Skip to main content

Mähroboter für 2000 qm

Das sind die besten Mähroboter bis 2000 qm

Mähroboter gehören zu den komfortabelsten Geräten, die man sich anschaffen kann. Sie erledigen die Rasenpflege vollkommen eigenständig, sodass der Besitzer mehr Zeit für andere Dinge hat. Mit einem Mähroboter für 2000 qm sparst Du Dir definitiv hunderte Stunden Gartenarbeit im Jahr und hast mehr Freizeit. Zudem verbessern Mähroboter die Rasenqualität. Das Schnittgut wird zerkleinert und zu Mulch verarbeitet. Dieser versorgt die Grasnarbe mit Nährstoffen und Feuchtigkeit.

Mähroboter für 2000 qm

Weiterhin kann der leise Mähroboter ständig arbeiten, ohne Dich oder die Nachbarschaft dabei zu stören. Er hält den Rasen permanent kurz, weshalb dieser gut durchlüftetet wird und ein sehr dichtes Rasenbild entsteht. Nachfolgend stellen wir Dir vor, welche Mähroboter für 2000 qm geeignet sind. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte.

Mähroboter für 2000 qm – 3 Modelle in der Vorstellung

Worx Landroid L2000i

Mähroboter bis 2000 qm

Der Worx Landroid L2000i  ist ein guter Mähroboter für 2000 qm. Seine Akkukapazität beläuft sich auf 2900 mAh. Diese gewährleistet lange Mähzeiten. Weil der Mäher Steigungen bis 35 % bewältigt, kann er auch in Hanglagen eingesetzt werden. Die Auslieferung erfolgt zusammen mit einer Ladestation, einem Netzteil, 200 m Begrenzungsdraht, 12 Messern und den dazu passenden Schrauben, 300 Heringen, 6 Erdnägeln zur Befestigung der Station, 2 Abstandslehren und einem Schraubenschlüssel. Somit erhält man alles, um sofort loslegen zu können.

Der Begrenzungsdraht wird entweder mit den Heringen und einem Hammer in den Rasen geschlagen oder alternativ eingegraben. Das Eingraben bietet einen besseren Schutz vor spielenden Kindern, Tieren und anderen Gartengeräten. Wenn Du das Kabel überirdisch verlegst, sparst Du Zeit und kannst es notfalls noch einmal neu ausrichten. Je näher Du es am Rand platzierst, desto besser werden natürlich die Kanten gemäht. Meistens genügt ein Abstand von ca. 5 cm vollkommen. Die Schnitthöhe kann am Gerät, zwischen 2 und 6 cm, stufenlos verstellt werden. Dazu bedarf es keinem Werkzeug.

Praktischerweise kann man die Mähzeiten über eine App programmieren. Der Mäher wird mittels WiFi mit dem Handy verbunden und kann dann frei konfiguriert werden. Bei schlechtem Wetter musst Du Dich dementsprechend dazu nicht ins Freie begeben. Auch auf Reisen hat man die volle Kontrolle über die Einstellungen und kann die Aktivitäten des Mähers somit aus dem Urlaub überwachen, sowie notfalls Änderungen vornehmen.

Landroid L WR155

Der nochmals verbesserte Nachfolger Landroid WR155 mäht 2000 qm besonders effizient und zuverlässig

Der L2000i ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet. Er besitzt eine patentierte, künstliche Intelligenz („Artificial Intelligence Algorithm“). Sie teilt auch komplexe Flächen in Segmente ein und sorgt dafür, dass der Mäher sämtliche Bereiche gleichmäßig pflegt. Das ist wichtig, damit nirgendwo zu hohe Halme stehen bleiben. Es können auch mehrere Startpunkte festgelegt werden. Dank der KI kann der Roboter auch schmale Passagen und kleine Ecken mähen. Deshalb musst Du den Rasen nicht mit einem Trimmer nachbearbeiten. Einfache Mäher lassen derartige Bereiche gerne aus und fahren sie nur per Zufall an.

Des Weiteren verfügt das Gerät über eine Kantenmähfunktion. Auf Knopfdruck fährt der Landroid sämtliche Begrenzungen ab und kürzt dort das randnahe Gras. Weiterhin ist das Gerät mit einem Stoßsensor ausgestattet. Es erkennt Hindernisse, wie Gartenmöbel oder Spielzeuge, und umfährt diese, anstatt sie anzufahren. Neben dem Kollisionssensor, ist der Mäher auch mit einem Kipp- und Hebesensor ausgestattet. Wird er angehoben, stoppen die Messer abrupt. Damit er nicht von Fremden benutzt werden kann, ist eine PIN vorhanden.

Insgesamt ist der Worx Landroid L2000i ist empfehlenswerter Mähroboter für 2000 qm. Er arbeitet mit einer künstlichen Intelligenz und sorgt daher auch bei komplexen Flächen für ein gleichmäßiges Schnittbild. Zudem kann er auf Knopfdruck sämtliche Ränder innerhalb kürzester Zeit mähen. Kollisions-, Hebe- und Stoßsensoren gewährleisten eine hohe Sicherheit.

Husqvarna Automower 420

Mähroboter für 2000 m2

Beim Husqvarna Automower 420  handelt es sich um einen sehr guten Mähroboter für 2000 qm. Er ist der Nachfolger des Modells 320. Der Roboter besitzt einen kräftigen Motor und bewältigt Steigungen bis 45 %. Somit können auch extrem unebene Flächen zuverlässig gemäht werden. Im Allgemeinen ist Husqvarna der älteste Hersteller von Mährobotern und verfügt über eine ausgezeichnete Expertise. Der erste Mähroboter wurde bereits 1994 auf den Markt gebracht. Dank der weitreichenden Erfahrung, vereinen die Automower Eigenschaften der Spitzenklasse.

Während die Ladestation, 2 Suchkabel und 9 Messer zum Lieferumfang gehören, muss das Begrenzungskabel extern erworben werden. Die Firma bietet diesbezügliche“ Installations-Kits“ an. Für 2000 m² bietet sich die Größe „L“ an. Das Gerät arbeitet sehr gewissenhaft. Die Technologie ist ausgereift, weshalb sämtliche Ecken und auch schmale Passagen angesteuert werden. Der Mäher passt sich sogar an die Wachstumsphase des Rasens an. Weiterhin stößt er einen geringen Schallpegel von 58 dB aus, was bei seiner Größe beachtlich wenig ist. Der nächtlichen Arbeit steht also nichts im Wege.

Durch eine PIN wird das Gerät vor der Benutzung durch Unbefugte geschützt. Optional kann man den Automower auch mit einem GPS-Modul aufrüsten. Damit wird man bei einem Diebstahl umgehend über die App informiert. Zudem kann man den Standort des Mähers auf diese Weise jederzeit ermitteln.

Der Automower sorgt für eine ausgezeichnete Rasenoptik. Er hält den Rasen permanent kurz und sorgt somit dafür, dass die Grasnarbe besonders gut mit Sauerstoff versorgt wird. Auf diese Art und Weise wird der Rasen gezwungen, in die Breite zu wachsen. Es entsteht ein dichter und gesunder Teppich. Außerdem wird das Schnittgut zu Mulch verarbeitet. Dieser Naturdünger versorgt den Rasen mit Nährstoffen und Feuchtigkeit. Im Sommer kann der Rasen so eventuell vor der Austrocknung bewahrt werden.

Der Husqvarna Automower 420 ist ein sehr guter Mähroboter für 2000 qm. Husqvarna genießt den weitreichendsten Erfahrungsschatz in diesem Segment. Die Geräte wurden bereits unzählige Male optimiert und sind deshalb äußerst zuverlässig. Ein Automower wird Dich nicht enttäuschen und über eine lange Zeit einen tadellosen Dienst verrichten.

Wiper ECO Robot Runner XE

Mähroboter bis 2000 m2

Die Marke Wiper ist im deutschsprachigen Raum nicht allzu bekannt. Mit dem Modell ECO Robot Runner XE  stellt sie allerdings einen sehr robusten und hochwertigen Mähroboter für 2000 qm her. Der Mäher ist mit einem großen Akku ausgestattet, der über eine Kapazität von 6900 mAh verfügt. Das ist ein absoluter Spitzenwert. Mähzeiten von 3 Stunden und mehr sind daher selbst in komplexen Gärten kein Problem.

Es handelt sich um ein Hightech-Gerät, welches unmittelbar einsatzbereit ist. Lediglich die mitgelieferte Ladestation muss aufgestellt und der Begrenzungsdraht ausgelegt werden. Die Mähzeiten werden am Gerät selbst oder alternativ per App (iOS & Android) festgelegt. Die Schnitthöhe kann zwischen 2 und 4,5 cm verstellt werden. Mit diesem Mähroboter kann man einen englischen Rasen erster Güte erschaffen.

Der kräftige Mäher kann zudem Steigungen bis 45 % bewältigen, ohne in der Leistung einzubrechen! Trotz der enormen Leistungsfähigkeit, ist er mit einem Schalldruckpegel von 65 dB relativ leise. Er kann somit auch zu ungewöhnlichen Zeiten arbeiten, ohne zu einem akustischen Störfaktor zu werden. Weil er mit der Hilfe einer KI arbeitet, können auch sehr komplexe Flächen gleichmäßig gepflegt werden. Optional können bis zu 4 verschiedenen Startpunkte festgelegt werden.

Des Weiteren ist eine umfassende Sicherheitstechnik vorhanden. Durch den Hebe- und Kippsensor schaltet sich das Mähwerk sofort ab, wenn der Mäher angehoben wird. Demnach ist er sehr familientauglich. Ein Stoßsensor sorgt dafür, dass der Mäher nicht ständig Hindernisse und Ränder anfährt. Mit der NOTStop-Taste kann der Wiper innerhalb von Sekundenbruchteilen abgeschaltet werden.

Der Wiper ECO Robot Runner XE ist ein ausgezeichneter Mähroboter für 2000 qm. Wer höchste Ansprüche an die Rasenpflege hegt, sollte sich mit diesem Modell definitiv auseinandersetzen. Es arbeitet unter schwierigsten Bedingungen und garantiert eine lange Haltbarkeit. Der Preis ist deswegen aber auch nicht gerade günstig.

Mähroboter für 2000 qm – Auf diese Kriterien gilt es zu achten

Beschaffenheit der Rasenfläche

Die Angabe der Flächenleistung beziehen die Hersteller stets auf die einfachste Form: ein freies Rechteck. In der Praxis sind Rasenflächen natürlich teilweise komplexer aufgebaut. Hier braucht man nicht nur einen leistungsfähigen Akku, sondern auch ein Gerät, welches die Rasenfläche komplett erfasst und für sich vernünftig einteilt. Liegen beispielsweise kleine Ecken und schmale Passagen vor, müssen auch diese regelmäßig angefahren werden, damit ein gleichmäßiges Schnittbild entsteht.

Komplexen Gärten begegnet man am besten mit einem GPS und/oder einer künstlichen Intelligenz. Diese Technologien segmentieren die einzelnen Abschnitte und fahren sie gleichmäßig an. Manche Modelle passen sich mittels Sensor sogar der Wachstumsphase der Gräser an. Roboter, die planlos arbeiten, bleiben eventuell in kleinen Ecken stecken oder lassen diese gänzlich aus.

Neben komplexen Flächen, sollte man bei der Auswahl eines Mähroboters bis 2000 qm auch darauf achten, ob Steigungen im Garten vorhanden sind. Je nach Leistung, kann ein Mähroboter Steigungen zwischen 25 % und 45 % bewältigen. Beachten sollte man in diesem Zusammenhang, dass Hanglagen einen erhöhten Verbrauch nach sich ziehen. Der Mäher muss dementsprechend regelmäßiger die Ladestation anfahren. Das kostet Flächenleistung, weshalb man bei Steigungen lieber zu einem größeren Exemplar greifen sollte.

Akkukapazität

Die Akkukapazität ist bei derart großen Rasenflächen ein wesentlicher Faktor. Eine hohe Flächenleistung kann nur mit einem großen Akku gewährleistet werden. Zur Auswahl stehen in diesem Zusammenhang Kapazitäten zwischen 2000 und 7000 mAh. Die großen Akkus gewährleisten Mähzeiten jenseits von 2 Stunden. Das ist wichtig, damit in einem bestimmten Zeitraum auch alle Flächen gemäht werden. Andernfalls entsteht kein gleichmäßiges Schnittbild.

Liegen Steigungen vor, braucht man besonders kräftige Akkus. Gleiches gilt auch für schmale Passagen und kleine Ecken. Das ständige Stoppen & Wenden kostet Energie. Ein untermotorisiertes Gefährt schafft es dann nicht, ein gleichmäßiges Schnittbild zu erzeugen.

Mähzeiten

Weiterhin gilt es bei der Suche von einem Mähroboter bis 2000 qm darauf zu achten, welche Mähzeiten man festlegen möchte. Grundsätzlich wird das Schnittbild besonders schön, wenn man den Mäher sehr ausschweifend fahren lässt. Wird der Rasen dabei permanent kurz gehalten, wächst er in die Breite. Es entsteht ein besonders dichter Teppich.

Damit auch alle Bereiche regelmäßig gepflegt werden können, müssen die Mähzeiten bei großen Flächen ohnehin großzügig ausfallen. Je kleiner das Modell ist, desto wichtiger wird dieser Umstand. Leider beziehen die Hersteller ihre Flächenangaben auf ein tägliches Pensum von 19 Stunden, woraus sich ca. 133 Stunden pro Woche ergeben.

In der Realität laufen die meisten Mähroboter eher 8-14 Stunden am Tag. Ein Grund mehr, auf ein großes Modell zu setzen. Viele Besitzer lassen ihre Roboter beispielsweise nicht an Sonntagen oder nachts arbeiten, obwohl dies akustisch möglich wäre. Zudem kommen weitere Einschränkungen hinzu, wenn sich spielende Kleinkinder im Garten aufhalten, starke Unwetter auftreten, Feierlichkeiten veranstaltet werden oder ausgeprägte Gartenarbeiten abgehalten werden.

Komfort

Auch der Komfort sollte bei der Auswahl von einem Mähroboter für 2000 qm Beachtung finden. Bereits das Einrichten sollte unkompliziert sein und schnell von statten gehen. Fast jeder Roboter besitzt ein Display an der Oberseite. Hier kann man vordergründig die Mähzeiten festlegen. Hochwertige Exemplare können über WiFi mit einer App verbunden werden. In diesem Fall kannst Du die Mähzeiten und die Schnitthöhe bequem über das Smartphone oder Tablet verstellen. Das ist besonders praktisch, wenn man auf Reisen ist oder schlechtes Wetter vorliegt.

Am zuverlässigsten sind Mähroboter, die intelligent arbeiten. Dank einer KI und/oder einem GPS erkennt der Mähroboter auch verwinkelte Bereiche und fährt diese gleichmäßig ab. Mit günstigen Modellen, die planlos und zufällig fahren, läufst Du Gefahr, nur freie Flächen zu pflegen. Sie eignen sich daher nur für einfach strukturierte Gärten.

Des Weiteren sorgt eine Rasenkantenmähfunktion dafür, dass man den Rasen nicht mit einem Trimmer nachbearbeiten muss. Auf Knopfdruck fährt der Mäher hier sämtliche Ränder entlang der Begrenzung ab.

Manche Mähroboter (z.B. von Gardena) lassen sich übrigens einfach mit einem Wasserschlauch abspritzen und reinigen. Das ist natürlich sehr praktisch. Die meisten Modelle sollten jedoch mit einer Bürste oder einem einigermaßen trockenen Tuch gereinigt werden, weil ansonsten die Elektronik beschädigt wird.

Außerdem ist es praktisch, wenn sich über eine Smartphone-App viele Daten auslesen lassen. Man kann den Mäher dann nicht nur im Urlaub steuern, sondern sogar erkennen, wie scharf die Messer noch sind.

Im Allgemeinen liegt der größte Komfort sicherlich in der Tatsache, dass man sich kaum um den Roboter kümmern muss. Er arbeitet autonom und fährt die Ladestation eigenständig an. Lediglich wenn der Winter anbricht, sollte man ihn einlagern. Lithium-Ionen-Akkus vertragen nämlich keinen Frost. Zu diesem Zeitpunkt bietet es sich dann auch an, die Messer zu prüfen und den Mäher zu reinigen.

Sicherheit

Selbstverständlich sollte man auch auf die Sicherheit achten. Dieser Aspekt teilt sich in den Schutz vor Verletzungen und den Schutz vor Dieben auf. Damit man sich nicht an den Messern verletzen kann, ist ein Kipp- und Hebesensor hilfreich. Wird der Roboter angehoben, schaltet sich das Mähwerk umgehend ab. Auch ein Tragegriff kann dabei helfen, nicht in die Nähe der Messer zu kommen. Zudem kann ein Kollisionssensor von Vorteil sein. Ist dieser verbaut, umkurvt das Gerät die Hindernisse innerhalb der Begrenzungen. Wer beispielsweise seine Flip Flops auf dem Rasen vergessen hat, muss dann nicht befürchten, dass sie überfahren und beschädigt werden.

Damit Unbefugte keine Einstellungen am Gerät vornehmen können, sollte das Display durch eine PIN gesichert sein. Außerdem kann ein Dieb zum Ablassen bewegt werden, wenn ein lautes Warnsignal ertönt, sobald der Mäher getragen wird. Hochwertige Modelle lassen sich mittels GPS orten. Hier musst Du die Daten dann nur noch an die Polizei weiterleiten. Generell arbeiten die meisten Mähroboter ohnehin nur mit ihrer individuellen Ladestation. Wird der Roboter für sich alleine genommen gestohlen, ist er nachfolgend vollkommen nutzlos.

Lautstärke

Mähroboter sind bei weitem leiser, als handbetriebene Rasenmäher. Ihr Schallpegel liegt häufig zwischen 57 und 65 dB. Somit können sie auch problemlos zu ungewöhnlichen Zeiten eigesetzt werden, ohne Nachbarn, Kleinkinder oder Tiere zu stören. Handbetriebene Akku-Rasenmäher, die als leise gelten, liegen vergleichsweise nie unter 70 dB.

Je leistungsfähiger der Roboter ist, desto lauter wird er. In der Regel ist der Unterschied aber nicht signifikant, weshalb auch große Modelle nachts und sonntags laufen können.

Mähroboter für 2000 qm – Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Mehr Freizeit
  • Kein Kraftaufwand für die Rasenpflege
  • Besonders schöne Rasenoptik, weil er mit Mulch versorgt und permanent durchlüftet wird
  • Auch kleine Ecken und schmale Passagen sind dank der kompakten Ausmaße erreichbar
  • Sehr leise, weshalb sie auch nachts laufen können
  • Mittels App kann Kontrolle sogar im Urlaub, auf Geschäftsreisen oder bei der Arbeit erfolgen
  • Keine unangenehmen und ungesunden Emissionen während des Betriebs
  • Äußerst platzsparend bei der winterlichen Lagerung

Nachteile

  • Verhältnismäßig hohe Anschaffungskosten
  • Einrichten dauert etwas länger (Ausbringen des Drahtes, Ladestation aufstellen, Mäher programmieren)

> Mähroboter bis 300 qm

> Mähroboter bis 500 qm

Beliebte Rasenmäher-Marken

Ryobi Akku Rasenmäher

Scheppach Rasenmäher

Gardena Akku Rasenmäher

Güde Rasenmäher

Hecht Rasenmäher

Brast Rasenmäher

Grizzly Rasenmäher

Bosch Rasenmäher

Fuxtec Rasenmäher

Makita Akku Rasenmäher

Einhell Akku Rasenmäher

Wolf Rasenmäher

Worx Rasenroboter

ALKO Rasenmäher

Gardena Rasenroboter

Gardena Spindelmäher

Bosch Akku Rasenmäher

Einhell Rasenmäher

Makita Rasenmäher

Gardena Rasenmäher

Bosch Mähroboter



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.