Skip to main content

Outdoorchef Gasgrill

Die besten Gasgrills der Marke Outdoorchef

Die Marke Outdoorchef stammt aus der Schweiz. Das Unternehmen bietet hochwertige Grills aller Bautypen an. Von einer besonderen Qualität sind zweifelsfrei die hauseigenen Gasgrills. Ein Outdoorchef Gasgrill zeichnet sich durch eine unkomplizierte Bedienung und rasch eintretende Ergebnisse aus. Viele Modelle sehen hier wie ein Kugelgrill aus und besitzen das einzigartige Trichtersystem. Jenes verteilt die Hitze derart gleichmäßig, dass das Grillgut nicht einmal mehr gewendet werden muss.

Outdoorchef Gasgrill

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher Gasgrill von Outdoorchef eine gute Wahl ist. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Oudoorchef Gasgrill – Diese Modelle sind zu empfehlen

Outdoorchef Ambri 480 G

Kugelgrill Ambri 480 G Test

Die sogenannte Gaskugel von Outdoorchef genießt einen ausgezeichneten Ruf. Sie ist zwar teurer als ein herkömmlicher Holzkohlegrill, bringt dafür aber auch mehr Vorteile mit sich. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang das Modell Outdoorchef Ambri 480 G .

Dieser Gas-Kugelgrill besitzt das innovative Trichtersystem, welches sich gleichermaßen zum klassischen Grillen wie zum indirekten Grillen eignet. Wird der Trichter in der Vulkan-Position (Spitze nach oben zeigend) positioniert, können Temperaturen von bis zu 500 Grad Celsius bereitgestellt werden. Das ist natürlich perfekt, um auf einem Steak dicke Krusten und schmackhafte Röstaromen zu erzeugen. Selbst in der Standard-Position benötigt der Grill lediglich 10 Minuten, um eine Marke von 350 Grad zu überschreiten. Universellen Anwendungsmöglichkeiten steht hier gar nichts im Wege.

Weil die Hitze sehr gleichmäßig im Innenraum zirkuliert, muss das Grillgut de facto nicht gewendet werden. Dementsprechend ist auch keine großartige Aufmerksamkeit erforderlich. Durch das revolutionäre Trichter-System gelingen selbst Pizzen, Aufläufe und Wok-Gerichte unter der Kugel. Die Grillfläche bemisst im Durchmesser im Übrigen 45 cm, sodass sich auf jeden Fall 3-4 Personen gut versorgen lassen.

Alles in allem ist der Ambri 480 G ein empfehlenswerter Gasgrill von Outdoorchef. Er bietet Dir vielfältige Einsatzmöglichkeiten und wartet mit einem tollen Komfort auf. Der Brenner leistet 5,4 kW, weshalb sich rasch hohe Temperaturen erreichen lassen. Bei der Zubereitung musst Du dennoch keine Verbrennungen befürchten, denn die Luft zirkuliert derart gleichmäßig, dass nicht gewendet werden muss. Somit kannst Du Dich zwischenzeitlich anderen Dingen widmen. Das Gerät ist zudem kompakt genug, um auch auf kleinen Balkonen und Terrassen zum Einsatz zu kommen.

Outdoorchef City 420 G

City 420 G Erfahrungen

Die Gasgrills von Outdoorchef bilden zweifelsfrei hochwertige Markenware ab. Daher gibt es nur wenige preiswerte Ausführungen. Eine relativ günstige Ausnahme ist der Outdoorchef City 420 G .

Wie der Name schon andeutet, ist dieses Modell platzsparend konzipiert worden. Aus diesem Grund kann es selbst auf einem beengten Stadt-Balkon oder dergleichen zum Einsatz kommen. Zudem wiegt der Grill nur 11 kg und kann deshalb kräfteschonend transportiert werden. Er wartet ebenfalls mit dem Trichter-System auf und kann wahlweise Grillen, Kochen, sowie Backen. Der Trichter verhindert zuverlässig Fettbrand, wodurch keine schädlichen Stoffe in der Luft entstehen.

Obwohl dieser Gasgrill recht kompakt ausfällt, verfügt die Grillfläche über einen Durchmesser von 42 cm. Kleine Familien können also problemlos verköstigt werden. Der leistungsfähige 4,2 kW-Brenner verhindert lästige Wartezeiten. Es können auf jeden Fall hohe Temperaturen erzeugt werden, sodass sich Steaks mit tollen Brandings und Röstaromen versehen lassen. Das Fett wird zuverlässig in die gut einsehbare Fettschale abgeleitet.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der City 420 G ein günstiger und kompakter Gasgrill von Outdoorchef ist. Du kannst das leichte Gerät sogar mobil beim Camping einsetzen. Trotz den gedrungen Ausmaßen, herrscht stets genügend Power vor. Zudem genügt der Platz im Inneren, um 3 kräftige Esser zügig satt zu bekommen. In Sachen Materialqualität sind, dem Preis entsprechend, jedoch einige Abstriche zu erwarten.

Outdoorchef Australia 315 G

Australia 315 G Angebot

Auch klassische Gasgrills werden von Outdoorchef angeboten. Ein bewährtes Modell ist hier beispielsweise der Outdoorchef Australia 315 G .

Das Gerät besitzt ein Radwerk und lässt sich über jenes probat manövrieren. In erster Linie ist es natürlich für den Betrieb an einem festen Standplatz ausgelegt. Der zugehörige Rost ist porzellan-emailliert und dementsprechend pflegeleicht. Er ist 46,5 cm breit und 44,5 cm tief, womit sich reichlich Speisen gleichzeitig zubereiten lassen. Dass dies in einer rückenschonenden Haltung gelingt, gewährleistet die Arbeitshöhe von 85 cm.

Für genügend Hitze sorgen 3 individuell einstellbare Brenner, die es auf eine Gesamtleistung von 7,5 kW bringen. Du kannst komplikationsfrei bei einer Temperatur jenseits von 300 Grad Celsius Grillen. Einen hohen Komfort gewährleisten u.a. die beiden Seitenablagen, auf denen Du allerhand Schalen sowie Zubehör platzieren kannst. Einige Besteck-Haken gehören ebenfalls zum Lieferumfang. Darüber hinaus kannst Du auch mit diesem Outdoorchef Gasgrill wahlweise indirekt oder direkt Grillen.

Im Gesamten ist der Australia 315 G ein klassischer Gasgrill von Outoorchef. Er eignet sich für ausschweifende Genüsse und ist schnell auf Temperatur. Durch das 3-Brenner-System kannst Du verschiedene Gerichte gleichzeitig bedarfsgerecht zubereiten. Im Unterschrank finden Gasflaschen bis 7,5 kg einen sicheren Standplatz. Neben der großen Grillfläche, sind zudem diverse Ablagemöglichkeiten für Schalen und Grllbesteck vorhanden. Des Weiteren ist nicht nur der Rost, sondern der auch der ganze Grill porzellanemalliert, wodurch sich alles beschwerdefrei abwischen lässt.

Oudoorchef Gasgrill – Darauf kommt es grundsätzlich an

Maße, Gewicht & Optik

Die Firma Outdoorchef bietet eine Vielzahl von Gasgrills an. Grob unterteilen kann man jene in 2 Bauformen: kompakte Modelle mit Standfuß und große Geräte mit Radwerk. Beide verfügen jeweils über Vor- und über Nachteile.

Ein Gasgrill mit Standfuß spart Platz ein und ist eine gute Wahl in Stadtgärten und generell in kleinen Haushalten. Die kleinsten Ausführungen von Outdoorchef tragen die Bezeichnung 420. Da sich das Eigengewicht arg in Grenzen hält, gelingt der Transport komplikationsfrei. Du kannst den Grill jederzeit problemlos umstellen und teils sogar mobil beim Camping einsetzen (Minichef 420 G). Von Nachteil sind die eingeschränkte Kapazität der Grillfläche. Zudem ist die Ausstattung häufig nicht so umfassend gehalten.

Ein Gasgrill mit Radwerk eignet sich bestens für Festivitäten und große Feierlichkeiten. Er bietet nicht nur dem Grillgut an sich viele Ablagemöglichkeiten, sondern auch dem Zubehör. Bei Outdoorchef sind selbst die massiven Ausführungen schnell auf Temperatur. Darüber hinaus kannst Du mitunter 8 kg und 11 kg Gasflaschen geschützt im Unterbau verwahren. Zu beachten gilt es natürlich, dass diese Art von Grill viel Platz einnimmt. Zum Tragen kann es erforderlich sein, sich Hilfe zu holen.

Leistung & Temperatur

Die Leistung ist von einer entscheidenden Bedeutung. Je höher sie grundsätzlich ausfällt, desto schneller ist der Gasgrill auf Temperatur. Zudem können leistungsfähige Brenner höhere Maximaltemperaturen erzeugen. Die Angabe der Leistung erfolgt in der Einheit kW (Kilowattstunden).

Wichtig ist vor allem die Leistung pro Brenner. Sie sollte bei mindestens 2,2 kW liegen. Dementsprechend gilt ein 1-Brenner-System mit 3 kW als leistungsfähig, während ein 2-Brenner-System mit der gleichen Leistung als eher schwächlich gilt.

Ein Outdoorchef Gasgrill besitzt fast immer mindestens 4 kW pro Brenner. Daher verstreichen oftmals nicht einmal 10 Minuten und der Grill ist bereits bei jenseits von 350 Grad Celsius. Das ist wirklich überaus lobenswert.

Hohe Temperaturen helfen Dir dabei, schmackhafte Röstaromen sowie Brandings (Muster) zu kreieren. Zudem können hier die Poren des Fleischs verschlossen werden, sodass der Saft im Inneren verbleibt.

Des Weiteren kann ein hochwertiger Gasgrill von Outdoorchef mit einem Infrarotbrenner aufwarten. Dieser kann bei Bedarf Temperaturen jenseits von 800 Grad Celsius freisetzen. Dadurch kannst Du, wie die Profis, dicke Krusten im Fleisch produzieren. Darüber hinaus gelingt die Reinigung unter hohen Temperaturen besonders einfach. Bei einem geschlossenen Deckel kannst Du hier nämlich einfach die schmierigen Rückstände in Asche verwandeln und sie im Folgenden bequem wegbürsten respektive abwischen.

Grillrost

Der Grillrost ist selbstredend das Herzstück eines jeden Grills. Er besteht häufig entweder aus Edelstahl oder aus Gusseisen. Bei einem Outdoorchef Gasgrill kannst Du eine freie Entscheidung treffen.

Edelstahl lässt sich einfach pflegen. Es sind selbst im grobmotorischen Umgang eher keine Kratzer oder Abplatzer zu erwarten. Nach der Nutzung kann das Material außerdem bequem in der Spülmaschine landen, da es als rostfrei gilt.

Emailliertes Gusseisen lässt sich schnell erhitzen und speichert die Wärme ausdauernd. Zudem wird jene gleichmäßig abgegeben. Diesem Material wird nachgesagt, besonders gute Brandings und Röstaromen gewährleisten zu können. Es ist allerdings anfällig gegenüber Korrosion, weshalb Du die Fett- und Ölschicht nach dem Grillen besonders gründlich entfernen solltest. Oudoorchef arbeitet hier häufig mit Porzellanemaille, welche das Fett zuverlässig ableiten kann.

Die Ausmaße des Grillrosts müssen natürlich zur Anzahl der zu versorgenden Personen passen. Bei Outdoorchef finden sich Lösungen für quasi jede Haushaltsgröße und jeden Anlass.

Der Rost wird es Dir im Übrigen danken, wenn Du ihn schonend behandelst. Aggressive Chemikalien sollten nur zur Anwendung gebracht werden, wenn dies ausdrücklich erlaubt ist. Besser ist eine Pyrolyse bei geschlossenem Deckel und das nachfolgende, sanfte Abbürsten.

Neben dem klassischen Grillen, kannst Du einen Outdoorchef Gasgrill auch optimal zum indirekten Grillen verwenden. Der Trichter kann in 2 Positionen gebracht werden. In der nach oben zeigenden Vulkan-Position kannst Du den Rost aus Gusseisen oder bei Bedarf sogar einen Wok verwenden.

Betriebsmittel

Wie andere Geräte dieser Kategorie, braucht auch ein Outdoorchef Gasgrill selbstverständlich als Betriebsmittel Gas. Es kommen gleichermaßen Propan, Butan, wie Mischungen in Frage.

Im Winter solltest Du bei der Wahl des Gemischs besonders achtsam sein. Reines Butan wird nämlich bereits bei einer Temperatur von knapp unter 0 Grad flüssig und damit einhergehend dann zum Grillen unbrauchbar. Propan macht diesen Vorgang hingegen erst bei ca. -40 Grad Celsius durch.

Ein Outdoorchef Gasgrill kann definitiv als effizient eingestuft werden. Welche Füllmenge man vorhalten sollte, beeinflusst aber vor allem die Größe und das angestrebte Nutzungsverhalten. Während in kleinen Haushalten 5 kg oftmals für viele Wochen genügen, sind bei großen Anlässen eher 8 und 11 kg angebracht. Je nach Gasgrill, passen die großen Flaschen allerdings nicht mehr zuverlässig in den unteren Bereich/Unterbau.

Gasflaschen sind im Übrigen mit einem Linksverschluss ausgestattet. Wenngleich sie sehr sicher konzipiert sind, solltest Du sie nicht mit Absicht strapazieren und es z.B. vermeiden, sie stundenlang in der prallen Sonne stehen zu lassen. Für eine hohe Sicherheit im Betrieb kann ein Schlauchbruchschutz sorgen.

Platzwahl

Die Platzwahl ist im Hinblick auf die Sicherheit wichtig. Der Untergrund muss eine gewisse Tragkraft mit sich bringen sowie eben sein. Ist dies nicht der Fall, besteht ein erhöhtes Unfallpotenzial.

Als Ort zum Aufstellen bieten sich u.a. Terrassen, Erdböden einer gewissen Härte sowie teils auch Tische an. Es sollte alles daran gesetzt werden, dass der Gasgrill nicht umkippen kann. Passiert dies, ist auf jeden Fall mit einem Schaden am Untergrund sowie am Gerät zu rechnen. Im schlimmsten Fall kommt sogar ein Mensch zu Schaden.

Ein Outdoorchef Gasgrill kann teils ein hohes Eigengewicht besitzen. In diesem Fall ist er auf natürliche Art und Weise vor starkem Wind sowie vor unabsichtlichen Stößen geschützt.

Weiterhin empfehlenswert ist es, zu anderen Objekten und Hindernissen einen probaten Abstand zu wahren. Dadurch wird nicht nur die Brandgefahr verringert, sondern es stellt sich auch für die am Grill stehende Person ein höherer Komfort ein.

Darüber hinaus kann ein Outdoorchef Gasgrill zusammen mit einer Abdeckhaube ausgeliefert werden. Sie schützt jenen nach der Nutzung vor Regenwasser und UV-Strahlung.

Oudoorchef Gasgrill – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Ein Gasgrill von Outdoorchef wartet mit tollen Vorzügen auf. Zunächst einmal kann man festhalten, dass die Geräte allesamt hochwertig verarbeitet sind und tadellos funktionieren. Zudem kann man das Unternehmen definitiv als innovativ bezeichnen. Die sog. Gaskugel bringt einzigartige Vorteile mit sich. Dennoch kann nicht jeder Anspruch befriedigt werden. Damit Du das Für und Wider der Geräte komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden einen Überblick erstellt:

Vorteile

  • Entwicklung und Design erfolgen durch innovative Schweizer Ingenieure
  • Hochwertige und prachtvolle Optik
  • Geräte sind auf lange Haltbarkeit ausgelegt
  • Es gibt gleichermaßen Modelle für kleine Haushalte wie für große Anlässe
  • Nahezu sofort einsatzbereit (Große Leistung von teils mehr als 5 kW pro Brenner)
  • Kein ungesunder und nerviger Qualm
  • Hitzeverteilung in den Gas-Kugelgrills ist so gleichmäßig, dass Inhalt nicht gewendet werden muss
  • Verbrennungen können komplett ausgeschlossen werden
  • Perfekte Lösung für das moderne, indirekte Grillen (Kugel kann über Stunden hinweg als Umluft-System agieren)
  • Selbst Pizzen, Fisch, Gratins und Schmorgerichte gelingen zuverlässig
  • Leichte Reinigung, denn Fett-Ableitsystem ist sehr zuverlässig
  • Praktische App unterstützt Dich beim Grillen durch hilfreiche Videos und Rezeptideen
  • Umfassender Service

Nachteile

  • Nicht für kleinen Geldbeutel geeignet

Oudoorchef Gas-Kugelgrill – So funktionieren sie

> El Fuego Gasgrill

> Burnhard Gasgrill


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.