Skip to main content

Holzkohlegrill für Spießbraten kaufen

Die besten Holzkohlegrills mit Spieß

Für die Zubereitung eines klassischen Spießbratens eignet sich kein klassischer Holzkohlegrill. Normale Modelle bieten zu wenig Platz und könnten umkippen. Wenn Du einen Holzkohlegrill für Spießbraten kaufen möchtest, solltest Du deshalb unbedingt einige Dinge beachten. Zum Beispiel muss eine große Hitze, bis zum Rand, erzeugt werden. Gerade bei einem Spanferkel finden sich weite nämliche viele Fleischanteile im Kopf- und Hinterbacken-Bereich wieder.

Holzkohlegrill für Spießbraten kaufen

Welcher Holzkohlegrill für Spießbraten geeignet ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, worauf man bei der Auswahl achten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Holzkohlegrill für Spießbraten kaufen – 3 empfehlenswerte Modelle

Buoqua LQ-BBQ5A

Holzkohlegrill für Spieße

Der Buoqua LQ-BBQ5A ist ein beliebter Holzkohlegrill für Spießbraten. Er verfügt über eine Tragkraft von bis zu 60 kg, weshalb man mit ihm auch Gerichte für größere Anlässe zubereiten kann. Das Gerät selbst wiegt 21 kg und lässt sich, dank der Rollen, leicht manövrieren. Um einen festen Stand zu gewährleisten, können 2 von ihnen fixiert werden.

Die Grilllfäche ist ca. 1 Meter lang und 0,4 Meter breit. Somit finden zahlreiche Speisen, wie Spanferkel, Lamm, mehrere Hähnchen, ein Gyros-Spieß usw. zuverlässig einen Platz. Der Spieß besteht aus Edelstahl und ist sehr stabil. Damit das Grillgut nicht verrutschen kann, sind zusätzlich arretierbare Gabeln vorhanden. Der Abstand zwischen Spieß und Rost beträgt maximal 31 cm. Du kannst die Höhe bei Bedarf flexibel variieren.

Weiterhin nützlich ist der elektrische Drehmotor. Er besitzt eine Leistung von 25 Watt und kann deshalb sämtliche Speisen bis 60 kg zuverlässig drehen. Die Ergebnisse werden dementsprechend gleichmäßig und Du selbst musst keinen diesbezüglichen Aufwand tätigen. Praktischerweise bestehen weite Teile des Grills aus Edelstahl. Du kannst sie leicht abbürsten, ohne Schäden zu verursachen.

Alles in allem ist der Buoqua LQ-BBQ5A ein empfehlenswerter Holzkohlegrill für Spießbraten. Auf ihm finden sowohl große als auch kleine Gerichte einen guten Halt. Sie können sehr gut fixiert werden und in unterschiedlichen Höhen angeboten werden. Da der Rost und viele weitere Elemente aus Edelstahl bestehen, ist eine lange Haltbarkeit gegeben sowie der Pflegeaufwand überschaubar. Überzeugend ist sicherlich auch der günstige Preis.

OneConcept Sauenland Spanferkelgrill

Holzkohlegrill mit Spieß

Die Marke OneConcept stammt aus Berlin und bietet vordergründig zuverlässige Haushaltswaren und Elektrogeräte an. Beim OneConcept Sauenland handelt es sich um einen soliden Holzkohlegrill für Spießbraten. Er wiegt 30 kg und steht deshalb sehr stabil. Das Radwerk ist verhältnismäßig groß, sodass Du den Grill gut über weiche Untergründe bewegen kannst. Alle 4 Räder können fixiert werden. Weiterhin besteht die gesamte Konstruktion aus Edelstahl, weshalb dieses Gerät auch mit hohen Belastungen und rustikalen Vorhaben bestens zurechtkommt.

Dank der großen Wanne kannst Du problemlos, über mehrere Stunden hinweg, konstant hohe Temperaturen erzeugen. 2 Edelstahl-Roste bilden eine Grillfläche von stattlichen 112×54 cm, was später zudem die Reinigung erheblich erleichtert. Der Spieß kann 9-fach in der Höhe verstellt werden. Es sind zusätzliche Gabeln und Klammern vorhanden, um den Nacken, den Rumpf und die Beine in einer optimalen Position zu halten. Die Tragkraft beläuft sich laut Hersteller auf bis zu 40 kg.

Du kannst den Spieß manuell drehen oder elektrisch betreiben. Für letzteres steht ein Elektromotor zur Verfügung, der über eine Leistung von 15 Watt verfügt. Damit Dir der Aufbau leicht gelingt, gehört eine deutschsprachige Bedienungsanleitung zum Lieferumfang. Der zweigeteilte Rost passt in einen geräumigen Geschirrspüler. Außerdem kann die Kohleschale zur Reinigung separat entnommen werden.

Zusammenfassend ist der OneConcept Sauenland ein guter Holzkohlegrill mit Spieß. Er ist robust verarbeitet und steht sehr stabil. Dank der großen Grillfläche kannst Du umfassende Gerichte zubereiten. Aufgrund der Halterungen und Arretiermöglichkeiten kann man wirklich sehr flexibel vorgehen. Der elektrische Drehmotor erhöht den Komfort wesentlich. Zudem lassen sich die einzelnen Elemente nachfolgend leicht säubern.

Beeketal BSG150

Beeketal BSG150 Test Erfahrungen

Die Beeketal Lebensmitteltechnik GmbH ist eine deutsche Firma mit Sitz im niedersächsischen Rastdorf. Das Modell Beeketal BSG150 ist ein hochwertiger Holzkohlegrill für Spießbraten. Mit der Hilfe einer großflächigen Fläche von 125×49 cm kannst Du auch problemlos XXL-Gerichte zubereiten. Sämtliche Elemente, mit Ausnahme der inneren Wanne, bestehen aus pflegeleichtem und haltbarem Edelstahl. Damit sich die Hitze optimal verteilt, ist eine Wärmeregulierung vorhanden.

Da sich die Fläche aus 3 Rosten zusammensetzt, kannst Du einen Teil auch für ganz normale Speisen, wie Steaks, verwenden. Der Spieß kann mit einem Spanferkel von bis zu 35 kg sowie einem Spießbraten von bis zu 70 kg beladen werden. Er ist 4-fach in der Höhe verstellbar (Abstand jeweils 10 cm). Dank unterschiedlicher Befestigungsmöglichkeiten halten auch schwere Gerichte zuverlässig am Spieß.

Des Weiteren kannst Du den Motor einschalten, welcher das Grillgut gleichmäßig mit 4 Umdrehungen pro Minute über dem Feuer rotieren lässt. Der Behälter für die Grillkohle verfügt über ein Füllvolumen von 30 kg. Somit kannst Du Dein Objekt der Begierde locker den halben Tag durchgaren lassen. Die Kunden sind im Umgang mit Schweinen zwischen 25 und 30 kg sehr zufrieden.

Insgesamt ist der Beetekal BSG150 ein zuverlässiger Holzkohlegrill für Spießbraten. Er ist solide verarbeitet und kann, ohne Werkzeug (Flügelschrauben vorhanden), schnell in Betrieb genommen werden. Dank der großen Grillfläche sowie Wanne kannst Du Deinen Braten über Stunden hinweg mit hohen Temperaturen versorgen. Über den Rahmen wird die Hitze reguliert, sodass sie sich gleichmäßig verteilt. Außerdem nimmt Dir der Elektromotor weite Teile des Kraftaufwands ab, sodass Du Dich den schöneren Dingen widmen kannst. Zum weiteren Lieferumfang gehört im Übrigen ein praktischer Bieröffner, der seitlich angeschraubt werden kann.

Holzkohlegrill für Spießbraten kaufen – Darauf solltest Du achten

Maße & Gewicht

Ein Holzkohlegrill für Spießbraten ist verhältnismäßig massiv. Dementsprechend braucht er ein entsprechendes Platzangebot. Die Platzwahl sollte sich daher beispielsweise auf eine weitläufige Terrasse oder eine Rasenfläche beschränken. Hier kann der Grill sicher stehen. Zudem ziehen hier etwaige Gerüche sowie der Rauch gut ab, sodass sich andere Mitmenschen nicht belästigt fühlen.

Modelle für den privaten Gebrauch wiegen zwischen 20 und 30 kg. Um sie zu manövrieren, sind häufig Lenkrollen verbaut. Je größer diese sind, desto besser kommt man in der Regel auf weichen Untergründen voran. Kugelgelagerte Räder können das Schieben & Ziehen weiter erleichtern. Weiterhin sollte man darauf achten, dass die Räder fixiert werden können, damit der Braten nicht auf Reisen geht.

Die Grillfläche muss zu Deinen Vorhaben passen. Wenn Du ein Spanferkel zubereiten möchtest, sollte sie schon mindestens einen Meter lang sein. Die Breite muss sich in diesem Zusammenhang auf 40-50 cm belaufen.

Außerdem sollte die Grillwanne mindestens 25 kg Holzkohle aufnehmen, damit man zwischenzeitlich nicht ein neues Feuer entfachen muss. Mit 25 kg Holzkohle kommst Du auf jeden Fall 7-8 Stunden zurecht.

Tragkraft

Auch die Tragkraft spielt bei der Suche eine wichtige Rolle. Wer ein großes Spanferkel zubereiten möchte, braucht schnell eine Tragkraft von 50 kg und mehr.

Im Privatgebrauch werden kleine Spanferkel vorgezogen, weil sich diese schneller zubereiten lassen. Sie wiegen meist zwischen 7 und 15 kg.

Es kann sein, dass der Hersteller 2 Werte anführt. Der geringere Wert steht dann häufig für ein Spanferkel, während sich der höhere Wert auf Spieß-/Rollbraten bezieht.

Große Holzkohlegrills können 50 kg und mehr tragen. Kleine Modelle sind meistens bis ca. 35 kg ausgelegt.

Spieß

Der Spieß sollte aus robustem Edelstahl bestehen. Dieses Material ist glatt und unbeschichtet. Daher lasen sich die Speisen problemlos anbringen. Gute Hilfsmittel stellen dabei zusätzliche Klammern und Koch-Bindfaden dar.

Du solltest den Braten so platzieren, dass er nicht durchhängt. Sofern Du nicht die komplette Länge benötigst, solltest Du ihn mittig über dem Feuer positionieren. Hier entwickelt sich die Hitze am besten.

Wichtig sind zudem Arretierungsmöglichkeiten. Um die Temperatur zu variieren, wird der Spieß in der Höhe verstellt. Je nach Hersteller, lässt sich die Höhe in 3-10 Stufen variieren.

Ein Edelstahl-Spieß ist pflegeleicht und kann nach dem Grillen einfach mit einem Lappen und etwas Seifenwasser abgewischt werden. Bei Bedarf verträgt er häufig auch chemische Reinigungsmittel.

Antrieb

Ein Gericht vom Spieß kann schon einmal mehrere Stunden in Anspruch nehmen. In diesem Fall kann man den Komfort mit einem elektrischen Motor maßgeblich erhöhen. Dieser dreht das Grillgut gleichmäßig ohne Dein eigenes Zutun. Somit musst Du keinerlei Kraft aufwenden und kannst Dich zwischenzeitlich anderen Aktivitäten, wie dem Vorbereiten des Gedecks, widmen.

Die Leistung des Motors wird in der Einheit Watt angegeben. Je höher der Wert ausfällt, desto massivere Gerichte können probat gedreht werden. Einen guten Richtwert stellen 15 Watt dar.

Eine Alternative stellt das manuelle Drehen dar. Dieses Vorgehen kommt bei einer Garzeit von unter 60 Minuten in Frage. Weil 4-6 Umdrehungen pro Minute vollkommen genügen, fällt der Kraftaufwand auch nicht so weitreichend aus. Da ein motorisierter Spieß mit einem Aufpreis verbunden ist, kann man außerdem mit einem manuellen Gerät Geld sparen.

Sicherheit

Des Weiteren sollte man auch dem Thema Sicherheit Beachtung schenken. In diesem Zusammenhang spielt die Platzwahl eine entscheidende Rolle. Der Untergrund sollte eben und beständig sein.

Der Grill darf natürlich nicht umkippen, denn dann könnten nicht nur er selbst sowie der Untergrund Schaden nehmen, sondern im schlimmsten ebenso ein Mensch.

Weil ein Holzkohlegrill viel Rauch produzieren kann, sollte der Ort zudem gut durchlüftet sein. Dieser Umstand schont Deine Gesundheit und strapaziert außerdem nicht die Nerven der Nachbarn. Zudem müssen zu Beginn natürlich alle leicht entflammbaren Objekte aus der Nähe entfernt werden.

Holzkohlegrill für Spießbraten kaufen – Tipps für gute Ergebnisse

Die Zubereitung eines Spanferkels ist zu Beginn sicherlich eine Herausforderung. Man kann die Sache differenziert angehen. Einige Tipps eignen sich aber prinzipiell für jedes Vorgehen:

  • Ordentlich Marinade in die Bereiche mit viel Fleisch spritzen (Schenkel, Rücken etc.)
  • Ca. 12 Stunden in einem Behälter ruhen lassen, damit sich die Marinade gut ausbreiten kann
  • Der Spieß wird durch den After bis durch den Mund geführt (muss stabil sein, damit das Ganze nicht irgendwann durchhängt)
  • Die Beine werden abgespreizt
  • Sofern ein Nebenspieß vorhanden ist, wird dieser durch das muskulöse Beinfleisch geführt
  • Heize den Grill so vor, dass die Hitze auf voller Breite ausstrahlt
  • Auf pauschale Garzeiten kann man sich hier nicht verlassen, weshalb man selbst prüfen und entscheiden muss
  • Wenn das Grillgut im dicksten Bereich (Nacken od. Schultern) eine Kerntemperatur von 65-70 °C erreicht hat, ist es servierfähig

Im Video: Spanferkel über dem Holzfeuer

> Elektrogrill ohne Rauch

> Elektrogrill ohne Wasser


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.