Skip to main content

Husqvarna Heckenschere

Die besten Akku- und Benzin-Heckenscheren von Husqvarna

Die schwedische Firma Husqvarna genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Das Traditionsunternehmen blickt auf eine bewegte Historie zurück und steht für Qualität par excellence. Der Anbieter versorgte früher vor allem die professionelle Forstwirtschaft. Heute gehören auch viele Produkte rund um den Garten zum Sortiment. Dazu zählen u.a. auch Heckenscheren. Eine Husqvarna Heckenschere wird entweder mit einem Akku oder mit Benzin betrieben. Die Geräte zeichnen sich durch eine tadellose Verarbeitung und ein großes Leistungsvermögen aus.

Husqvarna Heckenschere

Welche Heckenschere von Husqvarna eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Husqvarna Heckenschere – Diese Modelle sind zu empfehlen

Husqvarna 115iHD45

Husqvarna 115iHD45 Test

Wer im Privatgebrauch hohe Ansprüche hegt, kommt an der Marke Husqvarna eigentlich nicht vorbei. Für kleine und mittlere Aufgaben empfiehlt sich die Akku Heckenschere Husqvarna 115iHD45 .

Das Modell wird praktischerweise zusammen mit einem Akku und dem passenden Ladegerät ausgeliefert. Der Akku verfügt über eine Spannung von 36V und kommt deshalb auch mit größeren Widerständen zurecht. Laut Hersteller können, auch dank des bürstenlosen Motors, Astdurchmesser bis 25 mm erfolgreich bewältigt werden, was für ein derart kompaktes Akku-Modell sehr lobenswert ist. Das Gesamtgewicht beläuft sich auf 4 kg, weshalb auch Frauen und Senioren einen mühelosen Umgang erwarten dürfen.

Weiterhin gelingt der Start intuitiv über ein Touch-Feld. Mit dem 45 cm langen Schwert kannst Du präzise arbeiten. Für sehr umfassende Maßnahmen ist es aber nicht geeignet, da hier schlichtweg zu viel Zeit aufgewendet werden müsste. Um die Laufzeit zu maximieren, bietet Husqvarna hier übrigens einen ECO-Modus an (savE). Die Geräuschkulisse liegt im Übrigen am Ohr lediglich bei 78 dB, weshalb kein Gehörschutz getragen werden muss.

Alles in allem ist die 115iHD45 eine kompakte Akku Heckenschere von Husqvarna. Sie eignet sich bestens für Frauen und Senioren, weil sich die Handhabung sehr ergonomisch gestaltet. Die Kombination aus kurzem Schwert und hoher Schnittleistung lässt außerdem selbst an kleinen Gewächsen sehr präzise Arbeiten zu. Trotz den gedrungen Maßen kann das Gerät Äste bis zu einer Stärke von 2,5 cm problemlos durchtrennen.

Husqvarna 122HD60

Benzin 122HD45 Erfahrungen

Auch Benzin Heckenscheren haben nach wie vor ihre Daseinsberechtigung. Sie kommen besonders ausdauernd mit Widrigkeiten zurecht, ohne dabei in der Leistung einzubrechen. Ein gutes Beispiel ist hier die Husqvarna 122HD45 .

Die 122HD45 zeichnet sich durch kompakte Ausmaße und ein dezentes Gewicht aus. Die Heckenschere wiegt 4,9 kg, wodurch sie im Segment der Benziner ein echtes Leichtgewicht ist. Dank der patentieren SmartStart-Technologie musst Du beim Anziehen kaum Kraft aufwenden. Das Messer ist 60 cm lang. Aus diesem Grund lassen sich auch weitläufige Flächen rasch in einen schönen Zustand versetzen.

Sämtliche Elemente sind darauf ausgelegt, die Vibrationen des Motors auf ein Minimum zu reduzieren. Darüber hinaus kannst Du den Winkel des hinteren Griffs variabel verstellen. Dadurch kann in jeder Position ein angenehmer Komfort erwartet werden. Weil das Messer des Weiteren über 4000 Schnitte pro Minute vollführt, darfst Du sehr saubere Schnittergebnisse erwarten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die 122HD45 eine probate Benzin Heckenschere von Husqvarna ist. Sie lässt sich vergleichsweise komfortabel führen und ist recht leise im Betrieb. Zu einem hohen Komfort tragen u.a. der verstellbare Handgriff und die SmartStart-Technologie bei. Außerdem liegt eine sehr gute Flächenleistung an. Äste können allerdings überraschenderweise nur bis knapp über 2 cm bewältigt werden.

Husqvarna 536 Li HD 60

Akku 520iHD60

Akku Heckenscheren können durchaus auch über eine hohe Flächenleistung verfügen. Ein hochwertiges Modell ist in diesem Zusammenhang die Husqvarna 536 Li HD 60 .

Das Gerät besitzt ein 60 cm langes Schwert und wiegt mitsamt Akku dennoch nur 5 kg. Um die Laufzeit zu maximieren, kannst Du alternativ das Rucksack-System von Husqvarna nutzen. Hier sind dann im Prinzip gar keine ungewollten Unterbrechungen mehr erforderlich. Ein beeindruckender Messerabstand von 32 mm und die Akku-Spannung von 36V sorgen dafür, dass das Gerät leistungsfähiger als so manche Benzin-Heckenschere ist.

Darüber hinaus ist das Gehäuse regenabweisend, weshalb die Akku Heckenschere auch bei schlechtem Wetter zum Einsatz kommen kann. Auch hier kannst Du übrigens den hinteren Griff drehen und in eine Position nach Wahl bringen. Vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten steht dementsprechend nichts im Wege. Selbstredend müssen außerdem während des Betriebs keine Gerüche und keine hohe Lautstärke befürchtet werden.

Im Gesamten ist die 536 Li HD 60 eine hochwertige Akku Heckenschere von Husqvarna. Sie kommt selbst mit dickem Geäst und großen Hecken spielend zurecht. Dennoch produziert sie kaum Lärm. In gewohnter Husqvarna-Qualität lässt sie sich funktionell bedienen und verspricht eine lange Haltbarkeit. Die Kunden sind begeistert.

Husqvarna Heckenschere – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Antrieb & Leistung

Aktuell bietet Husqvarna 14 verschiedene Heckenscheren an. Es gibt sowohl Modelle für den privaten Gebrauch, als auch Geräte für härteste Anforderungen im Gewerbe. Gemeinhin kann man bei diesem Hersteller noch einmal eine Unterteilung in 2 Kategorien vornehmen: Akku Heckenscheren und Benzin Heckenscheren.

Eine Akku Heckenschere gilt als leichtgewichtig und einfach zu führen. Daher ist sie im besonderen Maße Frauen und Senioren zu empfehlen. Ihr Motor ist verhältnismäßig leise, sodass die Arbeit auch in sensiblen Bereichen (Krankenhäuser, Schulen, Pflegeheime) stattfinden kann. Zudem müssen während des Betriebs keine unangenehmen Gerüche wahrgenommen werden und der Motor ist de facto wartungsfrei. Von Nachteil ist die etwas eingeschränkte Leistung, welche eher für kleine und mittlere Aufgaben gedacht ist.

Eine Benzin Heckenschere von Husqvarna verspricht Dir auch im Dauerbetrieb stets ein konstantes Leitungsvermögen. Der kräftige Motor und ein beständiges Getriebe nehmen es selbst mit Geäst jenseits einer Dicke von 25 mm noch auf. Die Geräte sind daher die erste Wahl bei widerspenstigem Unrat. Als Nachteile kann man eine erhöhte Geräuschkulisse und einen gewissen Wartungsaufwand ausmachen.

Die Leistung des Motors erkennst Du bei Husqvarna sofort, denn der Hersteller weist jene transparent aus (in kW und PS). Das ist keineswegs selbstverständlich, denn viele andere Hersteller geben gerade bei elektrischen Modellen höchstens die klassische Wattzahl an. Letztere definiert allerdings in erster Linie nur den Stromverbrauch/Zeiteinheit. Ebenfalls von Bedeutung ist das Drehmoment. Je höher es ausfällt, desto besser kommt das Gerät mit anspruchsvollen Aufgaben zurecht.

Bei einem Akku-Modell lohnt sich darüber hinaus der Blick auf die Akku-Spannung. Je höher jene ausfällt, desto wahrscheinlicher kommt das Gerät mit großen Aufgaben komplikationsfrei zurecht. Bei Husqvarna wird mit einem 36V-System gearbeitet, weshalb Du eine ordentliche Leistung erwarten darfst.

Schwertlänge

Die Länge des Schwertes entscheidet maßgeblich, wie die Flächenleistung ausfällt. Je mehr Fläche pro Bewegung bearbeitet wird, desto schneller kommst Du natürlich mit der Pflege voran.

Bei einer Husqvarna Heckenschere bewegt sich die Schwertlänge zwischen 45 und 75 cm. Dementsprechend ist für alle Anwendungsbereiche die richtige Lösung dabei.

Wenn Du viel Fläche vom Boden aus bewältigen möchtest, ist ein langes Schwert stets die erste Wahl. Es ist jedoch nicht per se zu empfehlen, denn ein langes Schwert geht mit einem Aufpreis einher und erschwert es Anfängern tendenziell, akkurat zu arbeiten.

Bei der Arbeit von der Leiter oder vom Hubgerät können kurze Schwerter hilfreicher sein. Sie gefährden das Gleichgewicht nicht so stark und lassen sich zudem sehr präzise führen.

Um sehr hohe Hecken vom Boden aus pflegen zu können, bietet Husqvarna zusätzlich Ausführungen mit Teleskop-Stiel an. Diese erreichen teils Höhen von mehr als 4 Metern. Weil der Motorkopf angewinkelt werden kann, lässt sich sogar das Dach einer Hecke vom Boden aus pflegen.

Schnittstärke

Auch die Schnittstärke ist von Relevanz. Sie definiert den maximal zu bewältigenden Ast-Durchmesser. Husqvarna weist den jeweiligen Wert leider mitunter nicht direkt aus, weshalb der wichtigste Anhaltspunkt in diesem Zusammenhang der Zahnabstand zwischen den Messern ist. Er liegt selbst bei den Akku Heckenscheren von Husqvarna jenseits lobenswerter 30 mm.

Nur ein großer Abstand zwischen den einzelnen Messern kann große Äste überhaupt aufnehmen. Darüber hinaus nimmt natürlich die Leistung des Motors Einfluss auf die Schnittstärke.

Alle Heckenscheren von Husqvarna kommen mit über 2 cm dicken Ästen gut zurecht. Auch dieser Umstand unterstreicht ihre Qualität, denn gerade Akku-Geräte versagen bei anderen Herstellern oftmals schon ab ca. 1,9 cm (Maximum von 1,8 cm gilt hier als Standard).

Wenn Du es permanent mit sehr rabiatem Geäst zu tun hast, empfiehlt sich der Einsatz einer Benzin Heckenschere. Diese bricht bei Husqvarna auch nach längerer Zeit nicht in der Leistung ein. Ein Elektromotor wird hingegen schon recht heiß, wenn er permanent an die Leistungsgrenze geführt wird.

Handhabung

Die Handhabung sollte sich selbstredend so komfortabel wie möglich gestalten. Nur dann wird die Arbeit nicht als leidvoll empfunden und kann gegebenenfalls sogar Spaß machen. Eine Husqvarna Heckenschere ist so ausgestattet, dass sich der Umgang angenehm gestaltet.

Zunächst trägt ein adäquates Gewicht zu einem kräfteschonenden Umgang bei. Die Geräte von Husqvarna wiegen zwischen 4 und 6 kg. Das ist zwar etwas mehr als bei manch anderem Hersteller, rührt jedoch von den hochwertigen und leistungsfähigen Komponenten her.

Der Start einer Akku-Heckenschere gelingt besonders einfach. Hier musst Du lediglich einen Knopf auf dem Touch-Feld drücken. Das Starten eines Benzin-Modells erfolgt über einen intuitiv einstellbaren Choke, wodurch sich auch ein Kaltstart komplikationsfrei gestaltet.

Wie bei anderen Herstellern, setzt Husqvarna zur Bedienung auf einen 2-Hand-Sicherheitsschalter (Ausnahme besteht bei Teleskop-Modellen). Es müssen sich also beide Hände an den Griffen befinden. Letztere sind gummiert, sodass sich die Vibrationen auf ein Minimum reduzieren und keine Schwielen entstehen.

Weiterhin kann der Griff in seiner Position verstellt werden. So wird es möglich, aus jedem Winkel mühelos und souverän agieren zu können. Diese Möglichkeit bleibt Dir bei vielen, anderen Herstellern verwehrt.

Das Gehäuse einer Husqvarna Heckenschere kann zudem wasserabweisend sein. Eine IPX4-Klassifizierung ermöglicht teils also auch den Gebrauch bei Regen, ohne dabei Schäden befürchten zu müssen.

Im Allgemeinen wird eine Heckenschere von Husqvarna penibel austariert. Dadurch werden die Arme maximal entlastet und Du kannst Dich voll und ganz Deinem Vorhaben widmen.

Die Akku-Heckenscheren bieten Dir darüber hinaus den Vorteil, leise sowie geruchsneutral zu agieren. Aus diesem Grund können sie zu ungewöhnlichen Tageszeiten zum Einsatz kommen sowie in sensiblen Umfeldern Verwendung finden (Altenheim, Krankenhaus, Schule).

Sicherheit

Von jeder Heckenschere geht eine gewisse Verletzungsgefahr aus. Deshalb solltest Du Dich während der Nutzung konzentrieren und aufmerksam sein. Vor der Erstnutzung ist es außerdem ratsam, die Bedienungsanleitung zu lesen. In ihr wird genau ausgeführt, wie der sachgemäße Gebrauch stattzufinden hat und was es zu vermeiden gilt.

Eine Husqvarna Heckenschere verspricht grundsätzlich einen sicheren Umgang. Vor den meisten Arten von Schnittverletzungen bewahrt Dich ein breitflächiger Handschutz aus Kunststoff. Trägst Du gute Arbeitshandschuhe, ist das Risiko noch geringer, sich ernsthaft zu verletzen.

Der 2-Hand-Sicherheitsschalter sorgt außerdem dafür, dass man nicht einfach unbedacht ins laufende Messer greift. Wird einer der beiden Schalter losgelassen, steht das Schwert innerhalb kürzester Zeit still.

Wenn Du mit einem Teleskop-Modell arbeitest, besteht ein erhöhtes Potenzial, dass Dir Unrat auf den Kopf fällt. Deshalb ist es in diesem Zusammenhang zusätzlich angebracht, einen Helm mitsamt Gesichtsschutz anzulegen. Du solltest Dich zudem mental auf das Hinabfallen des Schnittguts einstellen, damit es nicht zu einer unbedachten Schreck-Reaktion kommt.

Auch die Heckenschere an sich sollte vor übermäßiger Belastung geschützt werden. Eine Husqvarna Heckenschere wartet mit einem robusten Getriebe und einem beständigen Kunststoff-Gehäuse auf. Beides trägt zu einer langen Haltbarkeit unter härtester Beanspruchung bei.

Darüber hinaus befindet sich bei einer Husqvarna Heckenschere zumeist ein Metall-Protektor an der Spitze des Schwertes. Jener bewahrt es vor Schäden, wenn es zum unsanften Kontakt mit Mauern oder dem Erboden kommt.

Husqvarna Heckenschere – Es gibt viele Vorteile

Die Heckenscheren von Husqvarna haben Dir tolle Vorzüge zu bieten. Sie sind hochwertig verarbeitet und auf eine lange Haltbarkeit ausgelegt. Zudem können selbst die Akku-Geräte 2 cm dicke Äste zuverlässig durchtrennen, denn sie arbeiten mit einer kräftigen Spannung von 36V. Für jeden Anspruch sind die Geräte von Husqvarna allerdings nicht geeignet. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Erhabene Qualität, die auch dem gewerblichen Einsatz absolut gewachsen ist
  • Probate Auswahl aus Akku- und Benzin-Geräten
  • Sowohl für kleine Arbeiten, als auch für umfassende Flächenpflege geeignet
  • Auch Teleskop-Ausführungen gehören zum Sortiment
  • Unkomplizierte sowie zügige Inbetriebnahme
  • Adäquates Gewicht und gummierte Griffe sorgen für kräfteschonenden Umgang
  • Griff kann teils gedreht werden, sodass selbst beim seitlichen Schneiden und beim Bearbeiten des Dachs hoher Komfort gegeben ist
  • Benziner nehmen es selbst mit sehr rabiatem Geäst zuverlässig auf
  • Geräte sind effizient, sodass laufende Kosten gespart werden sowie die Umwelt geschont wird
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Es stehen große Akku-Rucksäcke parat, sodass Arbeit im Prinzip nicht mehr unfreiwillig unterbrochen werden muss
  • 36V Akkus können auch in anderen Tools des Herstellers Verwendung finden

Nachteile

  • Hoher Anschaffungspreis
  • Wer nach einem Modell mit Kabel sucht, wird nicht bedient

Husqvarna 122HD60 in der Praxis

> Metabo Heckenschere

> Gardena Akku Heckenschere


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.