Skip to main content

Schwenkgrill Edelstahl

Die besten Grillgalgen aus Edelstahl

Grills gibt es in zig verschiedenen Ausführungen. Eine bewährte und klassische Lösung stellt ein Schwenkgrill aus Edelstahl dar. Alternativ werden solche Exemplare auch Grillgalgen oder Dreibein genannt, denn der Rost hängt an einer Kette und kann seitlich rotieren. Dadurch lässt sich das Grillgut besonders gleichmäßig behandeln. Das Material Edelstahl gilt als rostfrei sowie lange haltbar. Zudem lassen sich derartige Oberflächen leicht reinigen.

Schwenkgrill Edelstahl

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher Edelstahl Schwenkgrill eine gute Wahl ist. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Schwenkgrill Edelstahl – Diese Modelle sind zu empfehlen

Landmann Geos

Grillgalgen Landmann Geos

Die deutsche Firma Landmann hat definitiv einen gewichtigen Anteil an der heutigen Popularität des Grillens, denn sie brachte bereits in den 1960er Jahren hochwertige Holzkohlegrills aus Kanada nach Deutschland. Mit dem Modell Landmann Geos gehört auch ein robuster Schwenkgrill aus Edelstahl zum Sortiment.

Das Gerät wird zusammen mit einer Feuerschale ausgeliefert, die ebenfalls aus Edelstahl besteht. Mit einem Eigengewicht von ca. 15 kg kommt ein guter Kompromiss zwischen einer mühelosen Handhabung und einen sicheren Stand zustande. Weil der zugehörige Edelstahl-Rost im Durchmesser 53 cm bemisst, lassen sich auch Familien und kleinere Feierlichkeiten problemlos verköstigen. Praktischerweise befindet sich unterhalb der Schale noch eine zusätzliche Ablagemöglichkeit für Grill-Besteck und weiteres Zubehör.

Darüber hinaus kannst Du die Höhe des Rosts über einen ergonomischen Griff und einen Sicherungs-Stift intuitiv verstellen. Dadurch wird es möglich gleichermaßen Steaks scharf anzubraten, wie auch Meeresfrüchte und Co. schonend zu behandeln. Im Übrigen gehört auch ein großer Erdspieß zum Lieferumfang. Daher kann das Dreibein auch über einer offenen Feuerstelle Verwendung finden.

Im Gesamten ist der Landmann Geos ein empfehlenswerter Schwenkgrill aus Edelstahl. Er kann wahlweise mit der beiliegenden Feuerschale oder über offenem Feuer Verwendung finden. Alle wichtigen Komponenten sind robust und recht dick. Dennoch fällt das Gewicht noch eher moderat aus. Highlights sind u.a. der erhöhte Rand am Rost (Grillgut kann nicht herunterfallen) und die ergonomisch angelegte Höhenverstellung. Nach der Nutzung kannst Du die Einzelteile in der Feuerschale platzieren und jene wiederum mit der Edelstahl-Ablage sicher abdecken.

Wilke BBQ 80

Dreibein 80 cm Test

Auch ein Dreibein aus Edelstahl muss nicht zwingend massiv ausfallen. Es gibt durchaus auch kompakte Modelle, die für beengte Bereiche bestens geeignet sind. Ein gutes Beispiel ist hier der Wilke BBQ 80 .

Dieser Schwenkgrill wiegt nur 17 kg und ist lediglich 110 cm hoch. Er lässt sich dementsprechend auch mobil beim Camping einsetzen. Der hochwertige Edelstahl-Grillrost wartet trotzdem mit einem Durchmesser von 70 cm auf. Somit lassen sich selbst große Familien zügig mit schmackhaften Speisen verköstigen. Die zum Lieferumfang gehörende Grillschale besteht aus gewöhnlichem Stahl, ist dafür jedoch immerhin mit Thermolack beschichtet. Daher sind hier keine Schäden zu erwarten.

Weil sich die Feuerschale 38 cm über dem Boden befindet, ist es ratsam, an trockenen Sommer-Tagen das Gras unterhalb von ihr zu befeuchten. Die Höhe des Rosts lässt sich sehr simpel anpassen. Zu diesem Zweck musst Du nur den Karabiner in den jeweiligen Stift des Arms einhängen. Wenn ein ausschweifender Abend geplant ist, kann des Weiteren der Arm nach dem Grillen mit wenigen Handgriffen entfernt werden. Dann hast Du eine klassische und harmonische Feuerschale zur Hand.

Alles in allem ist der Wilke BBQ 80 ein beliebter Schwenkgrill aus Edelstahl. Er lässt sich kräfteschonend transportieren und schnell in Betrieb nehmen. Während in der Höhe kaum Raum eingenommen wird, bietet der Edelstahl-Rost reichlich Platz. Die Höhenverstellung gestaltet sich absolut unkompliziert. Weiterhin ist es sicherlich praktisch, dass man die Feuerschale auch im Einzelnen einsetzen kann.

Schneider Edelstahl Dreibeingrill

Schneider rostfrei Erfahrungen

Auch höchste Ansprüche können im Bereich der Edelstahl Schwenkgrills zufriedengestellt werden. Eindrucksvoll zeigt dies der Schneider Dreibeingrill 100 .

Das Gerät wird ohne Feuerschale ausgeliefert. Die Rohre werden zusammengesteckt und verfügen über ein Transportmaß von 110 cm. Aufgebaut ist der Grillgalgen dann 250 cm hoch. Weil sich das Gewicht auf über 30 kg beläuft und das Gestänge über einen Durchmesser von 42 mm verfügt, darfst Du Dir einem absolut sicheren Stand gewahr sein.

Ein absolutes Prachtstück ist das Seilzug-System. Es ist sehr professionell verarbeitet und verspricht eine tadellose Funktionalität. Die Höhe lässt sich sehr universell, mittels Drehkurbel, verstellen. Du kannst daher eine Vielzahl von Mahlzeiten zubereiten. Weil der Rost über einen sagenhaften Durchmesser von 100 cm verfügt, können gleich 50 Steaks gleichzeitig auf ihm platziert werden. Es lässt sich bei Bedarf also die ganze Fußballmannschaft mitsamt Funktionsstab schnell mit leckeren Speisen versorgen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Schneider Dreibeingrill 100 ein absolut hochwertiger Schwenkgrill aus Edelstahl ist. An seiner Qualität gibt es rein gar nichts anzusetzen. Das Material ist sehr robust und auch für den gewerblichen Einsatz gedacht. Die massive Konstruktion schlägt aber natürlich etwas auf den Preis ein. Wenn Du sehr große Anlässe versorgen möchtest oder einen Grill für die Ewigkeit suchst, wirst Du hier fündig.

Schwenkgrill Edelstahl – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Bauform

Schwenkgrills tragen ihre Bezeichnung, weil der Grill-Rost an einer Kette oder an einem Seil hängt. Bei einem hochwertigen Exemplar besteht die Halterung vollends aus Edelstahl. Durch diese agile Konstruktion kann die Grillfläche seitlich rotieren, womit das Grillgut die Hitze besonders gleichmäßig abbekommt.

Man kann einen Edelstahl Grillgalgen optisch noch einmal in 2 Kategorien einteilen: Modelle mit Feuerschale oder Modelle ohne Feuerschale. Letztere werden rustikal über einer offenen Feuerstelle betrieben. Weil es stets zu offenem Funkenflug kommen kann, sollten sich auf keinen Fall leicht entflammbare Objekte in der Nähe befinden.

Handhabung

Die Handhabung gestaltet sich im Prinzip unkompliziert. Da ein Dreibein-Grill zerlegt werden kann, lässt er sich platzsparend transportieren sowie lagern. Aufgrund des hochwertigen Edelstahls kann das Gewicht bei größeren Ausführungen allerdings 30 kg überschreiten. Hier können Frauen und Senioren dann doch Probleme im Umgang bekommen.

Der Zusammenbau gelingt in der Regel mit wenigen Handgriffen. Zunächst solltest Du die passende Höhe einstellen. Das wird entweder über ein Steck-System oder über eine Kurbel bewerkstelligt. Je näher das Grillgut an der Glut ist, desto intensiver wird es natürlich behandelt. Empfindliche Lebensmittel, wie Fisch oder Gemüse, sollte also eher mit einem gebührenden Abstand behandelt werden.

Du musst mit einem Edelstahl Schwenkgrill nicht zwingend direkt oder indirekt Grillen. Es ist auch problemlos möglich, Topfgerichte auf ihm zuzubereiten. Bei der Zubereitung eines Chilis oder einer Suppe macht das Schwenken aber natürlich keinen Sinn mehr. Dies würde nur unnötigerweise die Unfallgefahr erhöhen.

Um die Bildung von Rauchwolken und unangenehmen Gerüchen zu verhindern, kannst Du im Übrigen wahlweise auch eine zusätzliche Grillschale auf dem großen Rost abstellen und auf ihr einen weiteren Rost platzieren. Wird dann auf dem oberen Rost gegrillt, kann kein Fett in die Glut tropfen. Dies reduziert den Qualm, die Gerüche und verbessert zudem den gesundheitlichen Aspekt, denn beim Verbrennen von Fett können karzinogene Stoffe entstehen.

Es ist oftmals möglich, den Edelstahl Schwenkgrill nach der Verwendung wieder kleinteilig zu zerlegen und somit platzsparend zu lagern. Am besten ist es, ihn überdacht zu verstauen, damit er mit möglichst wenig Feuchtigkeit und UV-Strahlung in Kontakt kommt.

Temperatur

Die Temperatur nimmt beim Grillen stets einen wesentlichen Part ein. Sie muss sowohl zum Gericht an sich, als auch zum Ziel in Sachen Geschmack/Aroma passen.

Um überhaupt die typischen Röstaromen und Muster am Grillgut erzeugen zu können, sollte sich eine Temperatur von mindestens 200 °C erreichen lassen. Das ist für einen Edelstahl Schwenkgrill kein Problem, denn er wird klassisch mit Kohle oder Briketts eingeheizt. Die Wartezeit fällt allerdings länger aus, als es beispielsweise bei der Nutzung von einem Gasgrill der Fall ist.

Besonders hohe Temperaturen sind erforderlich, um Rinder-Steaks scharf anbraten zu können. Durch sie entstehen äußerlich dicke Krusten, während im Inneren der schmackhafte Saft erhalten bleibt. Letzterer kann nicht entweichen, weil die Poren verschlossen werden.

Generell kannst Du die Temperatur bei einem Edelstahl Schwenkgrill variieren, indem Du den Rost in der Höhe verstellst. Dass sich die Temperatur nicht präzise variieren lässt, wie es beispielsweise bei einem elektrischen Thermostat der Fall ist, sollte jedoch auch jedem klar sein. Dennoch genügt die Konstruktion allemal, um gleichermaßen intensiv wie schonend vorzugehen.

Die Grillfläche besteht bei einem Grillgalgen übrigens standardmäßig auch aus Edelstahl. Derartige Roste sind leichtgewichtig und gut zu pflegen. Dass ihr Gestänge eher dünn ist und die Hitze nicht so gut speichert, macht im Umgang mit Holzkohle/Briketts nichts, denn es steht immer genügend Energie parat.

Sicherheit

Der Aspekt der Sicherheit ist im Umgang mit einem Edelstahl Schwenkgrill sehr wichtig. Da es sich stets um offene Glut handelt, besteht eine gewisse Brandgefahr durch Funkenflug. Innenbereiche oder beengte Balkons kommen für den Einsatz daher nicht in Frage.

Ist eine Feuerschale vorhanden, kann jene die Sicherheit schon einmal erhöhen, denn es besteht nicht die erhöhte Gefahr, dass der Untergrund direkt Feuer fängt – außer der Abstand ist zu gering. Es bietet sich hier an, den Untergrund im Voraus mit etwas Wasser zu benetzen.

Wenn Du das Feuer direkt auf dem Boden machen möchtest, solltest Du keinen Untergrund wählen, welcher in der Umgebung schnell für einen Flächenbrand sorgen kann. Hier ist es zudem ratsam, das Feuer innerhalb eines Kreises aus Steinen zu machen oder eine Grube auszuheben.

Da der Funkenflug nie ausgeschlossen werden kann, solltest Du bei der Platzwahl ganz genau darauf achten, was sich in der Nähe befindet. Generell macht es Sinn, eine gute Bewegungsfreiheit für den „Schwenker“ zu wahren, wodurch auch noch einmal die Unfallgefahr reduziert wird.

Das erhöhte Gewicht von einem Schwenkgrill aus Edelstahl trägt natürlich dazu bei, dass sich ein stabiler Stand einstellt. Da der Schwerpunkt – gerade ohne montierte Grillschale – jedoch recht weit oben ist, besteht immer eine gewissen Anfälligkeit des Dreibeins gegenüber starken Windböen sowie unabsichtlichen Stößen.

Reinigung

Eine adäquate Pflege gehört bei jedem Grill einfach dazu. Dadurch kann eine maximale Haltbarkeit aller Komponenten sowie ein stets unverfälschter Geschmack der Speisen gewährleistet werden.

Das Material Edelstahl gilt gemeinhin als pflegeleicht. Da es sehr glatt ist, lassen sich Rückstände und Schmutz gut abwischen. Nur der Rost muss ohnehin nach jeder Nutzung gesäubert werden. Zu diesem Zweck kannst Du ihn einfach nachts auf dem Rasen „einweichen“ lassen und tags darauf lassen sich die Rückstände komplikationsfrei ablösen. Alternativ kannst Du den Rost auch über dem Feuer „Freibrennen“, sodass sich schmierige Reste des Fetts in trockene Asche verwandeln.

Handelt es sich um hartnäckige Rückstände, können auch mildes Seifenwasser oder spezielle Grillreiniger zum Einsatz kommen. Obwohl ein Schwenkgrill aus Edelstahl als rostfrei verstanden werden kann, solltest Du die Oberflächen nach der Reinigung auf jeden Fall penibel trocken wischen, damit Korrosion wirklich bestmöglich keine Chance hat.

Weite Teile eines Edelstahl Grillgalgens, wie die Beine, setzen nur langsam Unrat an. Sie müssen dementsprechend nur selten abgewischt werden.

Besonders anfällig für ein schnelles Durchrosten sind im Übrigen Feuerschalen aus einfachem Blech. Hier muss beständige Feuchtigkeit um jeden Preis verhindert werden.

Preis

Natürlich hat auch der Preis einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Er sollte in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je hochwertiger und langlebiger das Material sein soll, desto mehr musst Du auch investieren. Gleiches gilt auch für umfassende Kapazitäten auf dem Grill-Rost.

Um in den Genuss der Vorteile eines Schwenkgrills aus Edelstahl zu kommen, ist definitiv ein Aufpreis erforderlich. Während Alu-Konstruktionen nicht selten für unter 100 Euro zu haben sind, kostet ein Exemplar aus hochwertigem Edelstahl mindestens 150 Euro. Grundsätzlich solltest Du eher ein Budget zwischen 200 und 800 Euro ansetzen. Je teurer es wird, desto massiver wird der Edelstahl zumeist.

Grillgalgen Edelstahl – Vor- & Nachteile im Überblick

Ein Schwenkgrill aus Edelstahl wartet mit diversen Vorzügen auf. Im Gegensatz zu Aluminium, ist das Material sehr stabil und wackelt im Bereich des Dreibeins zumeist gar nicht. Generell verspricht es eine lange Haltbarkeit und ist nicht so anfällig gegenüber Rost. Alles spricht jedoch nicht für derartige Ausführungen. Damit Du das Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Üblicherweise Made in Germany
  • Robustes Material gewährleistet lange Haltbarkeit sowie stabilen Stand
  • Gefahr gegenüber Durchrosten wird auf ein Minimum reduziert
  • Prachtvolle Optik
  • Es gibt sowohl Ausführungen mit Grillschale, als auch ohne
  • Durch höheres Gewicht wird Umkipp-Gefahr reduziert
  • Weil Verarbeitungsqualität häufig sehr gut ist, gelingt Bedienung besonders unkompliziert
  • Tolles Grill-Feeling mit ausgeprägten Röstaromen sowie Mustern
  • Wer handwerklich begabt ist, kann sogar über den Eigenbau nachdenken

Nachteile

  • Material ist mit Aufpreis verbunden
  • Eigengewicht kann höher ausfallen, wodurch Transport mit etwas mehr Mühen verbunden sein kann

Edelstahl Dreibein Landmann Geos im Test

> Mini Gasgrill

> Holzkohlegrill Edelstahl


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.