Skip to main content

Milwaukee Akkuschrauber

Die besten 18V & 12V Akkuschrauber von Milwaukee

Die Marke Milwaukee stammt aus dem gleichnamigen Ort in den USA und wurde bereits 1924 gegründet. Heute gehört sie zu einem Unternehmen aus Hongkong, unter dessen Dach sich u.a. auch die Ryobi Akkuschrauber befinden. Die Milwaukee Akkuschrauber richten sich in erster Linie an Personen mit hohen Ansprüchen und an das Gewerbe. Sie sind hochwertig verarbeitet und besitzen einen leistungsfähigen, bürstenlosen Motor. Dementsprechend ist die Anschaffung aber auch nicht allzu günstig. Zum Angebot gehören vor allem 18V (M18) und 12V (M12) Bohrschrauber.

Milwaukee Akkuschrauber

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher Akkuschrauber von Milwaukee zu empfehlen ist. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Milwaukee Akkuschrauber – 3 Modelle im Detail

Milwaukee M18 Fuel FPD2-502X

M18 18V FPD2

Die Akkuschrauber von Milwaukee werden mitunter in allumfassenden Sets ausgeliefert. Beliebt ist in diesem Zusammenhang das Modell Milwaukee M18 FPD2-502X .

Zum Lieferumfang gehören zwei 5Ah-Akkus, ein Ladegerät, ein zusätzlicher Handgriff sowie ein Transportkoffer. Letzterer besteht innenseitig leider auch aus Kunststoff, weshalb Transportschäden im Material auftreten können. Der Bohrschrauber an sich ist hochwertig verarbeitet. Er besitzt einen bürstenlosen Motor und ein 13-mm-Vollmetall-Schnellspannbohrfutter. Das Drehmoment erreicht in der Spitze sagenhafte 135 Nm, weshalb sich selbst XXL-Schrauben souverän eindrehen lassen.

Im engeren Sinne handelt es sich hier um einen Schlagbohrschrauber, mit dem Du flexibel Bohren, Schlagbohren und Schrauben kannst. Während in Stahl und Mauerwerk jeweils bis zu 16 mm große Löcher gemacht werden können, sind es in Holz stolze 89 mm. Trotz des großen Leistungsvermögens, beschränkt sich das Arbeitsgewicht auf 2,2 kg. Bei der Handhabung unterstützt Dich der weiche Griff sowie ein variabel montierbarer Zusatzhandgriff.

Alles in allem ist der M18 Fuel FPD2 ein leistungsfähiger Akkuschrauber von Milwaukee. Dank eines Drehmoments von bis zu 135 Nm und den beiliegenden 5-Ah-Akkus, kannst Du auch große Aufgaben komplikationsfrei bewältigen. Das Verhältnis zwischen Eigengewicht und Leistung ist hier wirklich sehr gut – Bei Bosch, Makita und Co. wiegen Geräte mit dem gleichen Leistungsvermögen mindestens 500 g mehr. Weiterhin wartet der Schlagbohrschrauber mit einem Gürtel-Haken, einer praktischen LED und einem Zusatzgriff auf. Die Schlagfunktion ist variabel an- und abschaltbar.

Milwaukee M18 CBLPD-422C

Akku Bohrschrauber CBLDD

Grundsätzlich kann man festhalten, dass sich 18V Akkuschrauber besonders flexibel einsetzen lassen. Sie können bei Bedarf viel Leistung entfalten und bleiben dennoch handlich. Genau diesen Umstand erfüllt auch das Modell Milwaukee M18 CBLPD-422C .

Dieses Exemplar wird ebenfalls in einem Set ausgeliefert, weshalb keine separaten Anschaffungen getätigt werden müssen. Es liegen u.a. ein 4-Ah- und ein 2-Ah-Akku bei. Selbst mit dem größeren Akku wiegt dieser 18V Schrauber noch moderate 1,8 kg. Dementsprechend kann er gut oberhalb der Schultern geführt werden. Auch hier besteht das Schnellspannbohrfutter aus Metall und wartet mit einer Spannweite von bis zu 13 mm auf.

Obwohl der Akkuschrauber vergleichsweise leichtgewichtig ist, kann er ein Drehmoment von bis zu 60 Nm erzeugen. Das genügt für vielseitige Arbeiten im Handwerker- und Heimwerker-Segment. In gewohnter Manier stehen 2 Gänge und zahlreiche Drehmoment-Stufen parat. Der Kopfbereich ist im Übrigen nur 16,5 cm lang, weshalb Du auch in beengten Bereichen souverän agieren kannst. Dabei unterstützt Dich eine helle LED-Beleuchtung.

Im Gesamten ist der M18 CBLPD-422C ein vielseitig einsetzbarer Akkuschrauber von Milwaukee. In der 18V-Klasse gehört er zu den leichten und kompakten Ausführungen – dennoch mangelt es ihm nicht an Power. Dafür sorgt der hochwertige Brushless Motor. Sowohl der Motor, als auch der Akku verfügen über einen elektrischen Überlastschutz. Darüber hinaus verfügt der Bohrschruaber über ein helles LED-Licht und einen Gürtel-Clip. Die Kunden sind mit der Synergie zwischen Power und Handlichkeit sehr zufrieden.

Milwaukee M12BDD-202C

M12 12V Test Erfahrungen

Nicht immer bedarf es eines 18V-Akkuschraubers. Kleine Aufgaben lassen sich müheloser mit einem 12V Bohrschrauber erledigen. Eine Empfehlung ist dabei der Milwaukee M12BDD-202C .

Dieser Akkuschrauber wiegt leichte 1,2 kg und lässt sich daher auch von Frauen sowie Senioren mühelos führen. Er wird zusammen mit einem Transportkoffer, einem Ladegerät und zwei Akkus mit je 2 Ah ausgeliefert. Das Drehmoment beläuft sich im 1. Gang auf maximal 30 Nm. Es kann in 19 verschiedenen Stufen verstellt werden. Der Hersteller empfiehlt den Einsatz von bis zu 6 mm dicken Schrauben.

In der Bohrstufe ist es möglich, bis zu 10 mm große Löcher in Stahl und bis zu 22 mm große Löcher in Holz zu machen. Dass das Schnellspannbohrfutter bei diesem 12V Akkuschrauber ebenfalls aus Metall besteht, ist sicherlich etwas besonderes. Es kann Aufsätze mit einem Durchmesser bis 10 mm aufnehmen. Auch dieser kleine Milwaukee Akkuschrauber kommt im Übrigen mit einem Gürtel-Clip und einer vorderseitigen LED daher.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der M12BDD-202C ein verhältnismäßig günstiger Akkuschrauber von Milwaukee ist. Er ist handlich und lässt sich kräfteschonend führen. Dennoch steht genügend Power für Aufgaben kleinen und mittleren Ausmaßes zur Verfügung. Die Kunden sind von diesem 12V Akkuschrauber zu weiten Teilen begeistert. Es wird allerdings moniert, dass sich 1 mm dicke Bohrer noch nicht richtig fixieren lassen.

Milwaukee Akkuschrauber – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Auswahlmöglichkeiten & Antrieb

Derzeit werden unter der Marke Milwaukee 15 verschiedene Akku-Bohrschrauber angeboten. Diese kann man wiederum, ihren Antrieb betrachtend, noch einmal in 3 Unterkategorien unterteilen:

  • 18V-Geräte (M18)
  • 12V-Geräte (M12)
  • 4V-Kompaktschrauber (M4 D)

Neben der klassischen Bauform, werden außerdem Winkelbohrmaschinen offeriert. Diese sind im Kopfbereich besonders gedrungen, sodass sie selbst den entlegensten Winkel noch erreichen können.

Weil es sich bei Milwaukee um Spitzentechnologie handelt, verwundert es nicht, dass selbst die kompakten 12V Schrauber zumeist mit einem bürstenlosen Motor aufwarten können. Milwaukee entwickelt diese Motoren selbst . Sie gelten als besonders leistungsfähig, weil keine ausgeprägten Reibungsverluste auftreten. Außerdem fallen die Maße und der Verschleiß hier minimal aus. In der aktuell besten Ausführung trägt die bürstenlose Technologie von Milwaukee die Bezeichnung FUEL.

In Sachen Akku wird auf die bewährte Lithium-Ionen-Technologie gesetzt. Jene gilt ohnehin schon als langlebig (kein Memory-Effekt), kompakt (hohe Energiedichte) und komfortabel (geringe Selbstentladung), doch Milwaukee ist hier zusätzlich Innovations-Treiber. Die Zellen werden im Einzelnen überwacht, um eine maximale Laufzeit sowie Haltbarkeit zu erreichen.

Die Akku-Kapazität bewegt sich zwischen 2 und 12 Ah (Amperestunden). Je höher der diesbezügliche Wert ausfällt, desto länger hält der Akku im Dauerbetrieb durch. Gleichermaßen steigen jedoch die Kosten, das Gewicht und die Ausmaße. Daher sollte man ein sinnvolles Verhältnis zwischen Schrauber, Akku und Arbeitsumfang anstreben. In den meisten Fällen reichen 4-5 Ah vollkommen aus.

Darüber hinaus erfolgt eine Systemkommunikation zwischen Akku und Bohrschrauber (REDLINK PLUS). Dadurch kann die Leistung eigenständig optimiert werden. Außerdem bewahrt ein Überlastschutz die elektronischen Komponenten vor übermäßigem Verschleiß.

Leistung

Die Leistung ist immer von einer entscheidenden Bedeutung. Sie muss nicht zwingend ausgeprägt ausfallen, jedoch auf jeden Fall zur Aufgabe vor Ort passen. Es macht in diesem Zusammenhang Sinn, sich mehrere Indikatoren vor Augen zu führen.

Zum Schrauben ist die erste Anlaufstelle das Drehmoment. Es wird in der Einheit Nm (Newtonmeter) ausgewiesen. Je größer der Wert ausfällt, desto eher lassen sich lange sowie dicke Schrauben eindrehen und entfernen. Ein Milwaukee Akkuschrauber kann Dir bis zu 135 Nm zur Verfügung stellen – das reicht selbst für XXL-Schrauben.

Dass man das Drehmoment vielfältig verstellen kann, ist absolut notwendig. Möchtest Du z.B. kleine Schrauben in weichen Oberflächen, wie Holz, versenken, gelingt das nur mit einem niedrigen Wert präzise. Ansonsten landet die Schraube mitsamt Bit-Vorsatz ganz schnell zu tief drinnen. Außerdem sollte hier mit einer hohen Drehzahl (2. Gang) gearbeitet werden, damit es nicht zu groben Absplitterungen kommt.

Für die Bohrtätigkeit werden die maximalen Durchmesser in Holz und Metall konsequent ausgewiesen. Bei Geräten mit Schlagfunktion kommt natürlich noch der Typus Mauerwerk/Ziegel hinzu. Weil Milwaukee Akkuschrauber derart leistungsfähig sein können, ist es möglich bis zu 89 mm große Löcher in Holz, bis zu 16 mm große Löcher in Mauerwerk und bis zu 16 mm große Löcher in Stahl zu machen.

Auch die Akku-Spannung deutet die potenzielle Leistung grob an. 18V-Ausführungen sind hier gemeinhin den 12V-Ausführungen überlegen.

Dass keine Wattzahl direkt angegeben wird, ist für viele Verbraucher sogar vorteilhaft. Jene definiert im Prinzip nur den Stromverbrauch. Hohe Wattzahlen wurden in der Vergangenheit gerne als Lockmittel eingesetzt. In der Praxis waren derartige Geräte dann mitunter aber nur minderwertige Stromfresser. Lobenswerter ist die Kombination aus einer moderaten Wattzahl und einem hohen Drehmoment – das ist gleichermaßen effizient wie effektiv.

Bohrfutter

Das zum Einsatz kommende Bohrfutter beeinflusst den Komfort und die Einsatzmöglichkeiten in der Praxis weitreichend. Je nach Modell, kommen bei Milwaukee unterschiedliche Systeme zur Anwendung. Generell setzt der Hersteller auf das bewährte Schnellspannfutter. Während es bei einem M18-Modell über eine maximale Spannweite von 13 mm verfügt, liegt jene bei einem M12-Modell maximal bei 10 mm. Lediglich das kleine 4V-Modell verfügt über ein andere Aufnahme  (¼″-Hex-Bitdirektaufnahme).

Ein Schnellspannbohrfutter lässt sich mit einer Hand auf- und zudrehen. Der Einsatz separaten Werkzeugs ist dabei niemals erforderlich. Knackt das Futter, ist der jeweilige Aufsatz fixiert. Andere Markenhersteller setzen ebenfalls gerne auf diese Aufmachung.

Handhabung

Der Umgang mit einem Akkuschrauber soll sich natürlich möglichst komfortabel gestalten. In diesem Fall kannst Du Dich voll und ganz der jeweiligen Aufgabe widmen und musst keine körperlichen Beschwerden befürchten.

In erster Linie wird die Handhabung vom Gewicht beeinflusst. Ein Milwaukee Akkuschrauber ordnet sich hier, je nach Modell, von deutlich unter 1 kg bis hin zu über 2 kg ein. Trotz robuster Komponenten, wiegt ein Schrauber mit 135 Nm bei diesem Hersteller jedoch noch moderate 2,1 kg – das ist sehr lobenswert.

Weiche und geriffelte Griffflächen unterstützen Dich dabei, fest sowie sicher zu greifen. Druckgefühle oder gar Schwielen müssen in der Innenhand nicht befürchtet werden.

Weiterhin werden die größeren M18-Modelle mit einem Zusatzhandgriff/Seitenhandgriff ausgeliefert. Dieser kann wahlweise montiert werden und verteilt das Gewicht dann im Folgenden gleichmäßig auf beide Arme. Du kannst jenen außerdem in in seiner Position verstellen.

Ganz grundsätzlich gestaltet sich die Bedienung von einem Milwaukee Akkuschrauber echt unkompliziert. Alle Bedienelemente befinden sich dort, wo man es erwartet. Zudem helfen Dir eindeutige Symbole dabei, Dich intuitiv zurechtzufinden. Während der Drehmoment-Vorwahlring klassisch mit Zahlen versehen ist, ist der Rechts-Links-Lauf mit Pfeilen versehen.

Funktionalität

Ein hochwertiger Milwaukee Akkuschrauber kann mit zahlreichen Funktionen ausgestattet sein, welche den Komfort, die Einsatzmöglichkeiten und die Sicherheit verbessern. Welche dabei besonders nützlich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Wie bereits erwähnt, findet man sich mit allen Geräten im Prinzip sofort zurecht. Während Du am mit Zahlen versehenen Ring die Drehzahl voreinstellen kannst, befindet sich seitlich ein Bolzen für den Rechts-Links-Lauf. Jener wird einfach eingedrückt, um die Laufrichtung zu wechseln.

Weiterhin kann über einen Schiebe-Schalter an der Oberseite des Gehäuses zwischen dem 1. und 2. Gang hin- und hergeschaltet werden. Das eigentliche Starten des Bohrschraubers gelingt dann klassisch per Fingerdruck am Gasgebeschalter.

Zur weiteren, optisch sichtbaren Ausstattung gehört zumeist ein Metall-Clip. Über jenen kannst Du den Akkuschrauber in Deinen Gürtel einhängen und nachfolgend mit beiden Händen auf eine Leiter klettern etc.

Standardmäßig fast immer vorhanden ist außerdem eine vorderseitige LED-Beleuchtung. Dank ihr lassen sich auch dunkle Nischen zuverlässig ausleuchten, wodurch nicht nur effektiver und stressfreier, sondern auch sicherer gearbeitet werden kann.

Besonders innovativ sind die Milwaukee Akkuschrauber mit ONE-KEY. Diese Funktion erlaubt die Verbindung mit dem Smartphone über Bluetooth. In der App kannst Du dann Infos auslesen und die Leistung anpassen. Zudem ist es möglich, den Standort des verbundenen Akku Bohrschraubers jederzeit zu lokalisieren.

Dass der Motor, das Getriebe und der Akku keinen Schaden nehmen, gewährleistet ein digitaler Überlastschutz (REDLINK PLUS-Elektronik). Darüber hinaus warten die Akkus oft mit einer Kapazitäts-Anzeige auf, dank derer die verbleibende Arbeitszeit im Voraus abgeschätzt werden kann.

Preis

Selbstredend haben auch die Kosten einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Sie sollten in einem fairen Einklang zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, besteht nämlich ein erhöhtes Potenzial, enttäuscht zu werden. Im Segment der Akkuschrauber gilt gemeinhin folgendes: je mehr Leistung Du benötigst und je öfter der Bohrschrauber großen Belastungen ausgesetzt ist, desto mehr solltest Du auch investieren.

Ein Milwaukee Akkuschrauber ist zugegebenermaßen nicht gerade preiswert. Das ist aber auch nicht der Anspruch des Herstellers, sondern viel mehr bedingungslose Funktionalität unter härtetesten Beanspruchungen. Aus diesem Grund erfordern nicht selten auch kompakte 12V-Akkuschrauber schon ein dreistelliges Budget. Smarte 18V-Schrauber können dann teils sogar über 400 Euro kosten, sind aber im Prinzip jeder Herausforderung gewachsen.

Milwaukee Akkuschrauber – Er hat Dir viele Vorteile zu bieten

Die Akkuschrauber von Milwaukee warten mit tollen Vorzügen auf. Sie sind hochwertig verarbeitet und gehören in Sachen Leistungsfähigkeit eindeutig zur Topklasse. Bürstenlose Motoren und Schnellspannbohrfutter aus Vollmetall zeugen von einer großen Wertigkeit. Genau deshalb sind die Geräte aber nicht in jeder Situation die beste Wahl. Damit Du ihr Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahl aus kompakten und großen Ausführungen
  • Hochwertige Verarbeitung lässt lange Haltbarkeit erwarten
  • Bürstenloser Motor stellt Drehmoment von bis zu 135 Nm in Aussicht, womit sich der Hersteller vor keiner anderen Marke verstecken muss
  • Perfekte Lösung für harte Einsätze im Gewerbe
  • Metall-Schnellspannbohrfutter gewährleistet einfachen Bohrer- und Bit-Wechsel
  • Gummierte und bebilderte Bedienelemente sorgen für hohen Komfort im Allgemeinen
  • Leistung ist weitreichend verstellbar
  • Über vorderseitige LED lässt sich der Arbeitsbereich konsequent ausleuchten
  • Gürtelhaken ermöglicht sicheres Besteigen von Leitern und Gerüsten
  • ONE-KEY-Verbindung gewährt maximale Kontrolle sowie Effizienz (Drehzahl und Co. über Smartphone verstellen)
  • Elektronische Komponenten werden präventiv vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung bewahrt
  • Akkus verfügen über praktische Kapazitäts-Anzeige
  • 12V- und 18V-Ökosystem ist in vielen Werkzeugen des Herstellers flexibel verwendbar

Nachteile

  • Hoher Anschaffungspreis, weshalb die Geräte nicht für die kleine Geldbörse geeignet sind
  • Bei kleinen Aufgaben rund um das Haus können günstigere Geräte genauso zielführend sein

Milwaukee M18 im Praxis-Test

> Bosch Professional Akkuschrauber

> Hitachi Akkuschrauber


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.