Skip to main content

Einhell Rasenmäher

Die besten Akku-, Elektro- und Benzinrasenmäher von Einhell

Die Firma Einhell stammt aus Bayern und gilt als preiswerter Anbieter zahlreicher Werkzeuge und Gartengeräte. Zum Sortiment zählt auch eine große Auswahl an Rasenmähern. Darunter fallen u.a. Akku Rasenmäher, Benzin Rasenmäher und Elektro Rasenmäher. Ein Einhell Rasenmäher lässt sich schnell in Betrieb nehmen sowie intuitiv bedienen. Die Geräte zeichnen sich gemeinhin durch einen günstigen Preis und universelle Einsatzmöglichkeiten aus. Es gibt bei diesem Hersteller für nahezu jede Art von Rasenfläche eine probate Lösung.

Einhell Rasenmäher

Welcher Rasenmäher von Einhell eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Einhell Rasenmäher – Diese Modelle sind zu empfehlen

Einhell GE-CM 43

Testsieger GE-CM 43

Unter den Rasenmähern von Einhell befinden sich einige von unabhängigen Gruppen getestete Exemplare. Testsieger bei der Stiftung Warentest ist beispielsweise der Akku Rasenmäher Einhell GE-CM 43 .

Das Gerät wird wahlweise mit 2 Akkus und einem Ladegerät oder ohne Zubehör ausgeliefert. Die Akkus verfügen jeweils über eine Spannung von 18V, werden jedoch gleichzeitig zur Anwendung gebracht. Dadurch entsteht eine kräftige Spannung von 36V, die auch mit hohem Gras zurechtkommt, ohne dabei in der Drehzahl einzubrechen. Die Flächenleistung weist Einhell bereits mit probaten 600 m² aus. Dazu trägt u.a. die Schnittbreite von 43 cm bei. Den Holm kannst Du im Übrigen an Deine eigene Körpergröße anpassen, weshalb stets eine rückenschonende Haltung gewahrt werden kann.

Das Gewicht beschränkt sich auf moderate 16,5 kg, weshalb einer kräfteschonenden Handhabung nichts im Wege steht. Dazu tragen auch die großen, rasenschonenden Räder bei. Zudem fasst der zugehörige Korb 63 Liter und muss bei der Pflege mittelgroßer Flächen daher nur selten entleert werden. Er verfügt über eine Füllstandsanzeige und ist formstabil. Deshalb gestalten sich das Füllen und das Entleeren gleichermaßen komplikationsfrei.

Alles in allem ist der GE-CM 43 ein beliebter Akku Rasenmäher von Einhell. Er ist mit der Note 2,3 bei der Stiftung Warentest zum Testsieger erklärt worden. Das Gerät lässt sich mühelos manövrieren, weil der Holm an die Körpergröße angepasst werden kann und sich das Gewicht im Gesamten auf 16,5 kg beschränkt. Highlights sind u.a. der zum Lieferumfang gehörende Mulchkeil und die Akku-LED-Anzeige (3-stufig). Zudem kommt ein bürstenloser Motor zum Einsatz, der es auch schon mit hohem Gras aufnehmen kann.

Einhell GC-PM 46 S

 

Benzinrasenmäher GC-PM 46

Benzinrasenmäher sind eine effektive Lösung, große Gärten zu pflegen. Eine Empfehlung von Einhell ist hier der Einhell GC-PM 46 S .

Dieser Rasenmäher verfügt über eine Schnittbreite von 46 cm sowie einen 2,6 PS leistenden 4-Takt-OHV-Motor. Aus diesem Grund können Flächen von bis zu 1400 m² in einem angenehmen Zeitraum gepflegt werden. Auch hartnäckiger Bewuchs wird zuverlässig gekürzt. Du kannst die Schnitthöhe universell, zwischen 3 und 8 cm, 9-fach verstellen. Dass sich das 30 kg schwere Gefährt souverän führen lässt, gewährleisten der vorhandene Radantrieb und der höhenverstellbare Holm.

Das Gehäuse besteht aus beständigem sowie pulverbeschichtetem Stahlblech und verträgt daher den Kontakt mit Sträuchern und Co. unbeschadet. Leider fasst der Fangkorb nur 50 Liter. Auf großen Flächen wäre durchaus etwas mehr Volumen angebracht, damit nicht zu häufige Unterbrechungen eingelegt werden müssen. Lobenswert hervorheben kann man aber die praktische Füllstandsanzeige, welche Dir die diesbezügliche Aufmerksamkeit abnimmt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der GC-PM 46 S ein probater Benzin Rasenmäher von Einhell ist. Er kann auch große Flächen nassen sowie hohen Grases zuverlässig bewältigen. Dass sich der Aufwand beim Schieben in Grenzen hält, gewährleisten der Hinterrad-Antrieb und der höhenverstellbare Holm. Monieren muss man den etwas zu klein geratenen Fangkorb. Im besonderen Maße hervorheben kann man die sehr flexibel einstellbare Schnitthöhe zwischen 3 0 und 80 mm.

GC-EM 1742

Elektro GC-EM 1742 Erfahrungen

Elektro Rasenmäher von Einhell zeichnen sich durch ein sehr faires Preis-/Leistungsverhältnis aus. Ein günstiges Modell ist in diesem Zusammenhang der Einhell GC-EM 1742 .

Dieser Mäher lässt sich zügig und unkompliziert in Betrieb nehmen. Du musst lediglich ein ausreichend langes Stromkabel parat haben. Das Gewicht beschränkt sich auf leichte 11,9 kg, womit auch Frauen und betagte Senioren einen absolut harmonischen Umgang erwarten dürfen. Eine weitreichende Unterstützung ist dabei auch der in der Höhe verstellbare Holm. Die Schnitthöhe beläuft sich auf 42 cm. Der Hersteller empfiehlt den Einsatz auf kleinen und mittelgroßen Flächen bis maximal 700 m².

Der Elektromotor bezieht 1700 Watt und verzeichnet daher auch bei längeren Arbeiten keine Leistungseinbußen. Du kannst die Schnitthöhe 6-fach zentral, zwischen 2,5 und 6 cm, einstellen. Dies gelingt sehr simpel über das Umlegen eines Hebels. Das Gehäuse ist übrigens sehr weit nach außen gewölbt, sodass selbst randnahes Gras zuverlässig zum Messer geführt werden kann. Für eine platzsparende Lagerung kann des Weiteren der Holm zusammengeklappt werden.

Insgesamt ist der GC-EM 1742 ein günstiger und handlicher Elektro Rasenmäher von Einhell. Er lässt sich sehr kräfteschonend führen. Obwohl das Gerät derart leicht ist, kann man das Gehäuse als relativ schlagfest einstufen. Der 1700-Watt-Motor verhindert während des Betriebs zuverlässig Leistungseinbrüche. Darüber hinaus steht Dir an der Oberseite ein praktischer Transportgriff zur Verfügung. Für letzteres bietet es sich an, den Holm nach vorne abzuklappen.

Einhell Rasenmäher – Darauf solltest Du generell achten

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

Derzeit bietet die Firma Einhell 53 handgeführte Rasenmäher an. Diese kann man noch einmal in die folgenden Kategorien unterteilen:

  • Akku Rasenmäher
  • Elektro Rasenmäher mit Kabel
  • Benzin Rasenmäher
  • Spindelmäher

Akku Rasenmäher sind eine gute Lösung für kleine und/oder verwinkelte Rasenflächen. Sie agieren oftmals leichtgewichtig und kompakt. Weil sie nicht an ein Kabel gebunden sind, kannst Du jeden entlegenen Winkel sofort angehen. Darüber hinaus sind die Geräte verhältnismäßig leise und quasi wartungsfrei. Die Flächenleistung gilt eher als eingeschränkt, was jedoch maßgeblich von der Anzahl und der Kapazität der Akkus abhängig ist. Der Bautyp ist außerdem, aufgrund der Lithium-Ionen-Technologie, nicht gerade günstig.

> Einhell Akku Rasenmäher

Elektro Rasenmäher mit Kabel warten ebenfalls mit den Vorteilen eines verschleißarmen Elektromotors auf. Auch sie sind eher als geräuscharm einzustufen sowie zumeist kräfteschonend zu führen. Zudem können sie permanent mit Energie versorgt werden, weshalb keine diesbezüglichen Unterbrechungen anfallen. Das Kabel kann allerdings die Bewegungsfreiheit einschränken und den Betrieb in manchen Bereichen sogar gänzlich verwehren.

Ein Benzin Rasenmäher ist die optimale Lösung für starken Bewuchs sowie für große Flächen. Der leistungsfähige Verbrennungsmotor bricht auch bei ausgeprägten Arbeiten nicht in der Drehzahl ein. Selbst moderates Geäst kann hier bewältigt werden. Von Nachteil sind die Emissionen und ein gewisser Wartungsaufwand (u.a. Öl- und Zündkerzen-Wechsel). Darüber hinaus sind die Geräte eher massiv, weshalb Frauen und betagte Senioren im Umgang weniger Komfort erwartet.

Wenn Du die bestmögliche Rasenqualität erreichen möchtest, empfiehlt sich ein Spindelmäher. Dieser schneidet die Halme tatsächlich schonend ab (Sichelmäher reißen/schlagen nur). Dadurch können braune Verfärbungen und Krankheitsbefall bestmöglich verhindert werden. Einhell bietet hier sogar ein Modell mit Akku-Antrieb an (üblicherweise arbeiten Geräte ohne Motor). Die rotierende Spindel bleibt anfällig gegenüber Unrat, wie Steinen und Geäst. Auch hohes Gras wird hier noch nicht bewältigt, weshalb Vorarbeiten nötig sein können. Zudem lassen sich bereits mittelgroße Flächen nicht mehr in einem angenehmen Zeitraum pflegen.

Handhabung

Dass die Rasenpflege nicht zu einer leidigen Angelegenheit wird, kann eine komfortable Handhabung gewährleisten. Lässt sich der Mäher mühelos führen, besteht sogar das Potenzial, dass das Mähen Spaß machen kann.

Zu einer kräfteschonenden Handhabung trägt in erster Linie ein adäquates Gewicht bei. Ein Akku- oder Elektro-Rasenmäher von Einhell bringt teils unter 15 kg auf die Waage. Solche Modelle lassen sich auch von Frauen und Senioren souverän führen. Bei den größeren Ausführungen unterstützt Dich dann teils ein variabler Radantrieb, sodass nur noch beim Wenden eigenständig Kraft aufgewendet werden muss.

Weiterhin trägt ein höhenverstellbarer Holm zu einem hohen Komfort bei. Durch jenen können kleine wie große Personen gleichermaßen in einer aufrechten Haltung arbeiten. Rückenbeschwerden können dadurch bestmöglich ausgeschlossen werden. Ist der Griff gummiert, werden zusätzlich Vibrationen eingedämmt.

Des Weiteren wird ein Einhell Rasenmäher teils mit großen, kugelgelagerten Rädern ausgestattet. Diese erleichtern nicht nur das Schieben, sondern bewahren darüber hinaus die Grasnarbe vor Schäden.

Die Schnitthöhe lässt sich oftmals zentral, mit wenigen Handgriffen, verstellen. Nur bei den sehr günstigen Ausführungen ist mitunter mehr Aufwand erforderlich.

Um den Transport komplikationsfrei zu gestalten, befindet sich an der Oberseite oftmals noch ein zusätzlicher Tragegriff. Am besten wird der Holm zu diesem Zweck eingeklappt. Letzteres ermöglicht gleichzeitig eine platzsparende Lagerung.

Flächenleistung/Reichweite

Die Flächenleistung ist ein entscheidender Faktor. Sie muss zwingend zu den Gegebenheiten vor Ort passen, denn andernfalls stellt sich unweigerlich Frust ein. Den größten Einfluss auf die Flächenleistung hat die Schnittbreite des Mähwerks.

Für weitläufige Flächen empfiehlt sich eine große Schnittbreite von 45 cm und mehr. Sie gewährleistet, dass sich die Arbeit in einem effizienten und raschen Zeitraum abspielt. In engen Winkeln und schmalen Passagen ist eher ein kompaktes Mähwerk nützlich, denn dadurch bleibt der Mäher besonders wendig und agil.

Ein handgeführter Rasenmäher von Einhell verfügt über eine Schnittbreite zwischen 30 und 56 cm, womit nahezu jede Anforderung abgedeckt werden kann.

Weiterhin nimmt die Antriebs-Art Einfluss auf die Reichweite. Während es bei einem Netzkabel-Mäher eher um die Länge und Zugänglichkeit des Kabels geht, spielen bei einem Akkumäher die Amperestunden (Ah) eine Rolle. Je höher sie ausfallen, desto länger hält der Akku. Einhell bietet Akkus mit 2-6 Ah an.

Bei einem Benziner zählt nicht nur das Tankvolumen, sondern auch der Verbrauch. Weil Einhell auf sparsame 4-Takt-OHV-Motoren setzt, kannst Du von einer probaten Effizienz ausgehen.

Fangkorb

Auch der Fangkorb ist von Bedeutung. Je nach Konzeption, kann er entweder zu einem hohen Komfort beitragen oder aber den alltäglichen Umgang zu einer entnervenden Angelegenheit machen.

Zunächst einmal sollte das Fassungsvermögen zur Rasenfläche passen. Je größer die Fläche ist, desto voluminöser sollte auch der Korb sein. Dadurch kann eine gute Effizienz beibehalten werden, weil hier nicht ständig Unterbrechungen zum Entleeren eingelegt werden müssen. In beengten Passagen ist wiederum ein kompakter Korb von Vorteil, denn er sorgt dafür, dass die Ausmaße im Gesamten gedrungen bleiben.

Ein Einhell Rasenmäher kann über Kapazitäten zwischen 25 und 80 Litern verfügen. Somit kommt nahezu jede Art von Fläche in Frage.

Teilweise ist eine Füllstandsanzeige vorhanden. Jene signalisiert Dir, wann der optimale Zeitpunkt zum Entleeren gekommen ist. Deshalb musst Du hier weniger aufmerksam sein.

Manche Körbe bestehen bei Einhell außerdem aus formstabilem Kunststoff inklusive Lüftungsschlitzen. Dadurch füllen sie sich zuverlässiger und lassen sich auch komplikaitonsfrier entleeren.

Zusatzfunktionen

Ein Einhell Rasenmäher kann mit diversen Zusatzfunktionen aufwarten, welche den Komfort und die Flexibilität erhöhen. Welche das sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Wie bereits erwähnt, kann mitunter ein variabel verstellbarer Radantrieb vorhanden sein. Dieser übernimmt weite Teile des Aufwands beim Schieben und lohnt sich im besonderen Maße bei massiven Benzin Rasenmähern.

Wenn es schnell gehen soll, schafft ein Seitenauswurf Abhilfe. Durch diesen wird das Schnittgut einfach nach außen befördert, sodass zwischenzeitlich keine Pausen zum Entleeren eines Fangkorbs anstehen.

Nützlich kann des Weiteren eine Mulchfunktion sein. Über jene wird das Schnittgut zu einem nährstoffreichen Dünger verarbeitet. Darüber hinaus kann der Mulch die Grasnarbe zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgen, was insbesondere im Sommer von Bedeutung sein kann.

Die Akku Rasenmäher von Einhell können zudem mit einer LED-Anzeige für die verbleibende Akku-Kapazität ausgestattet sein. Negative Überraschungen können in diesem Bereich dann ausgeschlossen werden. Generell kannst Du die Akkus auch in den anderen Akku-Werkzeugen des Herstellers einsetzen.

Mitunter gehört außerdem ein sog. Reinigungsschaber zum Lieferumfang. Dank diesem kannst Du das Messer und den Innenraum beim Mähwerk besser säubern.

Preis

Natürlich hat auch der Preis einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Ein Einhell Rasenmäher kann teils günstig zu haben sein. Die ersten Elektro-Modelle gibt es im Angebot schon für deutlich unter 100 Euro. Dementsprechend kommt der Hersteller auch für ein niedriges Budget in Frage. Gleichermaßen gibt es aber auch Geräte für hohe Ansprüche und große Gärten, die dann ein Investment jenseits von 400 Euro erfordern.

Generell sollten die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je größer Deine Rasenfläche ist und je universeller die Einsatzmöglichkeiten sein sollen, desto mehr musst Du auch investieren. Gleiches gilt für den Wunsch an einen leistungsfähigen Motor und an eine lange Haltbarkeit.

Einhell Rasenmäher – Vor- & Nachteile im Überblick

Die Rasenmäher von Einhell warten mit diversen Vorzügen auf. Zunächst einmal hast Du die freie Auswahl zwischen allen gängigen Bauformen. In nahezu jeder Kategorie lassen sich gleichermaßen günstige wie hochwertige Modelle erwerben. Dennoch kann nicht jeder Anspruch befriedigt werden. Damit Du das Für und Wieder der Geräte komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Große Auswahl aus allen, gängigen Handrasenmähern
  • Es gibt gleichermaßen Lösungen für kleine, mittelgroße und große Gärten
  • Günstiges Preis-/Leistungsverhältnis
  • Schnelle sowie unkomplizierte Inbetriebnahme
  • Gehäuse besteht entweder aus robustem Stahlblech oder aus schlagzähem Kunststoff
  • Rückenschonende und kräfteschonende Handhabung dank höhenverstellbarem Holm und großen, kugelgelagerten Rädern
  • Massive Benziner warten mit praktischem Radantrieb auf (kann variabel sein)
  • Schnitthöhe lässt sich zentral, in einem umfassenden Spektrum, verstellen
  • Mulchfunktion und Seitenauswurf können Einsatzmöglichkeiten erweitern
  • Fangkorb besitzt zumeist Füllstandsanzeige
  • Zusätzlicher Griff erleichtert Transport
  • Für eine platzsparende Lagerung kann Holm komplett zusammengelegt werden
  • Power-X-Change-Akku-System kann munter in den anderen Akku-Tools von Einhell zum Einsatz kommen
  • Service ist schnell erreichbar

Nachteile

  • Fangkörbe haben oft kein Hardtop, sodass sich das Füllen und Entleeren etwas unzuverlässiger gestaltet
  • Verbrennungsmotoren können nicht ganz mit der Qualität von Honda sowie Briggs & Stratton mithalten

Einhell GE-CM 43 Li im Praxis-Test

> Einhell Akku Heckenschere

> Einhell Rasentrimmer

> Einhell Akku Rasentrimmer

> Einhell Vertikutierer

> Bosch Akku Rasenmäher

> Gardena Spindelmäher


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.