Skip to main content

Makita Akku Oberfräse

Mit diesen Fräsen kannst Du besonders flexibel agieren

Obefräsen eignen sich bestens für eine vielseitige Holzbearbeitung. Auch in diesem Segment halten mittlerweile Akku-Antriebe Einzug. Diese versprechen Dir besonders viel Bewegungsfreiheit und einen hohen Bedienkomfort. Eine gute Wahl ist hierbei eine Makita Akku Oberfräse. Sie ist klein, leise und dennoch vielseitig verwendbar. Den Antrieb stellt ein 18V Akku der bewährten LXT-Serie.

Makita Akku Oberfräse

Welche Makita Akku Oberfräse zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Makita Akku Oberfräse – Die beiden Ausführungen im Detail

Makita DRT50Z

 

DRT50Z Test Erfahrungen

 

Die Akku Oberfräsen von Makita gehören zu den beliebtesten Ausführungen am Markt. Besonders beliebt ist dabei das Modell Makita DRT50Z .

Das Gerät wird durch einen 18V-Akku der bekannten sowie bewährten LXT-Serie mit Energie versorgt. Dazu wird jener einfach falsch herum auf den Kopf der Oberfräse geklickt. Es kommen alle Ausführungen zwischen 1,5 und 6 Ah in Frage. Die Oberfräse selbst kommt mit sämtlichem Material für eine erfolgreiche Nutzung – nur die einzelnen Fräser müssen selbst bereitgestellt werden (Auch hier bietet Makita umfassende Sets an). Die Maulschlüssel entsprechen allerdings nicht der Abbildung und bestehen aus recht dünnem und schwarz beschichtetem Blech.

Die Fräse lässt sich sehr flexibel verwenden, weshalb sie auch den Beinamen „Multi“ trägt. Sie eignet sich für Ober-, Kanten- und Winkel-Arbeiten. Weil das Gerät leichtgewichtig und kompakt ist, lässt es sich mühelos führen. Fehlende Griffe können allerdings die Präzision negativ beeinträchtigen. Beim Erstellen von Nuten hilft Dir der vorhandene Parallelanschlag. Außerdem ist eine praktische Doppel-LED verbaut. Es ist ratsam, die Fräse bei längeren Einsätzen mit einer Absaugung zu kombinieren (36/38 mm).

Alles in allem ist die DRT50Z eine zurecht beliebte Akku Oberfräse von Makita. Sie lässt sich zügig in Betrieb nehmen und intuitiv bedienen. Zu einem hohen Bedienkomfort tragen das leichte Gewicht von 2 kg und die Doppel-LED bei. Dass trotz der eigentlich niedrigen Spannung viel Power entfaltet werden kann, gewährleistet der bürstenlose Motor. Die Kunden sind von dieser handlichen Oberfräse zu weiten Teilen begeistert.

Makita DRT50ZJX2

DRT50ZJX2 18V

Mitunter liefert Makita die hauseigenen Oberfräsen mit besonders viel Zubehör aus, sodass man im Prinzip für jedwede Aufgabe im Bereich der Holzbearbeitung gerüstet ist. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang die Makita DRT50ZJX2 .

Bei diesem Modell gehört nicht nur ein Kantenfräsmodul, sondern zusätzlich auch ein Oberfräsen- sowie Winkelfräsen-Modul direkt zum Lieferumfang. Ebenso ist ein wahlweise zu montierender Seitengriff vorhanden. Sämtliches Zubehör lässt sich im beiliegenden Transportkoffer optimal verwahren (MAKPAC Größe 4). Ansonsten ist das Gerät baugleich mit der Z-Version. Die Fräser-Aufnahme nimmt Durchmesser von 6 und 8 mm auf. Außerdem erfolgt der Betrieb mit einem 18V-LXT-Akku, welcher dem bürstenlosen Motor ordentlich Energie liefert.

Die Hubhöhe kann, in 1-mm-Schritten, zwischen 0 und 40 mm eingestellt werden. Außerdem lässt sich die Drehzahl über ein Stellrad, zwischen 10.000 und 30.0000 Umdrehungen/min, stets perfekt an das jeweilige Material anpassen. Es ist nicht einmal schlimm, wenn die Drehzahl z.B. etwas zu schwach eingestellt wurde. Die Konstantelektronik erkennt diesen Umstand und regelt die Drehzahl dann nach. Auch diese Akku Oberfräse kommt im Übrigen mit einer Doppel-LED daher und kann mit einer Fremdabsaugung kombiniert werden.

Im Gesamten ist die DRT50ZJX2 eine hochwertige Akku Oberfräse von Makita. Mit ihr bist Du in Sachen Holzbearbeitung maximal flexibel aufgestellt. Dafür sorgen die 3 beiliegenden Module, der justierbare Parallelanschlag und die Grundplatte mit Winkelverstellung. Weitere Highlights sind die Konstantelektronik und der Sanftanlauf. Die Kunden sind insbesondere von der Kombination aus Handlichkeit und Allround-Fähigkeit angetan. Einige Einzelteile, wie der Aufnahmeadapter und die Maulschlüssel, könnten allerdings etwas robuster verarbeitet sein.

Makita Akku Oberfräse – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Auswahlmöglichkeiten, Antrieb & Funktionsweise

Es gibt aktuell nur wenige Akku-Oberfräsen am Markt. Daher verwundert es nicht, dass auch der große Akku-Pionier Makita nur 2 Exemplare anbietet. Diese münden in den folgenden Bezeichnungen:

  • DRT50Z
  • DRT50ZJX2

Wer bereits mit der Marke Makita vertraut ist, wird direkt erkennen, dass es sich um baugleiche Modelle handelt. Die kürzere Bezeichnung mit der Phrase Z steht einfach dafür, dass der Lieferumfang verkürzt ausfällt. Standardmäßig immer vorhanden sind ein Kantenfräsenmodul, ein Absaugstutzen, ein verstellbarer Parallelanschlag, zwei Maulschlüssel, eine Kopierhülse und zwei Spannzangen (Verbindung zwischen Motorwelle und Fräskopf).

Bei beiden Modellen gehören im Übrigen weder Akku, noch Ladegerät zum Lieferumfang. Wenn Du bereits die passende 18V-LXT-Ausrüstung hast, kannst Du also Geld bei der Anschaffung sparen. Ansonsten stellt es aber auch kein Problem dar, das Zubehör über die bewährten Kanäle zu erwerben.

Die Power wird durch einen bürstenlosen Motor (Engl. Brushless) bereitgestellt. Im Vergleich zu einem Motor mit Kohlebürsten, hat er entscheidende Vorteile zu bieten. Weil weniger Reibungsverluste auftreten, kann die Leistungsfähigkeit als besonders hoch eingestuft werden. Außerdem lassen sich solche Motoren besonders platzsparend konstruieren und der Wartungsaufwand beschränkt sich auf ein Minimum (niemals Kohlebürsten wechseln).

Der Funktionalität sind kaum Grenzen gesetzt, denn die 6 bzw. 8 mm Aufnahme kann durch verschiedene Hersteller mit Fräsern bespielt werden. Nützliche Aufsätze sind u.a. die Folgenden:

  • V-Nut-Fräser
  • T-Nut-Fräser
  • Falz-Fräser
  • Abrund-Fräser
  • Scheibenfräser

Neben Makita selbst, bieten des Weiteren Bosch und ENT hochwertige Fräser an.

Leistung

Das potenzielle Leistungsvermögen ist natürlich von einer entscheidenden Bedeutung. Es muss zum gewünschten Aufgabenspektrum passen. Je mehr Holz Du pro Zeitraum abtragen willst, desto mehr Power ist erforderlich. Gleiches gilt für das Bearbeiten besonders harter Materialien.

Für viele ist die Wattzahl mit der Leistung gleichzusetzen. Dies ist jedoch für gewöhnlich zu kurz gegriffen. In erster Linie definiert die Wattzahl nämlich nur, in Form der sog. Leistungsaufnahme, den Stromverbrauch. Ob ein hoher Energieverbrauch auch tatsächlich mit einem Mehr an Power einhergeht, erfährt man durch diese Orientierung leider erst in der Praxis.

Es macht Sinn, sich mehrere Indikatoren vor Augen zu führen. Beispielsweise ist nicht nur eine hohe, sondern vor allem eine weitreichend regulierbare Drehzahl von Nutzen. Dann kannst Du verschiedenste Hölzer stets adäquat behandeln.

Im Segment der Makita Akku Oberfräsen kommt als weiterer Parameter die Akku-Spannung hinzu. Je höher sie ausfällt, desto mehr Kraft kann tendenziell entfaltet werden. Wir bereits erwähnt, arbeitet eine Makita Akku Oberfräse mit dem bewährten 18V-LXT-System. Diese Akkus haben schon in unzähligen Werkzeugen bewiesen, wie gut sie sind.

Anfänger sollten sich im Übrigen ausschließlich dem Gegenlauf-Fräsen zuwenden. Das Führen klappt hier kontrollierter, womit die Gefahr gegenüber Unfällen auf ein Minimum sinkt. Außerdem gelingen dadurch filigrane Arbeiten besonders zuverlässig. Wer geübt ist, kann auch in die andere Richtung Fräsen, was sich vor allem dann empfiehlt, wenn zügig viel Material abgenommen werden soll.

Handhabung

Die Handhabung soll sich selbstredend so angenehm wie möglich gestalten. Nur dann kann man sich voll und ganz der jeweiligen Aufgabe widmen und beste Ergebnisse erwarten. Die Wahrheit beim Thema Oberfräse ist allerdings, dass es vor allem einiges an Erfahrung braucht, damit sich der Umgang komplikationsfrei gestaltet. Du solltest also gerade zu Anfang nicht verzagen – es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Einen wesentlichen Einfluss auf den Krafteinsatz hat sicherlich das Eigengewicht. Eine Makita Akku Oberfräse wiegt inklusive 18V-Akku um 2 kg herum. Sie ist also deutlich leichter als ein großes Netzkabel-Modell.

Weil kein Stromkabel benötigt wird, kannst Du Dich außerdem viel freier bewegen und an nahezu jedem Wunschort arbeiten. Durch das fehlende Kabel wird außerdem die Stolpergefahr deutlich reduziert.

Eine Oberfräse trägt gemeinhin ihre Bezeichnung, weil sie nicht fest fixiert ist, sondern händisch an das zu bearbeitende Werkstück herangeführt wird. Das gelingt in den meisten Fällen von oben. Da eine Makita Akku Oberfräse aber auch immer mit einem „Kantenfräsenmodul“ ausgeliefert wird, kann sie zusätzlich seitlich angesetzt werden.

Weil eine Makita Akku Fräse standardmäßig keinen Griff hat, wird der Hauptkörper zum Führen einfach mit einer Hand umschlossen. Über eine zentrale Power-Taste kann Du die Oberfräse ein- und ausschalten.

Die Frästiefe wird bei Makita über ein Rädchen reguliert. Zur Wahl steht ein Spektrum zwischen 0 und 40 mm. Ein seitlicher Hebel, der sog. Feststellknopf, fixiert dann die gewünschte Tiefeneinstellung.

Dank eines beiliegenden Parallelanschlags ist es auch Anfängern möglich, präzise Nuten – parallel zur Kante – anzufertigen. Je mehr Fräsköpfe (sog. Fräser) Du zur Hand hast, desto universeller gestalten sich die Einsatzmöglichkeiten.

Darüber hinaus fallen die Maße hier sehr gedrungen aus. Während eine Makita Akku Oberfräse in der Breite nur 8,9 cm beansprucht, sind es selbst in der Länge noch moderate 22,6 cm. Auch in einer beengten Werkstatt sollte sie sich also unterbringen lassen. Die kompakten Ausmaße prädestinieren sie natürlich für den mobilen Einsatz.

Lautstärke

Auch die Lautstärke kann sich auf den Komfort während der Nutzung auswirken. Eine übermäßige Geräuschkulisse befördert dabei nicht nur Stressgefühle, sondern kann im schlechtesten Fall beim Anwender zu Gehörschäden führen. Generell kann man wohl festhalten, dass die Arbeit einfach weniger Spaß macht, wenn das Werkzeug zu laut ist.

Wie es um die Lautstärke bestellt ist, erkennst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Eine Makita Akku Oberfräse liegt in der Spitze bei 78 dB. Diesen Wert kann man als moderat einstufen. Erwachsene müssen auch bei länger andauernden Aktivitäten keine Beeinträchtigung des Gehörs befürchten.

Dass eine Makita Akku Oberfräse recht geräuscharm ist, ist aber zugegebenermaßen auch dadurch zu begründen, dass weniger Power abgerufen wird. Große Netzkabel-Oberfräsen bewegen sich fast ausschließlich oberhalb von 80 dB.

Preis

Sicherlich ist auch ein Blick auf den Preis interessant. Grundsätzlich erstreckt sich das Budget bei den Oberfräsen über alle Größenordnungen hinweg. Es gibt günstige Angebote unter 50 Euro, aber auch hochwertige Profi-Lösungen jenseits von 800 Euro.

Eine Makita Akku Oberfräse ordnet sich im mittleren Preissegment ein. Hier ist ein Investment zwischen 150 und 300 Euro nötig. Wenn Du bereits einen passenden 18V-LXT-Akku und ein Ladegerät hast, kannst Du bei der Anschaffung Geld sparen.

Gemeinhin sollten die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Dann herrscht ein vergleichsweise geringes Potenzial vor, enttäuscht zu werden. Je mehr Kraft und Präzision gefordert sind, desto höher sollte das Budget ausfallen. Gleiches gilt für den Anspruch an robuste sowie haltbare Komponenten.

Makita stellt bewährte Markenware dar. Wenn Dir der Preis zu hoch ist, kannst Du Dich auf Gebrauchtwaren-Plattformen umschauen – ein bereits benutztes Markengerät ist im Zweifelsfall besser als der Griff zu billigen No-Name-Produkten.

Wo kaufen

Weil die Werkzeuge von Makita einen ausgezeichneten Ruf genießen, werden sie über zig Unternehmen und Händler vertrieben. Das gilt auch die für die Akku-Oberfräsen des Herstellers. Du kannst sie gleichermaßen Online wie lokal vor Ort erwerben.

Große Online-Marktplätze, wie Amazon oder eBay, bieten ganzjährig Zugriff auf alle bekannten Modelle. Da hier viele Händler untereinander konkurrieren, kannst Du außerdem von einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis ausgehen. Darüber hinaus finden sich Online Angebote bei Contorion oder Real.

Im lokalen Einzelhandel sind Baumärkte sicherlich die erste Anlaufstelle. Obi und Hagebau haben die Akku Fräsen von Makita beispielsweise im Sortiment. Hier kannst Du Dich direkt vor Ort von kompetenten Fachkräften beraten lassen.

Makita Akku Oberfräse – Sie hat Vor- & Nachteile

Eine Akku Oberfräse von Makita hat Dir diverse Vorzüge zu bieten. Sie lässt sich komplikationsfrei an jedem Ort nach Wunsch einsetzen. Insbesondere für kleinere Arbeiten sind die handlichen Geräte eine probate Wahl. Generell gestaltet sich der Umgang variabel, da eine Multi-Fräse von Makita auch als Kantenfräse usw. agieren kann. Jedem Anspruch wird sie allerdings nicht gerecht. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Niemals auf Steckdose angewiesen und daher sehr ortsunabhängig verwendbar
  • Betrieb erfolgt über das bewährte 18V-LXT-Ökosystem
  • Bürstenloser Motor und Drehzahl von bis zu 30.000 Touren/min sorgen für ordentlich Power
  • Drehzahl lässt sich über ein Rad intuitiv verstellen (Geschwindigkeit der Spindel)
  • Konstantelektronik verhindert Leistungseinbrüche
  • Sehr gut zum Abfräsen von Kanten geeignet
  • Über verschiedene Module sehr universell einsetzbar
  • Doppel-LED sorgt dafür, dass sich Arbeitsfortschritt stets gut beobachten lässt
  • Dank leichtem Gewicht gelingt auch Frauen und Senioren kräfteschonender Umgang
  • Anschlussfähig an externe Absaugung
  • Kompakte Ausmaße, weshalb sich in jeder Werkstatt ein geeigneter Platz finden wird

Nachteile

  • Gerade Anfänger können beim Führen eventuell abrutschen, weil keine expliziten Griffe vorhanden sind
  • Sicherheits-Arretierung für das Einsetzen/Wechseln des Aufsatzes entspricht nicht dem gewohnten Standard (Gelingt schneller, ist dafür jedoch nicht so stark auf Sicherheit ausgerichtet 

Makita DRT50 Praxis-Erfahrungen

> Makita Hobel

> Bosch Hobel



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.