Skip to main content

Holzkohlegrill mit Deckel Test

Die besten Holzkohlegrills mit Haube

Ein Holzkohlegrill mit Deckel ist eine sinnvolle Anschaffung. Die Haube sorgt dafür, dass das Gerät schnell auf Temperatur ist und die Wärme nicht entweichen kann. Daher wird das Grillgut auch schneller fertig. Außerdem werden hohe Temperaturen ermöglicht, sodass man sämtliche Zubereitungsmethoden zur Anwendung bringen kann.

Holzkohlegrill mit Deckel

Welcher Holzkohlegrill mit Deckel eine gute Wahl darstellt, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Holzkohlegrill mit Deckel – 3 Modelle in der Vorstellung

Tepro 1061 Toronto

Holzkohlegrill mit Haube

Die TEPRO GmbH stammt aus Rödermark in Hessen und bietet zuverlässige Gartengeräte an. Der Tepro 1061 Toronto ist ein sehr beliebter Holzkohlegrill mit Deckel. Er ist umfassend ausgestattet und wiegt 26 kg. Dementsprechend steht er stabil und sicher. Damit sich das Gerät trotzdem flexibel umstellen lässt, sind 2 große Räder vorhanden.

Laut Hersteller gelingt die Montage innerhalb von 30 Minuten. Es sind zahlreiche Haken und Ablagen vorhanden. Besteck, Schalen, Saucen usw. kannst Du also problemlos direkt in der Nähe platzieren. Sogar ein Flaschenöffner kann montiert werden. Der Grillrost ist zweigeteilt. Deshalb können zeitgleich verschiedene Speisen, wie Fleisch und Gemüse, zubereitet werden. Die Höhe der Grillwanne lässt sich über die Kurbel an der Vorderseite regeln.

Da sich Lüftungsöffnungen in der Haube befinden, wird stets eine gute Luftzirkulation gewährleistet. Du musst nicht befürchten, dass die Flamme im geschlossenen Zustand erstickt. Weiterhin ist ein Thermometer im Deckel integriert, sodass Du auch im geschlossenen Zustand jederzeit alles unter Kontrolle behältst. Grillfehler kann man nahezu ausschließen.

Alles in allem ist der Tepro 1061 Toronto ein empfehlenswerter Holzkohlegrill mit Deckel. Er bietet Dir mit einer Grillfläche von 82×55 cm reichlich Platz für zahlreiche Speisen. Da der Rost zweigeteilt ist, können zeitgleich unterschiedliche Lebensmittel gegart werden. Am Deckelthermometer kann die Temperatur im Inneren jederzeit abgelesen werden. Das „Rost-in-Rost-System“ des Herstellers ermöglicht maximale Flexibilität. Du kannst den Grill beispielsweise auch als Pizza-Ofen oder für die Zubereitung von Wok-Gerichten verwenden.

Grillchef by Landmann Kugelgrill

Grillchef by Landmann Kugelgrill Test Erfahrungen

Die Marke Landmann genießt europaweit Tradition. Sie bietet bereits seit 1966 Grills in Deutschland an und hat einen maßgeblichen Anteil der Beliebtheit des BBQ. Der Landmann Kugelgrill ist ein klassischer Holzkohlegrill mit Deckel. Er wiegt lediglich 5,9 kg und lässt sich, auch dank des Radwerks, sehr einfach und kräfteschonend manövrieren.

Die Arbeitshöhe beläuft sich auf 85 cm, sodass Du aufrecht und rückenschonend Grillen kannst. Der Rost selbst verfügt über einen Durchmesser von 44 cm. Somit kannst Du bis zu 6 Personen mit schmackhaften Speisen versorgen. Dank der Haube ist der Grill schnell auf Betriebstemperatur und das Grillgut schnell gar.

Damit der leichte Grill stabil steht, sind zwischen den 3 Beinen Streben angebracht. Zwischen diesen und der Grillfläche befindet sich eine probate Ablagefläche. Hier kannst Du beispielsweise Grillbesteck, Saucen oder eine Schale postieren. Natürlich entspricht die Materialqualität in etwa dem Preis, weshalb man nicht zu viel erwarten sollte.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Landmann Kugelgrill ein preiswerter Holzkohlegrill mit Deckel ist. Er lässt sich schnell aufbauen und einfach handhaben. Bei Bedarf kann er auch im aufgebauten Zustand getragen werden. Wenngleich der Grill günstig ist, hält er bei einem angemessenen Umgang sehr lange. Dazu gehört z.B., ihn nicht über den Winter draußen stehen zu lassen. Ansonsten fängt er Rost.

TAINO Hero XL BBQ

Taino Hero XL Test Erfahrungen

Das Unternehmen TAINO ist noch recht jung und stammt aus Köln. Der Firmenname bezieht sich auf die Taino-Indianer, welche als Erfinder des klassischen BBQ gelten. Beim TAINO Hero XL BBQ handelt es sich um einen robusten Holzkohlegrill mit Deckel. Er wiegt 24 kg und ist weitreichend ausgestattet. An den Seiten befinden sich Ablagen, an denen sich wiederum Besteckhaken befinden. Zum Transport oder bei einem geringen Platzbedarf können die Ablagen weggeklappt werden.

Der Grillrost ist zweigeteilt und insgesamt 57×42 cm groß. Dementsprechend können bis zu 8 Personen mit leckeren Gerichten versorgt werden. Ein zusätzlicher Warmhalterost sorgt dafür, dass alles gleichzeitig serviert werden kann. Du kannst ihn aber auch zum schonenden Garen von Obst & Gemüse verwenden. Die Hitze wird über den höhenverstellbaren Holzkohle-Rost gesteuert (Kurbel verwenden).

Damit auch bei geschlossener Haube nichts schief läuft, wurde ein Thermometer in den Deckel integriert. Außerdem sind 2 Ventile vorhanden, welche die Luftzufuhr regeln. Du kannst jene nach Deinem eigenen Bedarf verstellen. Auch ein Flaschenöffner gehört zum Lieferumfang. Dieser kann an der Vorderseite montiert werden.

Insgesamt ist der TAINO Hero XXL ein solider Holzkohlegrill mit Deckel. Er ist massiv und bietet zahlreichen Gerichten Platz. Weil Ablagen sowie Haken vorhanden sind, kannst Du zudem sämtliches Zubehör direkt am Grill postieren. Damit einhergehend entfällt der Gang zwischen Küche und Grill. Der Rost ist höhenverstellbar und kann beliebig an die Gerichte angepasst werden.

Holzkohlegrill mit Deckel – Das gilt es bei bei der Auswahl zu beachten

Maße & Gewicht

Optisch kann man Holzkohlegrills in 2 Klassen einteilen: große Modelle mit Unterbau und kompakte Tischgrills. Mit einer Haube sind häufig nur die größeren Grillwagen sowie Kugelgrills ausgestattet.

Kugelgrills sind der Klassiker unter den Holzkohlegrills. Sie wiegen häufig unter 15 kg und lassen sich dementsprechend noch alleine tragen. Das Standmaß beläuft sich meistens auf maximal 50 cm, sodass sie auch bei begrenzten Platzverhältnissen zum Einsatz kommen können. Ihre Grillfläche ist häufig dennoch für bis zu 6-8 Personen ausgelegt. Viele dieser Modelle sind zwar preiswert, dafür aber auch nicht so stabil. Man sollte sich also vorsehen, denn ein unabsichtlicher Stoß kann ein solches Modell sofort zum Umkippen bringen.

Wer regelmäßig größere Gruppen, bestehend aus 6 oder mehr Personen, mit schmackhaften Gerichten versorgen möchte, kann einen Grillwagen nutzen. Dieser braucht etwas mehr Platz, ist dafür aber auch sehr umfassend ausgestattet. Häufig sind zusätzliche Ablagen für Schalen, Besteck und Co. vorhanden, sodass Du nicht zwischen Außenbereich und Küche hin- und hereilen musst. Da ein derartiger Grill recht massiv ist, werden Dir Windböen oder dergleichen keine Probleme bereiten. Lediglich das Manövrieren verlangt einem mehr Kraft ab, weshalb man einen Grillwagen eher auf ebenen Flächen abstellen sollte.

Grillrost

Der Grillrost muss in erster Linie robust und rostfrei sein. Er wird häufig aus Edelstahl, Gusseisen oder emailliertem Aluminium hergestellt. Unter Emaille versteht man eine vor Korrosion schützende Beschichtung. Diese kann jedoch beim unsachgemäßen Umgang mit kratzigen Gegenständen, wie einer Grillbürste, beschädigt werden.

Edelstahl gilt als besonders pflegeleicht. Da es glatt und unbeschichtet ist, kannst Du es auch rabiat mit einer Bürste putzen. Oftmals gestatten die Hersteller auch die Reinigung in der Spülmaschine. Weil Edelstahl-Roste häufig nicht so massiv ausfallen, speichern sie die Hitze nicht so gut. Das kann man sich zu Nutze machen, wenn man indirekt Grillen möchte. In der Regel ist ein Holzkohlegrill ohnehin heiß genug, sodass dünne Materialen trotzdem konstant warm genug bleiben.

Aluminium und Gusseisen werden häufig zu Alu-Druckguss kombiniert. Dieses Material speichert die Hitze besser und länger. Zudem ist Gusseisen dafür bekannt, besonders schmackhafte Röstaromen sowie tolle Muster im Fleisch, auch Brandings genannt, zu erzeugen. Da es allerdings anfällig für Rost ist, kommt hier des Öfteren eine Beschichtung zum Einsatz. Je nach Herstellerangabe, darf ein solcher Rost deshalb nicht mit der Spülmaschine bzw. chemischen Reinigern in Kontakt kommen.

Weiterhin ist natürlich auch die Größe des Rosts von entscheidender Bedeutung. Je mehr Personen Du begrillen möchtest, desto größer muss die Fläche sein. Bei einer Anzahl von 6 oder mehr Personen, sollte sich diese beispielsweise schon mindestens auf 60×40 cm belaufen.

Temperatur

Auch die Temperatur spielt bei der Suche nach einem Holzkohlegrill mit Deckel eine wichtige Rolle. Während im Umgang mit Gemüse und Fisch geringe Temperaturen genügen, sind hohe Temperaturen beim Anbraten von Fleisch wichtig.

Wenn Dein Grill Temperaturen von mindestens 300 °C erreichen kann, wirst Du aus dem vollen Spektrum schöpfen können. Beim derart scharfen Anbraten von Steaks werden leckere Röstaromen sowie optisch tolle Brandings kreiert. Außerdem sorgen hohe Temperaturen für geschlossene Poren, sodass der Saft nicht entweichen kann. Damit das Steak saftig bleibt, wird es nur kurz scharf angebraten.

Die vorhandene Haube verhindert das Entweichen der Hitze, sodass der Grill schneller auf Temperatur ist. Zudem sparst Du insgesamt Holzkohle, denn bei geschlossener Haube ist das Grillgut natürlich auch schneller fertig.

Weil ein Holzkohlegrill sehr hohe Temperaturen erreichen kann, kannst Du zur Reinigung eine sogenannte Pyrolyse durchführen. Zu diesem Zweck heizt Du den Grill abschließend noch einmal ein und schließt dann die Haube. Anschließend wartest Du, bis Rauch aufzieht und dieser eigenständig wieder abflaut. Nun wird sich der schmierige Unrat (Fette, Reste von Marinaden usw.) in Asche verwandelt haben, sodass er mit Leichtigkeit abgebürstet werden kann. Deine Bürste wird dabei nicht verkleben und Dir diese Tatsache mit einer langen Haltbarkeit danken.

Rauch & Gerüche

Holzkohlegrills haben viele Vorteile zu bieten. In Sachen Rauch- und Geruchsbildung fallen sie allerdings eher negativ auf. Insbesondere Rauchwolken können nicht nur eine Belästigung darstellen, sondern die Gesundheit schädigen. Das gilt vordergründig, wenn die Bildung durch heruntertropfendes Fett erfolgt.

Um die eigene Gesundheit und die Beziehung zu den Nachbarn zu schonen, sollte man das Fett nicht in die Flamme tropfen lassen. Dies kann man z.B. verhindern, wenn man Alu-Folie auf dem Rost auslegt und das Grillgut darauf platziert.

Eine besonders sichere Methode ist die Verwendung einer zusätzlichen Grill-/Ofenschale. Diese wird auf dem eigentlichen Grillrost abgestellt. Anschließend platzierst Du auf ihr einen weiteren Rost, auf dem dann tatsächlich gegrillt wird. Sämtlicher Unrat landet zwischenzeitlich zuverlässig in der Schale. Wird diese vor dem Einsetzen mit etwas Wasser gefüllt, lässt sie sich nachfolgend einfach reinigen, da sich das Fett nicht festbrennen kann. Wer seine Steaks scharf anbraten möchte, sollte sie zuerst ganz normal auf dem eigentlichen Rost ablegen.

Holzkohlegrill mit Deckel – Er hat nur Vorteile zu bieten

Prinzipiell hat ein Holzkohlegrill mit Haube keinerlei Nachteile. Lediglich die Tatsache, dass man das Grillgut im geschlossenen Zustand nicht so gut überwachen kann, bietet das Potenzial für Grillfehler. Dieses Problem lässt sich allerdings mit dem Einbau eines Deckelthermometers verhindern. Nachfolgend stehen Dir zahlreiche Vorteile zur Verfügung:

  • Grill ist schneller auf Betriebstemperatur
  • Temperatur wird konstant hochgehalten
  • Zuverlässiges Erzeugen von Röstaromen und Brandings (dt. Muster)
  • Energieeffizienz sorgt dafür, dass Grillgut schneller fertig ist
  • Insgesamt weniger Grillkohle notwendig
  • Geringere Rauch- und Geruchsbelastung
  • Nachbarn fühlen sich nicht belästigt

> Holzkohlegrill für 10 Personen

> Holzkohlegrill für innen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.