Skip to main content

Makita Grasschere

Die besten Akku Strauchscheren von Makita

Es gibt Bereiche im Garten, die erreicht kein Rasenmäher dieser Welt. Um schmale Rasenkanten und schwer zugängliche Hindernisse vom Bewuchs zu befreien, braucht es daher andere Ideen. Eine bewährte Lösung stellt in diesem Zusammenhang eine Makita Grasschere dar. Der renommierte Hersteller bieten diverse Akku Rasenscheren und Gartenscheren an, die sich komfortabel handhaben und flexibel einsetzen lassen. Dank des umfassenden Zubehörs kannst Du gleichermaßen den Rasen wie auch Büsche und Sträucher adäquat in Form bringen.

Makita Grasschere

Welche Gras- und Strauchschere von Makita zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl grundsätzlich beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Makita Grasschere – 3 Modelle in der Vorstellung

Makita DUM604ZX

DUM604ZX Akku

Die Akku Grasscheren von Makita erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Eindrucksvoll zeigt dies der Bestseller Makita DUM604ZX auf.

Das Gerät arbeitet mit einer Spannung von 18V und verspricht dementsprechend ein gutes Leistungspotenzial. Der Akku und das Ladegerät gehören allerdings nicht zum Lieferumfang, sodass jeder sparen kann, der bereits im Besitz davon ist. Was hingegen zusätzlich beiliegt, ist ein Strauchmesser. Du kannst somit sowohl den Rasen trimmen, als auch Sträucher und Büsche adäquat pflegen. Das Umrüsten gelingt stets ohne Werkzeug.

Weil sich die Schnittbreite des Grasmessers auf 16 cm beläuft, kommst Du auch mit größeren Vorhaben rasch voran. Für eine hohe Sicherheit sorgt dabei der breite Handschutz zwischen Aufsatz und Griff. Letzterer ist selbstverständlich weich gummiert. Das Eigengewicht beläuft sich, auch mit einem großen Akku, auf unter 2 kg. Die verbleibende Akku-Kapazität wird Dir praktischerweise über eine LED an der Außenseite angezeigt.

Alles in allem ist die DUM604ZX eine nicht grundlos beliebte Akku Grasschere von Makita. Mit diesem Modell kannst Du bei Bedarf tatsächlich auch schon dünnes Geäst souverän durchtrennen. Eine Spannung von 18V und 2500 Umdrehungen sind in diesem Segment nämlich alles andere als gewöhnlich. Rasenakten lassen sich innerhalb kürzester Zeit präzise kürzen. Die Kunden sind zu weiten zufrieden, bemängeln jedoch mitunter, dass das Messer recht schnell stumpf werden soll.

Makita UM600DZX

Strauchschere UM600DZX

 

Auch für Frauen und Senioren gibt es gute Akku Grasscheren. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang die Makita UM600DZX .

Dieses Modell bringt mitsamt Akku lediglich 1,4 kg auf die Waage. Daher steht einer kräfteschonenden Handhabung nichts im Wege. Dazu trägt auch der gummierte Griff bei. Optisch unterscheidet es sich kaum vom zuvor vorgestellten Exemplar. Der Betrieb kann jedoch nur mit 10,8 und 12V Akkus erfolgen. In Sachen Leistung müssen also kleine Abstriche gemacht werden. Bei der Bearbeitung feiner Gewächse hat das aber keine Relevanz.

Zum weiteren Lieferumfang zählt ein 20 cm langes Strauchesser. Du kannst also Büchse, Thujas und Co. prima in Schuss halten. Mit den Ästen einer Hecke kommt das Gerät hingegen eher nicht zurecht. Die Lautstärke weist der Hersteller im Übrigen mit lediglich 75 dB aus. Hörschäden können dadurch vollends ausgeschlossen werden. Zudem nimmt man das Gerät aus einiger Entfernung schon gar nicht mehr wahr.

Im Gesamten ist die UM600DZX eine kompakte Akku Grasschere von Makita. Sie lässt sich mühelos führen und verspricht dennoch eine gute Flächenleistung. Für letzteres sind das 16 cm breite Grasmesser und das 20 cm lange Strauchmesser verantwortlich. Das Schnittgut landet in einem praktischen Kunststoff-Behälter, sodass Du es jederzeit abseits entsorgen kannst. Darüber hinaus ist auch dieses Modell mit einem breiten Handschutz und einer Akku-Kapazitäts-Anzeige ausgestattet.

Makita BUM168Z

Rasenschere Gartenschere BUM168Z

Manche Rasenscheren von Makita bewähren sich schon seit Jahren. Ein gutes Beispiel ist hier die Makita BUM168Z .

Diese Gartenschere ist ebenfalls ein Leichtgewicht. Sie wiegt ohne Akku 1,4 kg. Für eine hohe Sicherheit sorgt hier nicht nur ein breiter Kunststoff-Schutz zwischen Aufsatz und Griff, sondern zusätzlich auch ein spezieller Metall-Bügel, welcher das Messer vor dem unsanften Kontakt mit Hindernissen abschirmt. Der Bügel bringt die nützliche Eigenschaft mit sich, dass man die Rasenschere schadenfrei auf dem Boden abstellen kann, ohne sie zum Umkippen zu bringen.

Auch dieses Modell kann mit einer Griffverlängerung und einem Strauchmesser ausgestattet werden. Beides muss allerdings separat erworben werden. Der Wechsel des Aufsatzes gestaltet sich werkzeuglos. Darüber hinaus leuchtet eine rote LED auf, wenn sich die Akku-Reichweite dem Ende entgegen neigt. Sie kann außerdem signalisieren, dass der Widerstand zu groß ist.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die BUM168Z eine bewährte Akku Grasschere von Makita ist. Sie arbeitet mit 18V und besitzt umfassende Schutz-Vorkehrungen für Dich und das Messer. Weitere Highlights sind die LED-Anzeige und das geringe Gewicht. Man merkt allerdings, dass diese Gartenschere schon zur älteren Garde gehört, denn ihre Umdrehungen liegen nur bei 1250/Minute.

Makita Grasschere – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Bauform

Eine Makita Grasschere wird mit einem Akku betrieben. Mittlerweile werden alle Motor-Ausführungen herstellerübergreifend so angetrieben. Sie konkurrieren in erster Linie mit einer klassisch handgeführten Rasenschere. Im direkten Vergleich gibt es Vor- sowie Nachteile.

Zunächst muss man festhalten, dass die Akku-Technologie nicht ganz preiswert ist. Neben dem Gerät an sich, brauchst Du selbstredend auch zusätzlich mindestens einen Akku und das dazu passende Ladegerät. Die zur Anwendung kommende Lithium-Ionen-Technologie verspricht eine lange Haltbarkeit, denn es gibt keinen Memory-Effekt. Zudem findet auch bei längerer Lagerung keine ausgeprägte Selbstentladung statt.

Die Inbetriebnahme stellt kein Problem dar, denn die Lieferung erfolgt fertig montiert. Es muss daher lediglich ein geladener Akku eingesetzt werden. Der Start gelingt auf Knopfdruck. Durch die kabellose Freiheit kannst Du jeden Ort nach Wunsch sofort in Bearbeitung nehmen.

Das Eigengewicht fällt natürlich höher aus, als es bei einem Modell ohne Motor der Fall ist. In Sachen Handhabung gleicht sich das aber aus, denn die Arbeit gestaltet sich viel effizienter. Weil Du schneller mit der Pflege fertig wirst, muss Du keine muskulären Beschwerden befürchten.

Eine Makita Grasschere wird darüber hinaus oftmals zusammen mit einem Strauchmesser ausgeliefert. Deshalb können die Geräte als 2-in-1-Kombi für das Trimmen von Rasenkanten und für das Beschneiden von Sträuchern sowie Büschen verstanden werden. Separat kann zudem eine Griffverlängerung erworben werden, damit man sich bei der Arbeit nicht ständig bücken muss.

Weiterhin ist der Elektromotor quasi verschleißfrei und muss daher nicht gewartet werden. Er stößt auch keine unangenehmen Abgase aus. Die Geräuschkulisse beschränkt sich außerdem auf ein Minimum, weshalb sich Nachbarn nicht gestört fühlen werden.

Leistung

Die Leistung ist sicherlich von einer entscheidenden Relevanz. Sie muss zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Gemeinhin muss man leider sagen, dass eine Akku Grasschere nur mit feinem Bewuchs gut zurechtkommt. Dennoch kann es innerhalb dieser Kategorie auch noch einmal deutliche Unterschiede geben.

Ein guter Indikator für das Leistungsvermögen ist die Akku-Spannung. Sie wird in der Einheit Volt angegeben. Je höher sie ausfällt, desto eher kommt das Gerät mit großen Widerständen zurecht. Eine Makita Akku Grasschere arbeitet mit Spannungen bis 18V, was in diesem Segment schon sehr lobenswert ist. Für dickes Geäst oder gar Wurzelwerk sind die Modelle aber dennoch nicht geeignet.

Auch die Drehzahl kann ein Verheiß für das Kraftpotenzial im Betrieb sein. Je höher sie ausfällt, desto konsequenter kommt man mit dem Bewuchs zurecht. Gleiches gilt für eine hohe Energieaufnahme/Zeiteinheit. Jene wird in der Einheit Watt ausgewiesen. Eine hohe Wattzahl kann mit einem Mehr an Power einhergehen. Ist dies nicht der Fall, handelt es sich um ein ineffizientes Gerät.

Dass eine Strauchschere im Allgemeinen nicht mit stark bewachsenen Hecken zurechtkommt, liegt nicht nur am kleinen Motor, sondern auch am geringen Zahnabstand des Aufsatzes. Hier passen schlichtweg gar keine dickeren Äste dazwischen. Für stark bewachsene Sträucher und Hecken ist daher eine Makita Akku Heckenschere die bessere Wahl.

Aufgrund ihrer Bauform und Leistung sind die Akku Grasscheren von Makita bestens für die folgenden Einsatzzwecke geeignet:

  • Gräser verschiedenster Art
  • Buchsbäume
  • Zypressen
  • Eiben
  • Thuja-Bäume
  • Blattwerk und feines Geäst von Hecken

Reichweite

Auch die Reichweite und die Flächenleistung sind wichtige Faktoren. Bereits optisch wird natürlich ersichtlich, dass eine Grasschere nicht für große Rasenflächen und dutzende Sträucher geeignet ist. In der Flächenleistung ist sie Rasentrimmern und Heckenscheren unterlegen.

Wie zügig Du beim Trimmen des Rasens vorankommst, entscheidet vordergründig die Schnittbreite. Sie liegt bei einer Makita Grasschere zumeist bei 16 cm, wodurch sich auch breite Rasenkanten in einem Guss pflegen lassen.

Bei der Pflege von Sträuchern und Büschen spielt die Länge des Schwert-Aufsatzes eine wichtige Rolle. Je länger es ist, desto mehr Fläche wird mit einer Bewegung bearbeitet. Es bewegt sich bei Makita um 20 cm herum, was als überdurchschnittlich betrachtet werden kann. Im Vergleich zu einer richtigen Heckenschere fällt die Flächenleistung aber natürlich eher bescheiden aus.

Darüber hinaus nimmt die Akku-Kapazität Einfluss auf die Reichweite. Sie wird in der Einheit Ah (Amperestunden) ausgewiesen. Je höher der Wert ausfällt, desto länger hält der Akku im Dauerbetrieb durch. Mögliche Größen sind bei einer Makita Grasschere 1,5 bis 6 Ah. Mit einer steigenden Kapazität nehmen selbstredend auch der Preis und das Gewicht des Akkus zu.

Darüber hinaus kannst Du die Reichweite erhöhen, indem Du gleich mehrere Akkus vorhälst. Der Akku lässt sich mit wenigen Handgriffen austauschen. Über die verbleibende Kapazität informiert bei Makita eine praktische LED-Anzeige.

Handhabung

Die Handhabung eines Gartengeräts soll sich selbstverständlich so komfortabel wie möglich gestalten. Jeder Hersteller muss sich hier in der Pflicht sehen. Eine Makita Grasschere verspricht aus verschiedenen Gründen einen hohen Komfort und kann daher im Umgang sogar Spaß machen.

Das Eigengewicht beschränkt sich mitsamt Akku auf unter 2 kg. Dementsprechend können auch Frauen und Senioren eine kräfteschonende Handhabung erwarten.

Die Griff-Flächen sind ergonomisch geformt sowie gummiert. Letzteres sorgt dafür, dass sich die Vibrationen auf ein Minimum beschränken. Außerdem wird dadurch das Potenzial für die Bildung von Schwielen reduziert.

Über eine Teleskop-Verlängerung kannst Du im Übrigen bei Bedarf aufrecht agieren. Dadurch lassen sich Rückenbeschwerden bestmöglich verhindern.

Generell gestaltet sich der Umgang mit einer Gras- und Strauchschere intuitiv. Dennoch ist es ratsam, zu Beginn einen Blick in die Instruktionen des Herstellers zu werfen. Darin führt Makita genau auf, was man tun und was man vermeiden sollte.

Sicherheit

Von den scharfen Messern einer Grasschere geht stets eine gewisse Verletzungsgefahr aus. Daher sollte auch der Aspekt der Sicherheit in den Blickpunkt genommen werden. Eine Makita Strauchschere verrichtet nur ihre Dienste, wenn der Sicherheitsschalter am Griff permanent gedrückt wird. Dadurch kann die Gefahr, unbedachte Dinge zu tun, schon einmal reduziert werden.

Weiterhin sind die Modelle von Makita mit einem breitflächigen Kunststoff-Schutz zwischen Aufsatz und Griff ausgestattet. Schaut man sich andere Hersteller an, ist das keine Selbstverständlichkeit. Auch diese Vorrichtung verhindert das unbedachte Greifen in Richtung Messer.

Zur Standard-Ausstattung einer Akku Grasschere gehört heute zumeist ein Anti-Blockier-System. Dieses erkennt zu große Widerstände und kehrt dann die Laufrichtung der Messer um. Anschließend fallen Geäst und Co. dann entweder zu Boden oder können doch durchtrennt werden. Auf jeden Fall musst Du nicht selbst ins Messer fassen, um das Schnittgut zu entfernen.

Du selbst kannst natürlich auch etwas dafür tun, dass sich der Umgang sicher gestaltet. Beachte die Leitlinien der Gebrauchsanleitung und trage am besten Arbeitshandschuhe. Beim Pflegen von Büschen und Sträuchern macht darüber hinaus das zusätzliche Tragen einer Schutzbrille Sinn.

Des Weiteren sollte auch die Grasschere an sich geschützt werden. Damit ist vor allem gemeint, achtsam an harten Hindernissen zu agieren und somit den Kontakt mit Gestein, Metall und Co. zu verhindern. Gelingt dies nicht, ist mit einem erhöhten Verschleiß und Schäden am Gerät zu rechnen.

Makita Strauchschere – Sie hat viele Vorteile

Eine Akku Grasschere von Makita wartet mit tollen Vorzügen auf. Mit ihr kommst Du viel schneller voran als es mit einem manuellen Exemplar jemals der Fall wäre. Weil bei Makita diverses Zubehör, wie ein Teleskop-Stiel, verfügbar ist, musst Du auch bei ausdauernden Arbeiten keine Rückenschmerzen befürchten. Alles spricht allerdings auch nicht für eine Anschaffung. Damit Du das Für und Wider der Geräte komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Kaum Montageaufwand (Nur beim Aufsatz-Wechsel werden mehrere Handgriffe fällig)
  • Es lassen sich zügig Rasenkanten und Sträucher in Schuss bringen
  • Dank kompakten Ausmaßen erreichst Du selbst verwinkelte Nischen
  • Weil zumeist 2 Aufsätze beiliegen, gestaltet sich der Umgang besonders flexibel
  • Geringes Gewicht und weicher Griff gewährleisten hohen Komfort
  • Scherblatt besteht aus rostfreiem Edelstahl
  • Optional kann Griffverlängerung montiert werden, sodass man sich niemals unnötig bücken muss
  • Leise sowie umweltschonend im Betrieb
  • Die 18V-Akkus sind in vielen, weiteren Werkzeugen des Herstellers einsetzbar

Nachteile

  • Recht hochpreisige Lösung
  • Schneidwerk kann anfällig gegenüber großen Widerständen sein und dann Schaden nehmen (Ersatzmesser sind jederzeit erhältlich)

Makita DUM604ZX im Praxis-Test

> Makita Rasenmäher

> Makita Akku Rasenmäher

> Makita Akku Rasentrimmer

> Makita Grasschere

> Makita Vertikutierer

> Worx Rasentrimmer

> Einhell Akku Rasentrimmer


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.