Skip to main content

Makita Akkuschrauber 18V Set

Diese Set-Angebote haben sich bewährt

Die japanische Traditionsfirma Makita wird weltweit von zahlreichen Heim- und Handwerkern geschätzt. Ein absoluter Besteller sind die Akkuschrauber des Herstellers. Sie finden sich auf nahezu jeder Baustelle und in vielen Werkstätten. Besonders praktisch ist ein Makita Akkuschrauber im 18V Set. Solche Geräte lassen sich vielfältig einsetzen, ohne zusätzlich separate Anschaffungen tätigen zu müssen. Außerdem kann durch die 18V-Spannung schon ein großes Leistungsvermögen bereitgestellt werden.

Makita Akkuschrauber 18V Set

Welches Makita-Akkuschrauber-Set mit 18V eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Makita Akkuschrauber 18V Set – 3 beliebte Empfehlungen

Makita DDF481RMJ

Angebot DDF481Y1J

Obwohl die 18V Akkuschrauber von Makita noch keine Schlagfunktion haben, können sie erstaunlich leistungsfähig sein. Eindrucksvoll stellt dies der Makita DDF481RMJ unter Beweis.

Im Set wird das Gerät wahlweise mit zwei 4-Ah- oder zwei 5-Ah-Akkus ausgeliefert. Hinzu kommen ein Schnell-Ladegerät, zwei Doppel-Bits und ein praktischer Transportkoffer. Die Akkus sind bereits nach einer Ladezeit von ca. 30 Minuten voll (4 Ah). Vollständig montiert wiegt der Akkuschrauber 2,6 kg. In Anbetracht des Drehmoments von bis zu 115 Nm ist das absolut moderat. Bei der Handhabung unterstützt Dich ein seitlicher Zusatzgriff, der bei Bedarf auch weggelassen werden kann.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein Metallhaken. Über jenen ist es möglich, den 18V Akkuschrauber in den Gürtel oder in eine Leiter einzuhängen. Dank des bürstenlosen Motors und dem kräftigen 2-Gang-Getriebe lassen sich in Holz 76 mm große Durchmesser sowie in Stahl 13 mm große Durchmesser in der Spitze bohren. Da der Akku im Übrigen über eine LED-Füllstandsanzeige verfügt, sind in dieser Hinsicht plötzliche Negativüberraschungen ausgeschlossen.

Im Gesamten ist der DDF481RMJ ein leistungsfähiger Makita Akkuschrauber im 18V-Set. Das Gerät ist die optimale Lösung für anspruchsvolle Aufgaben. Die hochwertige Verarbeitung rund um den bürstenlosen Motor garantiert auch im regelmäßigen Einsatz eine lange Haltbarkeit. Du kannst bei Bedarf wahlweise filigran wie kräftig vorgehen, denn es sind 21 Bohrstufen vorhanden. Weitere Highlights stellen die vorderseitige Doppel-LED und das Akkuschutz-System dar.

Makita DDF482RFJ

3 Ah DDF482RFJ

Es gibt viele 18V Akkuschrauber Sets von Makita, die sich einer großen Beliebtheit erfreuen. Ein unangefochtener Bestseller ist allerdings das Modell Makita DDF482RFJ .

Dieser Ausführung liegen zwei 3 Ah Akkus bei. Zudem sind ein MAKPAK-Koffer und ein Ladegerät vorhanden. Zusammen mit dem Akku wiegt der Schrauber leichte 1,5 kg. Er lässt sich daher mühelos führen. Dank des Schnellspannbohrfutters ist der Aufsatz nach Wahl zügig montiert. Im Anschluss lassen sich wahlweise Schrauben eindrehen sowie entfernen oder eben Bohrungen vornehmen.

Die Drehzahl lässt sich – den Fingerschalter voll durchgedrückt – auf bis zu 1900 Umdrehungen beordern. Das genügt dann wiederum, um in Holz 38 mm große Löcher sowie in Stahl 13 mm große Löcher zu machen. Auch dieses Modell wartet außerdem mit einer Doppel-LED auf, sodass sich jeder entlegene Winkel erleuchten lässt.

Alles in allem ist der DDF482RFJ ein nicht grundlos beliebter 18V Makita Akkuschrauber im Set. Im Angebot kostet er deutlich unter 200 Euro und gewährt dennoch flexible Einsatzmöglichkeiten. Highlights sind u.a. die vordere LED-Beleuchtung und das XPT-Gehäuse. Letzteres schirmt die sensiblen Teile zuverlässig vor Staub und Wasser ab.

Makita DDF484Y1J

DDF484Y1J Test

In manchen Situationen sind kompakte und handliche Akkuschrauber gefordert. Dann schlägt die Stunde des Makita DDF484Y1J .

Dieses Modell ist für moderate und anspruchsvolle Aufgaben gleichermaßen gedacht. Es kommt mit zwei 18V-Akkus daher, die jeweils über eine Kapazität von 1,5 Ah verfügen. Bereits dadurch kann Geld bei der Anschaffung eingespart werden. Zudem fällt die Ladezeit minimal aus. Von Nachteil sind dann wiederum die regelmäßiger anstehenden Unterbrechungen zum Laden. Beim sporadischen Einsatz macht sich dies jedoch nicht bemerkbar.

Des Weiteren beläuft sich das Eigengewicht auf 1,5 kg. Deshalb lässt sich dieser Akkuschrauber auch von Frauen sowie Senioren komfortabel führen. Weil das Gehäuse schön kompakt ist (Länge liegt bei 17 cm), können zudem beengte Nischen erreicht werden. Zu einem hohen Bedienkomfort tragen dabei die vorderseitige Doppel-LED und der universelle Metall-Clip bei.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der DDF484Y1J ein bewährter Makita Akkuschrauber im 18V-Set ist. Er ist relativ günstig zu haben und stellt dennoch ein Drehmoment von bis zu 60 Nm in Aussicht. Die 1,5-Ah-Akkus sind schnell aufgeladen. Im Anschluss kannst Du mit dem kompakten Gehäuse in nahezu jedem Bereich frei agieren. Trotz des angenehmen Preis-/Leistungsverhältnisses kommen robuste Alu-Druckguss-Elemente zum Einsatz. Die Kunden sind von der Handhabung und Kraftentfaltung sehr angetan.

Makita Akkuschrauber 18V Set – Darauf solltest Du generell achten

Auswahlmöglichkeiten & Antrieb

Gegenwärtig werden von Makita 15 verschiedene Akkuschrauber angeboten, die mit einem 18V-Akku arbeiten. Im Set gehören standardmäßig 2 Akkus und ein dazu passendes Schnellladegerät zum Lieferumfang. Die Akkus warten dabei entweder mit einer Kapazität von 1,5 Ah, von 3 Ah, von 4 Ah oder von 5 Ah auf. Je höher der diesbezügliche Wert ausfällt, desto länger ist der Dauerbetrieb möglich.

Bei den Akkus setzt Makita ausschließlich auf die Lithium-Ionen-Technologie. Diese ist zwar nicht allzu preiswert, doch dafür geht sie mit tollen Vorteilen einher. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang die geringe Selbstentladung und der nicht vorhandene Memory-Effekt. Es ist dementsprechend eine lange Haltbarkeit zu erwarten. Darüber hinaus verfügen solche Akkus über eine hohe Energiedichte, wodurch sie klein und leichtgewichtig gehalten werden können.

Während die älteren Bauserien mit einem Kohlebürsten-Motor arbeiten, agieren die neuen Modelle bei Makita vollends bürstenlos. Ein bürstenloser Motor gilt als besonders leistungsfähig, denn es gibt keine Verluste durch Reibung. Zudem gilt die Brushless Technologie als langlebig und de facto wartungsfrei – Wo keine Bürsten vorhanden sind, müssen auch keine gewechselt werden.

Leistung

Die abrufbare Leistung ist natürlich von einer entscheidenden Bedeutung. Sie muss nicht über alle Maßen ausgeprägt sein, jedoch auf jeden Fall zu den Anforderungen vor Ort passen. Es gibt verschiedene Parameter, die über die Leistung Aufschluss geben.

Erste Anlaufstelle ist in der Regel das sog. Drehmoment, welches in der Einheit Nm (Newtonmeter) angegeben wird. Je höher der Wert ausfällt, desto mehr Kraft wird z.B. beim Anziehen und Losdrehen einer Schraube entfaltet. De facto lassen sich mit hohen Werten vergleichsweise lange Schrauben in harten Materialien versenken und wieder herausholen.

Maximale Bohrdurchmesser gängiger Materialien werden von Makita konsequent ausgewiesen. In der Spitze ist es mit einem 18V-Akkuschrauber hierbei möglich, bis zu 76 mm große Löcher in Holz sowie bis zu 13 mm große Löcher in Stahl zu bohren.

Die Akku-Spannung an sich ist ebenfalls ein Indikator für die potenzielle Power. Auch hier deuten hohe Werte tendenziell auf ein Mehr von Power hin. 18V sind im kompakten Akkuschrauber-Segment schon sehr vielversprechend und Makita schöpft das Potenzial definitiv vielversprechend aus.

Bohrfutter

Auch dem Bohrfutter sollte man Beachtung schenken. Makita setzt in seinen 18V Akkuschrauber Sets das bewährte Schnellspann-Bohrfutter ein. Es verfügt über einen maximalen Durchmesser von 13 mm. Die Spannweite beginnt bei 1,5 mm.

Diese Art von Aufmachung bietet den Vorteil, dass der Wechsel des Aufsatzes werkzeuglos sowie schnell gelingt. Du musst lediglich eine Drehbewegung gegen den Uhrzeigersinn vornehmen, um das Futter zu öffnen. Im Anschluss kann der jeweilige Bit o.ä. eingesetzt werden und das Gewinde im Uhrzeigersinn wieder festgeschraubt werden.

Handhabung

Der Umgang mit einem Akkuschrauber sollte sich so komfortabel wie möglich gestalten. In diesem Fall kannst Du Deiner Arbeit konzentriert sowie beschwerdefrei nachgehen. Makita ist bemüht, hier alles aufzufahren, was möglich ist.

Am stärksten wird die Handhabung natürlich durch das Eigengewicht beeinflusst. Ein 18V Akkuschrauber von Makita wiegt teils nur 1,5 kg und kann dann auch von Frauen und Senioren noch souverän oberhalb der Schultern geführt werden. Bei den leistungsfähigsten Exemplaren steigt das Eigengewicht allerdings unweigerlich in Richtung 3 kg an.

Weiterhin sind die Griffflächen stets gummiert. Dadurch kannst Du sicher greifen, ohne die Bildung von Druckgefühlen oder Schwielen in der Innenhand erwarten zu müssen. Schwere Ausführungen warten mit einem Zusatzgriff auf, der ebenfalls gummiert ist, damit das Gewicht auf beide Arme verteilt werden kann.

Die Bedienung gestaltet sich unkompliziert. Nachdem Du den geladenen 18V-Akku eingesetzt hast, lässt sich die Drehzahl ganz klassisch über den zentralen Gasgebeschalter regulieren. Alle weiteren Bedienelemente erklären sich von selbst.

Funktionsumfang

Ein Makita Akkuschrauber mit 18V lässt sich sehr universell einsetzen, was an einer umfassenden Funktionalität liegt. Welche Funktionen besonders nützlich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Das Drehmoment kann teils in mehr als 20 verschiedenen Stufen angepasst werden. Dazu musst Du lediglich den bebilderten Vorwahlring drehen. Wie bereits erwähnt, lässt sich zusätzlich die Drehzahl feinfühlig über den Gasgebeschalter regulieren.

Vom Rechts- in den Links-Lauf und umgekehrt kannst Du umschalten, indem Du den Schalter unterhalb des Logos anders positionierst. Genau mittig positioniert, ist die neutrale Stellung erreicht, bei der das Gerät dann gar nicht anlaufen wird.

Des Weiteren werden die Akkuschrauber von Makita fast immer mit einer Motorbremse versehen. Dank dieser gibt es kein Nachlaufen und die Krafteinwirkung wird genau dann beendet, wenn es Dir vorschwebt.

Darüber hinaus befinden sich vorderseitig häufig 2 LEDs, die kurzzeitig nachglimmen. Durch jene lassen sich auch dunkle Bereiche zuverlässig ausleuchten, wodurch sich die Arbeit auch sicherer gestaltet.

Kommt beim Gehäuse die XPT (Xtreme Protection Technology) zum Einsatz, ist der 18V Akkuschrauber bedenkenlos bei Regen und in sehr schmutzigen Bereichen einsetzbar. Das Innere wird dann trotzdem zuverlässig vor Spritzwasser und Staub geschützt.

Preis

Selbstredend hat auch der Preis einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Im Set ist ein 18V Akkuschrauber von Makita sicherlich nicht gerade preiswert. Die ersten Angebote gibt es für knapp unter 200 Euro. Günstigere Preise würden jedoch auch vermeintlich falsche Signale senden. Makita setzt auf eine hochwertige Verarbeitung sowie auf potente Power. Im Low-Budget-Segment findet man so etwas eher nicht.

Im Allgemeinen sollten sich die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch bewegen. Je mehr Drehmoment sowie Flexibilität Du erwartest, desto mehr solltest Du investieren. Gleiches gilt für die Erwartung an eine lange Haltbarkeit im regelmäßigen Einsatz.

Makita Akkuschrauber 18V Set – Vor- & Nachteile im Überblick

Ein 18V Akkuschrauber Set von Makita offeriert Dir viele Vorzüge. Dank des Zubehörs musst Du keine separaten Anschaffungen tätigen und kannst sofort loslegen. Die handlichen Geräte können bis zu 13 mm große Löcher in Stahl sowie bis zu 76 mm große Löcher in Holz machen. Dennoch spricht nicht alles für sie. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Direkt einsatzbereit (Selbst 5-Ah-Akku braucht nur ca. 45 Minuten für 100%)
  • Zumeist gehört MAKPAK-Box der Größe 2 zum Lieferumfang, sodass alles übersichtlich transportiert sowie verwahrt werden kann
  • Die blauen Geräte genießen weltweit einen ausgezeichneten Ruf
  • Nahezu alle Modelle haben sich schon zig tausendfach bewährt
  • Hochwertige Verarbeitung mit Alu-Druckguss-Komponenten sowie XPT-Gehäuse sorgt für Haltbarkeit bei Wind und Wetter
  • Drehmoment liegt bei bis zu 115 Nm, sodass auch große Widerstände souverän bewältigt werden
  • Zum Bohren und Schrauben in verschiedensten Materialien geeignet (Holz, Kunststoff, Mauerwerk, Beton)
  • Schnellspannbohrfutter ermöglicht zügigen sowie werkzeuglosen Bit- und Bohrer-Wechsel
  • Drehmoment sowie Drehzahl lassen sich feinfühlig anpassen
  • Doppel-LED leuchtet jeden Winkel zuverlässig aus
  • 18V-LXT-Akkus lassen sich in zahlreichen, weiteren Tools des Herstellers verwenden

Nachteile

  • Nicht für kleines Budget geeignet
  • Leistungsfähige Geräte wiegen schnell über 2,5 Kilo, was jedoch bei jedem Hersteller ein notwendiges Übel darstellt

Makita DDF481 im Härte-Test

> Bosch Akkuschrauber 12V

> Makita Akku Schlagbohrschrauber


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.