Skip to main content

Gardena Akku Heckenschere

Bewährte Markenware aus Deutschland

Gardena gehört hierzulande sicherlich zu den bekanntesten Anbietern für Gartenzubehör. Das revolutionäre Schlauch-System der Traditionsmarke hat sich in zig tausenden Haushalten bewährt. Zum weiteren Sortiment gehören auch diverse Akku-Tools, wie beispielsweise Heckenscheren. Eine Gardena Akku Heckenschere zeichnet sich durch eine tolle Bewegungsfreiheit und eine kräfteschonende Handhabung aus. Darüber hinaus ist der Motor leise und muss nicht gewartet werden. Der Hersteller bietet sowohl klassische Modelle, als auch Modelle mit langem Teleskop-Stiel an.

Gardena Akku Heckenschere

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welche Akku Heckenschere von Gardena eine gute Wahl ist. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Gardena Akku Heckenschere – Diese Modelle sind zu empfehlen

Gardena PowerCut Li-40/60

 

PowerCut Li-40/60 Test

Die Akku Heckenscheren von Gardena können durchaus auch für große Vorhaben eingesetzt werden. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang die Gardena PowerCut Li-40/60 .

Das Modell wird mit einer Akku-Spannung von 40V betrieben und verfügt über einen Zahnabstand von 24 mm. Dementsprechend ist es kein Problem, Äste mit einem Durchmesser jenseits von 2 cm zuverlässig zu durchtrennen. Zudem ist das Schwert probate 60 cm lang, weshalb sich eine sehr gute Flächenleistung einstellt. Du kannst mit diesem Exemplar also auch größere Hecken bequem sowie sicher vom Boden aus pflegen. Das leichte Gewicht von ca. 3 kg gewährleistet dabei stets einen kräfteschonenden Umgang.

Laut Hersteller beläuft sich die Laufzeit im ECO-Modus auf bis zu 65 Minuten – und das mit „nur“ 2,6 Ah. Praktischerweise kannst Du am Griff jederzeit über eine LED-Anzeige sehen, wie viel Kapazität noch vorhanden ist. Die Ladezeit beschränkt sich auf lobenswerte 90 Minuten. Für eine hohe Sicherheit sorgen u.a. der 2-Hand-Schalter, ein großflächiger Handschutz und ein Anstoßschutz am Schwert. Letzteres schützt das Messer vor dem Kontakt mit harten Objekten.

Im Gesamten ist die PowerCut Li-40/60 eine leistungsfähige Akku Heckenschere von Gardena. Sie eignet sich auch für dickeres Geäst sowie für ausschweifende Pflegemaßnahmen. Für eine hohe Effizienz sorgen das 60 cm lange Schwert sowie die Laufzeit von bis zu 65 Minuten. Trotz der abrufbaren 40V-Power, bleibt das Gerät handlich und agil. Es verwundert daher nicht, dass die Kunden sehr zufrieden sind.

Gardena EasyCut Li 40 cm

EasyCut 40 cm Erfahrungen

Auch für die präzise Pflege kleiner Hecken und Sträucher hat Gardena die passende Lösung parat. Ein gutes Beispiel ist hier die Gardena EasyCut Li .

Diese Akku Heckenschere wiegt leichte 2,1 kg und ist daher Frauen sowie Senioren zu empfehlen. Durch ihr 40 cm langes Schwert lässt sie sich auch auf engstem Raum noch nach Maß führen. Der neue ErgoTec-Griff trägt ebenfalls zu einem hohen Komfort bei. Selbst die Arbeit über Kopf kann sich mühelos gestalten. Laut Hersteller reicht ein 2 Ah Akku bereits für eine Laufzeit von bis zu 60 Minuten am Stück.

Dass dieses Modell jedoch nicht für dickes Geäst geeignet ist, erkennt man am Zahnabstand von 16 mm sowie an der Spannung von nur 14,4V. Mit ausdauernden Arbeiten kommt die Lithium-Ionen-Technologie aber auch hier sehr gut klar. Dass das Schwert während der Nutzung möglichst unbeeinträchtigt bleibt, gewährleistet ein blauer Protektor an der Spitze.

Alles in allem ist die EasyCut Li eine günstige und kompakte Akku Heckenschere von Gardena. Sie lässt sich absolut mühelos führen und ist perfekt für kleine Gewächse geeignet. Du kannst mit diesem Gerät sehr akkurat arbeiten. Aufgrund des leichtes Gewichts ist die Heckenschere außerdem im besonderen Maße für Frauen und Senioren geeignet. Negativ beanstanden muss man allerdings die 4-stündige Ladezeit eines 2-Ah-Akkus in diesem System.

Gardena THS Li-18/42

Teleskop THS mit ohne Akku

 

Um eine hohe Hecke adäquat in Form zu bringen, empfiehlt sich die Anschaffung von einer Akku Heckenschere mit Teleskop-Stiel. Mit dem Modell THS Li-18/42 ist Gardena auch in diesem Segment vertreten.

Das Gerät wird wahlweise mit oder ohne Akku und Ladegerät ausgeliefert. Zur Anwendung kommt hier das 18V-System. Zusammen mit einem 2,6 Ah Akku darfst Du eine Arbeitszeit von bis zu 90 Minuten am Stück erwarten. Der Teleskop-Stab erlaub eine Reichweite von bis zu 3 Metern. Da der Motorkopf flexibel angewinkelt werden kann, lässt sich selbst das Dach einer sehr hohen Hecke noch vom Boden aus pflegen.

Trotz des langen Teleskop-Stiels wiegt die Ausführung im Gesamten nur 3,5 kg und lässt sich daher souverän führen. Durch den entfernten Schwerpunkt gestaltet sich die Arbeit aber natürlich etwas aufwendiger, als es bei einem kompakten Modell der Fall ist. Weil das Messer im Übrigen nur 42 cm lang ist, solltest Du für ausschweifende Pflegemaßnahmen in Armreichweite zusätzlich eher ein anderes Exemplar nutzen. Außerdem verhindert der Zahnabstand von 1,6 cm das Durchtrennen dicker Äste. Letztere befinden sich aber häufig ohnehin nicht im oberen Teil der Hecke.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Gardena THS Li-18/42 eine gute Heckenschere für hohe Hecken ist. Dank ihres ausziehbaren Teleskop-Stabs und dem anwinkelbaren Motorenkopf kannst Du selbst das Dach vom Boden aus in eine formidable Form bringen. Womit das Gerät hingegen Probleme hat, sind Äste einer Dicke von 2 cm und mehr. Die Kunden empfehlen es daher nur für feines Astwerk.

Gardena Akku Heckenschere – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Leistungspotenzial

Vielen Akku-Tools wird weiterhin nachgesagt, nur über eine schwache Leistung zu verfügen. Im Bereich der Akku Heckenscheren stellt Gardena allerdings einige Modelle parat, die durchaus den klassischen Netzkabel-Geräten ebenbürtig sein können. Die leistungsfähigsten Geräte arbeiten mit einem kraftvollen 40V Akku.

Verheißungsvolle Indikatoren für das Leistungsvermögen sind in diesem Segment die Drehzahl des Motors sowie die Akku-Spannung. Je höher beides tendenziell ausfällt, desto dickere Äste können bewältigt werden. Zudem besteht dann nicht die Gefahr, dass der Motor bei längeren Arbeiten leistungstechnisch einbricht.

Darüber hinaus kann die Wattzahl die potenzielle Kraft andeuten. Je höher die Energieaufnahme pro Zeiteinheit ist, desto mehr Power wird mutmaßlich auch entfaltet. Darauf sollte man sich jedoch nie alleinig verlassen, denn manche Akku-Tools sind dann doch eher ineffiziente Stromfresser.

Akku-Kapazität

Die Akku-Kapazität ist von einer wesentlichen Bedeutung. Sie entscheidet, wie lange Du mit Deinem Wunschmodell am Stück arbeiten kannst. Ihre Angabe erfolgt in der Einheit Ah (Amperestunden). Je höher der Wert ausfällt, desto länger hält auch der Akku im Dauerbetrieb durch.

Gardena bietet Akkus mit 1,6 Ah, 2 Ah, 2,6 Ah und 4,2 Ah an. Letztere sind dann auch für umfassendere Arbeiten gut geeignet. Weil der Akku austauschbar ist, kannst Du natürlich auch die Laufzeit beliebig erweitern, indem Du mehrere Akkus bereitstellst.

Weiterhin stellt Dich der Anbieter stets vor die freie Wahl, ob Du die Heckenschere mitsamt Zubehör oder im Einzelnen erstehen möchtest. Dadurch kann jeder Geld sparen, der bereits den passenden Akku und ein Ladegerät hat.

Praktischerweise können die Akkus von Gardena munter in den anderen Gerätschaften des Herstellers (Rasenmäher, Trimmer, Pumpen, Laubsauger usw.) Verwendung finden. Während die kleinen Ausführungen mit 14,4V oder 18V gespeist werden, brauchen die großen Geräte zumeist 40V.

Schwertlänge

Über die Länge des Schwertes definiert sich die Flächenleistung Deiner Heckenschere. Eine ausgeprägte Schnittlänge entfernt pro Bewegung besonders viel Fläche. Daher sollte sie mit einer steigenden Heckengröße ebenfalls zunehmen. Ansonsten gestaltet sich die Pflege zeitaufwendig und damit einhergehend ineffizient. Zudem erreichst Du mit einem langen Schwert auch entlegene Bereiche vom Boden aus.

Konstruktionsbedingt fällt die Schnittlänge immer etwas geringer aus, als die Schwertlänge. Bei einer Gardena Akku Heckenschere ist das Schwert zwischen 40 und 60 cm lang. Durch dieses Spektrum werden viele Anforderungen in der Praxis probat abgedeckt.

Es ist nicht ratsam, per se auf ein langes Schwert zu setzen. Eine kurze Ausführung spart nämlich Geld und lässt sich für Anfänger tendenziell präziser führen. Außerdem fördert ein kurzes Schwert das Gleichgewicht bei der Arbeit von der Leiter aus.

Für sehr hohe Hecken bietet Gardena darüber hinaus Akku Heckenscheren mit Teleskop-Stiel an. Hier kann auch der Winkel des Aufsatzes verstellt werden, sodass Du selbst das Dach vom Boden aus pflegen kannst.

Schnittstärke

Auch die Schnittstärke ist ein wichtiger Faktor. Anhand von ihr erkennst Du, wie dick die Äste maximal ausfallen können. Gardena ordnet sich in diesem Punkt im Mittelfeld ein. Wie bei anderen Herstellern, ist bei ca. 2 cm dicken Ästen zumeist Schluss. Nur die Spitzenmodelle des Herstellers überschreiten diesen Wert.

Nicht nur die Kraft des Motors befindet über die Schnittstärke, sondern vordergründig auch der Zahnabstand zwischen den Messern. Je größer er ist, desto dickere Äste können natürlich aufgenommen werden. Bei einer Gardena Akku Heckenschere bewegt sich der Zahnabstand zwischen 1,6 und 2,4 cm. Wird kein großer Abstand benötigt, kannst Du mit einem kleinen Abstand akkurater an kleinen Gewächsen arbeiten.

Gemeinhin solltest Du eine Akku Heckenschere nicht permanent mit großen Belastungen konfrontieren. Die Technologie kann zwar mehr als früher, doch irgendwann ist sie überlastet und zu stark aufgeheizt. Für rabiate Arbeiten ist ein Verbrennungsmotor weiterhin die bessere Wahl.

Handhabung

Prinzipiell sollte sich die Handhabung selbstredend so komfortabel wie möglich gestalten. Jeder Hersteller hat dafür Sorge zu tragen. Eine Gardena Akku Heckenschere verspricht bereits aufgrund ihres leichten Gewichts von unter 4 kg einen hohen Komfort. Dementsprechend gestaltet sich der Umgang auch für Frauen und Senioren vergleichsweise kräfteschonend.

Nach dem Auspacken sind keine komplizierten Montagearbeiten erforderlich. Du musst lediglich einen geladenen Akku einsetzen und schon kann es losgehen. Der Start gelingt mühelos über einen Tastendruck auf die „Power-Taste“.

Weil die Griff-Flächen gummiert sind, werden die Vibrationen durch den Motor auf ein Minimum reduziert. Zudem verhindern die ergonomischen Griffe die Bildung von Schwielen.

Dank der kabellosen Bewegungsfreiheit kannst Du auch entlegene Bereiche im Garten sofort ansteuern und musst nie befürchten, ein etwaiges Kabel zu durchtrennen. Darüber hinaus ist der Einsatz auswärts ebenfalls problemlos möglich.

Ein elektrischer Motor verhält sich leise sowie geruchsneutral im Betrieb. Deshalb kannst Du voraussichtlich sogar in der Mittagszeit mit der Heckenschere arbeiten, ohne dabei Probleme mit der Nachbarschaft befürchten zu müssen. Ein Gehörschutz muss auch nicht angelegt werden.

Des Weiteren fallen keine Wartungsarbeiten in dem Ausmaß an, wie sie ein Verbrennungsmotor erforderlich macht (Ölwechsel, Zündkerzen-Wechsel etc.).

Sicherheit

Dem Aspekt der Sicherheit solltest Du ebenfalls Aufmerksamkeit schenken. Von jeder Heckenschere geht eine gewisse Verletzungsgefahr aus. Um diese Gefahr so gering wie möglich zu halten, solltest Du zunächst einmal die Betriebsanleitung lesen. In ihr wird genau geschildert, wie der Umgang erfolgen sollte und was es zu vermeiden gilt.

Jede Heckenschere wird standardmäßig mit einem Handschutz zwischen Bügelgriff und Schwert ausgestattet. Dieser bewahrt den Anwender schon einmal vor den meisten, unbedachten Verletzungen. Um Deine Hände bestmöglich vor Schnittverletzungen zu schützen, kannst Du Arbeitshandschuhe tragen. Dies ist im besonderen Maße zu empfehlen, wenn doch mal in Richtung Messer gegriffen werden muss.

Bei der Verwendung einer Heckenschere mit Teleskop Stiel solltest Du des Weiteren darüber nachdenken, einen Helm mit Gesichtsschutz zu tragen. Hier besteht nämlich ein erhöhtes Potenzial, dass Geäst von oben auf Dich herabstürzt. Darauf sollest Du Dich auch mental einstellen, damit es nicht zu unbedarften Schreck-Reaktionen kommt.

Diverse Akku Heckenscheren von Gardena verfügen über einen 2-Hand-Schalter. Hier müssen beide Hände am Gerät sein, damit der Betrieb funktioniert. Dieser Umstand schützt Dich davor, leichtsinnig ins Messer zu greifen. Weil letzteres bei Teleskop-Modellen außerhalb der Armlänge ist, brauchen jene nur einen Schalter.

Auch das Gerät an sich sollte bestmöglich vor Schäden bewahrt werden. Dafür sorgt bei Gardena ein Kunststoff-Schutz an der Spitze des Schwertes. Das Messer wird in diesem Fall nicht so schnell stumpf, wenn es mit Mauern oder dem Erdboden in Kontakt kommt.

Gardena Akku Heckenschere – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Eine Akku Heckenschere von Gardena wartet mit diversen Vorzügen auf. Zum einen hast Du die Wahl aus sehr kompakten Modellen oder Geräten mit langem Teleskop-Stiel, sodass verschiedenste Gewächse probat gepflegt werden können. Zum anderen lassen sich alle Ausführungen intuitiv bedienen sowie mühelos führen. Jeder Anforderung sind sie allerdings nicht gewachsen. Damit Du das Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Bewährte Marke, die überregional geschätzt wird
  • Es gibt gleichermaßen Modelle für kleine wie für große Hecken
  • Lieferung erfolgt wahlweise mit Akku und Ladegerät oder ohne
  • Maximale Bewegungsfreiheit, welche Nutzung an quasi jedem Ort erlaubt
  • Geringes Gewicht und ergonomische Griffe gewährleisten hohen Komfort
  • Inbetriebnahme und Bedienung gelingen kinderleicht
  • Handschutz sowie Protektor sorgen für hohe Sicherheit bei Mensch und Maschine
  • Leise und geruchlos im Betrieb, wodurch sich Einsatzort und Einsatzzeit noch einmal flexibler gestalten
  • LEDs zeigen verbleibende Akku-Kapazität an
  • Umweltschonend im Betrieb
  • Es besteht nie die Gefahr, dass ein etwaiges Kabel durchtrennt wird
  • Motor erfordert keine Wartungen
  • 18V-System kann auch in den anderen Akku-Tools von Gardena zum Einsatz kommen
  • Kundenservice ist auf unkomplizierte Weise zu erreichen

Nachteile

  • Längere Ladezeit als bei manchen anderen Herstellern, wie u.a. Makita
  • Mitsamt nötigem Zubehör teurer als Kabel-Heckenscheren
  • Motor sollte nicht permanent mit dicken Ästen belastet werden (Hier ist es angebracht, auf drehfreudiges Benzin-Modell zu setzen)

Gardena EasyCut in der Praxis

> Gardena Akku Rasenmäher

> Gardena Spindelmäher

> Gardena Rasenmäher

> Gardena Akku Rasentrimmer

> Gardena Grasschere

> Gardena Vertikutierer

> Gardena Rasenroboter

> Stihl Akku Heckenschere

> Einhell Akku Heckenschere


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.