Skip to main content

Grizzly Rasenmäher

Die besten Akku-, Benzin- & Elektro-Rasenmäher von Grizzly

Das Unternehmen Grizzly Tools wurde 1998 in Hessen gegründet. Die Firma hat sich auf den Import von Gartengeräten, Reinigungsgeräten sowie Elektro-Werkzeugen spezialisiert. Im Vordergrund steht dabei ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis. Die Produktion findet zu weiten Teilen in China statt, jedoch gibt es ein deutsches Test- und Kontroll-Zentrum. Zum Sortiment gehören u.a. auch Rasenmäher. Ein Grizzly Rasenmäher gilt als preiswert sowie einfach zu handhaben. Es stehen sowohl Akku-, Elektro-, als auch Benzin-Rasenmäher zur Auswahl.

Grizzly Rasenmäher

Welcher Rasenmäher von Grizzly zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Grizzly Rasenmäher – 3 Modelle in der Vorstellung

Grizzly Elektro Rasenmäher ERM 1846 GTA

Elektro ERM 1846 GTA Test

Elektro Rasenmäher lassen sich schnell in Betrieb nehmen und einfach bedienen. Ein leistungsfähiges Modell ist in diesem Zusammenhang der Grizzly ERM 1846 GTA .

Das Gerät wartet mit einer Schnittbreite von 46 cm auf und kann daher auch mittelgroße Flächen in einem angenehmen Zeitraum mähen. Der Hersteller empfiehlt den Einsatz für Flächen von bis zu 900 Quadratmetern. Das Gehäuse besteht aus robustem Stahlblech, was bei einem elektrischen Modell selten vorkommt. Weil sich das Gewicht auf über 20 kg beläuft, hat Grizzly einen Radantrieb verbaut. Dieser kann optional hinzugeschaltet werden und verfügt über eine fixe Geschwindigkeit. Zudem ist der Holm höhenverstellbar, sodass Personen jedweder Größe in einer aufrechten Haltung agieren können

Des Weiteren nimmt der Fangkorb stolze 60 Liter auf, womit Unterbrechungen nicht allzu oft anstehen. Er besitzt eine praktische Füllstandsanzeige sowie ein Hardtop. Neben dem klassischen Auffangen, kannst Du das Schnittgut wahlweise auch seitlich auswerfen oder zu Mulch verarbeiten. Letzterer versorgt die Grasnarbe zusätzlich mit Nährstoffen sowie Feuchtigkeit. Zum Transport und zur Lagerung kann der Holm nach der Arbeit komplett zusammengelegt werden.

Alles in allem ist der ERM 1846 GTA ein robuster Elektro Rasenmäher von Grizzly. Er besitzt ein Stahlblechgehäuse sowie einen Radantrieb. Für eine probate Flächenleistung sorgen der 1800-Watt-Motor und die Schnittbreite von 46 cm. Zudem denkt der Hersteller an einen ergonomischen Umgang. Dafür sorgen der Winkel- und höhenverstellbare Holm sowie der integrierte Tragegriff. Die Kunden sind von diesem Modell überzeugt.

Grizzly Benzin Rasenmäher BRM 4210-20

Benzin BRM 4210 Erfahrungen

 

Auch Benzin Rasenmäher gehören zum Repertoire der Marke Grizzly. Eine Empfehlung ist hierbei der Grizzly BRM 4210-20 .

Dieser Mäher ist mit einem 4-Takt-OHV-Motor ausgestattet, welcher 2,1 PS leistet. OHV-Motoren gelten gemeinhin als effizient sowie platzsparend. Der Benziner bringt moderate 24 kg auf die Waage, weshalb der Radantrieb zurecht nur separat angeboten wird. Bereits die kugelgelagerten Räder helfen dabei, einen hohen Komfort bereitzustellen. Der Motor ist auf jeden Fall kräftig genug, um auch hohes Gras zu bewältigen. Da sich die Schnittbreite auf 42 cm beschränkt, ist das Gerät vordergründig für mittelgroße Flächen zu empfehlen.

Darüber hinaus lässt sich die Schnitthöhe 5-fach, zwischen 2,5 und 7,5 cm, verstellen. Der zugehörige Fangkorb fasst 50 Liter. Dass dieses Potenzial auch ausgeschöpft werden kann, gewährleistet das Hardtop. Du selbst musst nicht aufmerksam auf die Füllung achten, da eine diesbezügliche Anzeige parat steht. Um den Rasenmäher zu tragen, kannst Du den Griff komplett umlegen. Dadurch wird zudem eine kompakte Lagerung möglich.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der BRM 4210-20 ein leistungsfähiger Benzin Rasenmäher von Grizzly ist. Er lässt sich komfortabel handhaben und verspricht auch im unwegsamen Gelände eindrückliche Resultate. Für die Pflege großer Flächen fällt die Flächenleistung aber letztlich zu niedrig aus. Die Kunden sind mit dem Preis-/Leistungsverhältnis zufrieden.

Grizzly Akku Rasenmäher 24 V Lithium Ionen Akku System

Akku Mäher Grizzly

Wenn Du auf der Suche nach einer besonders kräfteschonenden Handhabung bist, wirst Du eventuell an einem Akku Rasenmäher Gefallen finden. Überaus leichtgewichtig ist der Grizzly ARM 2433 .

Dieser Akku Rasenmäher bringt lediglich 10 kg auf die Waage und lässt sich daher absolut mühelos bewegen. Zudem liegt die Schnittbreite bei lediglich 33 cm. Dadurch können sehr kompakte Ausmaße gewährleistet werden. Du kannst dementsprechend auch auf engstem Raum souverän agieren und musst keinen Winkel auslassen. Der zum Lieferumfang gehörende 24V-Akku mit 3 Ah genügt für eine Flächenleistung von ca. 150 Quadratmetern. Die Ladezeit beläuft sich auf ca. 5 Stunden.

Selbst bei diesem Kompakt-Modell kann der Holm bereits in der Höhe und im Winkel angepasst werden. Für eine hohe Sicherheit sorgen ein Sicherheitsschlüssel und ein Sicherheitsschalter, sodass es Kindern im Prinzip unmöglich wird, den Betrieb aufzunehmen. Der zugehörige Fangkorb nimmt 32 Liter auf, wodurch auch noch einmal Platz gespart wird. In kleinen Gärten reicht das Volumen vollkommen aus. Darüber hinaus befinden sich Rasenkämme an den Seiten, sodass auch das randnahe Gras zuverlässig zum Messer geführt wird.

Im Gesamten ist der ARM 2433 ein handlicher und überaus kompakter Akku Rasenmäher von Grizzly. Er eignet sich deshalb bestens für verwinkelte Gärten sowie beengte Nischen. Zu einem hohen Komfort tragen ein rekordverdächtig leichtes Gewicht, der höhenverstellbare Holm und der oberseitige Tragegriff bei. Die Kunden sind von der kabellosen Flexibilität mitunter begeistert.

Grizzly Rasenmäher – Darauf kommt es im Allgemeinen an

Bauform & Auswahlmöglichkeiten

Aktuell werden unter der Marke Grizzly 96 verschiedene Rasenmäher angeboten. Für fast jede Gegebenheit steht dementsprechend eine Lösung parat. Der Hersteller unterteilt sein Angebot in die folgenden Kategorien:

  • Akku Rasenmäher
  • Benzin Rasenmäher
  • Elektro Rasenmäher
  • Handrasenmäher
  • Mähroboter

Akku Rasenmäher sind häufig klein und wendig, weshalb sie auch in schmalen Passagen und verwinkelten Ecken komplikationsfrei eingesetzt werden können. Zudem liegt ein geringes Gewicht vor, sodass auch Frauen und Senioren einen mühelosen Umgang erwarten dürfen. Der Elektro-Motor gilt darüber hinaus als wartungsfrei sowie leise. Der größte Vorteil ist aber sicherlich die kabellose Bewegungsfreiheit. Das Leistungsvermögen ist hingegen nicht für den rabiaten sowie großflächigen Einsatz gedacht.

Benzin Rasenmäher besitzen unter den handgeführten Modellen die größte Power. Mit ihnen kannst Du auch hohes sowie nasses Gras problemlos bewältigen. Außerdem sind sie die erste Wahl bei sehr großen Rasenflächen. Von Nachteil ist die gewisse Wartungsanfälligkeit des Motors (z.B. Öl- und Zündkerzen-Wechsel). Zudem stellen die Geräte eine relativ laute Umweltbelastung dar und sind eher massiven Ausmaßes.

Elektro Rasenmäher sind besonders preiswert. Sie können über ein Netzkabel permanent mit Energie versorgt werden. Jenes kann die Bewegungsfreiheit allerdings einschränken und in manchen Bereichen den Einsatz verwehren. Ansonsten treten hier ebenfalls die Vorteile eines elektrischen Motors, in Sachen entfallender Wartungsaufwand und geringe Lärmentwicklung, zu Tage.

Mit der Klasse der Handrasenmäher meint Grizzly die hauseigenen Spindelmäher. Jene schneiden das Gras über eine mit Messern besetzte Spindel tatsächlich ab (Sichelmäher reißen eher), sodass eine besonders gute Rasenqualität entstehen kann. Diese Modelle sind ideal, um einen englischen Rasen zu pflegen. Hohes Gras, Unrat und große Flächen stellen sie hingegen vor Probleme.

Die Mr Gardener Mähroboter können Dir weite Teile der Rasenpflege abnehmen, sodass Du mehr Zeit für angenehmere Dinge hast. Grizzly bietet hier 2 Lösungen bis 1000 Quadratmeter an. Die Geräte erfordern ein höheres Budget sowie zu Beginn etwas mehr Aufwand (Begrenzungen stecken etc.). Dafür kann auch hier ein besonders schönes Rasenbild entstehen, weil er permanent kurz gehalten wird (Fördert Belüftung; Rasenschnitt wird zu Mulch verarbeitet).

Handhabung

Die Handhabung sollte sich natürlich so angenehm wie möglich gestalten, denn dann kann das Mähen des Rasens mitunter sogar Spaß machen.

In erster Linie sollte das Gewicht adäquat sein. Die kleinsten Rasenmäher von Grizzly wiegen lediglich um 10 kg herum. Solche Exemplare lassen sich selbst von Frauen und betagten Senioren absolut kräfteschonend fortbewegen. Bei den massiven Ausführungen kann Dich ein zuschaltbarer Hinterrad-Antrieb unterstützen.

Des Weiteren kann der Führungsholm bei Grizzly sowohl in der Höhe als auch im Winkel verstellt werden. Dadurch können Personen jedweder Größe und Armlänge in einer rückenschonenden Haltung arbeiten.

Der Durchmesser der Räder nimmt bei einem steigenden Gewicht ebenfalls zu, damit sie sich zuverlässiger drehen. Zudem verbaut Grizzly Kugellager, wodurch das Manövrieren noch einmal weiter erleichtert wird.

Die Schnitthöhe lässt sich zentral, mit einem Handgriff, verstellen. Das Spektrum ist oftmals recht umfassend, weshalb sich sowohl kurze als auch lange Halme pflegen lassen.

Damit Kinder nicht einfach den Betrieb aufnehmen können, sind des Weiteren häufig ein Sicherheitsschlüssel und ein Sicherheitsschalter vorhanden.

Für den Transport steht zudem ein Tragegriff an der Oberseite parat. Zu diesem Zweck kann außerdem der Holm eingeklappt werden, wodurch die Lagerung zusätzlich überaus platzsparend gelingt.

Flächenleistung/Reichweite

Die Flächenleistung muss auf jeden Fall zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Sie wird zu weiten Teilen von der Schnittbreite beeinflusst. Je breiter das Mähwerk ist, desto schneller lassen sich weitläufige Flächen abfahren. In verwinkelten Gärten empfiehlt sich eher ein schmales Mähwerk, dank dem man auch beengte Winkel zuverlässig pflegen kann. Ein Grizzly Rasenmäher deckt, mit einer Schnittbreite zwischen 33 und über 50 cm, im Prinzip jede Anforderung ab.

Weiterhin nimmt der Antrieb Einfluss auf die Reichweite. Ein Elektro Rasenmäher kann zwar im Dauerbetrieb arbeiten, jedoch muss sich dafür immer ein passender Anschluss (220-240V) im Kabelradius befinden.

Bei einem Akku Rasenmäher gilt es, die Amperestunden (Ah) im Blick zu haben. Je höher sie ausfallen, desto länger hält der Akku. Bei Grizzly wird gerne auf 3 Ah oder 4 Ah gesetzt, was man schon als sehr solide bezeichnen kann.

Für die Reichweite eines Benzin Rasenmähers ist nicht nur das Tankvolumen, sondern auch der Verbrauch entscheidend. Grizzly verbaut gerne 4-Takt-OHV-Motoren, die generell als sparsam einzustufen sind. Die hochwertigen Modelle besitzen sogar Motoren von Briggs & Stratton.

Fangkorb

Auch dem Fangkorb wird eine wichtige Bedeutung zu Teil, denn zumeist soll das Schnittgut ja aufgefangen werden. Ist der Fangkorb gut konzipiert worden, geht der Umgang sehr leicht von der Hand.

Allem voran sollte das Fassungsvermögen zur Größe der Rasenfläche passen. Auf weitläufigen Flächen bieten sich große Körbe an, damit nicht ständig Unterbrechungen zum Entleeren nötig sind. Dadurch wird die Effizienz gesteigert sowie Nerven beim Nutzer eingespart. In kleinen Bereichen empfehlen sich dann wiederum eher kleine Körbe, weil jene die Ausmaße im Gesamten gedrungen halten.

Der Fangkorb eines Grizzly Rasenmähers verfügt häufig über eine bequeme Füllstandsanzeige sowie ein Hardtop. Letzteres sorgt dafür, dass der Korb immer formstabil bleibt, was sowohl beim Füllen, als auch beim Entleeren hilfreich ist.

Funktionalität

Ein Grizzly Rasenmäher kann mit nützlichen Zusatzfunktionen ausgestattet sein. Welche das sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Damit sich auch massive Geräte kräfteschonend fortbewegen lassen, kann ein Radantrieb verbaut werden. In diesem Fall musst Du im Prinzip nur noch beim Wenden Kraft aufwenden.

Wenn es ganz schnell gehen soll, ist der Einsatz eines Seitenauswurfs hilfreich. Hier wird das Schnittgut einfach über seitliche Öffnungen ausgeworfen, sodass keine Unterbrechungen zum Entleeren des Korbs anfallen.

Ebenfalls von Nutzen ist eine Mulchfunktion. Über einen eingesetzten Keil kannst Du in diesem Zusammenhang das Schnittgut zu einem nährstoffreichen Dünger verarbeiten. Der Mulch gelangt im Anschluss wieder auf die Grasnarbe und versorgt jene zusätzlich mit Feuchtigkeit.

Darüber hinaus können an den Seiten sog. Rasenkämme angebracht sein. Jene fangen auch das randnahe Gras zuverlässig ein und führen es konsequent zum Messer.

Preis

Der Preis nimmt zu Teilen ebenfalls Einfluss auf die Entscheidung. Einen Grizzly Rasenmäher kann man gemeinhin als günstig bezeichnen, weshalb auch Personen fündig werden, die ein niedriges Budget bevorzugen. Es finden sich sowohl Akku-, Elektro-, als auch Benzin-Mäher bereits für unter 200 Euro. Wenn Du es mit Widrigkeiten (Stöcker usw.) sowie einer großen Fläche zu tun hast, solltest Du allerdings etwas mehr investieren.

Gemeinhin sollten die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je größer die vorhandenen Flächen sind und je mehr Komfort erwartet wird, desto mehr sollte auch investiert werden. Gleiches gilt für den Anspruch an einen kräftigen Durchzug und an eine lange Haltbarkeit. Letztlich beeinflusst die Bauform den Preis ebenfalls. Mähroboter erfordern zumeist das größte Budget.

Grizzly Rasenmäher – Vor- & Nachteile im Überblick

Die Rasenmäher von Grizzly warten mit vielen Vorteilen auf. Beispiele sind ein günstiger Preis sowie eine unkomplizierte Handhabung. Darüber hinaus genießt Du eine breitgefächerte Auswahl aus allen gängigen Bauformen. Jeder Anspruch kann allerdings nicht bedient werden. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Probate Auswahl aus vielen Sichelmähern sowie einigen Spindelmähern
  • Es gibt sowohl Lösungen für verwinkelte Gärten, als auch für weitläufige Flächen
  • Schnelle Inbetriebnahme sowie intuitiver Bedienkomfort
  • Höhenverstellbarer Holm gewährleistet ergonomische Haltung bei Personen verschiedenster Größen
  • Benziner können mit einem hochwertigen Briggs & Stratton Motor ausgestattet sein
  • Große, kugelgelegte Räder erleichtern Manövrieren
  • Massive Geräte können mit Radantrieb aufwarten
  • Fangsack kann über Hardtop und praktische Füllstandsanzeige verfügen
  • Zentrale Schnitthöhen-Verstellung bewegt sich in einem probaten Spektrum
  • Mulchfunktion kann zur Verfügung stehen
  • Griff kann komplett zusammengelegt werden, sodass platzsparende Lagermöglichkeit gegeben ist

Nachteile

  • Wer nach einem Aufsitzmäher sucht, wird hier nicht fündig
  • Lange Haltbarkeit der sehr günstigen Ausführungen eher zweifelhaft

Grizzly Elektro-Mäher in der Praxis

> Brast Rasenmäher

> Hecht Rasenmäher


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.