Skip to main content

Güde Kompressor

Die besten Kompressoren der Firma Güde

Das deutsche Familienunternehmen Güde wurde 1979 gegründet und hat sich auf die Herstellung von Heim- und Handwerker-Produkten spezialisiert. Zum Sortiment des Herstellers zählen auch mehr als 30 verschiedene Druckluft-Kompressoren. Ein Güde Kompressor gilt gemeinhin als preiswert. Es gibt jedoch auch Modelle für höhere Ansprüche und das Gewerbe. Zum Angebot zählen gleichermaßen ölfreie und tragbare Kompressoren, wie auch massive Ausführungen mit einem Kesselvolumen bis 100 Liter.  Die meisten Modelle tragen im Übrigen die Bezeichnung Airpower.

Güde Kompressor

Welcher Kompressor von Güde eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, worauf man bei der Auswahl achten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Güde Kompressor – Diese Modelle sind zu empfehlen

Güde 50077 Airpower 180/08

180/08 Airpower

Von der Firma Güde werden diverse Kompressoren angeboten, welche kompakt ausfallen und sich jederzeit mühelos umstellen lassen. Besonders handlich und beliebt ist dabei das Modell Güde Airpower 180/08 .

Der Kompressor arbeitet ölfrei und wiegt gerade einmal knapp über 5 kg. Dementsprechend verspricht er einen hohen Komfort im Umgang. Über den oberseitigen Griff kann das Gerät auch von Frauen und Senioren kräfteschonend transportiert werden. Die Inbetriebnahme gelingt klassisch per Netzkabel. Neben jenem, gehören auch ein 2,5 Meter langer Druckluft-Schlauch, eine Ausblaspistole und 5 verschiedene Ventil-Adapter zum Lieferumfang. Dank letzteren ist es flexibel möglich, Reifen, Bälle und weiteres Freizeit-Equipment zu füllen.

Obwohl nur ein kleiner 1100-Watt-Motor vorhanden ist, kann ein Arbeitsdruck von bis zu 8 bar zur Verfügung gestellt werden. Außerdem beläuft sich die Luftabgabe eindrucksvoller Weise auf bis zu 140 Liter/Minute. Damit einhergehend stehen Dir universelle Einsatzmöglichkeiten offen. Ein verstellbarer Druckminderer ist noch nicht vorhanden, was man bei einem Angebotspreis von unter 70 Euro aber auch auch nicht erwarten kann.

Alles in allem ist der Airpower 180/08 ein beliebter und handlicher Kompressor von Güde. Er ist eine ideale Wahl für den schnellen Einsatz im Haus- und Gartenbereich, denn das Gerät lässt sich kräfteschonend am jeden Ort nach Wunsch tragen. Zum Lieferumfang gehört sämtliches Zubehör, um direkt durchstarten zu können. Dennoch ist der Kompressor überraschend günstig. Betätigst Du die Power-Taste, fährt er auf bis zu 8 bar hoch. Es ist kein Kessel vorhanden, weshalb während der Nutzung permanent komprimiert wird.

Güde Airpower 190/08/6

6l ölfrei Test

Auch in der Kompaktklasse versieht Güde so manchen Kompressor mit einem nützlichen Kessel. Ein gutes Beispiel ist hier der Güde Airpower 190/08/6 .

Auch dieses Modell ist im Angebot für weniger als 100 Euro zu haben. Diesen Aspekt betrachtend, ist es beeindruckend, dass bereits ein Druckminderer vorhanden ist. Über jenen lässt sich der Arbeitsdruck jederzeit verringern sowie erhöhen. Der Umgang mit dem Kompressor gelingt selbsterklärend, wofür vordergründig eindeutige Beschriftungen verantwortlich sind. Es liegen eine Ausblaspistole, 5 Meter Spiralschlauch und diverse Aufsätze direkt bei.

Die Geräuschkulisse beläuft sich beim Komprimieren auf nicht unwesentliche 97 dB. Daher ist es vorteilhaft, dass die Luft im 6 Liter fassenden Kessel vorbereitet wird. Während Du von jener Gebrauch machst, ruht der Verdichter und es sind keine nervigen Geräusche zu erwarten. Während sich der Arbeitsdruck in der Spitze auf 8 bar beläuft, können unter Nulllast 145 Liter Luft/Minute abgegeben werden. Es ist ein Manometer am Gehäuse vorhanden – dieses zeigt den aktuellen Kesseldruck auf.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Airpower 190/08/6 ein flexibel einsetzbarer Kompressor von Güde ist. Auch er ist kompakt und wiegt nur ca. 10 kg. Dementsprechend stellt der Transport kein Problem dar. Obwohl das Gerät günstig ist, sind die gleichen Bedienelemente vorhanden, die auch hochwertige Ausführungen besitzen. Neben einem Druckminderer, ist außerdem ein Sicherheitsventil verbaut. Weitere Highlights sind das umfassende Zubehör und der 6 Liter fassende Kessel (inkl. Kondenswasser-Ventil). Weil das Netzkabel im Übrigen nur 110 cm lang ist, sollte man eventuell ein Verlängerungskabel bereithalten.

Güde 50124 250/10/99

100l 10 bar Druckluft

Für größere Vorhaben rund um das Gewerbe hat Güde ebenfalls moderne sowie zuverlässige Kompressoren parat. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Güde 250/10/99 ECO-Digital .

Dieser Druckluft-Kompressor ist mit einem modernen Digital-Display ausgestattet. Der Arbeitsdruck lässt sich über eindeutig bebilderte Druck-Tasten intuitiv einstellen. In der Spitze sind 10 bar drin. Außerdem ist ein 99 Liter fassender Kessel vorhanden, weshalb Du lange Zeit ohne aktiven Verdichter arbeiten kannst. Trotz des weitreichenden Volumens, nimmt der Kompressor übrigens weniger als 60 cm Platz im seitlichen Durchmesser ein. Die platzsparenden Maße verdankt er der aufrecht stehenden Bauform.

Der gegenwärtige Arbeitsdruck wird als Dezimalzahl auf dem beleuchteten Display angezeigt. Dass die maximale Luftabgabe bei eher bescheidenen 175 Litern/Minute liegt, ist in Anbetracht des großen Kessels etwas enttäuschend. Zum Lackieren und auch zum Versorgen eines Druckluft-Schlagschraubers wird sie in so manchem Fall jedoch ausreichen. Beim Manövrieren des 55 kg schweren Geräts helfen der gummierte Transportgriff und 2 große Räder.

Im Gesamten ist der Airpower 250/10/99 ECO-DIGITAL ein hochwertiger sowie moderner Kompressor von Güde. Er lässt sich kinderleicht über die Drucktasten und das Display bedienen. Du kannst gleichermaßen den Arbeitsdruck wie den Abschaltdruck präzise festlegen. Weil der Kessel 99l Druckluft fasst, kann außerdem über längere Zeit nahezu geräuschlos Luft abgegeben werden. Weitere Highlights sind diverse Ablagemöglichkeiten, die platzsparenden Seitenmaße und die Tatsache, dass gleich 2 Schnellkupplungen vorhanden sind. Die Kunden sind von diesem Modell sehr überzeugt.

Gude Kompressor – Darauf sollte man grundsätzlich achten

Auswahlmöglichkeiten & Funktionsweise

Von der Firma Güde werden derzeit 39 verschiedene Kompressoren angeboten. Betrachtet man den Antrieb, kann man eine grobe Unterteilung in 2 Kategorien vornehmen:

  • 230V (gewöhnlicher Netzstrom)
  • 400V (Starkstrom-Anschluss)

Geräte, die über die normale Steckdose betrieben werden, reichen im Privaten für ein vielseitiges Einsatzspektrum vollkommen aus. Während der Arbeitsdruck auch hier schon bei bis zu 10 bar liegen kann, hält sich die potenzielle Luftabgabe eher in moderaten Gefilden auf. Für Arbeiten, bei denen sehr viel Luft benötigt wird, empfiehlt sich ein Modell mit Starkstrom-Anschluss. Hier offeriert Dir Güde bis zu 459 Luft/Minute – ein Budget von ca. 1000 Euro vorausgesetzt.

Weiterhin kannst Du zwischen einem ölfreien und einem ölgeschmierten Motor wählen. Dank eines ölfreien Verdichters reduziert sich der Wartungsaufwand auf ein Minimum. Außerdem spart man Zeit, wenn man sich nicht um die Anschaffung von Öl und die Entsorgung von Altöl kümmern muss.

Darüber hinaus hat ein Güde Kompressor, mit Ausnahme des 180/08, einen Kessel. Dessen Fassungsvermögen liegt, je nach Modell, bei bis zu 100 Litern. Hier kann die Druckluft vorbereitet werden, was zunächst etwas Zeit in Anspruch nimmt. Dafür muss das Komprimieren im Folgenden nur noch sporadisch erfolgen, womit sich die Geräuschkulisse auf ein absolutes Minimum reduziert.

Von der Funktionalität her, arbeiten alle Kompressoren auf die gleiche Art und Weise. Zunächst wird ein Gas – in Form der Umgebungsluft – benötigt. Dieses wird dann unter dem Einfluss mechanischer Arbeit komprimiert. Diesen Part übernehmen häufig Kolben (Kolbenkompressor), teils aber auch Schrauben (Schraubenkompressor).

Ist der gewünschte Arbeitsdruck erreicht, erfolgt der Sicherheit halber ein Stoppen des Vorgangs. Nun kannst Du loslegen. Häufig läuft der Kompressor eigenständig wieder an, wenn die Luft im Kessel zur Neige geht respektive der Arbeitsdruck ein gewisses Niveau unterschreitet. Ist kein Kessel vorhanden, muss permanent komprimiert werden.

Leistung

Die Leistung spielt immer eine wesentliche Rolle. Sie muss zwingend zur anstehenden Tätigkeit passen, denn davon hängt nicht nur das finale Resultat, sondern ebenso die Sicherheit ab. Vor allem 2 Kennzahlen solltest Du immer Blick haben: die Luftabgabe und den Arbeitsdruck (gleichzusetzen mit Betriebsdruck).

Die Luftaufnahme und die maximale Luftabgabe werden beide jeweils in der Einheit Liter/Minute ausgewiesen. Hier ist es vollkommen normal, dass stets weniger Luft abgegeben als aufgenommen werden kann. Zudem fällt die Luftabgabe mit einem zunehmenden Arbeitsdruck immer niedriger aus. Die Hersteller machen es clever und weisen daher die Abgabe unter Nulllast (0 bar) am offensichtlichsten aus.

Ein Güde Kompressor kann, je nach Modell, weit über 400 Liter Luft/Minute abgeben. Solche Modelle sind die beste Wahl, um große Objekte zu füllen sowie um anspruchsvolle Druckluft-Tools zu versorgen. Im Freizeit-Segment rechen zumeist schon Werte um 50 Liter/Minute aus. Das genügt, um Reifen, Bälle, Luftmatratzen und Co. komplikationsfrei aufzublasen.

Wichtig ist des Weiteren der Arbeitsdruck, welcher zumeist in der Einheit bar ausgewiesen wird. Selbst der kleinste Güde Kompressor kann einen Druck von bis zu 8 bar erreichen. Größere Modelle können Dir 10 bar gewähren. Damit Du Dir einen schnellen Überblick über den für verschiedene Tätigkeiten notwendigen Luftdruck verschaffen kannst, haben wir Dir nachstehend eine kleine Tabelle erstellt:

Tätigkeit

  • Ball oder Luftmatratze aufpumpen
  • Fahrradreifen aufpumpen
  • Airbrush und Lackieren
  • Autoreifen aufpumpen
  • Druckluft-Nagler- & -Tacker versorgen
  • Schlagschrauber oder Sandstrahler mit Druckluft versorgen

Arbeitsdruck

  • 2 bar
  • 2-4 bar
  • 4 bar
  • 3-6 bar
  • 6 bar
  • 6-10 bar

Handhabung

Die Handhabung soll sich selbstredend so komfortabel wie möglich gestalten. Nur dann kann man sich gut auf die jeweilige Aufgabe konzentrieren und bestmögliche Ergebnisse erwarten. Außerdem verhindert ein hoher Bedienkomfort körperliche Beschwerden.

Auf das Tragen respektive Manövrieren hat vor allem das Eigengewicht Einfluss. Ein Güde Kompressor wiegt zum Teil weniger als 10 kg. In solch tragbaren Ausführungen können auch Frauen und Senioren das Gerät mühelos von A nach B bugsieren. Zudem sind platzsparende Maße zu erwarten.

Zu einem hohen Komfort kann außerdem ein gummierter Griff beitragen. Dank der Gummierung müssen weder Druckgefühle, noch Schwielen in der Innenhand befürchtet werden.

Während mittelgroße Kessel-Kompressoren bei Güde über 2 Räder verfügen, haben die massiven Profi-Geräte sogar teils 4 Räder. Durch 2 große Hinterräder und 2 vorderseitige Lenkrollen ist es möglich, auch ein XXL-Exemplar komplikationsfrei zu bewegen.

Sind nur 2 Rollen verbaut, werden jene vorne durch ein oder zwei Standfüße ersetzt. Auch jene sind gummiert, damit möglichst wenig Vibrationen auf den Untergrund übertragen werden.

Die Bedienung gestaltet sich in der Regel selbsterklärend. Ein Güde Kompressor wird entweder über klassische Elemente (Druckminderer, Manometer) oder über Drucktasten und ein Digital-Display bedient. Eindeutige Symbole sowie ein oder zwei Schnellkupplungen helfen Dir dabei, zügig loslegen zu können.

Diverses Zubehör liegt auch häufig direkt bei. Jenes kann praktischerweise zumeist am Gerät sicher verwahrt werden und steht somit immer zur Verfügung.

Ein Wasserabscheider und ein Ablassventil können etwaige Feuchtigkeit konstant von der Druckluft fern halten. Dieser Umstand ist z.B. beim filigranen Lackieren absolut essentiell.

Für eine hohe Sicherheit sorgen bei einem Güde Kompressor darüber hinaus häufig ein Sicherheits- und ein Rückschlag-Ventil.

Lautstärke

Die Geräuschkulisse kann sich während des Betriebs als entscheidender Faktor herausstellen. Das gilt insbesondere beim Betrieb in sensiblen Bereichen (Krankenhaus, Pflegeheim, Schule). Auch in einer angespannten Nachbarschaft ist es sicherlich eine Überlegung Wert, sich eher für ein leises Exemplar zu entscheiden.

Wie die Lautstärke ausfällt, erkennst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Leider sind die meisten Kompressoren echte Krachmacher. Ein Güde Kompressor macht hierbei zumeist keine Ausnahme – das Gros der Geräte bewegt sich jenseits von 90 dB. Bei längeren Betriebszeiten kann deshalb sogar das Gehör in Mitleidenschaft gezogen werden.

Wenn Du an einer geringen Lautstärke interessiert bist, hat Güde für Dich 3 spezielle Silent Kompressoren auf Lager. Deren Geräuschkulisse liegt durchweg unterhalb von 70 dB, was sowohl dem eigenen Stresslevel, als auch der Beziehung zur Umgebung zu Gute kommt.

Wo kaufen

Güde hat in Deutschland ein Netzwerk aus 5000 Händlern. Ein Güde Kompressor lässt sich daher über verschiedene Strukturen erwerben. Die mannigfaltigste Auswahl bieten üblicherweise große Online-Marktplätze. Nennen kann man hier Amazon, eBay und Otto. Weil beispielsweise auf Amazon recht ausgeprägte Konkurrenz unter verschiedenen Händlern vorherrscht, kannst Du dort zudem einen anständigen Preis erwarten.

Auch lokal ist die Anschaffung möglich. Einige Baumärkte, wie u.a. Globus, haben oftmals mehrere Exemplare vor Ort. Gut sortierte Motorgeräte-Händler sind ebenfalls eine probate Anlaufstelle.

Preis

Der Preis sollte grundsätzlich in einer fairen Relation zum eigenen Anspruch stehen. In diesem Fall besteht das geringste Potenzial, enttäuscht zu werden. Während auch günstige Kompressoren viel Arbeitsdruck abliefern können, hapert es hier am ehesten an der Luftmenge/Zeiteinheit. Je mehr Luft Du benötigst, desto mehr musst Du investieren. Gleiches gilt tendenziell auch für die Erwartung an eine lange Haltbarkeit. Zum Zwecke des gewerblichen Dauereinsatzes sollte daher ein eher hohes Budget angesetzt werden.

Ein Güde Kompressor kann gleichermaßen günstig wie hochpreisig sein. Die Kosten bewegen sich zwischen 60 und 1000 Euro, weshalb für jedes Budget eine Lösung vorhanden ist. Besonders günstig sind die kompakten und tragbaren „Koffer-Versionen“. Das aktuelle Flaggschiff des Herstellers ist der 805/10/100 PRO, welcher über einen 100l Kessel und eine Luftabgabe von bis zu 459 Litern/Minute verfügt.

Güde Kompressor – Vor- & Nachteile im Überblick

Die Kompressoren von Güde haben Dir diverse Vorteile zu bieten. Zunächst kann man sagen, dass es wirklich eine große Auswahl gibt. Es sind auch genügend Angebote für ein kleines Budget vorhanden. Generell kommen sowohl Privatanwender als auch der Handwerks-Betrieb auf ihre Kosten. Jeder Anspruch wird allerdings nicht bedient. Damit Du das Für und Wider der Geräte zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Deutsche Firma
  • Große Auswahl
  • Erste Angebote finden sich bereits ab ca. 60 Euro
  • Das Gros der Modelle agiert ölfrei und ist somit quasi wartungsfrei
  • Ausblaspistole, Schlauch und diverse Adapter gehören häufig zum Lieferumfang
  • Selbst günstige Ausführungen verfügen zumeist schon über Druckminderer
  • Gewicht kann bei unter 10 kg liegen, weshalb diverse Ausführungen für den mobilen Einsatz in Frage kommen
  • Auch Mini Kompressoren erreichen Arbeitsdruck von 8 bar
  • Bedienung gestaltet sich unkompliziert über klassische Elemente (Schnellkupplung, Manometer usw.)
  • Spitzenmodelle können über 400 Liter Luft/Minute abgeben, weshalb sie problemlos mit Schlagschraubern oder Sandstrahl-Kabinen kombiniert werden können
  • Weil voluminöser Kessel vorhanden sein kann, lässt sich ordentlich Luft vorbereiten, womit Verdichter zwischenzeitlich die Arbeit einstellen kann
  • Auf Anfrage werden auch für alte Bauserien Ersatzteile geliefert

Nachteile

  • Wer nach einem Akku Kompressor oder Benzin Kompressor sucht, wird bei diesem Hersteller nicht fündig
  • Es werden 3 Silent-Modelle angeboten (Alle weiteren Modelle lärmen mit den für diese Kategorie üblichen Werten jenseits von 90 dB)

Güde Airpower 190/08/6 im Test

> Einhell Kompressor

> Scheppach Kompressor


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.