Skip to main content

Makita Schlagbohrmaschine

Diese Akku- und Elektro-Schlagbohrmaschinen sind zu empfehlen

Die japanische Traditionsfirma Makita wird weltweit für ihre Heim- und Handwerker-Produkte geschätzt. Besonders nützlich sind u.a. die Schlagbohrmaschinen des Herstellers. Eine Makita Schlagbohrmaschine kann sowohl zum Schlagbohren, zum Bohren, als auch zum Ein- und Ausdrehen von Schrauben eingesetzt werden. Dementsprechend darf sie im Prinzip in keiner Ausrüstung fehlen. Die Geräte sind leistungstechnisch klassischen Bohrmaschinen überlegen. Dennoch versprechen sie einen ähnlich hohen Bedienkomfort.

Makita Schlagbohrmaschine

Welche Schlagbohrmaschine von Makita zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Makita Schlagbohrmaschine – 3 Modelle in der Vorstellung

Makita HP1631KX3

HP1631KX3 Test

Die Schlagbohrmaschinen von Makita gelten als bewährt sowie zuverlässig im Betrieb. Besonders beliebt ist das Modell Makita HP1631KX3 .

Das Gerät wird klassisch per Netzkabel betrieben und mit einem umfassenden Zubehör ausgeliefert. Dazu gehören alle gängigen Bits sowie diverse Bohrer, weshalb Du direkt für vielfältige Aufgabengebiete gerüstet bist. Alles wird übersichtlich sowie geschützt in einem Transportkoffer bereitgestellt. Dank des leichten Eigengewichts von nur 2 kg und dem gummierten Zusatzgriff, gestaltet sich der Umgang sehr kräfteschonend.

Obwohl sich der Stromverbrauch mit 710 Watt doch eher in Grenzen hält, kannst Du mit dieser Schlagbohrmaschine in Stahl bereits 13 mm große Löcher bohren. Bei Holz sind es schon bis zu 30 mm. Für letzteres kannst Du die Schläge abstellen und das Drehmoment erhöhen, sodass keine Absplitterungen befürchtetet werden müssen. Darüber hinaus ist ein Rechts-Links-Lauf verbaut, womit sich auch Schrauben komplikationsfrei ein- und ausdrehen lassen.

Alles in allem ist die HP1631KX3 eine zurecht beliebte sowie günstige Schlagbohrmaschine von Makita. Sie wird mit einem 74-teiligen Zubehör ausgeliefert und kostet im Angebot dennoch unter 100 Euro. Du kannst flexibel mit oder ohne Schlag bohren sowie Schrauben eindrehen und entfernen. Das Gerät ist dementsprechend für viele Einsatzgebiete gewappnet. Für einen hohen Komfort sorgen u.a. das Schnellspann-Bohrfutter, das geringe Gewicht, der Zusatzgriff und der Transportkoffer.

Makita HP2071J

HP2071J Erfahrungen

Auch für größere Aufgaben gibt es bei Makita probate Schlagbohrmaschinen. Ein ausdauerndes Modell ist beispielsweise die Makita HP2071J .

Dieses Modell wird ebenfalls per Kabel mit Netzstrom versorgt. Es trägt noch das „alte“ Dekor von Makita, was der Funktionalität aber natürlich keinen Abbruch tut. Der 1000-Watt-Motor ermöglicht es Dir nämlich, bis zu 20 mm große Löcher in Mauerwerk sowie bis zu 40 mm große Löcher in Holz zu bohren. Die austarierte Elektronik hält die Drehzahl bei unterschiedlichen Belastungen zuverlässig konstant.

Je nach Bedarf kannst Du den Schlag auch einfach abstellen. Außerdem lassen sich Schrauben gleichermaßen eindrehen wie entfernen. Eine LED signalisiert Dir, ob die Schlagbohrmaschine einsatzbereit ist (grün) oder temperaturmäßig überlastet ist (rot). Kommt es des Weiteren zu einer Blockade, löst die Rutschkupplung sofort die Antriebsstränge voneinander, sodass Rückschläge präventiv verhindert werden können.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die HP2071J eine leistungsfähige Schlagbohrmaschine von Makita ist. Sie ist schlank und wiegt deutlich unter 3 kg. Dennoch besteht das Gehäuse aus robustem Aluminium-Druckguss und im Inneren sitzt ein 1000-Watt-Motor. Über das 2-Gang-Getriebe kannst Du ordentlich Kraft entfalten. Ob dabei alles O.K. ist, zeigt die LED auf (grün/rot). Makita selbst empfiehlt diese Maschine für den Einsatz auf der Baustelle. Das 13 mm Bohrfutter besteht vollends aus Metall und sollte so ziemlich alles mitmachen.

Makita DHP453RFX2

Akku Schlagbohrschrauber

Von Makita werden auch Akku-Lösungen mit Schlag angeboten. Diese bieten einen Komfort der besonderen Art. Ein absoluter Bestseller ist hier das Modell Makita DHP453RFX2 .

Der Akku-Schlagbohrschrauber wiegt leichte 1,7 kg und lässt sich dementsprechend gut führen. Im gesamten Bereich der Handgriffs finden sich weiche Gummierungen, welche den Komfort zusätzlich erhöhen. In Form eines Sets wird das Gerät zusammen mit zwei 18V-Akkus, einem Alu-Koffer und zahlreichen Bits sowie weiterem Werkzeug ausgeliefert. Die Akkus verfügen jeweils über eine Kapazität von 3 Ah, weshalb die Arbeit nur selten unterbrochen werden muss.

Des Weiteren kann das Drehmoment gleich 16-fach – auf maximal 42 Newtonmeter – verstellt werden. Hinzu kommt die Bohrstufe. Dank der universell dosierbaren Drehzahl ist es somit definitiv möglich, sich an verschiedenste Materialien optimal anzupassen. Natürlich kann der Schlag außerdem auch einfach abgestellt werden, sodass Schrauben auf klassische Art und Weise eingedreht sowie entfernt werden können.

Im Gesamten ist der DHP453RFX2 ein guter Akku Schlagbohrschrauber von Makita. Er lässt sich de facto überall hin tragen und mühelos führen. Durch die regulierbare Drehzahl und den abstellbaren Schlag sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Dazu trägt natürlich auch das weitreichende Zubehör bei, welches sich auf insgesamt 96 Einzelteile beläuft. Die Kunden sind zu weiten Teilen vom Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt.

Makita Schlagbohrmaschine – Darauf gilt es grundsätzlich zu achten

Antrieb & Auswahlmöglichkeiten

Grundlegend kann man Schlagbohrmaschinen nach ihrem Antrieb noch einmal in 2 Kategorien unterteilen: klassische Kabel-Ausführungen sowie Akku-Modelle. Beides wird von Makita angeboten und ist sowohl mit Vor- als auch Nachteilen verbunden.

Eine Kabel-Schlagbohrmaschine gilt als bewährter Klassiker und kann besonders preiswert sein. Über das vorhandene Netzkabel lässt sie sich direkt nach dem Auspacken in Betrieb nehmen. Die Energieversorgung kann über den normalen Netzstrom (220-240V) quasi permanent erfolgen. Das Kabel kann allerdings eine Stolpergefahr darstellen und die Bewegungsfreiheit einschränken. In manchen Bereichen wird der Betrieb eventuell gänzlich verwehrt.

Eine Akku-Schlagbohrmaschine eignet sich vordergründig für Aufgaben mit geringem Widerstand. Die 18V-Spannung (LXT-Serie) kann nicht mit der Leistung einer großen Kabel-Maschine konkurrieren. Dafür genießt Du hier die maximale Bewegungsfreiheit und kannst jeden Ort nach Wahl sofort ansteuern. Außerdem kommt teils ein bürstenloser Motor zum Einsatz, welcher im Prinzip komplett wartungsfrei ist, da keine Kohlebürsten vorhanden sind. Die Energie entstammt einem Lithium-Ionen-Akku, der über keinen Memory-Effekt und nur über eine sehr geringe Selbstentladung verfügt. Von Nachteil: diese Technologie hat definitiv auch ihren Preis.

Leistung

Das Leistungsvermögen muss zwingend zu den Anforderungen vor Ort passen. Ansonsten ist das Aufkommen von Frust sowie Stress quasi nur eine Frage der Zeit. Je härter das Material ist und je größer der gewünschte Bohrdurchmesser ist, desto mehr Power ist gefragt.

Praktischerweise wird der maximale Durchmesser für verschiedene Materialien direkt ausgewiesen. Eine Makita Schlagbohrmaschine kann in Stahl bis zu 16 mm große Löcher machen sowie in Holz bis zu 40 mm große Löcher. Damit letzteres splitterfrei gelingt, sollte eine möglichst hohe Drehzahl zur Anwendung kommen.

Sind erhöhte Anforderungen gegeben, kannst Du beispielsweise auf einen Makita Akku Bohrhammer umsteigen. Bohrhämmer setzen nämlich über ein elektropneumatisches Schlagwerk mehr Energie frei und können ohne den Einsatz eigener Muskelkraft Verwendung finden.

Da alle Schlagbohrmaschinen mit einem Elektromotor ausgestattet sind, kann außerdem ein Blick in Richtung Leistungsaufnahme erfolgen. Jene wird in der Einheit Watt ausgewiesen und definiert in erster Linie den Stromverbrauch. Allerdings kann eine erhöhte Energieaufnahme/Zeiteinheit mit einem Mehr an Power einhergehen.

Darüber hinaus helfen Dir ein hohes Drehmoment (in Nm) und eine hohe Spannung beim Bewältigen großer Widerstände. Sofern Du Dich für eine Akku Schlagbohrmaschine entscheidest, ist darüber hinaus die Kapazität (in Amperestunden) von Relevanz. Je höher der diesbezügliche Wert ausfällt, desto länger hält der Akku durch, bevor er erneut geladen werden muss.

Bohrfutter

Bei der Werkzeugaufnahme setzt Makita häufig auf ein Schnellspannbohrfutter. Jenes ist auf zumeist auf einen Schaftdurchmesser von 13 mm genormt und nimmt daher auch fremde Aufsätze auf. Der Aufsatz lässt sich dabei werkzeuglos sowie zügig austauschen.

Als Erfinder des einheitlichen Schnellspannbohrfutters gilt Bosch. Es ist verbraucherfreundlich und die Aufsätze sitzen sehr fest.

Handhabung

Die Handhabung soll sich selbstredend so komfortabel wie möglich gestalten. Dann kannst Du Dich voll und ganz auf die anstehende Aufgabe konzentrieren und musst keine körperlichen Beschwerden befürchten. Eine Makita Schlagbohrmaschine gewährt Dir aus verschiedenen Gründen einen hohen Komfort.

Zunächst kann man festhalten, dass das Eigengewicht einen maßgeblichen Einfluss auf den Bedienkomfort hat. Eine Makita Schlagbohrmaschine wiegt mitunter nur ca. 2 kg und lässt sich dann auch von Frauen sowie Senioren mühelos führen.

Die Griffelemente sind gummiert, sodass Druckgefühle und die Bildung von Schwielen bestmöglich verhindert werden können. Ist ein Zusatzgriff vorhanden, kannst Du selbst an glatten Oberflächen recht zuverlässig ansetzen. Noch besser gelingt dies, wenn Du z.B. auf einer Fliese zuvor etwas Kreppband befestigst.

Im Allgemeinen lässt sich eine Makita Schlagbohrmaschine unkompliziert in Betrieb nehmen. Die Bedienung gelingt recht intuitiv. Um den Schlag abzustellen, genügt es beispielsweise, einen seitlichen Schalter umzulegen. Damit der Umgang reibungslos gelingt, solltest Du zu Beginn darauf achten, den richtigen Aufsatz zu nutzen. Für die Bearbeitung von Weichholz empfehlen sich z.B. spitz zulaufende Modelle. Das Werkzeug wird in einem 90° an das Material angesetzt.

Weiterhin ist es wichtig, mit einer passenden Dreh- respektive Schlag-Zahl ans Werk zu gehen. Bei einer Makita Schlagbohrmaschine kannst Du jene variabel an die Aufgabe anpassen. Für weiches Material sind hohe Drehzahlen gut, denn dann gibt es weniger Absplitterungen. Wenn Du das Gerät als Schrauber verwenden möchtest, kann einfach der Rechts-/Links-Lauf Gebrauch finden (Kohlebürstenbrücke wird gedreht).

Funktionsumfang

Eine Makita Schlagbohrmaschine kann mit vielen Funktionen aufwarten, die den Komfort und die Flexibilität noch einmal verbessern. Welche davon besonders hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Wie bereits erwähnt, kann der Schlag abgeschaltet werden. Dadurch wird es möglich, noch flexibler zu agieren, sodass nicht zu einer separaten Bohrmaschine oder zum Schrauber gegriffen werden muss. Außerdem lässt sich die Drehzahl mitunter sehr präzise anpassen.

Das Drehmoment kann teils mehr als 20-fach verstellt werden. Somit kann auf jeden Fall gewährleistet werden, dass es zur jeweiligen Aufgabe passt.

Weiterhin ist manchmal eine LED-Beleuchtung vorhanden. Durch sie kannst Du den Arbeitsfortschritt komplikationsfrei verfolgen und außerdem wird dadurch der Aspekt der Sicherheit erhöht.

Das ausgefeilte AVT (Anti-Vibrations-System) von Makita reduziert die übertragenen Vibrationen zudem auf ein Minimum. Auch im Leerlauf werden die Vibrationen mitunter automatisch auf ein Minimum reduziert.

Darüber hinaus können eine Temperatur-Anzeige und eine Kapazitäts-Anzeige (bei Akku Schlagbohrmaschinen) vorhanden sein, sodass negative Überraschungen in dieser Hinsicht nicht befürchtet werden müssen.

Sicherheit

Dem Thema der Sicherheit sollte man ebenfalls Beachtung schenken. Der Hersteller und der Benutzer können gleichermaßen etwas dafür tun, dass sich die Unfallgefahr ein Minimum reduziert. Es sollte als Selbstverständlichkeit gesehen werden, die Schlagbohrmaschine sachgemäß und nicht für wilde Experimente einzusetzen.

Eine Makita Schlagbohrmaschine kann auf jeden Fall als sicher eingestuft werden. Maßgeblichen Anteil daran hat die Rutschkupplung. Kommt es zu einer Blockade, werdend die Antriebsstränge automatisch voneinander getrennt. Dadurch können wiederum gefährliche Rückschläge abgewendet werden.

Ein XPT (Extreme Protection Technology) Gehäuse schützt das Innere der Schlagbohrmaschine darüber hinaus vor Staub sowie Spritzwasser.

Das Getriebe einer Makita Schlagbohrmaschine wird zumeist aus massivem Alu-Druckguss gefertigt und verschleißt daher nur sehr langsam.

In Sachen Motor lässt sich die Brushless Technology der Akku Schlagbohrmaschinen kaum in puncto Haltbarkeit übertreffen.

Die Akku Schlagbohrmaschinen von Makita verfügen des Weiteren über einen Tiefentladeschutz und einen Temperaturschutz. Kommt es zu einer kritischen Belastung, schaltet sich das Gerät eigenständig ab, sodass übermäßiger Verschleiß verhindert werden kann.

Darüber hinaus kannst Du die Verletzungsgefahr bei der Arbeit durch das Tragen adäquater Schutzkleidung erheblich reduzieren. Dazu zählen z.B. Handschuhe, eine Schutzbrille, feste Schuhe, ein Helm sowie ggf. eine Atemschutzmaske.

Preis

Natürlich nehmen auch die Kosten Einfluss auf die Entscheidung. Sie sollte sich in einem angemessenen Verhältnis zu Deinem Anspruch bewegen. Je mehr Leistung Du benötigst und je regelmäßiger die Beanspruchung ist, desto mehr solltest Du auch investieren. Dies gilt ebenfalls für die Erwartung an eine lange Haltbarkeit.

Eine Makita Schlagbohrmaschine ist nicht allzu teuer, obwohl es sich eindeutig um gut verarbeitete Markenware handelt. Die ersten Modelle gibt es schon für unter 100 Euro. Sofern Du zusätzlich einen Akku und ein Ladegerät benötigst, ist ein höheren Budget einzuplanen.

Makita Schlagbohrmaschine – Es gibt viele Vorteile

Eine Schlagbohrmaschine von Makita hat Dir diverse Vorzüge zu bieten. Wie bereits zu Beginn erwähnt,  handelt es sich um ein Multifunktions-Gerät, das auch ohne Schlag bohren sowie Schrauben kann. Dementsprechend kannst Du mit diesem Tool verschiedenste Aufgaben zuverlässig angehen. Dennoch ist diese Bauform nicht immer die richtige Wahl. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Weltweit renommierte Firma
  • Probate Auswahl aus Kabel- und Akku-Modellen
  • Erste Angebote starten bereits bei unter 100 Euro
  • XPT-Gehäuse gewährleistet lange Haltbarkeit
  • Durch Schnellspannbohrfutter gelingt Aufsatzwechsel innerhalb weniger Sekunden
  • Gewicht von teils nur 2 kg und gummierte Griffelemente sorgen für hohen Bedienkomfort
  • Durch Rechts- und Linkslauf sowie abschaltbaren Schlag stehen vielfältige Einsatzmöglichkeiten bereit
  • Mittels integrierter LED kann Arbeitsbereich ausgeleuchtet werden
  • Hohe Sicherheit dank Sicherheitskupplung sowie Temperaturschutz
  • Es sind umfassende Sets verfügbar, welche direkt mitsamt Zubehör in einem Koffer ausgeliefert werden
  • Akku-System kann auch in den anderen 18V-Tools des Herstellers zur Anwendung kommen

Nachteile

  • Nicht für das Bohren großer Durchmesser in Stahl geeignet (Hier ist ein Makita Bohrhammer die bessere Wahl)
  • Es muss eigene Muskelkraft eingesetzt werden, denn die Geräte arbeiten allesamt mechanisch

Makita HP1631KX3 im Praxis-Test

> Metabo Bohrmaschine

> Makita Kombihammer


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.