Skip to main content

Makita Akkuschrauber 18V 5Ah

Mit diesen Sets kannst Du unterbrechungsfrei arbeiten

Die Hand- und Heimwerker-Tools von Makita bewähren sich weltweit jeden Tag aufs Neue. Besonders beliebt sind die 18V Akkuschrauber des Herstellers. Wenn Du unterbrechungsfrei große Herausforderungen bewältigen möchtest, lohnt sich ein Makita 18V Akkuschrauber mit 5Ah. Im Set werden solche Geräte sogar zumeist gleich mit zwei 5-Ah-Akkus zusammen ausgeliefert. Dementsprechend müssen keine störenden Pausen eingelegt werden, wodurch sich wiederum Zeit und Nerven einsparen lassen.

Makita Akkuschrauber 18V 5Ah

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher Makita Akkuschrauber mit 18V und 5-Ah-Akku eine gute Figur abgibt. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Makita Akkuschrauber 18V 5Ah – Diese Modelle sind zu empfehlen

Makita DDF484RTJ

2 5Ah Akkus DDF484RTJ

Die 18V Akkuschrauber von Makita erfreuen sich auch im Set einer großen Beliebtheit. Besonders beliebt ist gegenwärtig das Modell Makita DDF484RTJ .

Das Gerät wird gleich mit zwei 5Ah-Akkus, einem Schnellladegerät sowie einer MAKPAC-Transportbox ausgeliefert. Somit kannst Du quasi überall Schraub- und Bohrarbeiten durchführen. Selbst mit einem großen 5Ah-Akku ist dieses Modell noch angenehme 1,8 kg leicht und verspricht daher einen kräfteschonenden Umgang. Dazu trägt auch der vollends gummierte Griff bei. Weiterhin ist der Kopf kompakte 17,2 cm lang. Deshalb ist es möglich, in beengten Bereichen souverän und komplikationsfrei zu agieren.

Du kannst von 2 Gängen Gebrauch machen und das Drehmoment am Ring 21-fach verstellen. In der Spitze lassen sich bis zu 38 mm große Löcher in Holz sowie bis zu 13 mm große Löcher in Stahl bohren. Damit Du stets alles im Blick hast, hat Makita eine helle Doppel-LED vorne am Gehäuse verbaut. Dank des bewährten 13-mm-Schnellspannbohrfutters, lassen sich sämtliche Aufsätze zügig mit einer Hand wechseln.

Alles in allem ist der DDF484RTJ ein nicht grundlos beliebter Makita 18V Akkuschrauber mit 5Ah Akku. Lädst du beide Exemplare im Voraus auf, kannst Du auch eine große Aufgabe immer unterbrechungsfrei meistern. Weil der Schrauber schön kompakt ist, eignet er sich insbesondere für die Arbeit auf engstem Raum – wie innerhalb eines Schranks. Das Vollmetall-Getriebe stellt stets ordentlich Power bereit. Nach der Arbeit kannst Du dann sämtliche Komponenten im Koffer verstauen, wo sie nicht verloren gehen können.

Makita DDF482RTJ

DDF482RTJ Set

Auch bei Makita gibt es durchaus mal etwas günstigere Set-Angebote. Ein gutes Beispiel ist hier der Makita DDF482RTJ .

Findet man das passende Angebot, kostet dieses umfassende Set unter 250 Euro. Betrachtet man die beiden 5Ah-Akkus, das Schnell-Ladegerät und die MAKPAC-Transportbox, kann man von vergleichsweise preiswert sprechen. Das montierte Gesamtgewicht des Akkuschraubers beläuft sich auch hier auf 1,8 kg. Mit einem Drehmoment von bis zu 62 Nm, ist er allerdings sogar etwas leistungsfähiger als das zuvor vorgestellte Modell. In der Praxis unterscheiden sich die Bohrdurchmesser allerdings nicht: während in Holz 38 mm möglich sind, sind es in Stahl 13 mm.

Dass die Maschine auf den Punkt stoppt, gewährleistet die elektronische Motorbremse. Du kannst den Akkuschrauber problemlos bei schlechtem Wetter draußen einsetzen, denn sein XPT-Gehäuse schirmt die inneren Teile vor Spritzwasser und Stäuben ab. Zur weiteren Ausstattung zählen eine LED-Beleuchtung, 21 Drehmoment-Stufen, sowie 2 Bohrstufen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der DDF482RTJ ein verhältnismäßig günstiger 18V Akkuschrauber von Makita mit 5Ah Akku ist. Auch hier gehören zwei 5-Ah-Akkus, ein Schnell-Ladegerät und ein Transportkoffer zum Lieferumfang. Die Leistungsdaten ähneln stark dem DDF484. Dieses Modell hier dreht allerdings nur bis 1900 Mal pro Minute (statt 2000). Makita lässt das Angebot voraussichtlich auslaufen, weshalb man (noch) günstig an Restbestände kommt. In Sachen Qualität muss man trotzdem keine Einbußen hinnehmen. Zu einem hohen Komfort tragen das leichte Gewicht, die LED und der Metall-Clip bei. Letzterer ist dazu gedacht, das Gerät in eine Leiter oder in den Gürtel einhängen zu können.

Makita DDF481RTJ

DDF481RTJ Test

Für große Herausforderungen hat Makita ebenfalls die passende Lösung parat. Der aktuell stärkste Makita Akkuschrauber mit 18V und 5Ah-Akku ist der Makita DDF481RTJ .

Obwohl auch dieses Modell lediglich mit einem 18V-Akku arbeitet, kann es ein Drehmoment von bis zu 115 Nm erzeugen. Dementsprechend kannst Du auch große Schrauben komplikationsfrei eindrehen sowie entfernen. Die entsprechende Lochsäge vorausgesetzt, lassen sich bis zu 10 cm große Löcher in Holz bohren. Im 2. Gang – und bei bis zu 2100 Umdrehungen – ist es aber durchaus auch möglich, recht sanft kleine Löcher in Hölzer und Kunststoffe zu bohren. Kompakte Ausführungen sind zu diesem Zweck allerdings die bessere Wahl.

Der Akkuschrauber ist 20,5 cm lang, was man noch als moderat bezeichnen kann. Das Gewicht beläuft sich allerdings auf nicht mehr allzu angenehme 3 kg. Aus diesem Grund liegt ein Zusatzgriff bei. Diesen kannst Du wahlweise montieren sowie in der Position variabel verstellen. Er erlaubt es, das Gewicht gleichmäßig auf beide Arme zu verteilen. Darüber hinaus wartet auch dieser 18V Akkuschrauber selbstverständlich mit einem Schnellspannbohrfutter, einer Motorbremse und sogar einer Doppel-LED auf.

Insgesamt ist der DDF481RTJ ein hochwertiger Makita 18V Akkuschrauber mit 5Ah-Akku. Mit einem Drehmoment von bis zu 115 Nm, ist er das leistungsstärkste Exemplar seiner Klasse. Unweigerlich nimmt allerdings das Gewicht zu. Die Kunden sind von der Power und Qualität zu weiten Teilen begeistert. Für sehr filigrane Arbeiten ist dieses Modell nicht mehr ganz so gut geeignet.

Makita Akkuschrauber 18V 5Ah – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Auswahlmöglichkeiten & Bautyp

Makita bietet 15 verschiedene Akkuschrauber an, die zur 18V-LXT-Serie gehören. Für quasi jedes Modell finden sich Set-Angebote mitsamt 5Ah-Akku. Zumeist liegen 2 derartige Akkus bei. Insbesondere bei den leistungsfähigen Exemplaren macht der Einsatz großer Akkus natürlich Sinn, damit nicht ständig Unterbrechungen zum Laden anfallen.

In Sachen Energieversorgung setzt Makita stets auf die Lithium-Ionen-Technologie. Diese gilt zwar als hochpreisig, wartet jedoch auch mit tollen Vorteilen auf. Da es keinen Memory-Effekt gibt, versprechen solche Akkus eine lange Haltbarkeit. Zudem findet nur eine geringe Selbstentladung statt, sodass die Akkus eine ganze Weile herumliegen und im Anschluss unbeeinträchtigt genutzt werden können. Darüber hinaus ist eine hohe Energiedichte erreichbar. Dadurch lässt sich viel Kapazität – bei einer gleichzeitigen Kompaktheit und einem geringen Gewicht – unterbringen.

Ein 5Ah-Akku von Makita wiegt im Übrigen exakt 690 g und lässt sich innerhalb von 45 Minuten vollständig aufladen. Wie in diesem Segment üblich, hat er eine Kastenform.

Im 18V-Segment arbeiten die neuen Akkuschrauber von Makita allesamt mit einem bürstenlosen Motor. Jener kann besonders viel Leistung aufbieten, da es keine Verluste durch Reibung gibt. Außerdem fällt kein Wartungsaufwand an. Wo keine Kohlebürsten vorhanden sind, müssen eben jene auch niemals ausgetauscht werden.

Leistung

Die Leistung ist immer von einer entscheidenden Bedeutung. Sie muss nicht zwingend hoch ausfallen, jedoch auf jeden Fall zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Es gibt verschiedene Indikatoren, welche über das Kraftpotenzial Auskunft geben.

Wenn es um das Eindrehen sowie Entfernen von Schrauben geht, ist das Drehmoment die erste Anlaufstelle. Es wird in der Einheit Nm (Newtonmeter) ausgewiesen. Je höher der Wert ausfällt, desto dickere sowie längere Schrauben können versenkt und entfernt werden. Besonders leistungsfähige 18V Akkuschrauber bringen es bei Makita auf 115 Nm und haben dann selbst mit stark verrosteten Exemplaren keine Probleme.

Zwecks Bohrarbeiten werden die maximalen Durchmesser in Holz und Stahl konsequent von Makita ausgewiesen. Im 18V-Segment ist es möglich, bis zu 76 mm große Löcher in Holz (mit entsprechender Lochsäge respektive Forstnerbohrer noch mehr) und bis zu 13 mm große Löcher in Stahl zu machen.

Meistens lässt sich die Leistung bei Makita in 2 Gängen verstellen. Während der Erste besonders viel Kraft entfaltet, setzt der Zweite eine hohe Drehzahl frei. Letzteres eignet sich gut dazu, präzise in Holz und Kunststoff zu bohren, ohne Absplitterungen befürchten zu müssen

Wenn permanent große Widerstände zu erwarten sind, macht sich ein 5Ah-Akku übrigens besonders gut. Denn dann wird die Energie während der Arbeit tendenziell besonders schnell verbraucht.

Auch die Akku-Spannung ist tendenziell ein Parameter für das Leistungsvermögen, sollte jedoch nie nur für sich alleine betrachtet werden. 18V stellen einen Standard-Wert dar, welcher 12V-Geräten überlegen ist. Makita schöpft die elektrische Spannung gemeinhin gut aus.

Dass bei einem Makita 18V Akkuschrauber mit 5Ah-Akku oft die Wattzahl nicht zu finden ist, kann vorteilhaft sein. Sie definiert nämlich per se nur den Stromverbrauch. Wer sich von hohen Wattzahlen locken lässt, kann an einen ineffizienten Stromfresser geraten. Daher ist es besser, sich die wirklichen Leistungsdaten vor Augen zu führen. Wenn überhaupt, ist die Kombination aus viel Power und moderater Wattzahl am interessantesten.

Bohrfutter

Die Aufmachung des Bohrfutters kann großen Einfluss auf den Komfort und natürlich auch auf die Einsatzmöglichkeiten haben. Die Makita 18V Akkuschrauber warten allesamt mit einem Schnellspannbohrfutter auf. Es besteht entweder aus Kunststoff oder – bei den stärksten Geräten – aus Vollmetall.

Du kannst den Aufsatz stets werkzeuglos austauschen. Dazu bedarf es nur einiger Drehbewegungen mit der Hand. Ebenso zügig lässt sich der neue Aufsatz fixieren, indem Du das Bohrfutter in die andere Richtung drehst. Die Spannweite bewegt sich zwischen 1,5 und 13 mm.

Handhabung

Der Umgang mit einem Akkuschrauber soll sich selbstredend so komfortabel wie möglich gestalten. Dann kannst Du konzentriert der jeweiligen Aufgabe nachgehen und musst keine körperlichen Beschwerden befürchten. Die Makita 18V Akkuschrauber können Dir auch mit einem 5Ah-Akku viel Komfort bescheren.

Selbst in Kombination mit einem 5Ah-Akku kann sich das Eigengewicht noch auf unter 2 kg belaufen, womit sich die Geräte gut oberhalb der Schultern führen lassen. Leichte Gewichte sind natürlich auch bestens für Frauen sowie Senioren geeignet.

Darüber hinaus sind die Griff-Flächen mit Gummi und einem unregelmäßigen Muster versehen. Diese Kombination erlaubt es, fest greifen zu können, ohne dabei Druckgefühle oder gar Schwielen in der Innenhand erwarten zu müssen.

Die massiven 18V-Geräte werden außerdem mit einem Zusatzgriff ausgeliefert. Dank diesem kann das Gewicht gleichmäßig auf beide Arme verteilt werden. Je nach Bedarf, kannst Du den Griff nach Belieben in seiner Position verstellen oder gänzlich abnehmen.

Generell gestaltet sich die Handhabung intuitiv. Der 5Ah-Akku lässt sich mit einer Handbewegung am Fuß des Akkuschraubers befestigen (Klick-System). Die Drehzahl lässt sich klassisch über den zentralen Gasgebe-Schalter regulieren. Bereits im Voraus kannst Du das Drehmoment am Vorwahlring einstellen – Nicht selten sind mehr als 20 diesbezügliche Stufen vorhanden, weshalb sich die Leistung wirklich gut individualisieren lässt.

Funktionsumfang

Ein Makita 18V Akkuschrauber mit 5Ah kann mit vielen Funktionen ausgestattet sein, welche den Komfort, die Sicherheit und die Einsatzmöglichkeiten erweitern. Welche dabei besonders nützlich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Zunächst kann man festhalten, dass sich die Bedienelemente da befinden, wo man es erwartet. An der Oberseite kannst Du z.B. zwischen 2 oder 3 Gängen hin- und herschalten. Das Drehmoment wird klassisch über den bebilderten Vorwahlring beeinflusst.

In der Nähe des Gasgebeschalters befindet sich zentral der Rechts-Links-Lauf. Im engeren Sinne handelt es sich dabei um einen Bolzen, der von der einen zur anderen Seite gedrückt wird. In der neutralen Mitte verwehrt er den Betrieb und kann dann quasi als Kindersicherung gesehen werden.

Dass der Akkuschrauber genau dann stoppt, wenn es Dir passt, gewährleistet eine elektronische Motorbremse.

Des Weiteren werden die 18V Akkuschrauber von Makita standardmäßig mit einer LED-Beleuchtung oberhalb des Gasgebeschalters versehen. Dementsprechend ist es jederzeit möglich, dunkle Nischen hell zu erleuchten. Das steigert nicht nur den Komfort, sondern ebenso die Sicherheit. Üblicherweise glimmt die LED noch ca. 20 Sekunden nach.

Am 5Ah-Akku ist zudem eine vierstufige Kapazitäts-Anzeige zu finden. Je mehr LEDs hier aufleuchten, desto voller ist jener noch.

Preis

Natürlich haben auch die Kosten einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Einen Makita 18V Akkuschrauber inklusive 5Ah-Akku bekommt man selbst im Angebot zumeist nicht für unter 250 Euro. Tendenziell ist ein Investment von über 300 Euro erforderlich. Für ein kleines Budget kommen solche Sets daher eher nicht in Frage. Grundsätzlich ist das Preis-/Leistungsverhältnis gerechtfertigt, denn die Geräte kommen selbst mit hohen Belastungen im Gewerbe zurecht.

Bewegt sich der Preis in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch, wirst Du voraussichtlich nicht enttäuscht werden. Je mehr Leistung und je mehr Einsatzmöglichkeiten Du vom Akkuschrauber erwartest, desto mehr solltest Du auch investieren. Gleiches gilt für die Erwartung an eine lange Haltbarkeit.

Makita Akkuschrauber 18V 5Ah – Vor- & Nachteile im Überblick

Ein Makita-Set – bestehend aus 18V Akkuschrauber, 5-Ah-Akku(s) und Ladegerät – geht mit diversen Vorzügen einher. Du kannst Dir sicher sein, dass alle Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind. Im Vergleich mit dem einzelnen Kauf der Teile, kann außerdem zumeist etwas Geld gespart werden. Trotzdem werden solche Set-Angebote nicht jedem Anspruch gerecht. Damit Du ihr Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Garantie, dass alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind
  • Häufig liegen gleich 2 Akkus, ein passendes Schnell-Ladegerät sowie zusätzlich ein praktischer Transportkoffer (MAKPAC) bei
  • Große Auswahl zwischen kompakten und massiven Ausführungen
  • Hochwertige Materialien aus Aluminium-Druckguss sowie XPT-Gehäuse sorgen für lange Haltbarkeit
  • Auch große Herausforderungen lassen sich unterbrechungsfrei sowie zügig bewältigen
  • 5-Ah-Akku ist bereits nach 45 Minuten voll geladen
  • Universell zum Schrauben und Bohren geeignet
  • Drehmoment von bis zu 115 Nm abrufbar, sodass sich selbst massive Schrauben zuverlässig eindrehen sowie lösen lassen
  • Hoher Komfort dank gummierten Griffen und vorderseitiger LED-Beleuchtung
  • Leistung (Drehmoment & Drehzahl) lässt sich flexibel anpassen
  • Akku verfügt über Kapazitäts-Anzeige
  • Schutz gegenüber Überhitzung und Tiefentladung verhindert übermäßigen Verschleiß
  • 18V-LXT-Ökosystem erstreckt sich bei Makita über sehr viele Werkzeuge

Nachteile

  • Nicht für kleinen Geldbeutel geeignet
  • 5-Ah-Akkus sind nicht nur teurer, sondern auch vergleichsweise schwer, wodurch das Gesamtgewicht unweigerlich zunimmt

Makita DDF481 im Test

> Bosch Blau Akkuschrauber

> Makita Akkuschrauber Pink


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.