Skip to main content

Husqvarna Akku Heckenschere

Diese Modelle agieren nachhaltig und sind dennoch leistungsfähig

Die schwedische Traditionsfirma Husqvarna blickt auf eine lange Historie von mehreren hundert Jahren zurück. Heutzutage werden von diesem Hersteller u.a. diverse Produkte rund um den Garten angeboten. Sie zeichnen sich durch eine hochwertige Verarbeitung und eine zuverlässige Funktionalität aus. Ein gutes Beispiel ist eine Husqvarna Akku Heckenschere. Trotz einer einfachen Handhabung und einer geringen Geräuschkulisse, können die Geräte mit viel Power aufwarten.

Husqvarna Akku Heckenschere

Welche Akku Heckenschere von Husqvarna zu empfehlen ist, stellen wir Dir im Folgenden vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Husqvarna Akku Heckenschere – 2 Modelle in der Vorstellung

Husqvarna 115iHD45

115iHD45 Test

Normalerweise sind die Akku-Heckenscheren von Husqvarna zurecht hochpreisig. Eine preiswerte Ausnahme stellt das Modell Husqvarna 115iHD45 dar.

Das Gerät wird zusammen mit einem 2-Ah-Akku und dem passenden Ladegerät ausgeliefert. Weil sich das Gewicht – inklusive Akku – auf leichte 4 kg beläuft, darfst Du einen mühelosen Umgang erwarten. Das Schwert bemisst 45 cm und ist dementsprechend für kleine und mittlere Aufgaben gedacht. Du kannst mit der Heckenschere sehr präzise arbeiten und selbst kleine Buchsbäume in die perfekte Form bringen.

Trotz den kompakten Ausmaßen, sorgt der bürstenlose Motor für ein hohes Leistungsvermögen. Zusammen mit der 36V-Akku-Spannung reicht das Kraftpotenzial, um bis zu 25 mm dicke Äste souverän durchtrennen zu können. Lobenswert erwähnen kann man darüber hinaus die geringe Geräuschkulisse. Auch sensible Personen müssen während der Nutzung eher keinen Gehörschutz tragen.

Alles in allem ist die 115iHD45 eine kompakte und verhältnismäßig günstige Akku Heckenschere von Husqvarna. Sie lässt sich schnell in Betrieb nehmen sowie kräfteschonend führen. Das Gerät spielt vor allem bei kleineren Gewächsen seine Vorteile in Sachen Präzision aus. Weil Äste bis 2,5 cm durchtrennt werden können, musst Du zudem keine lästigen Unterbrechungen bei der ganzheitlichen Pflege einer Hecke befürchten. Die Kunden empfehlen diese Heckenschere weiter.

Husqvarna 520iHD60

520iHD60 Erfahrungen

Auch für größere Hecken hat Husqvarna die passenden Akku Heckenscheren parat. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang die Husqvarna 520iHD60 .

Dieses Modell wartet mit einem 60 cm langen Schwert auf. Daher kommst Du auch bei umfassenden Arbeiten zügig voran. Ein Messerabstand von 32 mm gewährleistet, dass auch dickes Geäst zuverlässig bewältigt wird. Je nach Akku, kannst Du bei Bedarf mehrere Stunden am Stück arbeiten. Damit sich der Umgang dabei jederzeit ergonomisch gestaltet, kannst Du den Griff variabel drehen und in seiner Position verstellen.

Wenn Du das Akku-System für den Rücken nutzt, liegt das Eigengewicht der Heckenschere übrigens bei federleichten 3,8 kg. Sie vollführt bis zu 4000 Schnitte pro Minute, sodass auch hier ein sehr gutes Schnittbild gewahrt werden kann. Darüber hinaus ist das Gehäuse wasserbeständig, weshalb Du die Heckenschere auch im Regen betreiben kannst.

Im Gesamten ist die 520iHD60 eine hochwertige Akku Heckenschere von Husqvarna. Mit ihr kommst Du sehr schnell voran und kannst sogar 3 cm dicke Äste noch durchtrennen. Das ist definitiv etwas besonderes. Nicht umsonst wirbt Husqvarna hier mit der Phrase „Stark wie ein Benziner“. Weitere Highlights sind der drehbare Griff und das leichte Eigengewicht. Die Kunden sind mit diesem Modell sehr zufrieden.

Husqvarna Akku Heckenschere – Das solltest Du im Allgemeinen beachten

Bauform & Leistung

Aktuell bietet Husqvarna 5 verschiedene Akku Heckenscheren an. Diese können noch einmal in 2 unterschiedliche Kategorien unterteilt werden: Klassische Ausführungen mit kurzem Handgriff sowie Modelle mit langem Teleskop-Stiel. Letztere sind die einzige Wahl, wenn es darum geht, hohe Hecken vom Boden aus pflegen zu können.

Der Betrieb erfolgt mit dem hauseigenen 36V-System. Die diesbezüglichen Akkus können praktischerweise auch in den anderen Akku-Geräten von Husqvarna Verwendung finden.

Gemeinhin zeichnen sich Akku-Heckenscheren durch eine komfortable Handhabung und eine gute Umweltbilanz aus. Du kannst Dich bei Husqvarna auf eine niedrige Lautstärke während des Betriebs verlassen und musst keine unangenehmen Gerüche erwarten. Außerdem macht der Elektromotor keine Wartungen erforderlich.

Das Leistungspotenzial erkennst Du bei einer Akku Heckenschere nicht an einem einzelnen Indikator. Verheißungsvolle Parameter sind eine hohe Akku-Spannung sowie Drehzahl. 36V genügen auf jeden Fall, um in der Praxis Astdurchmesser jenseits von 2 cm bewältigen zu können. Auch der Stromverbrauch kann manchmal auf die Power schließen lassen. Ein kräftiger Motor geht in diesem Zusammenhang des Öfteren mit einer erhöhten Wattzahl einher.

Akku-Kapazität

Die Akku-Kapazität entscheidet über die mögliche Laufzeit im Dauerbetrieb und beeinflusst damit einhergehend die Flächenleistung. Sie wird in der Einheit Ah (Amperestunden) angegeben. Je höher der Wert ausfällt, desto länger kann die Akku Heckenschere am Stück betrieben werden.

Eine Husqvarna Akku Heckenschere kann bei Bedarf mit einer gigantischen Kapazität von bis zu 31,1 Ah aufwarten. Derartige Lithium-Ionen-Akkus bringen natürlich schon einiges an Gewicht mit und werden daher als mobiles Rucksack-System bereitgestellt. Selbst die Steck-Akkus verfügen bei Husqvarna über eine Kapazität von bis zu 9,4 Ah. Bei vielen anderen Herstellern ist hingegen bei 5 oder 6 Ah Schluss.

Wenn Du große Hecken effizient behandeln möchtest, solltest Du auf einen verhältnismäßig großen Akku setzen. Unterbrechungen sind dann nicht erforderlich. Per se ist die Anschaffung eines großen Akkus jedoch nicht ratsam. Er geht nämlich mit einem Aufpreis und einem erhöhten Gewicht einher. Zudem bedarf es einer längeren Ladezeit.

Die Steck-Akkus können, wie man es von anderen Herstellern kennt, bei Husqvarna nach Belieben ausgetauscht werden. Du kannst also die Laufzeit quasi unendlich erweitern, indem Du gleich mehrere Akkus vorhälst.

Schwertlänge

Die Schwertlänge beeinflusst die Flächenleistung zu erheblichen Teilen. Je länger das Schwert ist, desto mehr Oberfläche des Grüns wird selbstredend pro Bewegung behandelt. Bei weitreichenden Flächen ist es also angebracht, auf ein langes Schwert zu setzen. Das spart Zeit und Aufwand.

Bei einer Husqvarna Akku Heckenschere bewegt sich die Länge des Schwertes zwischen 45 und 70 cm. Dementsprechend kann jeder Bedarf abgedeckt werden. Eine 70 cm lange Ausführung ist natürlich ideal dafür geeignet, eine große Hecke zügig vom Boden aus zu pflegen.

Um sehr hohe Hecken vom Boden aus in Form bringen zu können, muss auf ein Modell mit Teleskop-Stiel gesetzt werden. Bei Husqvarna kannst Du mit einem solchen Exemplar sogar ein 4,5 Meter hohes Hecken-Dach noch sauber behandeln. Verantwortlich dafür ist zusätzlich ein anwinkelbarer Kopf.

Kurze Schwerter sind die erste Wahl bei kleinen Büschen und Sträuchern. Sie lassen sich auch von Einsteigern präzise führen. Zudem versprechen sie bei der Arbeit von der Leiter/dem Hubgerät ein besseres Gleichgewicht und damit einhergehend eine erhöhte Sicherheit.

Schnittstärke

In puncto Schnittstärke muss man bei einer Akku Heckenschere besonders aufmerksam sein. Diesem Typus wird weiterhin nachgesagt, eher nur mit dünnem Geäst zurechtzukommen. Und bei manchen Herstellern ist es tatsächlich so, dass manche Modelle schnell aufgeben. Bei einem Modell von Husqvarna ist diese Sorge hingegen unbegründet. Hier können die Geräte teils noch mehr als 25 mm dicke Äste souverän durchtrennen.

Neben der Kraft des Motors, spielt in diesem Zusammenhang vor allem der Zahnabstand eine Rolle. Nur wenn zwischen den Zähnen ein gewisser Abstand besteht, können dicke Äste schließlich überhaupt dazwischen aufgenommen werden. Bei einer Akku Heckenschere von Husqvarna beläuft sich der Abstand auf bis zu 32 mm, was in dieser Kategorie ein herausragender Wert ist.

Ein großer Zahnabstand ist im Übrigen nicht nur mit Vorteilen verbunden. Sofern Du im Voraus weißt, dass keine sehr dicken Äste zu bewältigen sind, kann ein geringer/mittlerer Abstand Sinn machen. Gerade an kleinen Gewächsen gestaltet sich die Pflege dadurch maximal akkurat.

Im Allgemeinen kommen die Akku Heckenscheren von Stihl zwar gut mit ausgeprägten Widerständen zurecht, aber dennoch solltest Du Dein Wunschmodell nicht permanent an das Maximum führen. Elektrische Motoren brechen nach wir vor schneller in der Leistung ein und überhitzen dann. Für durchweg rabiate Arbeiten taugt dann doch ein Verbrennungsmotor eher.

Handhabung

Die Handhabung sollte sich grundsätzlich so komfortabel wie möglich gestalten. In diesem Fall kann der Umgang mit einer Heckenschere sogar Spaß machen. Die Firma Husqvarna tut ihr Bestes, diesem Anspruch nachzukommen.

Durch ein Gewicht zwischen 4 und 6 kg (inklusive Akku) dürfen prinzipiell auch Frauen und Senioren eine kräfteschonende Handhabung erwarten. Die Inbetriebnahme gelingt mittels Knopfdruck auf einem intuitiven Touch-Bedienfeld. Ein mühevolles Anziehen entfällt.

Damit die Messer arbeiten, müssen bei den kurzen Exemplaren beide Hände jeweils am hinteren Griff sowie am Bügelgriff sein. Dadurch kann verhindert werden, dass man während der Nutzung unbedacht mit einer Hand ins Schwert greift.

Um aus jedem Winkel heraus eine ergonomische Haltung zu gewährleisten, kannst Du bei vielen Modellen den Griff flexibel drehen und in einer anderen Position fixieren.

Das Gewicht wird bei Husqvarna stets so austariert, dass die Arme maximal geschont werden. Außerdem sind die Flächen angenehm weich, wodurch die Bildung von Schwielen verhindert werden kann. Im Vergleich zu einem Benzin-Modell halten sich darüber hinaus die Vibrationen arg in Grenzen.

Der bürstenlose Motor ist zwar kräftig, stößt jedoch trotzdem wenige Emissionen und Geräusche aus. Weil sich der Schallpegel am Ohr auf unter 80 dB beläuft, muss kein Gehörschutz angelegt werden.

Dank der kabellosen Bewegungsfreiheit kannst Du jeden Ort nach Wahl direkt ansteuern. Auch dem mobilen Einsatz steht nichts im Wege. Du kannst eine Akku Heckenschere bequem in den Kofferraum laden und quasi überall nutzen.

Ebenfalls komfortabel ist sicherlich die Tatsache, dass der elektrische Motor verschleißarm und de facto wartungsfrei ist. Das sieht bei Benzinern natürlich anders aus.

Sicherheit

Auch dem Aspekt der Sicherheit sollest Du Beachtung schenken, denn vom Schwert der Heckenschere geht definitiv eine gewisse Verletzungsgefahr aus. Zunächst ist es auf jeden Fall angebracht, die Betriebsanleitung zu lesen. Darin wird genau aufgeführt, wie der sachgemäße Umgang zu erfolgen hat und was man besser vermeiden sollte.

Wie bereits erwähnt, verfügen die normalen Ausführungen ohne Teleskop-Stab über einen 2-Hand-Sicherheitsschalter. Dieser bewahrt den Anwender schon einmal vor den meisten, unbedachten Aktionen. Zusätzlich verringert ein breiter Handschutz zwischen Bügelgriff und Schwert die Verletzungsgefahr.

Du solltest Dir auch Gedanken über die richtige Bekleidung machen. Das Tragen von Handschuhen ist sicherlich angebracht. Außerdem kann eine Schutzbrille verhindern, dass Dir Unrat vom Messer ausgehend in die Augen fliegt.

Bei der Arbeit mit einer Teleskop-Heckenschere besteht des Weiteren eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass Dir Schnittgut auf den Kopf oder in das Gesicht fällt. Aus diesem Grund macht das Tragen eines Helms mitsamt Gesichtsschutz Sinn. Darüber hinaus solltest Du Dich auch auf das herabstürzende Geäst einstellen, damit es möglichst nicht zu gefährlichen Schreck-Reaktionen kommt.

Auch die Heckenschere an sich sollte vor übermäßigen Belastungen geschützt werden, damit sie möglichst lange hält. Bei Husqvarna kann ein wasserabweisendes Gehäuse beispielsweise dafür sorgen, dass auch im Regen gearbeitet werden kann. Darüber hinaus kann sich an der Spitze des Schwertes ein sog. Metall-Protektor befinden. Er bewahrt jenes vor dem direkten Kontakt mit Mauern, Fassaden oder dem Erdboden, wodurch rasche Schäden präventiv verhindert werden.

Husqvarna Akku Heckenschere – Sie hat Vor- & Nachteile

Eine Akku Heckenschere von Husqvarna hat Dir viele Vorteile zu bieten. Sie lässt sich unkompliziert in Betrieb nehmen und mühelos führen. Der Motor agiert leise und muss zudem nicht gewartet werden. Alles spricht allerdings auch nicht für die Geräte. Damit Du ihr Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Es werden sowohl Lösungen für kleine Vorhaben, als auch Lösungen für umfassende Maßnahmen angeboten
  • Unkomplizierte sowie schnelle Inbetriebnahme
  • Leichtes Gewicht und drehbarer Griff gewährleisten maximalen Komfort
  • Kräftiger sowie bürstenloser Motor kommt auch mit Geäst jenseits von 25 mm erfolgreich zurecht
  • Es werden passende Akkus angeboten, welche den Dauerbetrieb über den ganzen Tag möglich machen können
  • Hochwertige Verarbeitung, weshalb Geräte auch im professionellen Gewerbe bedenkenlos Verwendung finden können
  • Mitunter werden mehr als 4000 Schnitte pro Minute ausgeführt, sodass sehr saubere Ergebnisse zustande kommen
  • Durch geringe Lautstärke kann in sensiblen Bereichen gearbeitet werden (Krankenhaus, Pflegeheim, Schule)
  • Im Betrieb verhalten sich Geräte maximal umweltschonend
  • Motor muss nicht gewartet werden
  • 36V-Akkus können in vielen, weiteren Werkzeugen des Herstellers komplikationsfrei genutzt werden

Nachteile

  • Zusammen mit Akku und Ladegerät keine allzu günstige Lösung

Akku Heckenschere von Husqvarna oder Stihl?

Neben Husqvarna gibt es einen weiteren Hersteller, der Akku Heckenscheren erster Güte herstellt – die deutsche Firma Stihl. Ein Vergleich beider Hersteller im Allgemeinen macht aber nur bedingt Sinn, denn an sich kann man sich in diesem Segment auf beide verlassen.

Während die Wahl der übergeordneten Marke eher eine Glaubensfrage ist, kann es Sinn machen, beim Anspruch an ein präzises Detail genauer hinzusehen. Wenn Du beispielsweise eine sehr hohe Hecke vom Boden aus pflegen möchtest, ist Husqvarna die bessere Anlaufstelle. Nur hier können Höhen jenseits von 4 Metern noch komplikationsfrei erreicht werden.

Das Akku-System ähnelt sich in seiner Qualität und Ausdauerfähigkeit. Auch die Motoren sind ähnlich leistungsfähig. Beide Hersteller setzen auf die bürstenlose Technologie. Wenn Dir die Fertigung in Deutschland sehr wichtig ist, kann Dich voraussichtlich Stihl besser zufriedenstellen.

Husqvarna 115iHD45 in der Praxis

> Stihl Heckenschere Benzin

> Husqvarna Heckenschere


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.