Skip to main content

Gardena Spindelmäher

Die besten Handrasenmäher von Gardena

Die deutsche Traditionsfirma Gardena genießt unter vielen Hobby-Gärtnern einen ausgezeichneten Ruf. Zum Sortiment zählen nicht nur Bewässerungs-Systeme, sondern auch größere Gartengeräte, wie beispielsweise Handrasenmäher. Ein Gardena Spindelmäher ist die optimale Lösung, den Rasen schonend zu pflegen. Er wird hier tatsächlich abgeschnitten und nicht abgerissen/abgehauen. Dadurch können braune Verfärbungen und Krankheitsbefall vermieden werden. Eine Besonderheit bei diesem Hersteller ist die Möglichkeit, auch auf Modelle mit Akku- und Elektro-Antrieb setzen zu können.

Gardena Spindelmäher

Welcher Handrasenmäher von Gardena zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Gardena Spindelmäher – 3 Modelle in der Vorstellung

Gardena Classic 400

Classic 400 Test

Die Spindelmäher von Gardena erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Ein absoluter Bestseller seit Jahren ist in diesem Segment der Gardena Classic 400 .

Das Gerät trägt seine Bezeichnung, weil es über eine Schnittbreite von 40 cm verfügt. Laut Hersteller kannst Du Flächen bis 200 m² in einem angenehmen Zeitraum pflegen. Der Handrasenmäher kommt klassisch ohne Motor aus, wodurch Kosten eingespart werden können. Zudem verhält sich der Mäher deshalb maximal umweltverträglich sowie geräuscharm. Es stellt kein Problem dar, die Rasenpflege auch während der Mittagszeit durchzuführen.

Dank eines Eigengewichts von lediglich 9 kg, gestaltet sich die Handhabung überaus kräfteschonend. Dazu trägt auch der im Winkel verstellbare Holm bei. Es können somit Personen unterschiedlicher Größen in einer ergonomischen Haltung arbeiten. Die Schnitthöhe kannst Du übrigens 4-stufig, zwischen 1,2 und 4,2 cm, verstellen. Darüber hinaus lässt sich der Holm umklappen, wodurch der Transport vereinfacht sowie die Lagerung platzsparender wird.

Im Gesamten ist der Classic 400 ein günstiger und beliebter Spindelmäher von Gardena. Er ist quasi sofort einsatzbereit und lässt sich mühelos führen. Er agiert wendig und agil, weshalb sich auch schwer zugängliche Bereiche komfortabel abmähen lassen. Für einen hohen Komfort sorgen u.a. der höhenverstellbare Holm und der Tragegriff. Dieser klassische Handrasenmäher hat sich bereits in vielen Gärten bewährt.

Gardena 380 Li (Mit Akku)

380 Li Erfahrungen

Die Marke Gardena ist bekannt für innovative und nützliche Konzepte für den Garten. Eindrucksvoll zeigt dies auch der Spindelmäher Gardena 380 Li auf.

Dieser Handrasenmäher wird mit einem Akku-Antrieb versehen. Dadurch wird Dir noch einmal Aufwand abgenommen. Zudem lässt sich eine höhere Flächenleistung, von bis zu 400 m², erzielen. Dennoch bleibt der Betrieb leise sowie umweltschonend. Die Schnittbreite beläuft sich auf 38 cm. Daher bleiben die Ausmaße insgesamt kompakt, wodurch sich auch enge Passagen pflegen lassen. Der Fangkorb gehört zum Lieferumfang und kann optional verwendet werden. Er fasst in der Praxis ca. 35 Liter.

Das Gewicht beläuft sich hier auf 14 kg. Weil sich die Spindel und das Gegenmesser nie berühren und die Räder recht groß sind, muss kein großer Widerstand befürchtet werden. Dank der LED-Anzeige am Akku weißt Du praktischerweise jederzeit, wie es um die Akku-Kapazität bestellt ist. Sie beläuft sich im vollgeladenen Zustand auf 3,2 Ah. Zum Laden kann der Akku bequem entnommen werden. Dadurch wird es außerdem möglich, mehrere Akkus bereitzuhalten, um die Reichweite zu erhöhen.

Alles in allem ist der 380 Li ein hochwertiger Spindelmäher von Gardena. Er wird zusammen mit einem 3,2 Ah Akku und dem passenden Ladegerät ausgeliefert. Durch den Akku-Antrieb darfst Du Dir einer niedrigen Geräuschkulisse und einer geringen Umweltbelastung sicher sein. Dennoch lassen sich auch etwas größere Flächen schon rasch abfahren. Dass nicht zu viel Rasenschnitt liegen bleibt, kann der zum Lieferumgang gehörende Fangkorb gewährleisten. Die Kunden sind mit diesem Handrasenmäher zu weiten Teilen zufrieden.

Gardena 380 EC (Netzkabel-Betrieb)

Handrasenmäher 380 EC

Fast noch seltener als ein Akku Spindelmäher, ist ein Spindelmäher mit Netzkabel. Doch selbst ein solches Modell gibt es von Gardena. Der Gardena 380 EC ist allerdings ein Auslaufmodell.

Wenn Du auf der Suche nach einem Spindelrasenmäher für große Flächen bist, ist dieser Handrasenmäher eventuell die richtige Lösung für Dich. Er kann nämlich Flächen bis 500 m² in einem annehmbaren Zeitraum bewältigen. Die Voraussetzung dafür ist natürlich eine probate Zugänglichkeit zum Netzstrom. Du kannst das Gerät wahlweise auch ohne Strom nutzen, jedoch musst Du dann mit einer um mehr als die Hälfte verringerten Flächenleistung rechnen. Die Spindel ist auch hier 38 cm breit.

Für einen hohen Komfort sorgen u.a. ein ergonomisch geformter Holm und ein gummierter Griff. Letzterer dämpft die ohnehin geringen Vibrationen des Elektromotors noch einmal ein. Selbstverständlich startet der Spindelmäher auf Knopfdruck. Die Kabelführung ist so angelegt, dass jenes nicht unmittelbar in der Nähe auf dem Boden aufliegt. Dadurch kann die Gefahr reduziert werden, dass das Kabel überfahren wird.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der 380 EC ein leistungsfähiger Elektro Spindelmäher von Gardena ist. Er verfügt über einen kräftigen 400-Watt-Antrieb, kann bei Bedarf aber auch ohne Steckdose zum Einsatz kommen. Das Gerät sieht etwas massiver aus, wiegt jedoch nur 12 kg. Diese Tatsache und der gummierte Griff tragen zu einem mühelosen Umgang bei. Um auch hier eine platzsparende Lagerung zu gewährleisten, kannst Du den Holm zweiteilen. Die Kunden sind von den Ergebnissen überzeugt.

Gardena Spindelmäher – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

Gegenwärtig bietet die Firma Gardena 4 verschiedene Spindelmäher an – 3 ohne Motor und einen mit Akku-Betrieb. Auf anderen Kanälen werden jedoch weiterhin mehr Geräte angeboten, wie beispielsweise zusätzlich der Elektro-Handrasenmäher 380 EC. Man kann die Spindelmäher von Gardena grundsätzlich in 3 Kategorien einteilen:

  • Klassische Spindelmäher ohne Motor
  • Elektro-Spindelmäher mit Akku
  • Elektro-Spindelmäher mit Kabel

Klassische Spindelmäher haben keinen Motor. Ihre rotierende Spindel wird von bloßer Muskelkraft angetrieben. Das Messer besitzt eine Helix-Form und kann das Gras penibel abschneiden, ohne es dabei zu verletzen. Die rotierende Spindel erfasst dabei das Gras und führt es am Gegenmesser vorbei. Je weiter das Gegenmesser vom Boden entfernt ist, desto höher bleibt das Gras.

Ein Elektro-Spindelmäher mit Akku ist selten anzutreffen. Er ist mit einem deutlichen Aufpreis verbunden, was u.a. an der hochwertigen Lithium-Ionen-Technologie liegt. Generell erhöht der Elektromotor die Flächenleistung und nimmt Dir noch einmal zusätzlich Aufwand ab. Der Akku ist entnehmbar, weshalb Du zusätzliche Akkus zum Einsatz bringen kannst oder aber auch ohne Akku händisch arbeiten kannst.

Ein Elektro-Spindelmäher mit Kabel hat nur eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit zu bieten. Dafür ist er etwas günstiger als ein Akku-Gerät. Ansonsten bringt der Elektromotor die typischen Vorteile mit sich. Er ist geräuscharm und quasi wartungsfrei. Zudem kann er im Betrieb als ziemlich umweltschonend verstanden werden.

Handhabung

Die Handhabung sollte sich so komfortabel wie möglich gestalten. In diesem Fall kann die Pflege des Rasens vielleicht sogar Spaß machen.

In erster Linie verspricht ein Gardena Spindelmäher einen kräfteschonenden Umgang, weil er deutlich unter 20 kg wiegt. Die kompakteste Ausführung wiegt sogar nur 8 kg und lässt sich daher auch von Frauen und Senioren absolut mühelos führen.

Weil sich die rotierende Spindel und das Gegenmesser durchweg nicht berühren, hält sich der Widerstand beim Schieben arg in Grenzen. Bei einem Modell mit Akku oder Netz-Kabel nimmt Dir der Antrieb weite Teile des Aufwands ab.

Zu einem hohen Komfort trägt bei einem Gardena Spindelmäher außerdem ein ergonomisch geformter Griff bei. Dieser ist zusätzlich gummiert, sodass keine Schwielen oder dergleichen befürchtet werden müssen.

Darüber hinaus kann der Holm im Winkel verstellt werden. Dadurch können kleine wie große Personen gleichermaßen in einer aufrechten und damit rückenschonenden Haltung arbeiten.

Die Schnitthöhe lässt sich nicht ganz so einfach einstellen, wie es bei einem Sichelmäher der Fall ist (Hier müssen 2 Regler verstellt werden). Zudem kann kein hohes Gras gepflegt werden. Ist jenes recht hoch, kann deshalb eine Vorarbeit mit dem Sichelmäher erforderlich sein. Ein Gardena Spindelmäher kann das Gras auf einer Höhe zwischen 1,2 und 4,2 cm einkürzen.

Für den Transport und für eine platzsparende Lagerung kann des Weiteren der Holm abgeklappt werden. Spindelmäher agieren ohnehin wendig und kompakt, weshalb Du mit ihnen auch enge Passagen problemlos abfahren kannst.

Flächenleistung

Die Flächenleistung muss zwingend zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Sie wird zu weiten Teilen von der Schnittbreite beeinflusst. Je breiter das Mähwerk ist, desto effizienter und schneller lassen sich weitläufige Bereiche pflegen. In engen Winkeln und schmalen Passagen bietet sich hingegen eher ein kompaktes Mähwerk an, denn dieses sorgt dafür, dass sich der Spindelmäher agiler manövrieren lässt. Bei einem Gardena Spindelmäher bewegt sich die Schnittbreite zwischen 33 und 40 cm.

Im Allgemeinen zeichnen sich Handrasenmäher nicht gerade durch eine große Flächenleistung aus. Ein Gardena Spindelmäher kann es aber durchaus schon auf eine Flächenleistung von bis zu 500 m² bringen. Zu verdanken hat er dies auch dem Motor. Geräte ohne Motor sind eher für Flächen bis maximal 250 m² zu empfehlen.

Funktionalität

Ein Gardena Spindelmäher kann noch mit einigen, weiteren Funktionen aufwarten, welche den Komfort erhöhen und die Möglichkeiten erweitern. Welche das sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Es kann beispielsweise ein sog. Deflektor vorhanden sein. Dieser sorgt dafür, dass das Gras kontrolliert abgeworfen wird und nicht zu einem unangenehmen Problem für den Anwender wird.

Weiterhin kann ein Fangkorb zur Anwendung kommen. Dieser fängt das Schnittgut während des Betriebs auf, weshalb Du Dir nachtäglich keine Gedanken über zu stark sichtbare Rückstände machen musst. Der Korb kann auch separat erworben werden.

Außerdem ist das Messer antihaft-beschichtet. Dadurch kann es nicht passieren, dass Rasenschnitt über längere Zeit fest trocknet.

Der Lithium-Ionen-Akku ist im Übrigen austauschbar, weshalb Du die Reichweite bei einem Akku Spindelmäher von Gardena nach Belieben verlängern kannst.

Lautstärke

Auch die Lautstärke kann ein gewichtiger Faktor im Alltag sein. Ist sie übertrieben ausgeprägt, leiden Dein Stresslevel und Deine Gesundheit darunter eventuell. Zudem kann es in diesem Zusammenhang zu Streitigkeiten mit Nachbarn kommen.

Ob Dein Wunschmodell laut oder leise ist, erkennst Du anhand des Schallpegels, welcher wiederum in der Einheit Dezibel (dB) ausgewiesen wird. Ein Spindelmäher von Gardena verhält sich gemeinhin geräuscharm. Nutzt Du ein Modell ohne Motor, nimmt man nur das leise Surren der Klingen wahr. Damit einhergehend wäre der Betrieb während der Mittagszeit und in der Nacht ebenfalls möglich, ohne dabei Mitmenschen zu stören.

Handelt es sich um einen Spindelmäher mit Akku oder Netzkabel, liegt die Lautstärke hier in etwa bei 70-75 dB am Ohr. Auch das kann noch als verhältnismäßig leise eingestuft werden. Ein Gehörschutz für Erwachsene ist dabei nicht erforderlich.

Preis

Natürlich haben auch die Kosten stets einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Sie sollten im Allgemeinen in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je höher die Flächenleistung ausfallen soll und je besser sich der Komfort gestalten soll, desto mehr muss man in der Regel investieren. Gleiches gilt für den Wunsch an eine lange Haltbarkeit und einen geringen Wartungsaufwand.

Ein Gardena Spindelmäher kann gemeinhin als preiswert eingestuft werden. In einer kompakten Ausführung ohne Motor kann das Budget bei unter 100 Euro liegen. Das Lob kann sich der Hersteller jedoch nicht eigens auf die Fahne schreiben, denn diese Bauform ist generell als eher günstig einzuschätzen. Eine Ausnahme machen die Modelle mit Motor – für jene ist teils ein deutlicher Aufpreis fällig.

Gardena Handrasenmäher – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Ein Spindelmäher von Gardena hat Dir diverse Vorzüge zu bieten. Zum einen kannst Du den Rasen sehr schonend pflegen. Die Optik kann hier dem Englischen Rasen entsprechen. Zum anderen stellen die Geräte eine umweltschonende und leise Lösung dar. Jedem Anspruch können sie allerdings nicht gerecht werden. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahl aus verschiedenen Größen
  • Günstig in der Anschaffung
  • Überaus leichtgewichtig, weshalb Handhabung absolut kräfteschonend ausfällt
  • Kompakte Maße ermöglichen es, auch enge Winkel und schmale Passagen komplikationsfrei abzufahren
  • Rasen wird schonend abgeschnitten und daher nicht strapaziert
  • Optimale Wahl, um höchsten Ansprüchen an Rasenqualität gerecht zu werden
  • Es kann ein Elektromotor vorhanden sein, was in diesem Segment selten angeboten wird
  • Antihaft-Beschichtung verhindert Antrocknen von Gras
  • Minimale Geräuschkulisse
  • Weil teils gar kein Motor vorhanden ist, verhalten sich die Handrasenmäher maximal umweltschonend
  • Einfach zu transportieren
  • Platzsparende Lagerung
  • Zubehör und Ersatzteile lassen sich problemlos beziehen

Nachteile

  • Nicht für große Flächen geeignet
  • Ist Rasen sehr hoch, kann Vorarbeit mit Sichelmäher erforderlich sein
  • Damit sich gute Ergebnisse einstellen, muss Fläche mindestens 2 Mal pro Woche gepflegt werden
  • Anfällig gegenüber Unrat, wie Geäst und Steinen

Gardena Classic 400 im Test

> Gardena Rasenroboter

> ALKO Rasenmäher


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.