Skip to main content

Jamie Oliver Grill

Die besten Gas- und Kugel-Grills von Jamie Oliver

Jamie Oliver gehört zu den bekanntesten Köchen der Welt. Er zieht viele Zuschauer an und fasziniert sie mit seinen Kochkünsten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er sogar den britischen Ritterorden erhalten hat. Unter seiner Marke werden, neben diversen Küchengeräten, auch Grills vertrieben. Dazu gehören in erster Linie die Typen Gasgrill und Kugelgrill. Ein Jamie Oliver Grill gilt als funktionell, leistungsfähig und langlebig. Nach den Anforderungen von Jamie Oliver gefertigt, können die Geräte auch hohe Ansprüche zufriedenstellen.

Jamie Oliver Grill

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher Grill von Jamie Oliver eine gute Wahl ist. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Jamie Oliver Grill – Diese Modelle sind zu empfehlen

Jamie Oliver 440202 BBQ

Kugelgrill BBQ Holzkohle

Der klassische Kugelgrill wird seine Daseinsberechtigung nie verlieren. Er gewährleistet ein tolles Grill-Ambiente im Garten sowie schmackhafte Aromen. Ein beliebtes Modell von Jamie Oliver ist hier der Jamie Oliver 440202 BBQ .

Dieser Holzkohlegrill fällt recht kompakt aus. Im seitlichen Durchmesser werden ca. 60 cm Platz eingenommen, weshalb sich die Platzwahl flexibel gestaltet. Die Höhe ist so gehalten, dass auch große Personen in einer aufrechten Haltung Grillen können. Zudem lässt sich der Kugelgrill mühelos über das große Radwerk bewegen, da sich das Gewicht auf 16 kg beschränkt. Unterhalb der Kugel befindet sich direkt praktischerweise ein Behälter für die aufkommende Asche.

Darüber hinaus findet sich im unteren Bereich eine zusätzliche Ablage für Zubehör. Der Grillrost besteht aus pflegeleichtem Edelstahl und bietet genügend Platz, um 4-5 kräftige Esser zügig mit leckeren Köstlichkeiten versorgen zu können. Darüber hinaus ist ein Thermometer im Deckel vorhanden, sodass Du die Temperatur stets überwachen kannst. Beim Finden eines adäquaten Wertes helfen Dir die beiden Lüftungsschlitze.

Alles in allem ist der 440202 BBQ ein günstiger und beliebter Kugelgrill von Jamie Oliver. Er agiert platzsparend und lässt sich komplikationsfrei in Betrieb nehmen. In schöner Holzkohle-Tradition lassen sich alle möglichen Speisen zubereiten. Dabei unterstützen Dich das Thermometer und die Lüftungsschlitze. Die Kunden sind von diesem kompakten Kugelgrill zu weiten Teilen begeistert.

Jamie Oliver Gasgrill HOME 2

Gasgrill Home 2 Test

Gasgrills werden hierzulande immer beliebter. Sie lassen sich präzise kontrollieren und produzieren keinen übermäßigen Qualm. Ein probates Modell für kleine und mittelgroße Haushalte ist der Jamie Oliver HOME 2 .

Das Gerät agiert als klassischer Grillwagen, fällt mit einer Breite von 124 cm aber noch relativ platzsparend aus. Werden die Seitenablagen eingeklappt, fallen die Ausmaße noch gedrungener aus. Der vorhandene Guss-Rost bietet trotzdem schon genug Fläche, um bis zu 8 Personen versorgen zu können. Weil 2 individuell einstellbare Brenner vorhanden sind, kannst Du ebenso 2 unterschiedliche Mahlzeiten, wie beispielsweise Fleisch und Gemüse, gleichzeitig zubereiten.

Du kannst sowohl direkt als auch indirekt Grillen. Dass dies stets reibungslos gelingt, gewährleistet das in den Deckel integrierte Thermometer. Darüber hinaus kannst Du Schalen, Grill-Besteck und Co. bequem auf den seitlichen Ablagen platzieren. In den Unterschrank passt zudem eine 5-kg-Gasflasche.  Der passende Schlauch sowie Druckminderer gehören gleichermaßen zum Lieferumfang.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der HOME 2 ein bewährter Gasgrill von Jamie Oliver ist. Das Gerät bietet auf seinem Guss-Rost und dem Warmhalterost reichlich Platz für Familien. Dennoch beansprucht der Grill noch nicht so viel Platz und kann gegebenenfalls auf einem Balkon betrieben werden. Ein Gewicht von 34 kg sorgt zudem dafür, dass sich das Manövrieren komfortabel gestaltet. Dennoch steht der Grill sehr stabil. Er kann mit allen gängigen Gas-Arten betrieben werden.

Jamie Oliver Gasgrill BBQ PRO 4

BBQ PRO 4 Erfahrungen

Auch hohe Ansprüche können von Jamie Oliver zufriedengestellt werden. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Jamie Oliver BBQ PRO 4 .

Dieser Gasgrill ist selbst für das Versorgen großer Feierlichkeiten bestens geeignet. Die Grillfläche bemisst nämlich 85×45 cm. Sie besteht aus hochwertigem Gusseisen, weshalb schmackhafte Röstaromen und beeindruckende Muster entstehen. Das Gerät sieht definitiv edel aus und wird aus robusten Komponenten hergestellt. Mit 51 kg fällt das Gewicht aber auch nicht mehr unwesentlich aus. Damit sich der Gasgrill dennoch gut bewegen lässt, sind gleich 4 dezente Lenkrollen verbaut.

Hier stehen Dir zudem gleich 4 zentrale Hauptbrenner zur Verfügung, sodass Du vielfältige Mahlzeiten innerhalb kürzester Zeit kreieren kannst. Währenddessen ist im Prinzip nie der Gang in die Küche erforderlich. Dafür sorgt auch das rechte Seitenkochfeld, auf dem Du Beilagen, Vorspeisen oder Saucen machen kannst. Des Weiteren ist der Unterbau groß genug, um auch eine 8 kg Gasflasche sicher aufnehmen zu können.

Im Gesamten ist der BBQ PRO 4 ein hochwertiger Grill von Jamie Oliver. Der Gasgrill bietet Dir sehr viel Platz für Grillgut und weiteres Zubehör. Highlights sind u.a. die 4 individuell einstellbaren Haupt-Brenner sowie das zusätzliche Seitenkochfeld. Dementsprechend lassen sich vielfältige Mahlzeiten effizient zubereiten. Dass Du stets die Kontrolle behälst, gewährleistet außerdem das Deckel-Thermometer.

Jamie Oliver Grill – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

Unter der Marke Jamie Oliver werden gegenwärtig nur wenige Grills vertrieben. Diese kann man in 2 Bauformen unterteilen: klassische Kugelgrills für Holzkohle und Gasgrills mit Rollwagen. Darüber hinaus kooperierte der prämierte Koch in der Vergangenheit mit Tefal und bot dort gemeinschaftlich Kontaktgrills an.

Die Holzkohlegrills des Anbieters agieren besonders kompakt, womit eine flexible Platzwahl gewährleistet werden kann. Außerdem beschränkt sich das Gewicht der Kugelgrills auf unter 20 kg. Daher können auch Frauen und Senioren einen kräfteschonenden Umgang erwarten.

Die Gasgrills nehmen schon deutlich mehr Platz in Anspruch und sind auch hochpreisiger. Dafür sind sie umfassender ausgestattet und lassen ich präziser steuern. Auf ihnen kannst Du z.B. über ein Seitenkochfeld gleichzeitig Beilagen oder Saucen zubereiten. Außerdem können mehrere Brenner individuell verstellt werden, sodass auf der Grillfläche unterschiedliche Speisen bedarfsgerecht behandelt werden können.

Grundsätzlich zeichnen sich alle Grills von Jamie Oliver dadurch aus, dass sie sehr solide verarbeitet sind. Du kannst alle Geräte bequem manövrieren, da sie mit mindestens 2 Rädern ausgestattet sind. Weil keine Elektrogrills angeboten werden, musst Du stets entweder Holzkohle oder Gas als Betriebsmittel vorhalten.

Leistung & Temperatur

Die Temperatur ist beim Grillen von einer entscheidenden Bedeutung. Sie muss zur Art des Gerichts und zu Deiner persönlichen Vorliebe passen. Lässt sich der Grill sowohl mit niedrigen als auch mit hohen Temperaturen konstant betreiben, kann er auch besonders universell eingesetzt werden.

Damit das typische Grill-Aroma entstehen kann, müssen auf jeden Fall Temperaturen von über 200 °C bereitgestellt werden können. Hohe Temperaturen fördern u.a. das Entstehen schmackhafter Röstaromen und eindrucksvoller Brandings (Muster im Grillgut). Ein Kugelgrill von Jamie Oliver erreicht bei Bedarf, wie man es gemeinhin von Holzkohle-Grills kennt, sehr hohe Temperaturen.

Bei einem Gasgrill solltest Du die Leistung pro Brenner im Blick haben. Jene wird in der Einheit kW (Kilowattstunden) ausgewiesen. Laut einhelliger Auffassung der Experten sollte sie bei mindestens 2,2 kW pro Brenner liegen. Ein Gasgrill von Jamie Oliver überbietet diesen Wert teils deutlich, weshalb hohen Temperaturen nichts im Wege steht.

Im besonderen Maße sind hohe Temperaturen zum scharfen Anbraten von Steaks erforderlich. Hier entstehen dann dicke Krusten und der Saft wird zuverlässig im Inneren bewahrt, weil die Poren verschlossen werden.

Nicht immer sind jedoch hohe Temperaturen gefragt. Fisch und Gemüse vertragen jene beispielsweise nicht. Mit einem Jamie Oliver Grill kannst Du auch indirekt Grillen. Mit dem Typus Gasgrill gelingt dies überaus präzise.

Da alle Grills dieser Marke mit einem Deckel aufwarten, kann die Effizienz im Übrigen gesteigert werden. Dein Grill wird dadurch schneller heiß und kann auch unter ausgeprägten Windverhältnissen hohe Temperaturen halten.

Darüber hinaus hilft Dir die Haue bei einer unkomplizierten Pflege. In diesem Zusammenhang kannst Du sie schließen und den Rost im Anschluss freibrennen (Pyrolyse-Verfahren). Im Folgenden verwandeln sich schmierige Rückstände der Marinade, Fette und Co. in trockene Asche. Letztere lässt sich dann komplikationsfrei entfernen.

Grillrost

Der Grillrost ist selbstredend das Herzstück eines Grills. Er wird zumeist aus Edelstahl oder aus Gusseisen hergestellt. Auch Mischungen, wie Alu-Druckguss, sind nicht selten anzutreffen. Minderwertige Exemplare werden aus einfachem Blech gefertigt.

Ein Jamie Oliver Grill wird entweder mit einem Rost aus Edelstahl oder Guss ausgeliefert. Beide Typen haben jeweils ihr Für und Wider.

Edelstahl gilt gemeinhin als besonders pflegeleicht. Das Material ist häufig glatt und kann rabiat mit einer Drahtbürste behandelt werden. Kratzer oder gar Abplatzer müssen dennoch nicht befürchtet werden. Zudem kann ein solcher Rost mitunter komfortabel in der Spülmaschine gereinigt werden. Von Nachteil ist die Tatsache, dass Edelstahl die Hitze nicht so gut speichert und daher nicht so effizient ist. In Kombination mit heißer Holzkohle macht dies jedoch nichts.

Massivem Gusseisen wird nachgesagt, auf natürliche Art und Weise die Bildung von Röstaromen sowie von optisch anmutenden Mustern zu fördern. Zudem speichert es die Hitze ausdauernd und gibt jene gleichmäßig ab. Von Nachteil ist u.a. das hohe Eigengewicht, wodurch derartige Roste eher als unhandlich bezeichnet werden können. Zudem sind sie anfällig gegenüber Korrosion und dürfen auf keinen Fall mit Chemikalien – mit Ausnahme spezieller Grillreiniger – gepflegt werden.

Natürlich muss auch die Größe des Rosts zu den Gegebenhseiten vor Ort passen. Je mehr Personen gleichzeitig verköstigt werden sollen, desto umfassender muss die Grillfläche ausfallen. Bei einem Jamie Oliver Grill unterstützt Dich zudem manchmal ein Warmhalterost dabei, dass alle gleichzeitig speisen können.

Du solltest Deinen Grillrost so schonend wie möglich behandeln. In der Praxis heißt das, lieber händisch mit der Bürste, dem Schwamm und dem Tuch vorzugehen, als den Rost in aggressiven Chemikalien zu baden. Das wird er Dir mit einer langen Haltbarkeit und einer beständigen Optik danken.

Platzwahl

Die Platzwahl ist aus zweifacher Sicht von Relevanz. Zum einen beeinflusst sie den persönlichen Komfort des Grillenden. Zum anderen nimmt sie Einfluss auf die Sicherheit.

Im Allgemeinen beschränkt sich die Wahl des Standplatzes bei einem Jamie Oliver Grill auf die Außenbereiche, da keine kleinen E-Grills angeboten werden. Um eine probate Sicherheit zu gewährleisten, sollte der Untergrund eben sowie beständig sein.

Beispiele für eine gute Platzwahl können eine Stein-/Holz-Terrasse oder der harte Erdboden sein. Weiches Sediment erhöht die Unfallgefahr. Weil alle Grills von Jamie Oliver über einen Standfuß verfügen, kannst Du im Übrigen in einer rückenschonenden Haltung Grillen.

Der Grill darf auf keinen Fall umkippen, denn dann nehmen sehr wahrscheinlich sowohl der Untergrund, als auch der Grill an sich Schaden. Im schlimmsten Falle wird ein Mensch verletzt und/oder es kommt zu einem Brand.

Ein leichtes Gewicht sorgt dafür, dass das Umstellen jederzeit mühelos gelingt. Schwere Geräte bieten hingegen den Vorteil, unempfindlich gegenüber unabsichtlichen Stößen sowie gegenüber Windböen zu sein.

Du solltest darüber hinaus einen probaten Abstand zu anderen Objekten und Hindernissen wahren – insbesondere wenn diese leicht entflammbar sind. Dadurch wird auch die persönliche Bewegungsfreiheit verbessert, wodurch wiederum zusätzlich die Unfallgefahr reduziert wird.

Reinigung

Das Thema der Reinigung ist natürlich eher unliebsam. Dennoch solltest Du auf eine probate Pflege Wert legen. Sie fördert ein unverfälschtes Geschmackserlebnis sowie die Haltbarkeit aller Komponenten.

Lediglich der Rost muss nach jeder Nutzung gepflegt werden. Weil jeder Grill von Jamie Oliver mit einem Deckel aufwartet, kannst Du ihn „freibrennen“. Ein weiteres Hilfsmittel stellt mildes Seifenwasser dar. Wenn in der Betriebsanleitung ausdrücklich erlaubt, kann der Rost auch in den Geschirrspüler. Um Korrosion möglichst ausschließen zu können, sollte der Rost nach der Pflege penibel trockengewischt werden. Insbesondere Guss muss trockengehalten werden.

Eine Komplett-Reinigung empfiehlt sich 2-5 Mal pro Jahr. Je öfter Du Deinen Grill nutzt, desto öfter sollte er auch gesäubert werden. Zunächst muss er dafür abkühlen. Im Anschluss kannst Du alle entnehmbaren Teile entfernen.

Die Fettauffangschale kann häufig einfach in der Spülmaschine landen. Hast Du sie vor dem Grillen mit etwas Wasser gefüllt, besteht nicht die Gefahr, dass sich das Fett zu stark in die Oberfläche einbrennt. Dadurch wird außerdem die Bildung von Rauch unterbunden. Die Schale muss spätestens gereinigt werden, wenn sie zu 3/4 voll ist. Zu diesem Zeitpunkt steigt nämlich die Gefahr, dass ein Fettbrand aufkommt.

Die Innenschale sollte mit so wenig Feuchtigkeit wie möglich in Kontakt kommen. Machmal kommt man aber natürlich nicht um den Einsatz milden Seifenwassers herum. Nach der Pflege solltest Du dann alle Bereiche direkt trocken machen.

Jamie Oliver Grill – Vor- & Nachteile im Überblick

Ein Grill von Jamie Oliver besitzt erwartungsgemäß viele Vorzüge. Das beginnt bereits bei einer harmonischen Optik in Weiß, Grau und Schwarz. Du genießt eine probate Auswahl aus klassischen Kugelgrills für Holzkohle sowie Gasgrills. Alle Geräte eint dabei, auch dicke Steaks scharf anbraten zu können. Jeder Anspruch kann allerdings nicht bedient werden. Damit Du das Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Jamie Oliver setzt seinen Namen nur für bewährte Qualitätsware ein
  • Du kannst gleichermaßen auf Holzkohle-Grills als auch auf Gasgrills zurückgreifen
  • Es werden sowohl günstige Modelle, als auch Premium-Geräte offeriert
  • Große Grillfläche, die sich auch zum Verköstigen von Familien sowie von Feierlichkeiten eignet
  • In den Deckel integriertes Thermometer sorgt für hohen Komfort und viel Kontrolle
  • Du kannst sowohl direkt als auch indirekt Grillen, weshalb den Einsatzmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt sind
  • Rost besteht zumeist aus Gusseisen, sodass schmackhafte Aromen sowie eindrucksvolle Brandings entstehen
  • Es können zusätzliche Ablagemöglichkeiten direkt am Grill vorhanden sein
  • Manövrieren gelingt kräfteschonend über großes Radwerk
  • Mitunter kann Seitenkochfeld parat stehen (nur bei Gas)
  • Teils lassen sich verschiedene Gerichte gleichzeitig zubereiten (nur Gas)
  • Robuste Fertigungsmaterialien gewährleisten lange Haltbarkeit

Nachteile

  • Es werden keine Modelle für den mobilen Einsatz sowie für beengte Balkone angeboten

Jamie Oliver Kugelgrill im Test

> Weber Holzkohlegrill

> George Foreman Grill


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.