Skip to main content

Makita Akku Flex

Die besten Akku Winkelschleifer von Makita

Die japanische Traditionsfirma Makita wird seit Jahren für ihre hochwertigen 18V-Tools geschätzt. Zu diesem Sortiment zählen auch einige Akku Winkelschleifer. Eine Makita Akku Flex bietet Dir eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und lässt sich vielseitig einsetzen. Der Hersteller setzt hierbei auf bürstenlose Motoren, welche als kompakt, leistungsfähig und langlebig gelten. Neben diversen 125 mm Schleifern, gibt es in dieser Kategorie sogar auch Modelle für 230 mm Scheiben. Letztere werden dann gleich über zwei 18V-Akkus gleichzeitig mit Energie versorgt.

Makita Akku Flex

Welcher Akku Winkelschleifer von Makita eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Makita Akku Flex – Diese Modelle sind zu empfehlen

Makita DGA504Z

Akku Winkelschleifer 125

Die Akku-Werkzeuge von Makita erfreuen sich grundsätzlich einer großen Beliebtheit. Ein besonders beliebter Akku Winkelschleifer ist dabei das Modell Makita DGA504Z .

Die Akku Flex wird mit einem einzelnen 18V-Akku betrieben. Jedes Modell der LXT-Serie kommt dazu in Frage. Man hat die Möglichkeit, das Gerät wahlweise im Einzelnen oder im Set zu erwerben. Je nach Wahl, gehören auch gleich ein praktischer MAKPAC-Transportkoffer sowie 5 Schleifscheiben zum Lieferumfang. Das Gerät ist für Scheiben-Durchmesser bis 125 mm ausgelegt. Für einen hohen Bedienkomfort sorgen der gummierte Seitengriff (beidseitig einzuschrauben), gummierte Griff-Flächen und die werkzeuglos verstellbare Schutz-Haube.

Weiterhin gelingt die Bedienung der handlichen Akku Flex unkompliziert. Die Inbetriebnahme erfolgt über den oberseitigen Kipp-Schalter. Damit zu Beginn keine Leistungsspitzen für ein Ausbrechen des Gerätes sorgen können, ist ein Sanftanlauf verbaut (drosselt zunächst Energiezufuhr). Der Schleifer hat eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 8.500 Umdrehungen/min. Es ist keine individuelle Drehzahlregelung vorhanden. Stattdessen regelt sich die Drehzahl mitunter eigenständig (Automatic torque Drive Technology). Dadurch musst Du auch bei unterschiedlichen Widerständen keinen Einbruch in der Drehzahl befürchten.

Im Gesamten ist die DGA504Z eine handliche Akku Flex von Makita. Sie ist wahlweise im Einzelnen oder als umfassendes Set erhältlich. Der 18V Winkelschleifer wiegt, je nach Akku, weniger als 2,5 kg und ist sehr kompakt. Der gummierte und vibrationsgedämpfte Seitengriff trägt zu einem mühelosen Umgang bei. Laut Kundenerfahrungen entfaltet der bürstenlose Motor dennoch schon ordentlich Kraft. Für eine hohe Sicherheit sorgen u.a. der Sanftanlauf und ein Überlastschutz.

Makita DGA511Z

18V DGA511 Test

Von Makita werden auch Akku Winkelschleifer mit Drehzahlregelung angeboten. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Makita DGA511Z .

Dieses Modell ist ebenfalls für Scheiben bis 125 mm ausgelegt und mit einem 18V-Akku zu versorgen. Du kannst die Leerlauf-Drehzahl über ein kleines Rädchen, zwischen 3.000 und 8.500 Umdrehungen/Minute, einstellen. Je empfindlicher das zu bearbeitende Material ist, desto höher sollte sie ausfallen. Auch wenn diese Flex schon bis zu 29 mm in Metall eindringen kann, ist sie handlich und recht leise (max. 79 dB). Mit einem kleinen Akku beläuft sich das Gewicht außerdem auf moderate 2,3 kg.

Zum Scheiben-Wechsel liegt sämtliches Zubehör standardmäßig bei. Die Schutzhaube ist werkzeuglos sowie verdrehfrei, mittels Schnellspanner, verstellbar. Damit der Winkelschleifer auch hier beim Start über den Schiebe-Schalter nicht ausbrechen kann, ist ein Sanftanlauf verbaut. Im Betrieb regelt die ADT automatisch die Drehzahl nach, falls ungleichmäßige Widerstände zu bewältigen sind. Außerdem wird eine automatische Abschaltung durchgeführt, wenn es zu einer Blockade kommt.

Alles in allem ist die DGA511Z eine universell einsetzbare Akku Flex von Makita. Auch sie wird mittels 18V-Akku gespeist und kann mit Scheiben bis 125 mm arbeiten. Das Besondere an diesem Modell ist die individuell verstellbare Drehzahl (Rädchen im Fußbereich). Weitere Highlights sind die Active Feedback sensing Technology (stoppt Gerät bei Blockaden) und die Automatic torque Drive Technology (hält Drehzahl bei unterschiedlichen Belastungen konstant). Die Kunden sind von diesem Akku Winkelschleifer zu weiten Teilen überzeugt.

Makita DGA519Z

36V DGA519

Für hohe Ansprüche hat Makita ebenfalls die passende Akku Flex parat. Ein besonders hochwertiges Modell mündet im Makita DGA519Z .

Dieser Winkelschleifer ist noch recht neu und besitzt die sog. X-Lock-Technologie. Hier kannst Du nicht nur die Schutzhaube werkzeuglos verstellen, sondern auch die Scheibe komplett ohne Werkzeug einsetzen sowie entnehmen. Das ist natürlich sehr komfortabel. Eine weitere Besonderheit stellt die elektronische Motorbremse dar. Kommt es zu einer Blockade oder einer Überlastung, kann sie die Scheibe in weniger als 1 Sekunde zum Stillstand bringen (sofern Schalter losgelassen wird). Dies erhöht die Sicherheit noch einmal zusätzlich.

Zum weiteren Lieferumfang gehört außerdem ein gummierter Zusatzgriff, der wahlweise rechts oder links montiert werden kann. Außerdem kannst Du auch bei diesem Modell die Drehzahl individuell verstellen. Weiterhin sind ein Sanftanlauf und die Funktion ADT verbaut. Letztere gewährleistet, dass die Drehzahl konstant gehalten wird. Wenngleich die X-Lock-Scheiben nicht mit einem Aufpreis einhergehen, so sollte man wohl dennoch darauf hinweisen, dass dieses Modell nur mit eben solchen Ausführungen betrieben werden kann (125 mm).

Zusammenfassend kann man sagen, dass die DGA519Z eine hochwertige Akku Flex von Makita ist. Dank der neuen X-Lock-Technologie muss nie wieder separates Werkzeug im Umgang zum Einsatz kommen. Das Gerät kann dafür aber auch nur mit X-Lock-Scheiben verwendet werden. Umgekehrt können letztere in allen 125 mm Schleifern Verwendung finden. Gemeinhin ist auch dieses Modell handlich und entfaltet dennoch über den bürstenlosen Motor viel Kraft. Makita setzt alle bewährten Komfort- und Sicherheits-Features ein. Manche Kunden finden allerdings keinen Gefallen daran, dass der untere Wippschalter zum Betrieb permanent gedrückt werden muss.

Makita Akku Flex – Darauf solltest Du generell achten

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

Von Makita wird eine zweistellige Anzahl von Akku Winkelschleifern produziert. Während die meisten Modelle mit einem einzelnen 18V-Akku betrieben werden, beziehen die beiden Top-Modelle über zwei 18V-Akkus gleichzeitig eine kombinierte Spannung von 36V. Den Scheibendurchmesser betrachtend, kann man eine Unterteilung in 2 Kategorien vornehmen:

  • Modelle für Scheibendurchmesser bis 125 mm (ein 18V-Akku)
  • Modelle für Scheibendurchmesser bis 230 mm (zwei 18V-Akkus in Kombination)

Dass eine Akku Flex mit Durchmessern bis 230 mm arbeiten kann, ist sehr lobenswert und zeigt auf, welche Kompetenz Makita im Akku-Segment aufbieten kann.

Die Antriebsenergie liefert jeder beliebige Akku der LXT-Serie. Dessen Kapazität (in Ah) sollte selbstredend zum Arbeitsumgang passen. Stehen große Herausforderungen an, sollte die Kapazität schon bei 4 Ah und mehr liegen, damit unnötige Unterbrechungen vermieden werden können. Dank Lithium-Ionen-Technologie versprechen die Akkus kompakte Maße sowie ein geringes Gewicht (hohe Energiedichte), eine lange Haltbarkeit (kein Memory-Effekt) und einen hohen Komfort bei längeren Lagerzeiten (geringe Selbstentladung).

Weiterhin wird jede Makita Akku Flex mit einem modernen, bürstenlosen Motor (Engl. Brushless) versehen. Dieser bietet Dir diverse Vorzüge. Weil keine Kohlebürsten vorhanden sind, reduziert sich der Wartungsaufwand quasi auf 0. Zudem geht weniger Leistung durch Reibung verloren. Gemeinhin können solche Motoren außerdem kompakt konzipiert werden und sind sehr beständig.

Grundsätzlich hat ein Akku Winkelschleifer sowohl Vor- als auch Nachteile gegenüber einem Netzkabel-Modell – umgekehrt ist es dasselbe Spiel. Müssen der Akku und ein Ladegerät noch zusätzlich angeschafft werden, wird schnell ein Budget jenseits von 200 Euro fällig. Dafür bekommst Du eine kabellose Bewegungsfreiheit und eine vergleichsweise geringe Lautstärke. Durch den bürstenlosen Motor und die teils kombinierte 36V-Spannung, können außerdem durchaus hohe Leistungswerte erzielt werden. Was dann allerdings bleibt, ist die Tatsache, dass der Energiebezug zu ungewollten Pausen führen kann. Gerade bei großen Herausforderungen sollte deshalb eine hohe Kapazität vorgehalten werden.

Leistung

Die Leistung ist von einer entscheidenden Bedeutung. Sie muss nicht zwingend übermäßig ausgeprägt sein, jedoch auf jeden Fall zum gewünschten Aufgabenspektrum passen. In der Vergangenheit wurde Akku-Tools oft nachgesagt, hier nicht überzeugen zu können. Makita ist mit den hauseigenen Akku Winkelschleifern jedoch bemüht, den Sphären großer Netzkabel-Geräte möglichst nahe zu kommen.

Leider muss man gemeinhin festhalten, dass es im Segment der Akku Winkelschleifer eher nur „schwammige“ Indikatoren auf das potenzielle Leistungsvermögen gibt. Die gerne herangezogene Wattzahl wird in diesem Segment nur selten ausgewiesen. Makita macht hier leider keine Ausnahme.

Weil keine Auskunft über die Leistungsabgabe gegeben wird, müssen Alternativen herangezogen werden. Ein Beispiel ist die Akku-Spannung. Hier kannst Du davon ausgehen, dass die Modelle mit 36V denen mit 18V in puncto Kraftentfaltung überlegen sind.

Der bürstenlose Motor deutet ebenfalls auf ein probates Leistungsvermögen hin, denn es gibt hier weniger Reibungsverluste. Letzten Endes deutet auch das gemeine Eigengewicht schon recht zuverlässig auf die Leistung hin. Eine vergleichsweise leistungsfähige Makita Akku Flex ist ausnahmslos auch mit einem erhöhten Gewicht verbunden, was bei anderen Herstellern nicht anders ist.

Ebenfalls interessant ist ein Blick auf die Drehzahl. Eine Makita Akku Flex verfügt über eine Leerlaufdrehzahl von maximal 8.500 Umdrehungen/Minute. Manche Modelle können in der Drehzahl variabel, über ein Stellrad, verstellt werden. Umso filigraner die Arbeit ist (Holz, empfindliche Kunststoffe etc.), desto höher sollte die Drehzahl ausfallen. Dadurch können nämlich Schäden im Material (Absplitterungen) und ungleichmäßige Ergebnisse verhindert werden.

Bei groben Trennarbeiten in Metall, Beton und Gestein ist eine hohe Drehzahl zu vernachlässigen. Dennoch sollte niemals durchweg mit einem sehr geringen Wert gearbeitet werden, denn das belastet den Motor übermäßig.

Handhabung

Ein hoher Bedienkomfort ist in jeder Situation vorteilhaft. Er verhindert das Aufkommen von Ermüdungserscheinungen und muskulären Problemen, weshalb man sich bestmöglich auf die jeweilige Aufgabe konzentrieren kann. Im Idealfall macht die Arbeit sogar richtig Spaß.

Eine Makita Akku Flex kann aus verschiedenen Gründen als komfortabel in der Handhabung eingestuft werden. Du musst Dich nicht auf die Suche nach einer Steckdose machen und keine umständlichen Verlängerungen eines etwaigen Kabels vornehmen.

Jedes Modell wird mit einem gummierten Seitengriff ausgeliefert, der beidseitig montiert werden kann. Somit spielt es keine Rolle, ob man Rechts- oder Links-Händer ist. Oben ist hingegen keine Einschraub-Möglichkeit vorzufinden. Gemeinhin sind alle wichtigen Griff-Flächen angenehm weich gummiert, damit Du fest zugreifen kannst, ohne dabei Druckgefühle oder das Aufkommen von Schwielen befürchten zu müssen.

Das Eigengewicht fällt zugegebenermaßen höher als bei einem kompakten Netzkabel-Gerät aus, was am Akku liegt. Je nach Kapazität, bewegt sich das Betriebsgewicht zumeist zwischen 2,3 und 3,7 kg. Die massiven 230 mm Winkelschleifer können sogar um die 8 kg auf die Waage bringen.

Die Akku Winkelschleifer von Makita werden entweder per Schiebe-Schalter (Oberseite des Gehäuses) oder per Wipp-Schalter (Unterseite des Gehäuses) in Betrieb genommen. Manche Leute empfinden letzteres als nicht so angenehm, weil der untere Schalter dann permanent gedrückt werden muss (erhöht die Sicherheit). Makita hat hier daher nachgebessert und die Fläche vergrößert, sodass Du Deinen Fingerdruck nicht auf eine kleine Fläche lenken musst.

Die Scheibe kann zum Teil werkzeuglos, innerhalb weniger Sekunden, ausgetauscht werden (X-LOCK). Außerdem hat eine Makita Akku Flex oft einen Schnellspanner im Bereich der Schutzhaube. In diesem Fall kann auch jene werkzeuglos in ihrer Position verstellt werden.

Zu einem hohen Komfort tragen außerdem diverse LED-Signale bei. Bei einem hochwertigen Exemplar zeigen sie Dir nicht nur die verbleibende Akku-Kapazität an, sondern weisen auch auf eine mögliche Überlastung hin.

Wenn Du Dir gleich den passenden Koffer (MAKPAC) besorgst, gelingt der Transport zudem jederzeit problemlos. Außerdem lassen sich darin alle Kleinteile zuverlässig verwahren.

Sicherheit

Dem Thema der Arbeitssicherheit sollte man ebenfalls Beachtung schenken. Grundsätzlich gestaltet sich der Umgang mit einer Makita Akku Flex sicher, sofern Du einige, wenige Dinge beachtest. Bist Du mit den Geräten noch nicht vertraut, solltest Du zunächst die Betriebsanleitung gründlich lesen. Darin erfährst Du, wie ein sachgemäßer Umgang zu erfolgen hat.

Während der Nutzung ist es ratsam, stets beide Hände zum Führen zu verwenden – das gilt auch für Einhand-Modelle. Dadurch herrscht einfach mehr Kontrolle vor und es besteht nur eine geringe Gefahr, mal abzurutschen.

Die Verletzungsgefahr kann außerdem durch das Tragen angemessener Schutzkleidung verringert werden. Dazu zählen beispielsweise eine Schutzbrille sowie Handschuhe. Wenngleich eine Makita Akku Flex lobenswert geräuscharm ist (Schallpegel häufig unter 80 dB), kann ein Gehörschutz bei längeren Arbeiten den Stresslevel reduzieren.

Makita selbst stattet die hauseigenen Akku Winkelschleifer mit zahlreichen Funktionen aus, welche den Anwender zusätzlich schützen. Ein Sanftanlauf reduziert z.B. beim Start die aufkommende Energie, sodass das Gerät nicht unkontrollierbar ausbricht. Sensoren (AFT; Active Feedback sensing Technology) erkennen während des Betriebs Blockaden und leiten dann umgehend eine automatische Abschaltung ein. Dass die rotierende Scheibe in der Folge schnellstmöglich zum Stillstand kommt, gewährleistet eine elektrische Motorbremse.

Darüber hinaus gibt es diverse Features, welche den Motor und den Akku vor übermäßigem Verschleiß bewahren. Kommt es zu einer Überlastung/Überhitzung der Systeme, schaltet sich der Winkelschleifer ab.

Weiterhin wird das Gehäuse zumeist durch die bewährte XPT-Technologie vor Staub und Spritzwasser geschützt. Bei den 36V-Modellen wird zudem ein Bügel verbaut, welcher die beiden Akkus vor dem Kontakt mit anderen Objekten schützt.

Preis

Der Preis hat natürlich auch einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Eine Makita Akku Flex ist nicht gerade günstig. Das hat sich der Hersteller aber auch nie zum Anspruch gemacht. Viel mehr wird Wert auf eine gute Verabredung und eine bedingungslose Funktionalität gelegt. Als Einzelgerät sind die ersten Modelle im Angebot für knapp unter 100 Euro zu haben. Für ein leistungsfähiges 230-mm-Modell muss im Einzelnen hingegen schon ein Investment ab ca. 200 Euro veranschlagt werden.

Im Allgemeinen macht es Sinn, dass die Kosten in einer fairen Relation zum eigenen Anspruch stehen. Dadurch lässt sich das Risiko verringern, enttäuscht zu werden. Je mehr Leistung Du benötigst und je öfter der ausgiebige Betrieb des Winkelschleifers erfolgen soll, desto mehr Budget sollte angesetzt werden. Für harte Bedingungen im Gewerbe ist es dementsprechend unabdingbar, mehr zu investieren, als es für den sporadischen Einsatz im Privaten nötig wäre.

Wo kaufen

Die Werkzeuge von Makita erfreuen sich hierzulande unter Heim- und Handwerkern einer großen Beliebtheit. Daher gibt es recht viele Möglichkeiten, die Akku Winkelschleifer des Herstellers Online wie Offline zu erwerben.

Die ganzjährig größte Auswahl bieten Dir Marktplätze, wie Amazon und eBay. Hier findet sich auch jedes neue Modell relativ rasch, da dutzende Händler aktiv sind. Letzteres hat außerdem den Vorteil, dass faire Preise zustande kommen, denn es wird permanent um die beste Sichtbarkeit konkurriert.

Lokal sind die etablierten Baumarkt-Ketten eine gute Anlaufstelle. Darunter fallen z.B. Obi, Hagebau, Bauhaus und Hornbach. Hier kannst Du auch eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Makita bietet Dir in der Fachhändler-Suche die Möglichkeit, den nächstgelegenen Ansprechpartner zu finden.

Bei Bedarf gibt es darüber hinaus sogar Hybrid-Modelle auf Online und lokal. Es ist z.B. möglich, eine Makita Akku Flex Online bei Media Markt zu bestellen und dann zur Wunschfiliale liefern zu lassen. So erspart man sich den Frust, dass das Wunschgerät bei Anfahrt eventuell nicht vor Ort sein könnte.

Makita Akku Winkelschleifer – Es gibt Vor- & Nachteile

Die Akku Winkelschleifer von Makita haben Dir diverse Vorzüge zu bieten. Sie versprechen einen hohen Bedienkomfort und eine zuverlässige Funktionalität. Zur Auswahl gehören sogar 2 Modelle für 230 mm Scheiben, was in diesem Segment recht selten ist. Jeder Anspruch kann allerdings auch nicht zufriedengestellt werden. Damit Du das Für und Wider einer Makita Akku Flex zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahl aus 18V- und 36V-Modellen
  • Wahlweise als Einzelgerät oder im umfassenden Set mitsamt Koffer und Co. erhältlich
  • Maximale Bewegungsfreiheit, sodass jeder Wunschort sofort angesteuert werden kann
  • Niemals nach Steckdose suchen müssen oder im Kabel verfangen
  • Es ist nicht zwingend bei 125 mm Schluss (wie bei vielen anderen Herstellern), sondern teils erst bei 230 mm
  • Bürstenloser Motor verspricht kompakte Maße, viel Power, Wartungsfreiheit und lange Haltbarkeit
  • ADT hält Drehzahl bei unterschiedlichen Widerständen automatisch konstant, sodass keine Leistungseinbrüche befürchtet werden müssen
  • Teils können Scheibenschutz und Scheiben-Aufnahme gänzlich ohne Werkzeug bedient werden (Nur bei X-LOCK-Ausführungen)
  • Mitunter erlaubt Drehzahlvorwahl individuelle Leerlauf-Drehzahl
  • Sanftanlauf und Motorbremse (setzt z.B. bei Blockade oder beim normalen Abschalten ein) sorgen für hohe Sicherheit
  • Motor sowie Akku werden durch Überlastschutz und Tiefentladeschutz vor übermäßigem Verschleiß bewahrt
  • 36V-Modelle haben vom Motor entkoppelten Seitengriff, sodass auch bei jenen nur wenige Vibrationen übertragen werden
  • Große Modelle können mit Staubsauger verbunden werden und bringen jenen automatisch beim Start zum Anlaufen (Auto-Start Wireless System)

Nachteile

  • Nicht für kleinen Geldbeutel geeignet
  • Mitunter Zwang zum „Wippschalter“, der permanent im Betrieb gedrückt werden muss
  • X-LOCK-Modelle können auch nur mit X-LOCK-Scheiben Anwendung finden (X-LOCK-Scheiben können wiederum in allen Geräten verwendet werden)

Makita DGA519 im Test

> Bosch Akku Flex

> Winkelschleifer 125 mm



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.