passende Ladekabel mitsamt Adapter liegt bei. Nach ca. 3 Stunden ist der 1,3-Ah-Akku vollständig geladen. Weil sich dessen Spannung lediglich auf 3,6V beläuft, sollte man auf jeden Fall eher weiche Materialien, wie Weichholz, bearbeiten. Für Blech ist dieses Gerät nicht ausgelegt.

Zum weiteren Lieferumfang gehören praktischerweise 1000 Klammern. Circa 100 davon finden direkt im Magazin Platz. Jenes lässt sich zügig einsetzen wie ebenso entnehmen. Weil der Akku Tacker bis zu 30 Schuss pro Minute abgeben kann, stellt sich bei Bedarf ein schneller Arbeitsfortschritt ein. Der gummierte Handgriff und das Gewicht unterhalb von 1,5 kg gewährleisten dabei einen mühelosen Umgang.

Alles in allem ist der TC-CT 3,6 Li ein günstiger Akku Tacker von Einhell. Er wird in einer Metall-Dose ausgeliefert, die z.B. der geschützten Lagerung dienen kann. Durch das Hinterladesystem gelingt das Befüllen des Magazins komplikationsfrei. Es ist wichtig, dass die Spitzen dabei nach unten zeigen. Weitere Highlights sind die kompakten Maße, wodurch man problemlos nahe an Kanten tackern kann, und die 1000 beiliegenden Klammern. Die Kunden sind zu weiten Teilen zufrieden, finden sich jedoch mitunter nicht mit der Bedienungsanleitung zurecht (In der Online-Produktbeschreibung gibt es Hinweise bezüglich der Bedienung notfalls auch).

Einhell TE-CN 18 Li

18V Nagler Nagelpistole TE-CN 18 Li

Für das Eintreiben von Nägeln und das Tackern in harte Materialien, bedarf es einer soliden 18V-Spannung. Ein neues Modell von Einhell ist in dieser Tacker-Kategorie der Einhell TE-CN 18 Li .

Dieses Gerät kann gleichermaßen als Tacker wie Nagler Verwendung finden. Es gehören sowohl 300 Klammern (19 mm Länge), als auch 300 Nägel (32 mm Länge) zum Lieferumfang. Der 18V-Akku liegt hingegen nicht standardmäßig bei. Wer bereits ein Exemplar der Power-X-Change-Serie besitzt, kann also Geld sparen. Diese Akku-Serie ist im Übrigen bei der Stiftung Warentest zum Testsieger auserkoren worden (11/2020).

Dass dieses Akku-Werkzeug auch als Nagelpistole genutzt werden kann, impliziert automatisch ein gewisses Leistungsvermögen. Und in der Tat stellt der Hersteller in Aussicht, dass Kupferblech bis 0,5 mm zuverlässig getackert werden kann. Dementsprechend stellt auch Hartholz kein Problem dar. Die Einschlagtiefe kann oberseitig über einen Drehregler flexibel angepasst werden.

Im Gesamten ist der TE-CN 18 Li ein leistungsfähiger Akku Tacker von Einhell. Dank der potenten 18V-Spannung ist es zusätzlich möglich, ihn als Nagelpistole zu nutzen. Die Ausstattung ist vielseitig. Dazu gehören u.a. der Regler zur Tiefeneinstellung, eine Füllstandsanzeige und eine Auslössicherung. Es können bis zu 20 Schüsse pro Minute abgegeben werden. Als Manko kann man das erhöhte Gewicht sehen, welches inklusive 18V-Akku bei deutlich über 2 kg liegt.

Einhell Akku Tacker – Darauf solltest Du bei der Auswahl achten

Antrieb & Bauform

Für die Antriebsenergie sorgt in dieser Kategorie, wie in so vielen Bereichen mittlerweile ebenso, ein Lithium-Ionen-Akku. Er ist entweder fest im Gerät integriert (3,6V) oder entnehmbar (18V). Die Lithium-Ionen-Technologie ist nicht gerade preiswert, bringt aber entscheidende Vorteile mit sich:

  • Hohe Energiedichte (Dadurch bleibt Akku klein sowie leicht und kann dennoch vergleichsweise lange im Dauerbetrieb durchhalten)
  • Sehr langsam eintretender Memory-Effekt (Akku-Kapazität bleibt auch nach hunderten Ladevorgängen fast auf Ausgangsniveau)
  • Geringe Selbstentladung (Bei längerer Nicht-Nutzung bleibt die Akku-Kapazität erhalten)

Während der kleine Akku Tacker TC-CT 3,6 Li über einen beiliegenden Adapter aufgeladen wird, gehört das Modell Einhell TE-CN 18 Li der bewährten Power-X-Change-Serie an. Hier ist der 18V-Akku entnehmbar und kann in über 200 weiteren Tools von Einhell flexibel zur Anwendung kommen.

Akku Tacker brauchen keine Verbindung zu einem Kompressor (wie es bei einem Druckluft-Tacker der Fall ist) und kommen auch ohne Kartusche aus. Stattdessen wird die Luft permanent in einer Kompressionskammer komprimiert. Das Komprimieren gelingt, indem ein Kolben in einen mit Luft gefüllten Zylinder gepresst wird. Dabei entsteht Unterdruck, durch welchen die Klammer dann in der Praxis geschossen werden kann.

Die Haptik betrachtend, haben alle Akku Tacker von Einhell einen Bügelgriff. Dieser ist gummiert, wodurch das Aufkommen von Druckgefühlen und Schwielen in der Innenhand bestmöglich verhindert wird.

Das Eigengewicht beläuft sich, je nach Modell, auf maximal 2 kg (ohne Akku). Dementsprechend kann von einem recht kräfteschonenden Umgang ausgegangen werden. Durch die kabellose Bewegungsfreiheit kommt jeder Einsatzort nach Wunsch in Frage. Außerdem reduziert sich bei der Nutzung die Stolpergefahr, welche ein Kabel begünstigen würde.

Einsatzspektrum

Es gibt viele Anwendungen, bei denen ein elektrischer Tacker die schnellste und bequemste Lösung ist. Mit einem Einhell Akku Tacker kommen beispielhaft folgende Arbeiten in Frage:

  • Polster an Möbeln befestigen
  • (Teich-)Folie an Holz befestigen
  • Fußleisten befestigen
  • Verschiedene Werkstoffe aus Holz tackern
  • Kupferbleche bis 0,5 mm befestigen (z.B. als Vogelhaus-Dach)

Handhabung

Tacker aus dem Bürobedarf sind wahrscheinlich jedem ein Begriff. Und nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert auch ein Akku Tacker von Einhell. In ein Magazin werden in erster Linie Klammern, manche Modelle können aber auch Nägel bewältigen, eingelegt. Das Magazin wird dann unterseitig eingeschoben.

Praktischerweise gehören bei Einhell standardmäßig die Klammern und/oder Nägel zum Lieferumfang, weshalb man direkt loslegen kann. Ein Magnet im Magazin kann dafür sorgen, dass der Inhalt stets korrekt ausgerichtet ist und sich kein „Klammerstau“ bildet. Ansonsten liegt teils ein Innensechskantschlüssel bei, welcher dazu taugt, einen auftretenden Stau zu lösen.

Das Schießen gelingt per Knopfdruck (klassischer Gasgebeschalter) am Griff. Ein Einhell Akku Tacker gibt bei Bedarf bis zu 30 Schuss pro Minute ab. Über ein Rädchen ist es mitunter zudem möglich, die Einschlagtiefe variabel zu verstellen.

Weil der Magazin-Inhalt seitlich eingesehen werden kann, lässt sich von außen auf den Füllstand schließen. Dieses „Guck-Loch“ wird daher zweckgemäß als Füllstandsanzeige bezeichnet.

Ein vergleichsweise großes Magazin hilft Dir dabei, umfassende Aufgaben schneller zu bewältigen, weil die Arbeit nicht so oft zum Nachfüllen unterbrochen werden muss. Dafür steht in diesem Fall ein höheres Eigengewicht zu Buche. Die Mindestaufnahme sollte bei ca. 100 Klammern liegen – dieser Anforderung kommt Einhell nach.

Je schmaler der Kopfbereich rund um die Mündung konstruiert ist, desto näher kannst Du im Übrigen an Kanten präzise tackern.

Ist das Magazin leer, kann es über einen Knopfdruck geöffnet werden. Potenzielle Klammerstaus lassen sich, wie bereits erwähnt, mittels Innensechskantschlüssel beheben, welcher dem Modell TE-CN 18 Li stets beiliegt.

Leistungsvermögen

Akku-Werkzeugen wird von Skeptikern gerne nachgesagt, sie seien leistungstechnisch schwach. Heute ist dies jedoch nicht mehr der Fall, denn gerade in dieser Kategorie besteht oft ein hoher Wirkungsgrad des Motors – es muss wenig Strom aufgenommen werden, weil vergleichsweise viel Energie erhalten bleibt und abgegeben werden kann.

Im Allgemeinen erlaubt ein elektrischer Tacker/Nagler natürlich einen schnelleren Arbeitsfortschritt, als Nagel und Co. von Hand einzutreiben. Wenn Du harte Materialien, wie Blech, tackern möchtest, solltest Du aber auf jeden Fall im Voraus einige Leistungs-Parameter betrachten.

Am besten ist es natürlich, wenn der Hersteller transparente Angaben zur Einschlagtiefe in verschiedenen Materialien macht. Ist dies nicht der Fall, muss man sich anhand anderer Indikatoren Orientierung verschaffen. Besonders verheißungsvoll ist zumeist die Akku-Spannung (in Volt). Je höher sie ausfällt, desto mehr Power kann der Tacker voraussichtlich entfalten – das hilft beim Eintreiben dicker Nägel sowie beim Durchdringen harter Materialien. Ein Einhell Akku Tacker mit 18V ist in dieser Hinsicht also einem Exemplar mit nur 3,6V überlegen.

Eigentlich gibt die Leistungsabgabe (in Watt) am besten Aufschluss über das Kraftpotenzial. In der Praxis wird dieser Wert jedoch kaum angegeben. Die sog. Leistungsaufnahme (in Watt) wird hingegen gerne bei Elektrowerkzeugen ausgewiesen, definiert jedoch zunächst nur den reinen Stromverbrauch.

Weiterhin von Bedeutung ist die Akku-Kapazität, welche in der Einheit Amperestunden (Ah) ausgewiesen wird. Je höher jene ausfällt, desto länger kann der Akku im Dauerbetrieb genutzt werden. Gleichzeitig ist ein Akku mit viel Kapazität teurer, größer und schwerer. Hier sollte man also, je nach Tätigkeit und persönlicher Physis, abwägen.

Sicherheit

Von jedem Akku Tacker geht eine gewisse Verletzungsgefahr aus. Dass sich die Unfallgefahr während der Nutzung auf ein Minimum beschränkt, können der Hersteller und der Benutzer gleichermaßen positiv begünstigen.

An erster Stelle steht ein sachgemäßer Umgang. Zwischen der Mündung und der zu bearbeitenden Fläche hat die Hand nichts zu suchen. Außerdem sollte der Tacker niemals auf Mitmenschen gerichtet werden. Die hohe Geschwindigkeit der abgeschossenen Klammern und Nägel könnte dabei u.a. zu schweren Augenverletzungen führen.

Ein Einhell Akku Tacker an sich wartet auch mit diversen Sicherheits-Features auf. Ein Beispiel ist der Umstand, dass die Klammern nur in Arbeitsstellung ausgelöst werden können, was der Hersteller als „Sicherheitsnase“ bezeichnet. Auch die gummierten Griff-Flächen sorgen für eine erhöhte Sicherheit, weil man fest greifen kann.

Preis

Die Marke Einhell ist bekannt dafür, zu den günstigsten Anbietern am Markt zu gehören. Daher sind die Werkzeuge des Herstellers im besonderen Maße unter Heimwerkern beliebt. Die Akku Tacker von Einhell stellen glücklicherweise keine Ausnahme dar – auch sie sind preiswert. Das kleine Modell TC-CT 3,6 Li kostet mitsamt Akku im Angebot teils unter 40 Euro.

Es macht Sinn, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Anspruchshaltung und Kosten anzustreben. Je mehr Leistung hinsichtlich harter Materialien erforderlich ist und je schneller sich der Arbeitsfortschritt einstellen soll, desto mehr muss auch investiert werden. Außerdem ist davon auszugehen, dass ein adäquater Preis auch mit einer vernünftigen Haltbarkeit einhergeht.

Wo kaufen

Die Akku Tacker von Einhell lassen sich gleichermaßen Online wie auch im stationären Handel erwerben.

Am einfachsten ist der Zugriff sicherlich über die großen Online-Marktplätze Amazon und eBay. Über die Hälfte unserer Mitbürger hat mindestens auf einer der beiden Plattformen einen Account. Der Bestellvorgang gestaltet sich zügig und der Käufer hat einen umfassenden Käuferschutz bei der Hand. Insbesondere Amazon ist kulant, was beschädigte oder nicht funktionstüchtige Ware angeht.

Weitere Online-Anbieter sind SVH24 sowie myToolStore. Diese Shops haben sich auf den Bedarf von Heim- und Handwerkern spezialisiert.

Im stationären Einzelhandel kommen die bekannten Baumärkte zwecks Erwerb in Frage. Sofern die Akku Tacker von Einhell nicht vergriffen sind, haben sie u.a. Hagebau und Obi im Sortiment.

Weil die Sortimentsauswahl hier so klein ist – aktuell bietet Einhell nur 2 Produkte in dieser Kategorie an – kann es gerade im lokalen Einzelhandel vorkommen, dass die Produkte vergriffen sind. Das ist natürlich ärgerlich. Große Baumärkte, wie beispielsweise Hagebau, ermöglichen Online praktischerweise das Prüfen, ob der der Artikel vorrätig ist. Mitunter ist es zudem möglich, eine Reservierung für einen lokalen Standort vorzunehmen – dann ist man natürlich auf der sicheren Seite, nicht umsonst die Fahrt angetreten zu haben.

Einhell Akku Tacker – Es gibt Vor- Nachteile

Die Akku Tacker von Einhell warten mit diversen Vorzügen auf, sind jedoch nicht für jeden die richtige Wahl. Damit Du Dir schnell einen Überblick über das Für und Wider verschaffen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Maximale Bewegungsfreiheit, dank welcher jeder Einsatzort nach Wunsch in Frage kommt
  • Keine durch ein Kabel begünstigte Stolpergefahr
  • Deutlich schnellerer Arbeitsfortschritt als das Material manuell einzutreiben
  • Dank Magnet im Magazin gelingt jeder Schuss präzise nach Maß
  • Bis zu 30 Schüsse pro Minute, wodurch auch größere Aufgaben effizient abgehandelt werden können
  • Auch als Kombi in Form von Tacker und Nagler einsetzbar
  • Harte Materialien, wie beispielsweise Kupferblech, können ebenfalls bearbeitet werden
  • Hoher sowie intuitiver Bedienkomfort, welcher u.a. durch weiche Softgrip-Flächen zustande kommt
  • Magazin hat seitliche Füllstandsanzeige
  • Einschlagtiefe kann teils flexibel variiert werden
  • Sicherheitsnase verringert Unfallgefahr
  • Passende Klammern/Nägel gehören standardmäßig zum Lieferumfang
  • 18V-Modell wird über das beliebte Power-X-Change-System versorgt

Nachteile

  • Muss der Akku noch angeschafft werden, fallen mehr Kosten an, als es bei einem Modell mit Netzkabel der Fall ist
  • Mit Akku schwerer als ein Gerät mit Netzkabel
  • Dauerbetrieb nur möglich, wenn entsprechende Akku-Kapazität vorhanden ist

Video: Einhell stellt den Akku-Nagler & -Tacker TE-CN 18 Li vor




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.