Skip to main content

Heckenschere für hohe Hecken

Die besten Heckenscheren für hohe Hecken

Mit der Hilfe einer Heckenschere kannst Du den Bewuchs von Sträuchern und Hecken im Zaum halten. Dadurch verbessert sich deren optisches Erscheinungsbild maßgeblich. Hohe Hecken erfordern jedoch besondere Maßnahmen. So sollte eine Heckenschere für hohe Hecken beispielsweise über eine große Reichweite verfügen. Dies gelingt durch Teleskop-Stäbe oder andere Hilfsmittel, wie Leitern.

Heckenschere für hohe Hecken

Welche Heckenschere für hohe Hecken geeignet ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Heckenschere für hohe Hecken – 3 Modelle in der Vorstellung

Bosch UniversalHedgePole 18

Teleskop Heckenschere hohe Hecken

Das deutsche Unternehmen Bosch stellt seit langer Zeit zuverlässige Geräte rund um den Garten her. Die UniversalHedgePole 18  ist eine Teleskop-Heckenschere für hohe Hecken. Sie kann im Set zusammen mit einem 2,5 Ah-Akku und dem dazu passenden Ladegerät erworben werden. Alternativ kannst Du das Gerät auch ohne Akku erstehen und Geld sparen, sofern Du bereits ein 18-Volt-Exemplar des Herstellers hast.

Nach einer Stunde ist der Akku vollständig geladen. Laut Kundenerfahrungen kann man mit einer Ladung weit über eine Stunde hinweg unterbrechungsfrei arbeiten. Damit einhergehend ist es auf jeden Fall möglich, hohe und große Hecken in einem zügigen Zeitraum zu kürzen.

Um hoch hinaus zu kommen, kann der Teleskop-Stiel auf eine Länge von bis zu 2,6 m ausgefahren werden. Die Schnittlänge an sich liegt bei 42 cm. Je nach Körpergröße und Armlänge ergibt sich daraus insgesamt eine Reichweite von über 4 Metern. Der Kopf ist in einem Winkel von bis zu 135° verstellbar. Somit ist es problemlos möglich, das Dach der Hecke horizontal zu pflegen.

Generell gestaltet sich die Arbeit sehr kräfteschonend. Montiert wiegt das Gerät lediglich 4,1 kg, weshalb man über lange Zeit unbeschwert arbeiten kann. Der Zahnabstand beläuft sich auf 16 mm, weshalb Du Äste mit einem Durchmesser von bis zu 1,6 cm effektiv kürzen kannst. Dabei kann Dir auch eine Sägefunktion helfen. Weiterhin ist ein Anti-Blockiersystem vorhanden, welches die Laufrichtung blitzschnell ändern kann, um blockierende Äste doch noch zu durchtrennen.

Alles in allem ist die Bosch UniversalHedgePole 18 eine empfehlenswerte Teleskop-Heckenschere für hohe Hecken. Mit ihr erreichst Du vom Boden aus große Höhen und kannst auch das Dach einer Hecke zuverlässig schneiden. Weil sich der Winkel am Kopf verstellen lässt, ist es möglich, in jeder Position komfortabel und zielgerichtet vorzugehen. Dabei unterstützt Dich natürlich auch das leichte Eigengewicht von 4,1 kg.

Makita EN4951SH

Welche Heckenschere für hohe Hecken

Die japanische Firma Makita ist sowohl im Gewerbe als auch im Privaten sehr beliebt. Markenzeichen ist blaue Einfärbung der Geräte. Beim Modell EN4951SH  handelt es sich um eine hochwertige Benzin-Heckenschere für hohe Hecken. Sie arbeitet mit einem umweltschonenden 4-Takt-Motor.

Dieser Heckenschneider leistet 1,1 PS und ist für besonders hartnäckige Probleme bestens geeignet. Eine Füllung des Benzintanks (0,6 L) genügt für eine Arbeitsdauer jenseits von 2 Stunden. Das Gerät eignet sich daher auch gut für den mobilen Einsatz. Das Transportmaß beläuft sich auf eine Länge von 2,05 m. Die Schnittlänge beläuft sich auf 49 cm.

Trotz des großen Leistungsvermögens ist die Lautstärke recht leise. Der Schallpegel beläuft sich auf 90 dB, weshalb man bei kurzweiligen Arbeiten keinen Gehörschutz anlegen muss. Das Eigengewicht liegt bei 6,6 kg, was man auf jeden Fall als angemessen bezeichnen kann. Der Hersteller reduziert es bestmöglich. Der Motor besteht aus Magnesium und wird im Druckguss-Verfahren hergestellt.

Insgesamt ist die Makita EN4951SH eine hochwertige Benzin-Heckenschere für hohe Hecken. Mit ihr bist Du maximal flexibel unterwegs. Dank des automatischen Dekompressionsventils und des Primer-Vergasers springt das Gerät zuverlässig an. Der Griff ist ergonomisch geformt und höhenverstellbar. Der Messerbalken kann um bis zu 135° geschwenkt werden, der Motor sogar um 180°. Dieses Gerät eignet sich vor allem für Personen, die mit viele Ästen und einem ausgeprägten Bewuchs zu kämpfen haben.

Bosch AHS 70-34

Akku Heckenschere hohe Hecken

Die Bosch AHS 70-34  ist eine probate Elektro-Heckenschere für hohe Hecken. Sie wird mit einem 70 cm langen Schwert ausgeliefert, weshalb man zügig große Flächen pflegen kann. Die Leistung beläuft sich auf solide 700 Watt. Damit einhergehend kannst Du auch dicke Äste erfolgreich durchtrennen.

Das Eigengewicht liegt bei leichten 3,9 kg. Somit können die Arbeiten in jedem Winkel stattfinden. Du kannst sogar über Deinem Kopf arbeiten. Für eine hohe Sicherheit sorgt dabei ein transparenter Handschutz. Der Komfort wird dank eines weichen Griffs erweitert. Druckgefühle in den Händen muss man also nicht befürchten.

Der kräftige Motor sorgt dafür, dass im regulären Betrieb Äste bis zu einem Durchmesser von 3,4 cm erfolgreich durchtrennt werden können. Mit Hilfe einer zusätzlichen Sägefunktion kann der Astdurchmesser sogar bei 3,8 cm liegen. Weiterhin befindet sich ein Protektor an der Spitze des Messers. Wenn es zum Kontakt mit einer Mauer oder dem Boden kommt, wird es somit effektiv vor Schäden bewahrt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Bosch AHS 70-45 eine sehr gute Heckenschere für hohe Hecken ist. Mit ihr kannst Du in wenigen Bewegungen sehr viel Fläche kürzen. Trotz des langen Schwertes ist sie leichtgewichtig und ausbalanciert. Du kannst die Heckenschere problemlos auf einer Leiter oder in einem Hubgerät manövrieren.

Heckenschere für hohe Hecken – Das gilt es bei der Suche zu beachten

Antrieb und Leistung

Heckenscheren lassen sich allgemein in 3 Typen einteilen: Akku-Heckenscheren, Benzin-Heckenscheren sowie Elektro-Heckenscheren. Alle besitzen jeweils Vor- wie Nachteile.

Elektrische Heckenscheren mit Kabel verfügen in der Regel über das leichteste Gewicht. Es liegt teils lediglich bei 2,5 kg. Somit eigen sie sich optimal für Frauen und Senioren. Weiterhin sind die Geräte recht leise und stoßen keine ungesunden Emissionen aus. Ein elektrischer Universalmotor muss außerdem nicht gewartet werden. Sofern Du auch dickere Äste erfolgreich durchtrennen möchtest, solltest Du auf eine Leistung von mindestens 600 Watt zurückgreifen.

Akku-Heckenscheren sind ebenfalls recht leise und emissionsarm. Ihre Leistung ist allerdings verhältnismäßig schwach, sodass sie sich eher nur für Blattwerk und dünne Äste eignen. Dafür sind sie nicht an ein Kabel gebunden und daher mobiler einsetzbar. Für den nötigen Antrieb sorgen meist moderne Lithium-Ionen-Akkus.

Benzin-Heckenscheren sind am leistungsfähigsten. Wenn es um groben Unrat und dicke Äste geht, stellen sie die erste Wahl dar. Sobald der Kraftstoff getankt wurde, kannst Du flexibel loslegen. Von Nachteil sind allerdings eine recht hohe Lautstärke und die ungesunden Abgase.

Reichweite

Die Reichweite ist ein sehr wichtiger Punkt bei der Suche nach einer Heckenschere für hohe Hecken. Je größer die Schwertlänge ist, desto mehr kannst Du in einer einzelnen Bewegung entfernen. Dieser Umstand erhöht natürlich die Flächenleistung, sodass Du Zeit sparst. Gängige Schwertlängen liegen zwischen 45 und 75 cm.

Ein langes Schwert muss aber nicht zwangsweise ein Vorteil sein. Es erhöht das Eigengewicht und schränkt die Bewegungsfreiheit ein. Sofern Du auf einer Leiter oder einem Gestell arbeitest, ist daher ein kompaktes Gerät zu empfehlen. Mit der Hilfe von diesem kannst Du in der Höhe sicherer und kontrollierter arbeiten.

Wenn Du die Hecke nur vom Boden aus erreichen kannst, wird bei hohen Hecken vermutlich auch kein 70 cm langes Schwert genügen. Hier sind dann Heckenscheren mit Stiel gefragt. Diese sitzen an einem meist ausziehbaren Teleskop-Stiel, welcher eine Reichweite von bis zu 4 Metern ermöglicht. Weil sich der Winkel oftmals verstellen lässt, kannst Du Dich optimal anpassen und das Dach der Hecke horizontal pflegen.

Schnittstärke

Die Schnittstärke befindet darüber, welcher Astdurchmesser maximal durchtrennt werden kann. Sie liegt in der Regel zwischen 1,8 und 3,4 cm. Wenn Deine Hecke recht grob ist, solltest Du darauf achten, dass der Abstand zwischen den Zähnen bei mindestens 3 cm liegt.

Generell kann man mit einem geringen Abstand besonders präzise und akkurat arbeiten. Für filigrane Hecken ist eine große Schnittstärke dementsprechend von Nachteil.

Handhabung

Auch eine Heckenschere für hohe Hecken sollte sich komfortabel bedienen lassen. In erster Linie sorgt ein angemessenes Eigengewicht dafür, dass man kräfteschonend arbeiten kann. Elektrische Modelle wiegen meist zwischen 3 und 4 kg, weshalb Du keine körperlichen Beschwerden befürchten musst. Auch hochwertige Benzin-Heckenscheren wiegen heute kaum noch mehr als 5 kg. Insbesondere bei Frauen und Senioren wirkt sich ein geringes Eigengewicht positiv auf die Arbeitsleistung aus.

Grundsätzlich gestaltet sich der Umgang mit elektrischen Heckenscheren am komfortabelsten. Sie sind im Betrieb leise und vibrationsarm. Es wirkt dementsprechend wenig Stress auf die Psyche ein. Akku-Heckenscheren sind zusätzlich sehr mobil einsetzbar. Ob sich die Arbeit unterbrechungsfrei gestaltet, hängt von der Akkukapazität ab. Diese wird in der Einheit Amperestunden (Ah) angegeben. Je höher diese ausfallen, desto länger hält der Akku. In der Regel werden Größen zwischen 1,5 und 4 Ah angeboten. Eine hohe Kapazität geht mit einem Aufpreis und einem höheren Gewicht einher.

Benzin-Heckenscheren sind ebenfalls mobil einsetzbar. Sie ermöglichen die Pflege großer Hecken in einem angenehmen Zeitraum. Dennoch leidet der Komfort unter manchen Gegebenheiten. Beispielsweise sind die Geräte etwas schwerer und sperriger. Der Motor benötigt konstruktionsbedingt einfach etwas mehr Platz. Zudem werden ungesunde Emissionen ausgestoßen. Nicht zuletzt sind sie auch sehr laut, weshalb man einen Gehörschutz tragen sollte. Um weder Nachbarn, noch das Ordnungsamt auf den Plan zu rufen, solltest Du Dich an die gesetzlichen Bestimmungen in Sachen Lärmschutz halten.

Sicherheit

Weiterhin spielt auch die Sicherheit bei der Auswahl von einer Heckenschere für hohe Hecken eine wichtige Rolle. Weil vom Messer eine Verletzungsgefahr ausgeht, solltest Du solide Handschuhe bei der Arbeit tragen. Konzentriere Dich und richte Deinen Blick auf den Einsatzort.

Um die Sicherheit zu verbessern, kann die Heckenschere mit einem Anti-Blockiersystem ausgestattet sein. Dieses erkennt blockierendes Geäst und ändert nachfolgend die Schnittrichtung. Im Regelfall wird jenes dann doch zerkleinert. Gelingt dies nicht, stoppen die Messer nach ca. 3 Sekunden im geöffneten Zustand. Anschließend fällt das Geäst heraus, ohne dabei die eigenen Finger in Gefahr zu bringen.

Weiterhin nützlich ist ein Protektor/Messerstopper. Dieser sitzt an der Spitze des Schwertes und bewahrt es beim Kontakt mit Gestein und Metall vor Schäden. Das ist besonders nützlich, wenn die Hecke an einer Mauer entlang führt.

Bei einem elektrischen Modell mit Kabel ist zudem eine Zugentlastung hilfreich. Sie verhindert die Trennung zwischen dem Gerät und dem Stromkabel, wenn jenes z.B. an einem Ast hängen bleibt. Dazu wird eine kleine Schlaufe gebildet, die in einen speziellen Halter eingehängt wird.

Heckenschere für hohe Hecken – Auswahl hängt auch von Hilfsmitteln ab

Als Heckenschere für hohe Hecken können grundverschiedene Modelle zum Einsatz kommen. Steht Dir eine probate Leiter oder gar ein Hubgerät zur Verfügung, sind kompakte und leichte Modelle die beste Wahl. Diese kannst Du auch in der Höhe sicher und komfortabel führen. Ein langes Schwert ist in diesem Zusammenhang nicht notwendig, weil man mit den Armen in die Nähe jedes Bereichs kommt.

Stehen Dir hingegen keine Hilfsmittel zur Verfügung, muss ein langes Schwert zum Einsatz kommen. Nur dann erreicht man vom Boden aus die oberen Bereiche. Besser ist es dann jedoch, sich zusätzlich eine Heckenschere mit einer Verlängerung zuzulegen. Diese sitzt dann an einem ausziehbaren Stab. Hier entstehen schnell Reichweiten von ca. 4 Metern. In der Regel kann man den Winkel so verändern, dass sowohl vertikal als auch horizontal gearbeitet werden kann.

Wir fassen zusammen:

Dir steht eine geeignete Leiter oder ein anderes Gerät zum Arbeiten in der Höhe zur Verfügung:

  • Wähle eine kompakte Schwertlänge von ca. 50 cm, um eine hohe Bewegungsfreiheit zu genießen
  • Ein geringes Eigengewicht erhöht die Sicherheit und die Stabilität bei der Arbeit in der Höhe
  • Alle Antriebsarten können zum Einsatz kommen

Dir stehen keine Hilfsmittel zur Verfügung/Du möchtest vom Boden aus arbeiten:

  • Nutze ein langes Schwert von ca. 70 cm+
  • Setze auf eine große Motorleistung
  • Bei besonders hohen Hecken ist in diesem Fall eine Teleskop-Verlängerung unabdingbar

> Heckenschere für dicke Äste

> Heckenschere für Frauen

Beliebte Markenhersteller von Heckenscheren

Makita Akku Heckenschere

Bosch Akku Heckenschere

Einhell Akku Heckenschere

Stihl Akku Heckenschere

Gardena Akku Heckenschere

Metabo Heckenschere

Husqvarna Heckenschere

Stihl Heckenschere Benzin

Husqvarna Akku Heckenschere

Ryobi Heckenschere


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.