Skip to main content

Sichtschutz Ideen Garten

Modern & günstig Privatsphäre genießen

Ruhe und Privatsphäre sind in unser schnellen sowie aufgeladenen Gesellschaft schon fast zu einem Privileg geworden. Um im Garten oder auf dem Balkon bestmöglich abschalten und entspannen zu können, macht die Anschaffung eines Sichtschutzes Sinn. Er verwehrt neugierigen Nachbarn und Passanten den Blick auf das Grundstück. Es gibt in diesem Zusammenhang viele Ideen toter und lebender Einfriedungen sowie günstige Kompakt-Lösungen. Welche Sichtschutz Ideen zu Deinem Garten passen, stellen wir Dir nachfolgend vor. Zudem erfährst Du, was die Vor- & Nachteile im Einzelnen sind.

Sichtschutz Garten Ideen

Sichtschutz Garten – Diese Ideen sind beliebt

Pflanzen – Natürlich & zeitlos

Es gibt diverse Heckenpflanzen, welche eine Wuchshöhe jenseits von 2 Metern erreichen können. Dementsprechend gut ist so eine lebende Einfriedung als Sichtschutz geeignet. Eine besonders clevere Idee ist in diesem Zusammenhang die immergrüne Hecke. Sie bildet ganzjährig neue Blätter aus und wird auch im Winter nicht kahl – den passenden Standort für die jeweilige Pflanzenart vorausgesetzt. Eine gute Eignung versprechen u.a. Thuja, Eibe und die Glanzmispel.

Der Vorteil einer lebenden Einfriedung ist die Natürlichkeit. So eine Optik kann man als nachhaltig und harmonisch betrachten. Von Nachteil ist der gewisse Pflegeaufwand – ein Rückschnitt pro Saison muss es zumeist mindestens sein.

Neben Heckenpflanzen, gibt es auch andere Pflanzen, die als Sichtschutz geeignet sind. Gute Beispiele sind Rhododendren, Hortensien und Elefantengras.

Sichtschutz Pflanzen Terrasse

Auch für den Kübel auf der Terrasse/dem Balkon geeignet – Rhododendron und Hortensie überzeugen optisch eigentlich immer.

Zäune – Pflegeleichte Einfriedung

Neben der lebenden Einfriedung, kannst Du auch eine tote Einfriedung für Dein Grundstück als Sichtschutz nutzen. Der Klassiker par excellence ist in diesem Zusammenhang ein Zaun. Jener eignet sich auch als Sichtschutz-Idee für Teile des Grundstücks und bestimmte Ecken – dann werden eben nur 2 oder 3 Elemente nebeneinander platziert.

Ein Holzzaun für den Garten ist beispielsweise auf dem Land eine tolle Idee, das Grundstück vor neugierigen Blicken zu schützen. Während schwere Elemente ein Fundament brauchen, können leichte Elemente über Pfostenträger in den Boden gebracht werden. Je nach Bundesland, darf der Zaun bis zu 190 cm hoch sein, ohne dafür eine Genehmigung einholen zu müssen (Gleiches gilt für Mauern).

Holz Sichtschutz

Ein Sichtschutz aus Holz.

Die Beliebtheit von PVC-Sichtschutzzäunen kann niemand leugnen. Sie passen in erster Linie in das urbane Bild. Vorzüge liegen in der einfachen Handhabung und im zumeist günstigen Anschaffungspreis.

PVC Sichtschutz Balkon

PVC-Sichtschutzmatten sind eine einfache Möglichkeit, den offenen Balkon blickdicht zu machen. Sie werden über farblich passende Befestigungsschlaufen festgemacht.

Eine weitere Möglichkeit als Sichtschutz-Idee stellen Gabionen-Zäune dar. Die Metallkörbe werden für gewöhnlich mit Steinen gefüllt. Es kommen jedoch auch Naturprodukte, wie Hölzer, Rinde oder Tannenzapfen in Frage.

Gabionen Sichtschutz

Gabionen sind nicht unumstritten, da für gewöhnlich „große, tote Klötze“ entstehen. Es sind allerdings auch Naturprodukte als Füllmaterial geeignet.

Lösungen aus Kunststoff – Über Sinn & Unsinn

Plastikzäune sind beliebt, in manchen Kreisen aber etwas verpönt. Man muss jedoch zugeben, dass ihre Optik immer besser wird. Noch vor wenigen Jahren wirkten sie wie ein Fremdkörper in so manchem Garten.

Haltbare Zäune aus Kunststoff sind nicht billig. Dafür widerstehen jene der Witterung tadellos – und das über lange Zeit. Die oftmals angeführten Vorteile in Sachen Pflegeleichtigkeit gibt es, aber der Unterschied zum Holzzaun ist nicht so prägnant, wie mitunter behauptet. Ein massiver Holzzaun aus Douglasie oder Lärche muss nicht mit Lasuren und Co. bepinselt werden – er hält auch so Jahrzehnte und ein Ergrauen kann ohnehin keine Pflegeprozedur verhindern.

Gebäude

Auch das Aufstellen von Gartenhäusern, Pavillons und Co. kann, je nach Ausrichtung auf dem Grundstück, seinen Zweck als Sichtschutz-Idee erfüllen. Ein Gartenhaus aus Holz mit Pultdach eignet sich z.B. gleichermaßen als universelle Lagermöglichkeit wie zum geschützten Sitzen.

Gebäude als Sichtschutz

Ebenfalls in Betracht kommt womöglich ein Saunahaus für den Garten. Jenes kann nicht nur Teile des Gartens erfolgreich abschirmen, sondern dient zusätzlich als besonderer Ort der Entspannung und kann zudem die Gesundheit positiv beeinflussen.

Sichtschutz im Garten – Was sagt der Gesetzgeber?

Je höher Dein Sichtschutz ausfallen soll, desto eingeschränkter ist der frei zu bestimmende Spielraum. Alle Bundesländer legen Mindestabstände zur Grundstücksgrenze fest. Hohe und massive Abgrenzungen müssen vergleichsweise weit weg von der Grundstücksgrenze platziert werden. Bei großen Gartenhäusern sind es für gewöhnlich mindestens 3 Meter.

Planst Du etwas Großes, solltest Du am besten mal beim Bauamt anfragen, ob das geplante Projekt errichtet werden darf. Auch ein frühes Einbeziehen des Nachbars kann präventiv verhindern, dass im Nachgang zwischenmenschliche Konflikte auftreten.




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.