Skip to main content

Makita Akku Handkreissäge

Kraftvolle Akku-Kreissägen aus Japan

Akku Handkreissägen bieten Dir einen Komfort der besonderen Art. Du kannst Dich mit einem solchen Gerät uneingeschränkt bewegen – der Einsatz kommt quasi überall in Frage. Zu den beliebtesten Herstellern gehört in diesem Segment die Firma Makita. Eine Makita Akku Handkreissäge ist wahlweise mit einer 10,8V-, 18V- oder 36V-Spannung erhältlich. Es gibt gleichermaßen Modelle für einfache Anwendungen im Heimwerker-Bereich, wie auch Modelle für höchste Anforderungen im Gewerbe.

Makita Akku Handkreissäge

Welche Akku Handkreissäge von Makita zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl generell beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Makita Akku Handkreissäge – 3 Modelle in der Präsentation

Makita DHS680Z

18V Makita DHS680Z

Die Akku Handkreissägen von Makita erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Zu den absoluten Bestsellern zählt seit geraumer Zeit die Makita DHS680Z .

Das Gerät wird über einen 18V-Akku der bekannten LXT-Serie mit Energie versorgt. Jener sowie das passende Ladegerät liegen wahlweise bei. Standardmäßig immer vorhanden sind ein Parallelanschlag, ein Sechskantschlüssel und ein Absaug-Stutzen. Obwohl die Kreissäge moderate 3,3 kg (inklusive Akku) wiegt, kannst Du in Holz bis zu 57 mm tiefe Schnitte vornehmen. Dabei unterstützt Dich in erster Linie ein bürstenloser Motor. Das beiliegende Sägeblatt hat einen Durchmesser von 165 mm.

Zu einem hohen Bedienkomfort tragen außerdem ein gummierter Griff und eine LED-Beleuchtung bei. Darüber hinaus reguliert sich die Drehzahl eigenständig, weshalb stets saubere Ergebnisse erwartet werden dürfen. Für eine hohe Sicherheit sorgen ein Sanftanlauf, eine Motorbremse und ein Akku-Tiefentladeschutz. Makita empfiehlt die Handkreissäge für Dacharbeiten und den Innenausbau.

Alles in allem ist die DHS680Z nicht grundlos eine beliebte Akku Handkreissäge von Makita. Sie ist handlich und kompakt, hat aber dennoch ordentlich Power. Einen hohen Komfort begünstigen eine Doppel-LED und eine Akku-Kapazitäts-Anzeige. Es können Gehrungsschnitte bis zu einer Neigung von 50° gemacht werden. Außerdem sind die markeninternen Führungsschienen allesamt mit diesem Modell kompatibel. Die Kunden sind zu weiten Teilen begeistert.

Makita HS301DZ

Makita HS301DZ 12V

Auch für Arbeiten moderaten Umfangs hat Makita die passende Akku Handkreissäge parat. Besonders handlich ist das Modell Makita HS301DZ .

Diese Kreissäge arbeitet mit einem 12V- oder 10,8V Akku und ist vergleichsweise leichtgewichtig. Das Eigengewicht beläuft sich einsatzbereit gerade einmal auf 1,7 kg. Dementsprechend gelingt das Arbeiten über längere Zeit ermüdungsfrei. Weiterhin kann die Neigung auf bis zu 45° stufenlos eingestellt werden. Dank dem kompakten Gehäuse werden Arbeiten auf engstem Raum möglich.

In Sachen Leistung müssen natürlich ein paar Abstriche gemacht werden. Das Gerät ist nur für weiche Materialien, wie Holz und Kunststoff, ausgelegt. Die Schnitt-Tiefe beläuft sich maximal auf 25,5 mm. Praktischerweise ist eine spezielle Blasvorrichtung vorhanden, dank welcher der Span buchstäblich aus der Schnittlinie weggepustet wird. Eine Fremdabsaugung (Allessauger) kann hier außerdem auch bereits angeschlossen werden.

Zusammengefasst kann man sagen, dass die HS301DZ eine Mini Akku Handkreissäge von Makita ist. Sie wiegt deutlich unter 2 kg und lässt sich angenehm führen. Dadurch gelingt die Arbeit auch in beengten Nischen souverän. Außerdem beschränkt sich die Geräuschkulisse auf 71 dB, weshalb nicht einmal das Tragen von Gehörschutz nötig ist. Die Kunden sind von der Handhabung teils sehr angetan.

Makita DHS710Z

36V Makita DHS710Z

Für harte Arbeiten im Gewerbe hat Makita Akku Handkreissägen der 36V-Klasse auf Lager. Ein bewährtes Modell ist in diesem Zusammenhang die Makita DHS710Z .

Diese Handkreissäge wird betrieben, indem zwei 18V-Akkus in jeweils separate Einschübe geklickt werden. Durch die hohe Akku-Spannung ist besonders viel Leistung abrufbar – konkret sind das 600 Watt. Es lassen sich bis zu 68,5 mm tiefe Schnitte durchführen. Sogar bei einer 45° Neigung sind es immer noch bis zu 49 mm. Zum Lieferumfang gehören u.a. ein 190-mm-Blatt und ein Parallelanschlag.

Man muss festhalten, dass dieses Gerät noch keinen bürstenlosen Motor hat. In der 36V-Klasse handelt es sich mutmaßlich somit um ein auslaufendes Modell, weshalb sich hier vielleicht – je nach Zeitpunkt – ein besonders günstiges Angebot finden lässt. Darüber hinaus wird auch diese Kreissäge mit einem Absaug-Stutzen ausgeliefert, dank dem sich ein Mehrzwecksauger auf unkomplizierte Art und Weise anschließen lässt.

Im Gesamten ist die DHS710Z eine leistungsfähige Akku Handkreissäge von Makita. Durch die 36V-Spannung kannst Du tiefe Schnitte vollführen. Bei filigranen Hölzern empfiehlt es sich, die Schnittfläche abzukleben. Die Leistung begünstigt ansonsten das Austreten von Fasern, weil nämlich u.a. noch keine automatische Drehzahl-Regulierung verbaut ist. Laut den Kunden ist das Gerät handlich, leistungsfähig und hochwertig verarbeitet.

Makita Akku Handkreissäge – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Bauform & Antrieb

Von Makita werden beinahe 20 Akku Handkreissägen angeboten. Ihren Antrieb betrachtend, kann man jene noch einmal in 3 Kategorien unterteilen:

  • 10,8V/12V (CXT-Serie)
  • 18V (LXT-Serie)
  • 36V (2x 18V LXT)

Pauschal ist zudem folgendes festzuhalten: Je geringer die Akku-Spannung ausfällt, desto preiswerter, kompakter und leichter sind die Geräte. Gleichzeitig ist das Kraftpotenzial aber auch nicht so ausgeprägt.

Alle Akkus gehören der Lithium-Ionen-Technologie an und können in weiteren Tools von Makita Verwendung finden. Lithium-Ionen-Akkus sind nicht gerade günstig, bieten jedoch augenscheinlich nützliche Vorteile:

  • Hohe Leistungsdichte sorgt für geringes Gewicht und kompakte Maße des Akkus
  • Sehr geringer Memory-Effekt (Kapazität leidet nicht unter den Entladungen)
  • Geringe Selbstentladung

Die Akku-Kapazität bewegt sich wahlweise zwischen 1,5 und 6 Ah (Amperestunden). Je höher sie ausfällt, desto länger kannst Du unterbrechungsfrei arbeiten. Gleichzeitig steigen allerdings das Eigengewicht, die Maße und die Anschaffungskosten der Akkus.

Viele Handkreissägen des Herstellers warten zudem mit einem bürstenlosen Motor (Engl. Brushless) auf. Auch dieses Konzept ist aktuell noch vergleichsweise hochpreisig, jedoch eindeutig die beste Wahl. Es beschert Dir folgende Vorzüge:

  • Kein Wartungsaufwand, da Kohlebürsten fehlen und somit auch nicht verschleißen können
  • Größtmögliches Leistungspotenzial, weil weniger Verluste durch mechanische Reibung und Wärme auftreten
  • Motoren können besonders kompakt konzipiert werden, wodurch auch das Gehäuse kompakter wird

Im Allgemeinen sind Akku-Handkreissägen etwas teurer als vergleichbare Vertreter mit Kabel. Dafür genießt Du eine kabellose Freiheit und kannst den Betrieb garantiert an jedem Wunschort aufnehmen. Darüber hinaus müssen keine Leistungsdefizite mehr befürchtet werden. Eine Makita Akku Handkreissäge erreicht in der Spitze eine Schnitt-Tiefe von fabelhaften 85 mm (Modell DHS900Z).

Darüber hinaus bietet Makita vielseitiges Zubehör für Deine Akku Handkreissäge an. Während ein Parallelanschlag zumeist standardmäßig dabei ist, muss eine Führungsschiene separat erworben werden. Die Führungsschienen sind bei Makita zwischen 1000 und 3000 mm lang. Alle haben eine spezielle Haftbeschichtung, damit sie bei der Arbeit nicht verrutschen.

Leistung & Schnitt-Tiefe

Die Leistung ist von wesentlicher Bedeutung. Sie muss zum gewünschten Anwendungsspektrum passen. Je dicker und härter der zu bearbeitende Werkstoff ist, desto mehr Power sollte die Handkreissäge aufbieten können. Während Akku-Werkzeuge früher in dieser Hinsicht Probleme hatten, müssen sie sich heute nicht mehr vor Netzkabel-Ausführungen verstecken.

Die Leistung kann anhand mehrerer Parameter abgeschätzt werden. Am komfortabelsten ist in diesem Zusammenhang der Blick in Richtung Schnitt-Tiefe. Die maximalen Werte werden standardmäßig für 90° und 45° ausgewiesen. Eine Makita Akku Handkreissäge beschert Dir in der Spitze eine Schnitt-Tiefe von 85 mm (90°), was wirklich überragend ist. Selbst bei einer 45° Neigung sind bis zu 61 mm möglich.

Wie bereits zu Beginn angedeutet, wirkt sich auch die elektrische Spannung auf das Leistungsvermögen aus. 36V-Geräte können mehr Kraft aufbieten, als es eine 12V-Handkreissäge kann.

Darüber hinaus wird die Schnitt-Tiefe auf natürliche Art und Weise vom Durchmesser des Sägeblatts limitiert. Das ist nur logisch, denn schließlich ist ein kleines Blatt beim Eintauchen einfach „schneller zu Ende“. Eine Makita Akku Handkreissäge arbeitet, je nach Modell, mit einem Blatt-Durchmesser zwischen 85 und 235 mm.

Im Vergleich zu Netzkabel-Geräten, ist die Aufnahmeleistung (in Watt) von Akku-Handkreissägen um einiges geringer. Dennoch sind sie in Sachen tatsächlicher Abgabeleistung teils ebenbürtig oder sogar besser. Daran erkennt man, dass die Effizienz bei der Energie-Übertragung viel höher ausfällt. Es gibt weniger Leistungsverluste durch mechanische Reibung usw. Am besten gewährleistet dies ein bürstenloser Motor.

Präzision

Eine gewisse Präzision ist wohl bei jeder Tätigkeit mit der Kreissäge gewünscht. Von ihr hängt mitunter nicht nur die reine Optik, sondern auch die spätere Sicherheit der erstellten Objekte ab. Es gibt mehrere Einflussgrößen, welche die Präzision fördern können.

Zunächst solltest Du wissen, für welche Stoffe die Handkreissäge und das montierte Blatt überhaupt ausgelegt sind. Sofern vielfältige Arbeiten anstehen, macht es Sinn, sich auch mit verschiedenen Blättern einzudecken. Makita bietet spezielle Blätter für folgende Stoffe an:

  • Holz, OSB & MBF
  • Holz mit Nagelrückständen
  • Holz, Laminat, MDF, Kunststoff
  • Stein
  • Sandwichplatten
  • Aluminium

Für massives Metall werden gesondert Akku-Metallkreissägen angeboten.

Je mehr Zähne, in einem engem Abstand, am Blatt vorhanden sind, desto besser lassen sich filigrane und weiche Stoffe durchtrennen. Bei einer Makita Akku Handkreissäge ist das Blatt übrigens manchmal nur 1,4 mm dick, wodurch Du schneller und unterbrechungsfreier arbeiten kannst (Mehr Schnitte/Akkuladung).

Neben der Aufmachung des Blattes, spielen auch dessen Rotationsgeschwindigkeit und die Drehzahl des Motors eine wichtige Rolle. Die Drehzahl darf nicht zu niedrig ausfallen, denn dann wird nicht nur der Widerstand nicht bewältigt, sondern zusätzlich das Getriebe und der Motor übermäßig belastet. Eine niedrige Drehzahl ist außerdem ein häufiger Grund, dass am Werkstück Absplitterungen und Unsauberkeiten auftreten. Damit das nicht passiert, verbaut Makita zumeist die Automatic torque Drive Technology (ADT). Gemeinhin liegt bei einer Makita Akku Handkreissäge eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 5000 Umdrehungen/min an.

Sicherheit

Im Umgang mit einer Handkreissäge ist stets auf eine ausreichende Arbeitssicherheit zu achten. Dazu können der Hersteller wie der Anwender gleichermaßen beitragen.

Vor der Erstnutzung solltest Du Dir die Bedienungsanleitung aufmerksam durchlesen. Darin wird genau aufgeführt, wie eine sachgemäße Handhabung erfolgt und was man vermeiden sollte. Während der Arbeit sind der Blick und die Konzentration auf den Arbeitsfortschritt am Gerät zu richten.

Darüber hinaus gilt es, adäquate Arbeitskleidung anzulegen. Dazu gehören beispielsweise eine Schutzbrille sowie Gehörschutz. Letzteres kannst Du Dir bei der von Makita angebotenen 12V-Handkreissäge sparen, weil jene geräuschmäßig bei maximal 71 dB liegt.

Handschuhe werden hingegen nicht angelegt, denn ihr Fertigungsmaterial begünstigt es, regelecht im Blatt hängen zu bleiben. Aus einem laufenden Blatt kann man sich mit dicken Handschuhen kaum mehr befreien.

Makita trägt im Übrigen für eine umfassende Sicherheits-Ausstattung an der Kreissäge Sorge. Ein Sanftanlauf verhindert zum Start Leistungsspitzen, weshalb die Säge nie unkontrolliert ausbricht und die inneren Komponenten vor übermäßiger Belastung geschützt werden.

Darüber hinaus wird die Verletzungsgefahr durch eine elektronische Motorbremse verringert. Sie bringt das Blatt innerhalb kürzester Zeit zum Stillstand, sobald der Gasgebeschalter losgelassen wird.

Von außen wird die Handkreissäge durch das XPT-Gehäuse (Xtreme Protection Technology) vor Staub und Spritzwasser geschützt. Ist die Säge überlastet, wird dies durch ein Licht signalisiert. Außerdem ist der Akku standardmäßig mit einem Tiefentladeschutz ausgestattet.

Des Weiteren erhöhen sich die Sicherheit und der Komfort, wenn Du vom vorhandenen Absaugstutzen Gebrauch machst. Hier erfährst Du, mit welchen Geräte-Kombinationen es sich staub- und spanfrei arbeiten lässt.

Preis

Die Kosten haben zu einem gewissen Teil natürlich ebenfalls Einfluss auf die Kaufentscheidung. Sie sollten sich in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch bewegen. Je mehr Leistung und Beständigkeit Du unter harten Bedingungen erwartest, desto mehr solltest Du investieren. Für tägliche Arbeiten im Gewerbe ist dementsprechend ein höheres Budget anzusetzen, als für den sporadischen Einsatz in heimischen Gefilden.

Obwohl es sich bei den Akku Handkreissägen von Makita um hochwertige Markenprodukte handelt, gibt es die ersten Modelle im Angebot schon für deutlich unter 100 Euro. Das trifft jedoch nur auf die kleinen Ausführungen zu, welche für Arbeiten moderaten Umfangs gedacht sind. Das Spitzenmodell DHS900Z erfordert – ohne Akku und Ladegerät – hingegen ein Investment von deutlich über 300 Euro.

Wo kaufen

Weil die Akku Handkreissägen von Makita sehr beliebt sind, wollen viele Unternehmen sie verständlicherweise vertreiben. Du kannst Dich zwischen einer breiten Auswahl im Online-Segment und dem stationären Einzelhandel entscheiden.

Online finden sich beispielsweise Angebote auf den großen Marktplätzen von Amazon und eBay. Hier herrscht unter verschiedenen Händlern stets eine gewisse Konkurrenz um die beste Platzierung vor, weshalb faire Preise erwartet werden dürfen.

Weiterhin kommen spezielle Online-Shops für den Bedarf von Heim- und Handwerkern in Frage. Namentlich erwähnen kann man in diesem Zusammenhang Contorion, Manomano und Tooler.

Wenn Du eine persönliche Fachberatung vorziehst, sind die großen Baumärkte sicher eine gute Anlaufstelle. Obi, Hornbach, Bauhaus, Toom – Sie alle haben die Akku Kreissägen von Makita im Angebot.

Makita Akku Handkreissäge – Es gibt viele Vorteile

Eine Makita Akku Handkreissäge hat Dir zahlreiche Vorzüge zu bieten. Zum einen ist da die überragende Schnitt-Tiefe von bis zu 85 mm. Zum anderen gibt es auch erschwingliche Lösungen für ambitionierte Heimwerker. Augenscheinliche Nachteile gibt es tatsächlich nicht, weil das Leistungsvermögen derart gesteigert werden konnte. Das können Dir die Geräte der Firma konkret bieten:

  • Große Auswahl aus Modellen für Heimwerker und Handwerker
  • Bürstenloser Motor gewährleistet Power, Wartungsfreiheit und Langlebigkeit
  • Potenzielle Schnitt-Tiefe muss sich nicht vor Kabel-Ausführungen verstecken
  • Es sind Gehrungs- sowie Hinter-Schnitte möglich
  • Gewicht beschränkt sich inklusive Akku teils auf nur 1,6 kg (12V)
  • Drehzahl passt sich eigenständig optimal an (ADT)
  • Ergonomische Griffe und beiliegender Absaug-Stutzen sorgen für hohen Komfort
  • LED-Licht und Kapazitäts-Anzeige fördern Komfort zusätzlich
  • Motorbremse verringert Unfallgefahr
  • XPT-Gehäuse, Sanftanlauf und Tiefen-Entladeschutz verhindern übermäßigen Verschleiß
  • Es sind diverse Führungsschienen, bis zu einer Länge von 3 Metern, separat verfügbar

Video: Die größte Akku Handkreissäge von Makita in der Praxis




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.