Skip to main content

Scheppach Bandschleifer

Kombi-Lösungen aus Band- & Tellerschleifer

Bandschleifer sind universelle Helfer in der heimischen Werkstatt. Mit dem passenden Gerät kannst Du alten und verwitterten Holz-Oberflächen einen neuen Look verpassen sowie Farben, Lacke und andere Rückstände komfortabel abtragen. Ein deutscher Anbieter ist hierbei die Firma Scheppach. Ein Scheppach Bandschleifer ist nur als Stand-Version erhältlich. Die Bandschleifmaschinen des bayrischen Unternehmens eignen sich vor allem für das Bearbeiten kleiner Werkstücke. Dabei unterstützt Dich auch ein zusätzlicher Tellerschleifer.

Scheppach Bandschleifer

Welcher Bandschleifer von Scheppach eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Du erfährst außerdem, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Scheppach Bandschleifer – Diese Modelle sind zu empfehlen

Scheppach BTS900

Mit Tellerschleifer BTS900

Scheppach ist bemüht, die eigenen Heimwerker-Produkte stetig zu verbessern. Dies zeigt beispielsweise der Bandschleifer Scheppach BTS900 .

Es handelt sich bei diesem Gerät um eine vergleichsweise aktuelle Aufwertung des Modells BTS800. Der Induktionsmotor wurde überarbeitet und läuft nun besonders ruhig. Die Leistung beläuft sich auf 370 Watt, weshalb der Einsatz auf Holz und holzähnliche Stoffe beschränkt ist. Die Werkstücke lassen sich besonders vielseitig bearbeiten. Dafür sorgt u.a. der seitliche Tellerschleifer, dessen Ablage sich in der Neigung verstellen lässt. Der Tellerschleifer selbst verfügt über einen Durchmesser von 150 mm und dessen  Schleifpapier wird einfach mittels Klettverschluss montiert.

Der oberseitige Bandschleifer ist standardmäßig mit einem Blatt einer 80er Körnung ausgestattet. Es bietet in der Breite eine Arbeitsfläche von ca. 100 mm sowie in der Länge eine Fläche von 916 mm. Zudem kannst Du das gesamte Band bei Bedarf senkrecht bis auf einen Winkel von 90° verstellen, wodurch sich die Flexibilität noch einmal erhöht.

selber machen

Note/Bewertung: Sehr gut (5 von 5 Sternen) im Oktober 2019

  • „Günstig muss nicht schlecht sein. Die Scheppach BTS 900 hat sich ihren Platz unter den besten Geräten redlich verdient. Der bürstenlose Motor mit 370 W zeigt sich leistungsstark. Ausreichend bemessen sind auch die Schleifflächen. Klare Kaufempfehlung.“

selbst ist der Mann

Note/Bewertung: Gut (4 von 5 Punkten) im Januar 2021

  • Pro: Ist vielseitig einsetzbar und verfügt über einen festen, sicheren Stand; perfekt um kleineren Werkstücken den richtigen Schliff zu verpassen.
  • Kontra: Schleifteller könnte etwas größer sein; Skala ziemlich klein geraten.
Alles in allem ist der BTS900 ein empfehlenswerter Band- und Tellerschleifer von Scheppach. Mit einem 100 mm breiten Bandschleifer, einer Bandgeschwindigkeit von 7,3 m/s und einem seitlichen Tellerschleifer lässt er sich universell zum Bearbeiten von Werkstücken aus Holz einsetzen. Dazu tragen auch die verstellbaren Ablagen und der beiliegende Winkelanschlag bei. Kunden finden insbesondere, dass hier – im Vergleich zu älteren Modellen – der Motor und der Absaugstutzen verbessert wurden.

Scheppach BTS700

Bandschleifmaschine BTS700

Auch für sehr filigrane Schleif-Arbeiten hat Scheppach gute Lösungen parat. Besonders kompakt ist dabei das Modell Scheppach BTS700 .

Dieser Band- und Tellerschleifer beansprucht in der Länge gerade einmal 45 cm sowie in der Breite 32 cm Platz. Dementsprechend kann er auch in einer beengten Werkstatt erfolgreich in Betrieb genommen werden. Trotz des eher moderaten Gewichts von 7,2 kg, werden die entscheidenden Komponenten aus Gusseisen hergestellt. Zu bedenken gilt es, dass das Band nur 25 mm breit ist – somit ist diese Bandschleifmaschine wirklich nur für kleine Werkstücke gedacht.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein 125-mm-Tellerschleifer. Ein Klettverschluss des Schleifpapiers und ein verstellbarer Queranschlag erleichtern hier den Umgang deutlich. Weiterhin kommt ein leiser Induktionsmotor zum Einsatz, der jedoch auch nur 250W leistet. Späne lassen sich laut Kunden-Erfahrungen von vornherein gut über die anschließbare Absaugung entfernen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der BTS700 ein kompakter und günstiger Bandschleifer von Scheppach ist. Er lässt sich auf engstem Raum erfolgreich betreiben und ist vor allem für Bastler und Modellbauer geeignet. Weitere Highlights sind der leise Motor und der vorhandene Tellerschleifer. Obwohl die Leistungsaufnahme mit 250W wirklich dezent ausfällt, sind viele Kunden vom Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt.

Scheppach BTS800

Scheppach BTS800

Einige Bandschleifmaschinen von Scheppach bewähren sich seit Jahren. Dazu gehört eindeutig das Modell Scheppach BTS800 .

Dieses Modell ähnelt dem Modell BTS900, ist jedoch älter. Der Motor wird von einigen Kunden, welche die Geräte verglichen haben, teils als etwas unruhiger im Lauf wahrgenommen. Auch er bezieht 370 Watt. Dennoch beläuft sich die Bandgeschwindigkeit hier auf 7,5 m/s, wodurch man mutmaßlich etwas schneller Material abtragen kann. Einen sicheren Stand gewährleistet das Eigengewicht von 16 kg.

Die maximal nutzbare Bandfläche beläuft sich oberseitig auf 915×100 mm (LängexBreite). Für einen Stand Bandschleifer ist das definitiv ordentlich. Darüber hinaus ist seitlich ein 150-mm-Tellerschleifer vorhanden. Das passende Schleifpapier liegt wahlweise bei und lässt sich überaus unkompliziert mittels Klettverschluss befestigen. Zu universellen Einsatzmöglichkeiten trägt darüber hinaus der Umstand bei, dass sich sowohl die Fläche des Bandschleifers, als auch die seitliche Ablage flexibel in der Neigung verstellen lassen.

Insgesamt ist der BTS800 ein bewährter Bandschleifer von Scheppach. Die Kunden sind u.a. von der Stabilität des Gerätes an sich, der zuverlässigen Staubabsaugung und von der intuitiven Bandjustierung überzeugt. Der Bandwechsel gestaltet sich hier allerdings etwas aufwendiger als beim neuen Modell BTS900 – hier müssen nämlich 2 Kreuzschrauben gelöst werden.

Scheppach Bandschleifer – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

Scheppach bietet derzeit nur eine recht eingeschränkte Auswahl im Bereich der Bandschleifer an. Es handelt sich bei allen Modellen um Stand-Geräte, die mittels Netzstrom (220-230V) betrieben werden.

Die Stand Bandschleifer werden stationär, in der Regel auf einer Werkbank, fixiert. Im Anschluss hast Du die Möglichkeit, wahlweise am Bandschleifer oder am seitlichen Tellerschleifer Schleifarbeiten vorzunehmen.

Grundsätzlich sind solche Ausführungen nur für das Bearbeiten kleiner Werkstücke geeignet. Dies erkennt man bereits anhand der kleinen Motoren-Leistung, die sich bei Stand Bandschleifern eigentlich immer auf unter 400 Watt beläuft.

Scheppach empfiehlt die hauseigenen Bandschleifmaschinen nur für Holz und holzähnliche Materialien. Sehr harte Oberflächen, wie es z.B. bei Metall der Fall ist, können nicht geschliffen werden.

Weil die Schleif-Flächen sowie Ablagen teils horizontal wie vertikal verstellt werden können, lassen sich vielseitige Arbeiten am Werkstück vornehmen.

Das Eigengewicht bewegt sich im Übrigen zwischen 7,2 kg und 16 kg. Die Inbetriebnahme gelingt dementsprechend problemlos alleine. Um uneingeschränkt agieren zu können, sollte zu allen Seiten ein gewisser Freiraum bestehen. Ein Scheppach Bandschleifer beansprucht in der Länge bis zu 58 cm sowie in der Breite bis zu 32 cm Platz.

Maße der Schleiffläche

Die Ausmaße der Schleiffläche beeinflussen, wie viel Fläche Du beim jeweiligen Ansetzen maximal schleifen kannst. Bei einem Bandschleifer von Scheppach lässt sich in der Breite eine Fläche von bis zu 100 mm gleichzeitig schleifen. In der Länge sind es bis zu 280 mm.

Der Durchmesser des stets vorhandenen Tellerschleifers variiert darüber hinaus zwischen 125 und 150 mm.

Betrachtet man andere Stand Bandschleifmaschinen, sind die Maße hier schon recht umfassend gehalten, weshalb verschiedenste Werkstücke adäquat bearbeitet werden können.

Scheppach ermöglicht es dem Anwender außerdem, besonders präzise zu arbeiten. Dafür sorgen Anschläge mit verstellbarer Winkelskala sowie schwenkbare Ablagemöglichkeiten.

Leistung & Bandgeschwindigkeit

Die Leistung ist ebenfalls von Bedeutung. Sie muss nicht zwingend ausgeprägt sein, jedoch auf jeden Fall zum gewünschten Einsatzspektrum passen. Je größer der zu erwartende Widerstand beim Schleifen ist, desto kraftvoller muss auch der Motor sein. Ansonsten bricht jener in der Drehzahl ein, was für die Komponenten wie für die Oberflächengüte am Werkstück gleichermaßen nicht gut ist.

Es gibt verschiedene Parameter, welche auf das potenzielle Leistungsvermögen hindeuten. Weil es sich bei allen Scheppach Bandschleifern um Netzkabel-Ausführungen handelt, wird auch stets eine Wattzahl ausgewiesen. In erster Linie bezieht sich der Wert auf die sog. Leistungsaufnahme – also faktisch den Stromverbrauch. Man kann jedoch davon ausgehen, dass eine vergleichsweise hohe Energieaufnahme tendenziell auch zu einer höheren Energieabgabe führt. Wie viel Leistung im System erhalten bleibt und übertragen werden kann, hängt vom Wirkungsgrad des Motors ab.

Ein Scheppach Bandschleifer arbeitet mit Motoren einer Leistungsaufnahme zwischen 250 und 370 Watt. Diese eher moderaten Werte sind normal für Stand Bandschleifer. Die Geräte sind vergleichsweise leise, erlauben dafür aber auch nicht so massive Abtragsarbeiten, wie es bei einem Hand-Bandschleifer mit höherer Wattzahl der Fall ist.

Wie viel Material pro Zeiteinheit abgetragen werden kann, wird außerdem durch die Bandgeschwindigkeit beeinflusst. Je höher sie ausfällt, desto zügiger gelingt das Abtragen. Ein Scheppach Bandschleifer arbeitet mit einer Bandgeschwindigkeit von bis zu 7,5 m/s.

Handhabung

Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl ist sicherlich auch der Bedienkomfort. Ein Bandschleifer mit Tellerschleifer von Scheppach verspricht aus verschiedenen Gründen einen angenehmen Umgang.

Weil es sich um Stand-Geräte handelt, gestaltet sich die Arbeit vergleichsweise kräfteschonend. Kleine Werkstücke an ein stationäres Band heranzuführen bereitet weniger Aufwand, als einen Bandschleifer mit dem vollen Eigengewicht anzuheben und an den Werkstoff heranzuführen.

Dank Netzkabel-Anschluss und stets beiliegenden Schleifbändern kann der Betrieb direkt aufgenommen werden. Das Band am Tellerschleifer lässt sich besonders unkompliziert – nämlich mittels Klettverschluss – montieren sowie wechseln.

Bei der Nutzung des Bandschleifers ist es wichtig, dass das Werkstück ständig in Bewegung gehalten wird. Ansonsten können zu tiefe Schleif-Rillen entstehen. Je geringer die Körnung des vorhandenen Schleifpapiers ist, desto mehr Material lässt sich pro Zeiteinheit abtragen. Gleichzeitig nimmt aber die Qualität der Oberflächengüte ab. Auf dem Markt gibt es Körnungen zwischen K16 und K240.

Scheppach integriert zumeist Bänder einer 80er Körnung in den Lieferumfang. Mit jenen lassen sich gerade wie abgerundete Holz-Oberflächen gleichermaßen glatt schleifen.

Darüber hinaus gewährt Dir ein Scheppach Band- und Tellerschleifer eine hohe Flexibilität hinsichtlich Bearbeitungs-Winkel. Du kannst nämlich sowohl den Bandschleifer im Winkel verstellen (bis 90 Grad vertikal aufstellen), als auch die Ablage am Tellerschleifer variabel schwenken.

Nützliche Zusatzfunktionen

Die Bandschleifer von Scheppach können mit nützlichen Zusatzfunktionen aufwarten, welche den Komfort und Einsatzmöglichkeiten erweitern können. Welche besonders hilfreich sind, stellen wir Dir im Folgenden vor.

Für ausdauernde Arbeiten empfiehlt es sich definitiv, vom vorhandenen Absaugstutzen Gebrauch zu machen. An dessen Öffnung kannst Du eine eigene Absauganlage/einen Mehrzwecksauger anschließen, wodurch sich der Staub/Span nicht übermäßig in der Umgebung verteilt. Dieser Umstand kommt auch Deiner Gesundheit zu Gute.

Weiterhin nützlich ist der zusätzlich vorhandene Tellerschleifer. Dank eines zum Lieferumfang gehörenden Queranschlags lässt sich stets eine hohe Präzision erreichen, wenn die dazugehörige Ablage verwendet wird. Die vorhandene Winkelskala lässt sich zwischen -60° und +60° einstellen. Laut Kunden-Erfahrungen (siehe unten stehendes Video) ist jene ziemlich akkurat.

Sicherheit

Beim Umgang mit dem Bandschleifer sollte die persönliche Sicherheit nie zu kurz kommen. Um jene zu gewährleisten, ist es zunächst ratsam, die beiliegende Betriebsanleitung aufmerksam zu lesen. Darin wird aufgeführt, wie sich eine sachgemäße Bedienung zu gestalten hat.

Weil die kleinen Motoren der Scheppach Bandschleifer vergleichsweise leise sind, steht es dem Anwender bei kurzweiligen Arbeiten frei, Gehörschutz anzulegen. Eine Schutzbrille sollte hingegen immer getragen werden. Jene schirmt Splitter und Stäube bestmöglich von Deinen Augen ab.

Weil die Bandschleifmaschinen von Scheppach außerdem mit einem Absaugstutzen ausgeliefert werden, kann ein Allessauger angeschlossen werden. Die Geräuschkulisse erhöht sich dadurch zwar leicht, doch dafür gestaltet sie die Arbeit beschwerdefrei und nachträglich fällt weniger Reinigungsaufwand in der Werkstatt an.

Wird ohne Absaugung gearbeitet, solltest Du auf jeden Fall eine Staubmaske aufsetzen, denn Schleifstaub ist gesundheitsschädlich und sollte weitgehend von den Atemwegen fernbleiben.

Nach der Benutzung ist es ratsam, den Bandschleifer in einer einigermaßen sauberen sowie trockenen Umgebung zu lagern. So halten die elektronischen Komponenten und das Schleifband möglichst lange.

Preis

Einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung nimmt zumeist auch der Preis. Er sollte in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je leistungsfähiger der Bandschleifer sein muss und je öfter Du ihn verwenden möchtest, desto mehr solltest Du tendenziell auch investieren.

Ein Scheppach Bandschleifer kostet in der kleinsten Ausführung BTS700 unter 80 Euro. Für die größeren Modelle kann ein Budget bis ca. 160 Euro nötig sein. Die Geräte reihen sich also eher in das niedrige bis mittlere Preissegment ein – ideal für Heimwerker.

Wo kaufen

Die Bandschleifer von Scheppach lassen sich am ehesten Online aufstöbern. Weil mehr als 50% unserer Mitbürger mindestens einen Account bei Amazon oder eBay haben, gelingt die Anschaffung über diese Marktplätze für gewöhnlich am schnellsten. Dort konkurrieren zudem häufig diverse Händler untereinander, wodurch faire Preise zustandekommen. Außerdem bestehen verbraucherfreundliche Kulanz-Leistungen.

Scheppach ist mittlerweile aber auch im Direkt-Vertrieb tätig. Im Scheppach Online Shop kannst Du die Band- und Tellerschleifer des Herstellers ebenfalls erwerben. Weil bei Amazon öfter Angebots-Preise aufkommen, kann dieser Kanal jedoch mit einem etwas höheren Investment verbunden sein.

Im lokalen Einzelhandel sind die Bandschleifer teils in den großen Baumarkt-Ketten vorhanden. Obi und Bauhaus sind beispielsweise Händler von Scheppach-Werkzeugen. Mitunter ist es Online möglich, die Verfügbarkeit zu prüfen und gegebenenfalls ein Produkt im stationären Markt zwecks Abholung zu bestellen.

Scheppach Bandschleifer – Der Hersteller hat Vor- & Nachteile

Ein Bandschleifer von Scheppach wartet mit diversen Vorzügen auf. Die stationären Maschinen werden einsatzbereit geliefert und versprechen einen hohen Bedienkomfort. Jedem Anspruch kann der Hersteller allerdings nicht gerecht werden. Damit Du das Für und Wider der blauen Bandschleifmaschinen aus Bayern zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Geräte agieren als flexible Kombi aus Band- und Tellerschleifer
  • Ideal um stationär in der Werkstatt kompakte Werkstoffe aus Holz zu bearbeiten
  • Lieferung erfolgt einsatzfertig
  • Kräfteschonende sowie intuitive Bedienung
  • Bandschleifer kann horizontal und vertikal in der Position verstellt werden
  • Verstellbare Ablagen und Queranschlag erweitern Einsatzspektrum
  • Leiser und vibrationsarmer Induktionsmotor
  • Integrierter Absaugstutzen ermöglicht staubfreies Arbeiten (Passende Absauganlagen gibt es ebenfalls von dieser Marke)
  • Gehäuse besteht aus beständigem Gusseisen

Nachteile

  • Klassisch handgeführte Bandschleifer werden nicht angeboten
  • Leistung der Motoren reicht nicht für das aggressive Abtragen großer Oberflächen

Bandschleifer von Scheppach – Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Kann ich eine Absaugung einrichten?

Ja, Scheppach bietet separat Absauganlagen ab ca. 90 Euro an. Alternativ kannst Du aber auch eine Absaug-Vorrichtung selbst bauen:

Wie fallen die Erfahrungen mit Scheppach Bandschleifern aus?

Von Seiten der Test-Magazine gibt es bisher recht wenige Berichte. Heimwerker Praxis, selber machen und selbst ist der Mann haben bisher jeweils einen Test durchgeführt. Dabei kamen Noten zwischen „Gut“ und „Sehr gut“ heraus. Die Bewertungen der Privatkunden schlagen in eine ähnliche Kerbe. Nur selten beschweren sich Kunden über Unwucht oder Motormängel, obwohl die Geräte vergleichsweise günstig sind.

Wo bekomme ich Ersatzteile und Zubehör?

Schleifbänder bekommst Du zügig bei Amazon. Für spezifische Gesuche und Ersatzteile älterer Modelle bietet sich der Scheppach Ersatzteilshop an.

Video: Scheppach BTS800 im Praxis-Test




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.