Skip to main content

Mantis Gartenfräse

Die besten Motorhacken von Mantis

Wer einen Nutzgarten besitzt, steht im zeitigen Frühjahr oft vor der gleichen Situation: Der Erdboden ist hart und mit Unrat durchzogen. Pflanzarbeiten werden dadurch erheblich erschwert. Die optimale Lösung ist hier eine hochwertige Gartenfräse. Ein bewährter Hersteller ist in diesem Segment die amerikanische Firma Mantis. Eine Mantis Gartenfräse gilt als überaus leistungsfähig und verspricht eine zuverlässige Funktionalität. Die Motorhacken des Herstellers kommen auch mit großen Widerständen gut zurecht.

Mantis Gartenfräse

Welche Gartenfräse von Mantis zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Mantis Gartenfräse – 3 Modelle in der Vorstellung

Mantis 7252-12-40 Gartenfräse elektrisch

Motorhacke elektrisch

Elektrische Motorhacken können bereits sehr leistungsfähig sein und versprechen dennoch einen mühelosen Umgang. Eine Empfehlung ist in diesem Segment die Mantis 7252-12-40 .

Die Gartenfräse kann bis zu 25 cm tief arbeiten, wodurch sich Wurzelwerk und Co. gewissenhaft entfernen lässt. Der 780-Watt-Motor ist gleichermaßen kräftig wie effizient. Er kann derart leistungsfähig sein, weil sich die Arbeitsbreite auf eher moderate 23 cm beschränkt. Aus diesem Grund ist das Gerät eher für kleine Flächen zu empfehlen. Durch die kompakten Ausmaße kann jeder schmale Bereich präzise bearbeitet werden.

Für einen hohen Komfort sorgt das leichte Gewicht von 9,5 kg. Auch Frauen und Senioren können diese Gartenfräse souverän führen. Dabei stellen die ergonomischen sowie weichen Griffe eine zusätzliche Hilfe dar. Die Drehzahl lässt sich übrigens 3-fach verstellen, sodass Du bei Bedarf auch schonend vorgehen kannst. Darüber hinaus beläuft sich die Geräuschkulisse auf angenehme 83 dB, weshalb Du keinen Gehörschutz tragen musst.

Insgesamt ist die 7252-12-40 eine leichte sowie wendige Elektro Gartenfräse von Mantis. Mit einem Gewicht von nur 9,5 kg bildet sie das leichteste Modell des Herstellers ab. Auch die Lautstärke beschränkt sich auf ein Minimum. Dennoch kann bis zu 25 cm tief gearbeitet werden. Lobenswerterweise spricht der Hersteller eine allumfassende Material-Garantie von mindestens 5 Jahren aus. Die Kunden sind sehr zufrieden.

Mantis Benzin Gartenfräse klassisch (4-Takt)

Benzin Fräse klassisch

Benzin-Gartenfräsen warten mit einem besonders großen Leistungspotenzial auf, das selbst mit harten Lehmböden und ausgeprägtem Bewuchs zurechtkommt. Ein gutes Beispiel ist hier die Mantis Motorhacke klassisch .

Dieses Modell wird zusammen mit 3 Aufsätzen ausgeliefert und lässt sich deshalb vielseitig einsetzen. Du kannst wahlweise eine klassische Hacke, einen Häufler oder einen Kartoffelhäufler montieren. Mit letzterem kannst Du besonders tiefe Furchen in Gemüsebeete ziehen. Es lassen sich bis zu 15 cm tiefe Furchen kreieren (Gehackt werden kann sogar bis zu 25 cm tief). Der Boden wird schön locker, wodurch viel Sauerstoff eindringen kann. Außerdem kannst Du Humus untermischen, um noch bessere Resultate zu erzielen.

Obwohl es sich um ein Benzin-Modell handelt, wiegt es moderate 11 kg. Damit einhergehend gehört diese Gartenfräse zu den leichtesten Benzinern überhaupt. Das liegt u.a. auch an der eher geringen Arbeitsbreite von 23 cm. Du kannst zwar auf engstem Raum wendig arbeiten, doch für die effiziente Pflege sehr großer Flächen gibt es sicherlich bessere Lösungen. Die Drehzahl lässt sich hier im Übrigen stufenlos anpassen.

Alles in allem ist die „4-Takt klassisch“ eine hochwertige Benzin Gartenfräse von Mantis. Mit ihr bekommst Du jedes Gemüsebeet auf Vordermann. Das Gerät kann bei Bedarf sehr intensiv auf den Untergrund einwirken und tiefe Furchen für Kartoffeln und Co. produzieren. Dennoch halten sich das Eigengewicht und die Ausmaße in moderaten Gefilden auf. Wie für einen Benziner üblich, ist die Lautstärke natürlich verhältnismäßig ausgeprägt.

Mantis Akku-Bodenfräse 3458-02

Akku Bodenhacke 3458-02

Auch im Segment der Gartenfräsen gewinnen Akku-Modelle immer mehr Marktanteile. Sie vereinen die Vorteile eines elektrischen Motors mit der Bewegungsfreiheit eines Benziners. Ein hochwertiges Modell ist in diesem Bereich die Mantis 3458-02 .

Die Akku Motorhacke wird zusammen mit einem Lithium-Ionen-Akku und dem passenden Ladegerät ausgeliefert, weshalb Du keine zusätzlichen Anschaffungen tätigen musst. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 2,5 Ah, wodurch sich eine Laufzeit von bis zu 30 Minuten erzielen lässt. Dass Du währenddessen eine probate Flächenleistung erzielen kannst, gewährleistet eine Arbeitsbreite von 30 cm. Dank einer sensationellen Spannung von 58V, dringt der Aufsatz bei Bedarf bis zu 23 cm tief in den Boden ein (Arbeitstiefe ist 2-fach verstellbar). Das schafft nahezu keine andere Akku-Gartenfräse.

Die Handhabung gestaltet sich des Weiteren überaus komfortabel. Dies liegt nicht nur am leichten Gewicht von 12 kg (inklusive Akku), sondern auch an den Laufrädern. Jene helfen Dir dabei, stets in der gewünschten Spur zu bleiben, ohne dabei ständig durch händischen Kraftaufwand nachjustieren zu müssen. Darüber hinaus ist auch diese Mantis Motorhacke angenehm leise im Betrieb und stößt zudem keine unangenehmen Gerüche aus.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die 3458-02 eine hochwertige Akku Gartenfräse von Mantis ist. Sie lässt sich spielend führen und überrascht durch ein hohes Kraftpotenzial. Die Spannung von 58V und eine Drehzahl von bis zu 310 Umdrehungen/Min machen vieles möglich. Weitere Highlights sind die beiden Räder, das Schutzblech und die umweltschonenden Aspekte im Betrieb.

Mantis Gartenfräse – Darauf sollte man grundsätzlich achten

Bautyp

Eine Motorhacke kann in unterschiedliche Bauformen unterteilt werden. Während die Funktionalität immer ähnlich ist, gibt es vor allem beim Antrieb verschiedene Lösungen. Eine Mantis Gartenfräse kann in 3 übergeordnete Kategorien differenziert werden: Benzin-Modelle, elektrische Modelle mit Kabel und Akku-Geräte. Sie alle verfügen gleichermaßen über Vor- wie über Nachteile.

Eine Benzin Gartenfräse ist der bewährte Klassiker für große Flächen. Sie verfügt über die größte Kraft, weshalb sich alle Arten von Böden mit ihr probat fräsen lassen. Dazu zählen selbst harte Lehm-Böden. Zudem kannst Du mit einem solchen Modell besonders tief in den Untergrund eindringen und daher Wurzelwerk und Co. zuverlässig beseitigen. Von Nachteil sind eine erschwerte Handhabung (hohes Eigengewicht) sowie die typischen Eigenschaften eines Verbrennungsmotors: er ist laut, stößt Abgase aus und macht einen gewissen Wartungsaufwand erforderlich.

Eine elektrische Gartenfräse mit Kabel bietet Dir gleich zu Beginn diverse Vorteile. Du kannst sie sofort in Betrieb nehmen, indem Du das Kabel im Netzstrom platzierst. Durch eben jenes kann eine permanente Energieversorgung gewährleistet werden. Der Motor ist zudem vergleichsweise leise und verschleißarm, kann aber dennoch schon ordentlich Power entfalten. Als Nachteil muss man aber definitiv die eingeschränkte Bewegungsfreiheit durch das Kabel nennen. Der Betrieb ist deshalb nicht überall möglich.

Eine Akku Gartenfräse ist häufig besonders handlich und deshalb Frauen sowie Senioren zu empfehlen. Zudem sind die Geräte kompakt in ihren Ausmaßen, sodass sich auch in beengten Bereichen noch agil geführt werden können. Die Flächenleistung und die Kraftentfaltung reicht jedoch nicht an die anderen Antriebsformen heran. Dafür genießt Du hier die maximale Bewegungsfreiheit und eine besonders geringe Lautstärke. Außerdem muss der Elektromotor nicht gewartet werden.

Leistung

Die Leistung ist ein entscheidender Faktor. Sie muss nicht zwingend sehr hoch ausfallen, aber auf jeden Fall zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je härter der Untergrund ist und je größer die vorhandene Fläche ist, desto mehr Leistung sollte auch zur Verfügung stehen. Außerdem muss das Leistungsvermögen in einem angemessenen Verhältnis zur Breite des Aufsatzes stehen. Bei einem breiten Aufsatz muss besonders viel Kraft aufgewendet werden, damit er seinen Dienst verrichtet.

Je nach Gerätschaft, gibt es unterschiedliche Parameter, welche die Leistung andeuten. Bei allen motorbetriebenen Gartenfräsen hilft Dir jedoch eine hohe Drehzahl dabei, konsequent mit großen Widerständen zurechtzukommen. Bei einer Mantis Gartenfräse kann jene mitunter variabel an den Untergrund angepasst werden. Dadurch wird bei der Bearbeitung weicher Böden keine Energie verschwendet und es kommt nicht zu einer unkontrollierten Umwälzung.

Bei einer Benzin Motorhacke ist natürlich ein Blick auf die PS-Zahl zu empfehlen. Mantis setzt auf hochwertige 25-CCM-Motoren von Honda, welche 1 PS leisten. Das reicht für die Anforderungen im Privaten auf jeden Fall aus.

Ein elektrisches Modell verfügt stets über eine sog. Leistungsaufnahme, welche in der Einheit Watt ausgewiesen wird. Sie definiert in erster Linie den Stromverbrauch. Allerdings kann eine hohe Leistungsaufnahme/Zeiteinheit auch ein Mehr an Power bedeuten.

Bei einer Akku Gartenfräse ist darüber hinaus die Akku-Spannung ein Verheiß für die Leistung. Bei Mantis liegen lobenswerte 58V an, womit die Geräte anderen Herstellern zumeist deutlich überlegen sind. In diesem Segment solltest Du des Weiteren die Akku-Kapazität im Blick haben, welche in der Einheit Ah (Amperestunden) angegeben wird. Je höher dieser Wert ausfällt, desto länger hält der Akku im Dauerbetrieb durch.

Arbeitsbreite & Arbeitstiefe

Neben dem Motor, nimmt die Arbeitsbreite einen wesentlichen Einfluss auf die Flächenleistung. Wenn Du weitläufige Flächen, wie einen privaten Acker, zügig umpflügen willst, macht der Einsatz eines breiten Exemplars, um 60 cm herum, Sinn. Für den Einsatz im Garten sind hingegen Werte um 30 cm herum bereits vollkommen ausreichend. Kompakte Modelle lassen sich auch auf engstem Raum noch agil führen.

Ebenfalls wichtig ist die Arbeitstiefe. Je tiefer die Messer in den Boden vordringen, desto zuverlässiger können sämtliche Wurzeln, Steine und Co. beseitigt werden. Gleichermaßen steigt das Potenzial, nützliche Nährstofflieferanten zu vernichten oder gar eine wichtige Wasser- oder Strom-Leitung zu treffen. Du solltest daher nur so tief arbeiten, wie es auch nötig erscheint.

Eine Mantis Gartenfräse kann selbst mit Akku-Antrieb schon tiefer als 20 cm arbeiten. Auch dies ist ein Ausdruck ihres besonderen Leistungsvermögens und ihrer Qualität. Die Geräte lassen sich generell sehr universell verwenden.

Handhabung

Jeder Hersteller sollte sich bestmöglich bemühen, dem Benutzer während des Betriebs einen hohen Komfort zu bescheren. In diesem Fall müssen keine körperlichen Beschwerden erwartet werden und Du selbst kannst Dich voll und ganz auf Dein Vorhaben konzentrieren.

Für einen kräfteschonenden Umgang sorgt in erster Linie ein adäquates Gewicht. Eine elektrische Motorhacke von Mantis wiegt teils unter 10 kg. Solche Exemplare sind natürlich bestens für Frauen und Senioren geeignet. Die Benziner bewegen sich um 15 kg herum, was man auch noch als moderat einstufen kann.

Weiterhin sind die Griffe ergonomisch geformt. Im Gegensatz zu einem Rasenmäher, sind sie nicht quer, sondern in Längsrichtung angebracht. Eine Gummierung hilft dabei, die Vibrationen des Motors zu reduzieren. Außerdem reduziert sie das Potenzial gegenüber der Bildung von Schwielen und Blasen in den Händen.

Alle wichtigen Bedienelemente befinden sich grundsätzlich am Griff, weshalb Du Dich nie unnötig oft bücken musst. Ein Elektro- oder ein Akku-Modell startet selbstredend besonders komfortabel per Tastendruck. Benziner werden klassisch per Seilzug angeworfen.

Nach der Nutzung kann der Holm einer Mantis Gartenfräse im Übrigen kompakt zusammengelegt werden. Dadurch wird der Transport erleichtert und die Lagerung gelingt besonders platzsparend.

Zusatzfunktionen

Eine Mantis Gartenfräse kann mit diversen Zusatzfunktionen aufwarten, welche die Sicherheit und den Komfort entscheidend verbessern können. Welche das sind, stellen wir Dir im Folgenden kurzweilig vor.

Für eine hohe Sicherheit kann ein breitflächiges Schutzblech sorgen. Es schirmt den aufgewirbelten Unrat von Dir ab und verhindert dadurch schmerzende Treffer an den Beinen sowie Verletzungen. Auch mit dieser Vorrichtung bleibt es angebracht, adäquate Kleidung zu tragen (feste Arbeitsschuhe, Schutzbrille, Handschuhe).

Beim Manövrieren unterstützt Dich mitunter ein Rückwärtsgang. Dank ihm lässt sich auch eine vergleichsweise schwere Gartenfräse mühelos führen.

Wie bereits erwähnt, kannst Du zudem die Drehzahl meistens variabel verstellen. Über weichen Untergründen kann dadurch Energie eingespart sowie eine schadhafte Aufwirbelung des Untergrunds verhindert werden. Bei Lehmböden und bei krassem Bewuchs macht es selbstredend Sinn, die Maximalleistung zu fahren.

Im Allgemeinen kann eine Mantis Motorhacke mit vielen Aufsätzen ausgestattet werden. Mit einer Anschaffung erhälst Du eine vielseitige Lösung zum Lüften, Vertikutieren, Kantenschneiden usw. Die Laufrichtung des Aufsatzes kann teils umgekehrt werden.

Lautstärke

Die Lautstärke kann im Alltag von erheblicher Bedeutung sein. Wie der Begriff Gartenfräse impliziert, möchtest Du Dein Wunschmodell voraussichtlich in einer Wohngegend einsetzen. Hier gelten gewisse Auflagen zum Lärmschutz. Ist die Motorhacke zu laut, kann dies also nicht nur die Nachbarn nerven, sondern unter Umständen auch das Ordnungsamt auf den Plan rufen.

Auch auf abgelegenen Feldern kann dieser Aspekt relevant sein, denn eine übermäßige Geräuschkulisse wirkt sich tendenziell negativ auf Deinen Stresslevel und Deine Gesundheit aus. Insbesondere Benzin-Gartenfräsen sind, unabhängig vom Hersteller, recht laut. Deshalb solltest Du im Umgang auf jeden Fall einen Gehörschutz anlegen.

Im Allgemeinen sind elektrische Ausführungen recht geräuscharm. Es ist ratsam, ab 85 dB einen Gehörschutz zu tragen. Bei Werten um 80 dB herum müssen Erwachsene noch keine Hörschäden befürchten, denn schließlich kommt die Motorhacke immer nur temporär zum Einsatz.

Mantis Motorhacke – Sie hat viele Vorteile

Eine Gartenfräse von Mantis wartet mit vielen Vorteilen auf. Sie ist hochwertig verarbeitet und, unabhängig vom Antrieb, stets besonders leistungsfähig. Zudem bietet der Hersteller Lösungen für kleine wie für große Vorhaben an. Jeder Anspruch kann allerdings dennoch nicht bedient werden. Damit Du das Für und Wider der Geräte komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahl aus allen gängigen Bauformen
  • Hochwertige Verarbeitung sorgt für lange Haltbarkeit
  • Enormes Kraftpotenzial, welches auch mit großen Widerständen zuverlässig zurechtkommt
  • Leichtes Gewicht und ergonomische Griffe gewährleisten kräfteschonenden Umgang
  • Laufräder und Rückwärtsgang können beim Manövrieren helfen
  • Drehzahl kann flexibel an Gegebenheiten vor Ort angepasst werden
  • Benzin-Motoren stammen vom Qualitätsanbieter Honda
  • Lebenslange Garantie auf Hackelemente/Zinken
  • Zusätzlicher Tragegriff erleichtert Transport
  • Zusammenklappbarer Holm ermöglicht platzsparende Lagerung
  • Es werden Aufsätze (Lüfter, Fugenreiniger, Kantenschneider etc.) separat angeboten, sodass Du mit ein und derselben Motorhacke verschiedenste Pflegearbeiten im Garten durchführen kannst

Nachteile

  • Holm kann zumeist nicht an eigene Körpergröße angepasst werden (Aufgrund des leichten Gewichts nicht ganz so tragisch)
  • Nicht für kleinen Geldbeutel geeignet

Mantis Benzin-Fräse in der Praxis

> Gardena Vertikutierer

> Wolf Vertikutierer


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.