Skip to main content

Elektro Rasenmäher für hohes Gras

Die besten Elektro Rasenmäher für hohes Gras

Elektro Rasenmäher werden mittlerweile mit kräftigen Motoren ausgestattet. Sie können auch starken Bewuchs entfernen und brechen bei längeren Arbeiten nicht in der Drehzahl ein. Die großen Modelle eignen sich daher gut als Elektro Rasenmäher für hohes Gras.

Elektro Rasenmäher für hohes Gras

Welcher Elektro Rasenmäher für hohes Gras geeignet ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, worauf es bei der Auswahl ankommt. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Elektro Rasenmäher für hohes Gras – 3 Modelle in der Vorstellung

BRAST BRE-RM-43-2000

Elektro Rasenmäher für nasses Gras

Die Marke BRAST ist eigentlich für ihre leistungsfähigen Benzin-Rasenmäher bekannt. Mit dem Modell BRE-RM-43-2000  bietet der Hersteller aber nun auch einen Elektro Rasenmäher für hohes Gras an. Er besitzt einen sehr kräftigen Motor, der bei 3300 Umdrehungen 2000 Watt leistet. Die Schnittbreite beläuft sich auf 43 cm. Er empfiehlt sich daher für Rasenflächen bis 1000 m².

Zur weiteren Ausstattung gehört ein Fangkorb, der 50 Liter Schnittgut aufnimmt. Man muss das Mähen dementsprechend nicht so oft unterbrechen. Weil der Korb an der Oberseite über einen Griff verfügt, lässt er sich einfach abnehmen und tragen. Der obere Teil besteht aus hartem Kunststoff, weshalb der Korb auch im entleerten Zustand seine Form behält.

Die Schnitthöhe kann zentral, zwischen 2 und 7 cm, verstellt werden. Dank des kräftigen Motors kann man mit diesem Gerät sogar Wiesen sauber abmähen. Der Motor behält seine Leistung aufrecht und bricht nicht in der Drehzahl ein. Trotz des hohen Leistungsvermögens wiegt der Mäher lediglich 13,4 kg. Somit lässt er sich ohne Kraftaufwand schieben und kann daher auch in Hanglagen souverän geführt werden. Auch Frauen und Senioren können den BRAST komfortabel manövrieren.

Dank der großen Hinterräder, die über einen Durchmesser von 24 cm verfügen, bewegt sich der Mäher noch leichtgängiger, als es das Gewicht ohnehin erwarten ließe. Das Gehäuse besteht aus schlagfestem Kunststoff und ist gleichsam leicht, wie robust. Für einen angenehmen Komfort sorgen außerdem ein Tragegriff am Gehäuse und ein klappbarer Führungsholm. Der Tragegriff ermöglicht es, den Mäher in einer gesunden Körperhaltung zu tragen. Wird der Führungsholm eingeklappt, kann das Gerät zudem platzsparend gelagert werden.

Alles in allem ist der BRAST BRE-RM 43 ein empfehlenswerter Elektro Rasenmäher für hohes Gras. Er besitzt einen sehr kräftigen Motor, der auch bei längeren Arbeiten nicht schlapp macht. Trotzdem ist das Eigengewicht sehr gering, weshalb die Handhabung mit wenig Aufwand verbunden ist. Das Preis-/Leistungsverhältnis kann man getrost als sehr gut bezeichnen. Man muss den Mäher nur anschließen und kann direkt loslegen. Wartungsarbeiten, wie bei einem Benziner, fallen nicht an. Wer Fragen hat, kann sich diese von der deutschen Bedienungsanleitung oder dem kompetenten Service beantworten lassen.

AL-KO 46.4 E Comfort

AL-KO 46 4 E Comfort

Der AL-KO 46.4 E Comfort  ist ein Elektro-Rasenmäher für hohes und nasses Gras. In Sachen Leistungsfähigkeit kommt er einem Benzin-Rasenmäher recht nahe. Auch die optische Erscheinung ist ähnlich. Die Leistung beläuft sich auf 1600 Watt. Laut Hersteller eignet er sich, mit einer Schnittbreite von 46 cm, für die Pflege von Flächen bis 900 m².

Der Fangkorb nimmt 65 Liter Schnittgut auf und ist mit einer praktischen Füllstandsanzeige ausgestattet. Dieser Wert ist sehr gut und garantiert, dass nur sehr wenige Unterbrechungen während des Mähens anfallen. Somit sparst Du viel Zeit. Das Gehäuse besteht aus robustem Stahlblech. Der Mäher ist genauso langlebig, wie ein Benziner. Im Unterschied dazu gibt er jedoch keine lauten Geräusche und keine unangenehmen Emissionen von sich. Zudem fallen keine Wartungsarbeiten an.

Das Eigengewicht beläuft sich auf 29 kg. Das ist nicht wenig. Aufgrund der kugelgelagerten XXL-Räder ist es jedoch möglich, den Mäher leichtgängig zu schieben & zu wenden. Die Schnitthöhe kann zentral, zwischen 2 und 7 cm, verstellt werden. Für einen hohen Komfort sorgt weiterhin ein Tragegriff an der Vorderseite. Außerdem beläuft sich der Schallpegel lediglich auf 85 dB, was deutlich verträglicher im Vergleich zu einem Benzin-Rasenmäher ist.

Des Weiteren ist der Al-KO mit einer Mulchfunktion ausgestattet. Mit Hilfe dieser kannst Du das Schnittgut zu einem nährstoffreichen Dünger verarbeiten. Dieser gewährleistet eine gute Versorgung des Rasens mit Nährstoffen und Feuchtigkeit. Insbesondere in der Wachstumsphase kann man ihn unterstützen, gesund zu gedeihen. Man sollte beim Mulchen allerdings beachten, den Rasen nicht zu stark zu kürzen, damit der Mulch nicht zu grob wird. Andernfalls kann kann er nicht richtig einziehen und behindert dann die Belüftung des Rasens.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der AL-KO 46.4 E Comfort ein langlebiger Elektro Rasenmäher für hohes Gras ist. Er ähnelt einem soliden Benzin-Rasenmäher, ist aber trotzdem leise, emissionsarm und heizt sich auch nicht so stark auf. Wer unwegsame Flächen bearbeiten möchte, trifft mit diesem Mäher die richtige Wahl.

Black+Decker LM2000

Black and Decker LM200 Test Erfahrungen

Auch der Black+Decker LM2000  ist ein guter Elektro Rasenmäher für hohes Gras. Die Marke Black and Decker ist sehr renommiert und stammt aus den USA. Der Hersteller brachte bereits 1957 die erste elektrische Heckenschere auf den Markt. Zudem wurde bei der ersten Monderkundung Werkzeug von Black+Decker verwendet.

Das Modell LM2000 besitzt einen kräftigen Motor, der 2000 Watt leistet. Die Schnittbreite beläuft sich auf komfortable 48 cm. Der Hersteller empfiehlt das Gerät für die Pflege von Flächen bis 900 m². Der Fangkorb nimmt 50 Liter Schnittgut auf. Außerdem lässt sich die Schnitthöhe sehr flexibel, zwischen 3,8 und 10 cm, verstellen.

Des Weiteren wiegt der Mäher lediglich 21 kg und lässt sich daher sehr leicht manövrieren. Weil sich jeweils an den Seiten des Mähwerks ein Rasenkamm befindet, wird auch das randnahe Gras zum Messer geführt. Somit müssen Kanten, Mauern und Hindernisse nicht mit einem Trimmer nachbearbeitet werden. Zudem wird ein hoher Komfort gewährleistet. Der Holm kann eingeklappt werden, sodass der Transport einfach gelingt und sich der Mäher kompakt verstauen lässt. Dank des Tragegriffs kann der Mäher in einer ergonomischen Körperhaltung versetzt werden.

Der Funktionsumfang ist, für einen Elektro Rasenmäher, sehr weitreichend. Wer das Mähen nicht zum Entleeren des Schnittguts unterbrechen möchte, kann den Seitenauswurf nutzen. Hier wird das Gras seitlich, in übersichtlichen Reihen, aus dem Gehäuse ausgeblasen. Auf diese Weise lassen sich auch große Flächen in einem angenehmen Zeitraum pflegen. Man sollte das Schnittgut nachfolgend allerdings entfernen, da es sich mit der Zeit braun verfärbt und die Luftzufuhr der Rasenpflanzen stört.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der Nutzung der Mulchfunktion. Auch hier braucht man keinen Fangkorb, denn das Schnittgut wird derart stark zerkleinert, dass es auf dem Rasen liegenbleiben kann. Anschließend zieht es in die Grasnarbe ein und versorgt den Rasen mit Nährstoffen und Feuchtigkeit. Besonders im Sommer kannst Du den Rasen damit vor der Austrocknung bewahren.

Insgesamt ist auch der Black+Decker LM2000 ein solider Elektro Rasenmäher für hohes Gras. Er verfügt über einen kräftigen Motor und eine große Schnittbreite. Somit lassen sich auch große Flächen schnell mähen. Außerdem ist der Funktionsumfang, mit einem Seitenauswurf und einer Mulchfunktion, sehr umfangreich.

Elektro Rasenmäher für hohes Gras – Auf diese Eigenschaften kommt es an

Leistung

Ohne Leistung geht gar nichts. Um hohes Gras zu mähen, muss der Motor kräftig sein. Ist er dies nicht, überhitzt er und bricht in der Drehzahl ein. Anschließend reißt er das Gras nur noch unsauber ab und verletzt es an den Schnittstellen. In der Folge treten braune Verfärbungen auf. Außerdem steigt die Anfälligkeit gegenüber Parasiten und Krankheiten. Die Haltbarkeit des Motors wird bei einem unsachgemäßen Gebrauch natürlich auch vermindert.

Du musst in diesem Zusammenhang auf 2 Kennzahlen achten: Die Leistung (in Watt) und die Umdrehungen/Minute. Wer wiesenartiges Gras sauber abmähen möchte, sollte auf einem Motor mit einer Leistung von mindestens 1600 Watt bei 2800 Umdrehungen zurückgreifen.

Grundsätzlich bieten die Hersteller Motorisierungen zwischen 1000 und 2000 Watt an. Je größer Leistung und Drehmoment sind, desto besser ist auch die Flächenleistung. Das Messer dreht sich auch bei längeren Arbeiten genauso schnell, wie zu Beginn.

Schnittbreite

Auch die Schnittbreite spielt bei einem Elektro Rasenmäher für hohes Gras eine wichtige Rolle. Je größer sie ist, desto schneller gelingt die Arbeit. Aus diesem Grund steigt sie mit der Größe einer Rasenfläche an. Zur Auswahl stehen meistens Mähwerke zwischen 30 und 55 cm.

Generell stehen breite Mähwerke und eine hohe Leistung in einer Relation zueinander. Wer hohes Gras mähen möchte, sollte deshalb nicht auf ein zu Kompaktes setzen. Ab einer Schnittbreite von 40 cm finden sich gute Elektro Rasenmäher, die auch unwegsame Flächen zuverlässig mähen. Sie eignen sich für Rasenflächen bis ca. 600 m².

Wenn Du Flächen von 1000 m² mit einem elektrischen Mäher pflegen möchtest, sollte die Schnittbreite bei mindestens 45 cm liegen. Andernfalls dauert die Rasenpflege einfach zu lange.

Fangkorb

Auch der Fangkorb sollte bei der Auswahl Beachtung finden. Je größer er ist, desto seltener muss man Pausen zum Entleeren einlegen. Deshalb ist es ratsam, bei großen Flächen auch einen großen Korb zu verwenden. Elektro Rasenmäher werden meistens mit Größen zwischen 30 und 70 Litern ausgestattet.

Bei Flächen bis 400 m² genügt ein Exemplar, das 30-40 Liter aufnimmt, vollkommen. Wer große Flächen pflegt, sollte auf einen Korb mit mindestens 60 Litern Volumen zurückgreifen. Die Größe muss natürlich auch zu den Maßen des Mähers passen. Andernfalls gerät er in ein Ungleichgewicht und kann nach hinten umkippen.

Große Körbe sorgen zwar für weniger Unterbrechungen, machen den Mäher aber dafür sperriger. In kleinen Ecken und schmalen Passagen kann man daher nicht so leicht manövrieren. Zudem erhöhen sie natürlich das Eigengewicht des Mähers. Senioren und Frauen können eventuell Probleme damit haben, einen sehr großen Korb im gefüllten Zustand zu tragen.

Im Allgemeinen ist es gut, wenn sich an der Oberseite des Korbs ein Griff befindet. Mit der Hilfe von diesem kannst Du ihn leicht entfernen und transportieren, ohne Schnittgut auf dem Rasen zu verteilen. Ist der Korb mit einem Metallrahmen oder einem Hardtop ausgestattet, behält er auch im entleerten Zustand seine Form. Dies erleichtert das Einsetzen ungemein.

Gehäuse

Wer hohes Gras mähen möchte, hat es mit widrigen Umständen zu tun. Ein robuster Rasenmäher ist hier angebracht. Die sensiblen Teile sollten nicht in den Kontakt mit Feinstaub, nassem Gras und Herbstlaub kommen. Der Motor wird deshalb durch ein umliegendes Gehäuse geschützt. Dieses besteht entweder aus Stahlblech oder Kunststoff.

Stahlblech ist besonders haltbar und schützt den Mäher zuverlässig bei Kollisionen mit Hindernissen. Kunststoff kann auch für eine gute Langlebigkeit sorgen, sofern er schlagfest ist. Er bietet den Vorteil, das Eigengewicht des Mähers nur unwesentlich zu erhöhen.

Zusätzlich kann man darauf achten, ob der Mäher an der Vorderseite ausreichend geschützt wird. Ist ein sogenannter Bumper verbaut, kann der Mäher problemlos mit Sträuchern und Co. in Kontakt geraten, ohne beschädigt zu werden.

Funktionsumfang

Es lohnt sich, bei der Suche nach einem Elektro Rasenmähers für hohes Gras, auf die weiteren Funktionen zu achten. Diese können den Komfort erhöhen und die Ergebnisse verbessern. Für eine hohe Ergonomie sorgt beispielsweise ein höhenverstellbarer Holm. Dieser kann an die Körpergröße angepasst werden und verspricht eine rückenschonende Haltung. Lässt er sich zusätzlich komplett zusammenklappen, kann man auch große Geräte platzsparend verstauen.

Ein Tragegriff kann den Transport erleichtern. Außerdem ist eine Füllstandsanzeige am Fangkorb von Vorteil. Mit dieser wird gewährleistet, dass der Korb nicht überfüllt wird. Befindet sich ein Schlauchanschluss am Gehäuse, kann man das Mähwerk schnell und sicher reinigen. Die Finger müssen dabei nicht in die Nähe des Messers kommen.

Des Weiteren kann ein Radantrieb sinnvoll sein. Er treibt die Hinterräder an und beschleunigt das Gerät auf eine Geschwindigkeit zwischen 3 und 6 km/h. Sie ist entweder konstant oder variabel verstellbar. Wird er genutzt, muss der Benutzer wesentlich weniger Kraft aufwenden. Aus diesem Grund macht die Funktion Sinn, wenn der Mäher über 30 kg wiegt und die Handhabung, z.B. in Steigungen, mit viel Aufwand verbunden ist.

Ist ein Mulchkeil vorhanden, kann man das Schnittgut zu einem Naturdünger verarbeiten. Es wird stark zerkleinert und bleibt in Form von Mulch auf der Rasenfläche liegen. Anschließend zieht es in die Grasnarbe ein und versorgt diese mit Nährstoffen und Feuchtigkeit. Insbesondere im Sommer ist dies hilfreich, um den Rasen vor der Austrocknung zu bewahren. Grundsätzlich hilft man ihm damit, in der Wachstumsphase zu gedeihen. Damit der Mulch klein genug wird, sollte man den Rasen übrigens nicht zu aggressiv kürzen und lieber regelmäßig mähen.

Eine grobe Alternative kann ein Seitenauswurf sein. Mit diesem kann man auch große Flächen schnell abmähen. Das Schnittgut wird dabei seitlich aus dem Mähwerk ausgeworfen. Man braucht somit keinen Fangkorb und muss keine Unterbrechungen einlegen. Nachfolgend sollte das Schnittgut aber dennoch entfernt werden, weil es ansonsten die Belüftung des Rasens stört und sich braun verfärbt. Letzteres sieht natürlich nicht gerade schön aus.

Elektro Rasenmäher für hohes Gras –  Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Moderates Eigengewicht erleichtert das Fortbewegen
  • Leise im Betrieb, weshalb die Ohren geschützt und die Nachbarn nicht belästigt werden
  • Dauerbetrieb dank Kabel möglich
  • Keine stinkenden und ungesunden Emissionen während der Arbeit
  • Sehr wartungsarm
  • Geringer Konstruktionsaufwand ermöglicht erschwingliche Verbraucherpreise

Nachteile

  • Weniger Leistungsvermögen als ein Benziner, was zu Problemen mit nassem und hohem Gras führen kann
  • Flächenleistung, im Vergleich zu einem Benziner, geringer, weshalb man mehr Zeit benötigt
  • Kabel kann sich in Hindernissen verfangen

Siehe auch:

> Elektro Rasenmäher bei Amazon

> Elektro Rasenmäher bis 100 Euro

> Elektro Rasenmäher mit Radantrieb

Beliebte Rasenmäher-Marken

Ryobi Akku Rasenmäher

Scheppach Rasenmäher

Gardena Akku Rasenmäher

Güde Rasenmäher

Hecht Rasenmäher

Brast Rasenmäher

Grizzly Rasenmäher

Bosch Rasenmäher

Fuxtec Rasenmäher

Makita Akku Rasenmäher

Einhell Akku Rasenmäher

Wolf Rasenmäher

Worx Rasenroboter

ALKO Rasenmäher

Gardena Rasenroboter

Gardena Spindelmäher

Bosch Akku Rasenmäher

Einhell Rasenmäher

Makita Rasenmäher

Gardena Rasenmäher

Bosch Mähroboter



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.