Skip to main content

Scheppach Kappsäge

Günstige Kappzugsägen vom deutschen Anbieter

Das bayrische Traditionsunternehmen Scheppach existiert bereits seit dem Jahre 1927. Als wirklich namhafter Hersteller von Werkzeugen hat sich die Firma jedoch erst in den letzten 10, 15 Jahren etabliert. Zum Sortiment zählen viele Werkzeuge für die Holzbearbeitung – darunter auch Kappsägen. Eine Scheppach Kappsäge ist preislich attraktiv und besonders für Heimwerker-Tätigkeiten interessant. Trotz des günstigen Preises, sind die Geräte teils vielseitig als Zug- und Gehrungssäge einsetzbar.

Scheppach Kappsäge

 

Welche Kappsäge von Scheppach zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Scheppach Kappsäge – 3 Modelle in der Vorstellung

Scheppach HM140L

Kappzugsäge HM140L

Obwohl die Kappsägen von Scheppach vergleichsweise günstig sind, finden sich auch kraftvolle Exemplare darunter. Besonders leistungsfähig ist das Modell Scheppach HM140L .

Die Säge wird zusammen mit zwei 305-mm-Blättern ausgeliefert. Ihr 2000-Watt-Motor begünstigt eine Schnitthöhe von 105 mm. Ist das Material nicht zu hart, ist ein tieferer Schnitt jedoch denkbar. In einem Praxis-Test hat die Firma Holzmaster24 beispielsweise einen 12 cm dicken Holzbalken erfolgreich durchtrennt. Die Schnittbreite beläuft sich außerdem auf maximal 330 mm. Dank den ausziehbaren Ablagen ist es ohne weiteres Zubehör möglich, lange Werkstücke stabil abzulegen.

Weil ein Gleitarm vorhanden ist, agiert dieses Modell auch als Zugsäge. Außerdem kann der Kopf um 45° beidseitig geneigt werden, wodurch Gehrungsschnitte erstellt werden können. Trotz des 2000W-Motors wiegt die Kappzugsäge im Übrigen nur knapp über 20 kg. Mit der Hilfe des oberseitigen Griffs lässt sie sich dementsprechend problemlos von A nach B befördern.

Im Gesamten ist die HM140L eine leistungsfähige und beliebte Kappsäge von Scheppach. Mit ihr kannst Du auch dicke Werkstücke zuverlässig durchtrennen. Dank Zugmechanismus und neigbarem Kopf stellen sich ein universelle Einsatzmöglichkeiten ein. Die Auslieferung erfolgt einsatzfertig. Manche Kunden merken jedoch an, dass die Winkeleinstellung teils nachjustiert werden muss. Ansonsten stößt das Preis-/Leistungsverhältnis auf Gefallen.

Scheppach HM90MP

Kapp Gehrungssäge HM90MP

Die Kappsägen von Scheppach richten sich vor allem an preisbewusste Heimwerker. Ein vergleichsweise günstiges Modell ist beispielsweise die Scheppach HM90MP .

Diese Kappzugsäge bringt gerade einmal 12 kg auf die Waage und lässt damit einhergehend mühelos transportieren. Zudem fällt sie recht kompakt aus und eignet sich daher gut für die Nutzung in beengten Umgebungen. Auch bei diesem Modell erfolgt die Lieferung einsatzfertig. Es kommt ein 216-mm HM-Sägeblatt zum Einsatz. Mit jenem kannst Du bis zu 65 mm tiefe sowie bis zu 340 mm breite Schnitte machen.

Laut Hersteller kann diese Kappsäge bei Bedarf auch für Aluminium, Kupfer und Stahl genutzt werden. Die vorhandenen Schraubzwingen und der Laser fördern eine hohe Präzision. Weiterhin leistet der Motor 1700 Watt. Betrachtet man allerdings dann die potenzielle Schnitthöhe, geht mutmaßlich so einiges an Leistung bei der Übertragung verloren. Bei diesem Preis kann man allerdings auch noch keine maximale Motoreneffizienz erwarten.

Alles in allem ist die HM90MP eine günstige Kappsäge von Scheppach. Sie ist zudem leichtgewichtig und deshalb gut für den mobilen Einsatz geeignet. Trotzdem können auch harte Werkstoffe, wie Edelstahl, durchtrennt werden. Weiterhin sind ein Gleitarm, ein Laser und ein Schraubzwingen-System vorhanden. Das Gerät erlaubt Kapp-, Zug- und Gehrungsschnitte. Die Präzision ist jedoch nicht mit einem Profi-Modell vergleichbar.

Scheppach HM254

Scheppach HM254

Kappsägen werden zumeist für die Bearbeitung von Hart- und Weichholz verwendet. Ein probates Modell von Scheppach ist hierbei die Scheppach HM254 .

Die Kapp- und Gehrungssäge wird mit zwei 255-mm-Sägeblättern ausgeliefert. Eines davon ist bereits montiert. Der vorhandene Sägeblattschutz schirmt es komplett vor der Hand und den Fingern ab. Eine das Blatt stoppende Motorbremse ist hingegen leider nicht verbaut. Gleiches gilt für einen Sanftanlauf. Beim Start muss man also besonders aufmerksam sein.

Der vorhandene Motor bezieht hier 2000 Watt und ermöglicht eine Schnitthöhe von 90 mm. Die Schnittbreite beläuft sich auf probate 340 mm. Dank Gleitarm und Seitenablagen können umfassende Arbeiten effektiv durchgeführt werden. Dabei unterstützen Dich eine Klemme, eine LED sowie ein Laser. Darüber hinaus ist es auch mit dieser Kappzugsäge möglich, Gehrungsschnitte bis 45° durchzuführen.

Heimwerker Praxis

Bewertung/Note: 1,6 („Oberklasse“) im Februar 2021

Preis/Leistung: Sehr gut

  • „Für einen Preis von ca. 200 Euro erhält man mit der Scheppach HM254 ein gut funktionierendes und präzises Werkzeug. Die möglichen Werkstückabmessungen sorgen für ein weites Einsatzfeld. Angefangen beim Bau größerer Holzkonstruktionen bis zum präzisen Schnitt von Bodenbelägen ist einiges möglich.“
Zusammenfassend kann man sagen, dass die HM254 eine probate Kappsäge von Scheppach ist. Der Hersteller empfiehlt sie für das Bearbeiten von Weichholz, Kunststoff und Hartholz. Natürlich bewältigt der 2000W-Motor aber auch Metall – wenn das richtige Blatt vorliegt. Zur Ausstattung zählen u.a. eine Klemme, ein Laser und 2 Sägeblätter. Kunden monieren allerdings mitunter, dass eine Standard-Sicherung bei der Nutzung herausfliegen kann.

Scheppach Kappsäge – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Bauform

Sämtliche Kapssägen von Scheppach werden elektrisch per Netzkabel (220-240V) mit Strom versorgt. Ihre Funktionalität betrachtend, unterteilt sie der Hersteller noch einmal in 3 Kategorien:

  • Reine Kappsägen
  • Kappzugsägen mit Gleitarm
  • Eine Tisch-, Kapp- und Gehrungssäge

Schlichte Kappsägen besitzen keinen Zugmechanismus, weshalb sich ihr Einsatzspektrum auf das Bearbeiten kompakter Werkstoffe beschränkt. Das Modell HM80L fällt in diese Kategorie. Es kostet unter 100 Euro und wird nur für Holz empfohlen.

Eine Kapp- und Zugsäge ist schon deutlich universeller einsetzbar. Durch den Gleit-Mechanismus lassen sich auch breite Werkstücke, unabhängig von der Größe des Sägeblattes, zuverlässig durchtrennen. Außerdem sind Gehrungsschnitte möglich.

Darüber hinaus bietet Scheppach, mit der HM100T, eine 3-in-1-Lösung an, welche bei Bedarf als Tischkreissäge agiert. In den meisten Fällen kann ein derartiger Kompromiss jedoch nicht mit den Einzel-Lösungen mithalten. Ambitionierte Heimwerker greifen daher vielleicht besser zusätzlich auf eine Scheppach Tischkreissäge zurück.

Alle Kappsägen von Scheppach eint die Tatsache, dass sie vergleichsweise leicht und kompakt ausfallen. Das Eigengewicht liegt bei maximal 25 kg, wodurch der Transport stets komplikationsfrei gelingt.

Schnitthöhe & Schnittbreite

Die Schnitt-Kapazität gehört zu den wesentlichen Faktoren bei der Entscheidung. Sie befindet darüber, welche Art von Arbeit in der Praxis umgesetzt werden kann.

Je nach Modell, beläuft sich die Schnitthöhe einer Scheppach Kappsäge maximal auf 105 mm (In der Praxis kann geringfügig mehr möglich sein). Somit können auch schon einigermaßen dicke Balken zuverlässig durchtrennt werden.

Die Schnittbreite liegt in der Spitze bei 340 mm. Ihre Angabe bezieht sich stets auf die Kapazität/Schnitt. Sie wird nicht nur durch die Leistung der Kappsäge, sondern auch durch den Blatt-Durchmesser beeinflusst.

Durch einen vorhandenen Zug-Mechanismus wird es möglich, besonders breite Werkstücke zu zerspanen, weil der Gleitarm variabel nach vorne sowie hinten geführt werden kann.

Scheppach bietet darüber hinaus diverse Arbeitstische an. Durch ihre große Auflagefläche ist es einfacher, massive Werkstücke zu bearbeiten. Dass kein Exemplar mit Radwerk vorhanden ist, macht in diesem Fall nichts, denn alle Komponenten sind recht leichtgewichtig.

Sägeblatt

Das Sägeblatt beeinflusst die Schnittqualität maßgeblich. Standardmäßig liegen einer Scheppach Kappsäge ein bis zwei Exemplare (HW-Serie) bei. Der Blattdurchmesser bewegt sich zwischen 210 mm und 305 mm.

Es gibt kein Sägeblatt, welches mit allen Materialien gleichermaßen gut zurechtkommt. Üblicherweise sind die beiliegenden Ausführungen für Holz gedacht. Um spezieller Anwendungen, wie das Durchtrennen von Edelstahl-Rohren, zu bewältigen, muss eine separate Anschaffung getätigt werden.

Um weiche Materialien adäquat zu sägen, empfiehlt sich ein Blatt mit geschliffenen Zähnen. Gefräste Zähne würden hierbei zu einer groben Oberflächengüte führen. Außerdem begünstigt eine Zahngeometrie aus vielen, kleinen Zähnen bessere Ergebnisse in empfindlichen Werkstoffen.

Leistung

Von Bedeutung ist selbstredend auch die Leistung der Kappsäge. Sie muss zum gewünschten Aufgaben-Spektrum passen. Wenn Du mit Deinem Gerät große Widerstände bewältigen möchtest, ist dieser Punkt natürlich besonders wichtig.

Grundsätzlich lässt sich die potenzielle Kraft anhand verschiedener Indikatoren erkennen. Weil alle Scheppach Kappsägen an ein Kabel gebunden sind, weist der Hersteller stets auf die sog. Leistungsaufnahme – sprich den Stromverbrauch – hin. Es kommen Motoren mit 1500 bis 2000 Watt zum Einsatz.

Man kann davon ausgehen, dass eine hohe Energieaufnahme auch zu einer vergleichsweise hohen Energieabgabe (Leistungsabgabe) führt. Ob das aber tatsächlich der Fall ist, hängt vom Wirkungsgrad des Motors ab. Scheppach verbaut ausschließlich Motoren mit Kohlebürsten. Diese haben, im Vergleich zu einem bürstenlosen Motor, einige Nachteile:

  • Es geht Leistung durch mechanische Reibung und Wärme verloren
  • Bürstenfeuer führt unweigerlich zu Verschleißerscheinungen
  • Irgendwann besteht Wartungsaufwand (Austausch der Kohlebürsten)

Sicherheit

Im Umgang mit einer Kappsäge darf der Aspekt der Sicherheit niemals zu kurz kommen. Sowohl der Hersteller, als auch der Benutzer können dabei gleichermaßen zu einer geringen Unfallgefahr beitragen.

Vor der ersten Inbetriebnahme ist es definitiv angebracht, die Bedienungsanleitung zu lesen. Darin wird genau dargelegt, wie eine sachgemäße Benutzung auszusehen hat – und was es zu vermeiden gilt.

Weiterhin muss die richtige Arbeitskleidung getragen werden. Eine Schutzbrille schirmt Deine Augen beispielsweise vor Spänen, Staub und im Ernstfall womöglich vor abgesplitterten Zahn-Fragmenten ab. Weil sich die Geräuschkulisse im Betrieb außerdem auf mehr als 90 dB beläuft, ist das Anlegen von Gehörschutz (wahlweise Kapseln oder Stöpsel) ratsam. Gehörschutz fördert die Konzentration und senkt tendenziell den Stresslevel bei der Arbeit.

Damit keine übermäßige Gefahr beim Blatt-Wechsel besteht, sollte das Netzkabel zwischenzeitlich gezogen werden. Dadurch kann ein unbeabsichtigtes Anlaufen der Maschine ausgeschlossen werden.

Eine Scheppach Kappsäge besitzt einen vollständig geschlossenen Sägeblattschutz und eine stabile Grundplatte aus Aluminium-Druckguss. Eine Motorbremse ist leider nicht vorhanden.

Preis

In Sachen Preis setzt sich Scheppach von vielen Herstellern ab. Die günstigste Scheppach Kappsäge kostet tatsächlich unter 100 Euro. Gerade für den sporadischen Einsatz im Heimwerker-Segment sind die Geräte daher interessant. Bei den aufgerufenen Preisen muss man jedoch im Voraus wissen, dass einige Abstriche hinsichtlich Fertigungsqualität zu machen sind.

Im Allgemeinen ist es angebracht, wenn sich das Budget am eigenen Anspruch orientiert. Je höher die gewünschte Schnitt-Kapazität ausfallen soll und je öfter der Einsatz geplant ist, desto mehr sollte auch investiert werden. Der günstige Preis einer Scheppach Kappsäge deutet darauf hin, dass sie nicht für den widrigen Einsatz auf der Baustelle konzipiert wurde.

Wo kaufen

Die Kappsägen der Marke Scheppach lassen sich gleichermaßen Online wie im lokalen Einzelhandel komplikationsfrei erwerben.

Online geht für viele der schnellste Weg über die großen Marktplätze Amazon und eBay. Hier haben die meisten Mitbürger schon einen Account und können auf eine sichere Bestellabwicklung vertrauen. Zudem führt die Konkurrenz unter den Händlern oft zu guten Angeboten. Neben Neuware, ist außerdem der Zugriff auf Gebrauchtartikel möglich.

Weil die Scheppach Kappzugsägen preislich so attraktiv für Heimwerker sind, werden sie von allen großen Baumärkten angeboten. Beispiele sind Obi, Bauhaus und Toom. Dort kannst Du eine persönliche Fachberatung in Anspruch nehmen. Sogar Lebensmittel-Einzelhändler, wie Aldi-Nord und Lidl, haben die günstigen Sägen mitunter im Programm.

Scheppach Kappsäge – Es gibt Vor- & Nachteile

Die Kappsägen von Scheppach warten mit diversen Vorteilen auf. Zunächst kann man festhalten, dass sie auf jeden Fall auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich sind. Trotzdem kann schon eine umfassende Ausstattung, wie das Vorhandensein eines Lasers und einer LED, verfügbar sein. Jeden Anspruch bedient die Firma allerdings nicht. Damit Du das Für und Wider der Geräte zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Insbesondere für Heimwerker interessant
  • Lieferung erfolgt einsatzbereit inklusive passendem Blatt
  • Kompakte Maße ermöglichen wandnahe Verwendung
  • Geringes Gewicht erleichtert Transport und fördert mobile Einsatzmöglichkeiten
  • Zugsystem ermöglicht probate Schnitt-Kapazität
  • Kopf ist beidseitig schwenkbar, sodass Gehrungsschnitte zwischen -45° und 45° möglich werden
  • Es können sowohl ein Laser, als auch eine LED verbaut sein
  • Umfassende Servicemöglichkeiten
  • Separat sind diverse Arbeitstische verfügbar

Nachteile

  • Qualität reicht nicht für Dauerbetrieb im Gewerbe aus
  • Wer auf der Suche nach einem Modell mit Akku-Antrieb ist, wird nicht fündig
  • Auf Motorbremse und Sanftanlauf wird verzichtet
  • Präzision kann nicht mit den Top-Modellen namhafter Hersteller mithalten

Kappsägen von Scheppach – Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wir fallen die Erfahrungen mit Scheppach Kappsägen aus?

Unter den bekannten Test-Magazinen haben bisher selber machen und Heimwerker Praxis Tests durchgeführt. Überwiegend wurden positive Noten, zwischen 1,2 und 1,6, vergeben. Lediglich das Modell HM100LXU kam mit der Note ausreichend eher schlecht weg – es mangelte im Test an Präzision.

Wo bekomme ich die Black Edition?

Das als Black Edition (schwarzes Gehäuse) erhältliche Modell MST 305 gibt es temporär bei Toom. Außerdem gibt es die Scheppach HM100LXU in Schwarz bei Toolnation.

Kann man eine Scheppach Kappsäge mit Untergestell kaufen?

Ja, diverse Modelle werden z.B. bei Amazon direkt im Set mit dem passenden Arbeitstisch angeboten.

Kappsäge von Scheppach oder Einhell?

Beide Hersteller richten ihr Angebot an Heimwerker und kommen aus Deutschland. Zu einer Einhell Kappsäge finden sich zumeist noch mehr verifizierte Bewertungen. Ansonsten nehmen sich die Hersteller hinsichtlich Verarbeitung und Funktionalität nicht viel.

Video: Scheppach HM254 im Praxis-Einsatz




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.