Skip to main content

Thüros Grill

Die besten Grills von Thüros

Die Marke Thüros existiert erst seit 1992. Sie wurde in Thüringen, inspiriert von den dort häufig anzutreffenden Eigenbau-Holzkohelgrills, gegründet. Ein Thüros Grill agiert stets als Holzkohlegrill. Die Geräte werden aus haltbarem Edelstahl gefertigt und mit einer langen Garantie versehen. Aufgrund ihrer speziellen Konstruktion können sie besonders hohe Temperaturen erreichen und verbrauchen dennoch verhältnismäßig wenig Kohle/Briketts. Darüber hinaus ermöglichen Lüftungsschlitze das Regulieren der Temperatur, weshalb sowohl direkt als auch indirekt gegrillt werden kann.

Thüros Grill

Welcher Grill von Thüros zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Thüros Grill – 3 Modelle in der Vorstellung

Thüros T4 Edelstahl Kaminzuggrill

T4 Test Erfahrungen

Die Firma Thüros stellt hochwertige Holzkohlegrills für Familien her. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Thüros T4 .

Das Gerät wartet mit einer großen Edelstahl-Grillfläche auf, die 60×40 cm bemisst. Dementsprechend kann reichhaltig gespeist werden. Weil vom bewährten Kaminzug-Prinzip Gebrauch gemacht wird, ist die Fläche rasch auf Temperatur. Selbstredend bedarf es etwas mehr Zeit als bei einem Gasgrill, Ungeduld ist jedoch nicht angebracht. Du kannst mit dem Modell durchaus schon eine zweistellige Anzahl von Personen verköstigen.

Durch den Standfuß steht der Grill sehr stabil. Er wiegt dennoch nur ca. 15 kg und kann somit alleine getragen werden. Das Äußere besteht nahezu komplett, mit Ausnahme der Standfüße, aus V2A Edelstahl. Auf den Korpus spricht der Hersteller eine Garantie von 25 Jahren aus. Weil der Grill über eine adäquate Höhe verfügt, dürfen auch große Personen im Übrigen eine rückenschonende Haltung erwarten.

Alles in allem ist der T4 ein empfehlenswerter Grill von Thüros. Die Grillfäche bietet genügend Platz, um große Familien sowie Feierlichkeiten versorgen zu können. Trotzdem kann die gesamte Fläche zügig aufgeheizt werden. Es sind Temperaturen jenseits von 250 Grad Celsius möglich, sodass jedes Steak gelingen wird. Über die untere Luftzufuhr kannst Du die Temperatur jederzeit anpassen. Darüber hinaus sorgen die spülmaschinenfesten Teile für einen hohen Komfort.

Thüros T2 Edelstahl Kaminzuggrill

T2 Kaminzuggrill

Wenngleich die Holzkohlegrills von Thüros auf den ersten Blick einen eher sperrigen Eindruck vermitteln, können sie doch recht handlich sein. Ein gutes Beispiel ist hier der Thüros T2 .

Dieses Modell wiegt angenehme 7,3 kg und kann trotzdem locker in Haushalten mit 2-4 Personen zum Einsatz kommen. Im seitlichen Durchmesser wird deutlich unter 50 cm Platz eingenommen, weshalb sich die Platzwahl flexibel gestaltet. Dank des Kaminzug-Prinzips gelingt das Einheizen mit Briketts oder Holzkohle auch hier zügig. Im unteren Bereich des Standfußes befindet sich ein Lüftungs-Schacht, über welchen Du die Temperatur aktiv anpassen kannst.

Der elektropolierte Edelstahl-Rost verfügt über eine Fläche von 35×35. Dadurch ist er schön handlich und kann nach der Nutzung in die Spülmaschine gepackt werden. Des Weiteren befindet sich der montierte Rost in einer Höhe von 76 cm. Auch große Personen können deshalb eine aufrechte Haltung beim Grillen einnehmen. Dass man sich beim Anfassen des Rosts nicht verbrennt, gewährleisten die seitlichen Griffe.

Insgesamt ist der T2 ein beliebter Grill von Thüros. Er eignet sich gut für kleine und mittelgroße Haushalte. Im bewährten Kaminzug-System lässt sich das Betriebsmittel schnell erhitzen sowie effizient verbrennen. Das Gerät beansprucht zu den Seiten hin kaum Platz, verfügt jedoch über eine ergonomische Rost-Höhe. Die Kunden sind von der Qualität und Verarbeitung zu weiten Teilen begeistert.

Thüros T1 Direkt Plus Tischgrill

T1 Tischgrill Camping

Selbst für den mobilen Camping-Einsatz bietet die Marke Thüros funktionelle Holzkohlegrills an. Eindrucksvoll zeigt dies der Thüros T1 Tischgrill .

Dieser Kompakt-Grill nimmt im seitlichen Durchmesser gerade einmal 32 cm Platz ein. Er kann deshalb in nahezu jeder Camping-Ausrüstung untergebracht werden. Auch hier bestehen selbstredend alle Komponenten aus hochwertigem Edelstahl. Dennoch liegt das Gewicht bei unwesentlichen 4 kg, womit der Tischgrill auch von Frauen sowie Senioren mühelos getragen werden kann. Dank des breiten Fußes steht das leichte Gerät sehr sicher. Der Platzwahl sind natürlich kaum Grenzen gesetzt.

Trotz den gedrungenen Ausmaßen, wartet die Grillfläche immer noch mit einem Durchmesser von 30 cm auf. Es lassen sich dementsprechend bis zu 3 kräftige Esser mit schmackhaften Köstlichkeiten versorgen. Dass alles gleichzeitig serviert werden kann, gewährleistet zusätzlich der Warmhalterost. Darüber hinaus kann der Windschutz montiert werden, um möglichst wenig Energie einzubüßen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der T1 ein kleiner sowie günstiger Grill von Thüros ist. In der Form eines Tischgrills ist er bestens für beengte Bereiche sowie den mobilen Einsatz geeignet. Trotz des leichten Gewichts, kommen beständige Edelstahl-Komponenten zum Einsatz und der Rost bietet genügend Platz für das Verköstigen von 2-3 Personen. Zusätzliche Highlights sind der Windschutz und der Warmhalterost. Die Kunden sind mit diesem Thüros Grill sehr zufrieden.

Thüros Grill – Darauf sollte man im Allgemeinen achten

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

Thüros bietet gegenwärtig mehr als 20 Grills an, die dann noch zusätzlich über verschiedene Abwandlungen verfügen können. Alle Geräte eint die Tatsache, dass es sich um den Typus Holzkohlegrill handelt. Als Fertigungsmaterial kommt stets hochwertiger sowie langlebiger Edelstahl zum Einsatz.

Der Hersteller unterteilt seine Modelle für privat in die T-Serie, welche mit ansteigendem Zahlenwert immer umfassender ausfallen:

  • T1-Tischgrill (Gut für Camping)
  • T2
  • T3
  • T4 (Probate Wahl in Familien)

Darüber hinaus werden große Grillstationen für das Gewerbe und große Events angeboten, auf denen man z.B. Spanferkel zubereiten kann.

Nahezu sämtliche Modelle machen vom sog. Kamin-Prinzip Gebrauch (Ausnahme stellen einige Mini-Ausführungen dar). Nützliche Luftmassen überströmen die Kohle. Dadurch kann die Hitze besonders schnell entfacht werden und es sind hohe Maximaltemperaturen möglich. Auf klassische Kugelgrills, welche diesem Prinzip entgegenwirken, verzichtet der Hersteller bewusst.

Wenngleich die Geräte massiv wirken, können Sie im Übrigen deutlich unter 10 kg wiegen. Kleine Ausführungen sind also durchaus für den mobilen Einsatz beim Camping oder dergleichen geeignet.

Auch die Ausmaße können, je nach Wahl, überaus kompakt ausfallen. In diesem Fall können die Geräte dann auch in beengten Bereichen souverän betrieben werden.

Als Betriebsmittel kannst Du wahlweise auf Briketts oder Holzkohle setzen. Der Kaminzug sowie der Windschutz sorgen für eine hohe Effizienz.

Temperatur

Die Temperatur ist der wesentliche Faktor beim Grillen. Sie muss zur Speise und zu Deinem persönlichen Ziel passen. Grills können das Problem haben, nicht heiß genug zu werden. In diesem Fall kann im Folgenden kein echter Grill-Geschmack aufkommen.

Im Allgemeinen sollten Temperaturen jenseits von 200 °C erreicht werden können. Derartige Werte erreicht ein Thüros Grill spielend. Dank des Kaminzugprinzips ist er anderen Holzkohlegrills in dieser Disziplin überlegen.

Nur bei einer entsprechend hohen Temperatur können schmackhafte Röstaromen sowie optisch eindrucksvolle Muster entstehen.

Besonders hohe Temperaturen werden zum scharfen Anbraten von Steaks benötigt. Diese fördern dicke Krusten zu Tage und gewährleisten außerdem, dass der Saft im Inneren verwahrt werden kann.

Eigentlich lassen sich Holzkohlegrills nicht so gut in der Temperatur kontrollieren. Ein Thüros Grill kann jedoch auch hier Punkte sammeln, denn Du kannst die Luftzufuhr variabel gestalten.

Natürlich bedarf es nicht immer hohen Temperaturen. Um u.a. Gemüse, Käse oder Sandwiches adäquat zu behandeln, eignet sich keine Positionierung über gleißender Hitze. Je nach Modell, kann ein Thüros Grill auch bereits zweistellige Temperaturen konstant halten.

Ein Manko ist die Tatsache, dass kein Deckel vorhanden ist. In Anbetracht dieser Tatsache arbeiten die Geräte dennoch sehr effizient, es kann jedoch keine Pyrolyse (Freibrennen des Rosts) durchgeführt werden.

Grillrost

Der Grillrost kann als das Herzstück eines jeden Grills verstanden werden. Er muss diversen Anforderungen gerecht werden. Der Rost von einem Thüros Grill besteht aus Edelstahl – wie man es eben von Holzkohlegrills kennt. Gusseisen hat allerdings auch gewisse Vorzüge.

Gemeinhin gilt Edelstahl als pflegeleicht. Bei Thüros wird die Oberfläche elektropoliert und verträgt daher den Spülgang im Geschirrspüler. Außerdem musst Du bei der Nutzung einer Drahtbürste nicht befürchten, dass Kratzer oder gar Abplatzer im Material zu finden sind. Weil Edelstahl-Roste eher dünn sind und die Hitze nicht so gut speichern, gelten sie allerdings als nicht ganz so effizient. Bei der aufkommenden Energie eines Holzkohlegrills ist das aber nicht von so großer Relevanz.

Gusseisen bringt auch gewisse Vorteile mit sich. Es trägt auf natürliche Art und Weise zur Bildung von Röstaromen sowie von Brandings (Mustern) bei. Zudem speichert es die Hitze ausdauernd und gibt jene gleichmäßig ab. Von Nachteil ist die Tatsache, dass Guss massiv und damit einhergehend unhandlich sein kann. Darüber hinaus ist es anfällig gegenüber Korrosion und hat nichts in der Spülmaschine zu suchen.

Weiterhin wichtig ist natürlich die Größe der Grillfläche. Je mehr Personen gleichzeitig verköstigt werden sollen, desto desto umfassender muss der Rost ausfallen. Dabei kann Dich zusätzlich ein Warmhalterost unterstützen. Ein Thüros Grill ist in verschiedensten Größen verfügbar, sodass gleichermaßen kleine Haushalte wie große Anlässe adäquat versorgt werden können.

Im Allgemeinen solltest Du Deinen Rost so schonend wie möglich behandeln. Thüros macht es Dir dabei recht leicht, denn wie bereits erwähnt, ist der Edelstahl sehr robust. Dennoch sollte man nicht zu aggressive Chemikalien einsetzen. Besser sind dann schon spezielle Grillreiniger.

Platzwahl

Auch der Platzwahl sollte eine gewisse Aufmerksamkeit obliegen. Sie beeinflusst zum einen die Sicherheit während des Betriebs. Zum anderen wirkt sie sich auf den persönlichen Komfort des Grillenden aus.

Weil jeder Thüros Grill aktiv Holzkohle oder Briketts verbrennt, hat er natürlich nichts im Inneren von Gebäuden zu suchen. Da manche Modelle jedoch sehr kompakt ausfallen, kann man durchaus den mobilen Einsatz beim Camping und Co. anstreben. Unter Umständen ist auch der Betrieb auf dem Balkon möglich.

Grundsätzlich sollte die Wahl des Standplatzes auf eine ebene Fläche fallen, die über eine gewisse Beständigkeit verfügt. Weiches Sediment oder abschüssiges Gelände können die Unfallgefahr sichtlich erhöhen.

Ist ein großer Standfuß vorhanden, können auch große Personen stets in einer aufrechten sowie rückenschonenden Haltung Grillen.

Je leichter Dein Grill ist, desto einfacher lässt er sich natürlich umstellen sowie transportieren. Schwere Geräte bieten hingegen den Vorteil, auch bei starken Windböen und unabsichtlichen Stößen sicher zu stehen.

Des Weiteren ist es empfehlenswert, dass sich der Thüros Grill in einem gewissen Abstand zu anderen Objekten und Hindernissen befindet. Er ist zwar sicher konzipiert, doch dennoch wird das Gefahrenpotenzial hierdurch noch einmal verringert. Außerdem steigt in diesem Fall Deine persönliche Bewegungsfreiheit.

Pflege

Ein sicherlich eher leidiges Thema ist die Reinigung. Sie gehört aber eben einfach dazu. Pflegst Du Deinen Grill in einem angemessenen Ausmaß, wird der Geschmack der Speisen stets unverfälscht sein und alle Komponenten werden des Weiteren maximal lange halten.

Grundsätzlich muss nur der Rost regelmäßig respektive nach jeder Nutzung gesäubert werden. Wie bereits erwähnt, gelingt dies bei einem Thüros Grill komfortabel im Geschirrspüler. Alternativ kannst Du den Rost natürlich auch Abbürsten. Leider kann er nicht freigebrannt werden, weil der Deckel fehlt, sodass schmierige Reste in der Bürste kleben können. Um Korrosion bestmöglich auszuschließen, sollte der Rost nach der Pflege unmittelbar trockengewischt werden.

Die Komplettreinigung des Grills bietet sich 2-5 Mal pro Jahr an. Je öfter Du diesen nutzt, desto öfter sollte er auch gereinigt werden. Dazu muss das Gerät zunächst abkühlen. Im Anschluss können dann alle entnehmbaren Teile entfernt werden.

Wie ebenso der Rost, ist auch die Fettauffangschale von einem Thüros Grill spülmaschinentauglich. Sie sollte spätestens bei einem Füllstand von 3/4 gesäubert werden. Ansonsten kann es zu einem Fettbrand kommen.

Das Innere des Grills sollte mit möglichst wenig Feuchtigkeit in Kontakt kommen. Muss doch einmal mildes Seifenwasser eingesetzt werden, sollte alles im Folgenden penibel trocken gemacht werden. Aggressive Chemikalien sollten generell nur zum Einsatz kommen, wenn davon in der Betriebsanleitung ausdrücklich die Rede ist.

Thüros Grill – Er hat viele Vorteile

Ein Grill von Thüros geht mit diversen Vorzügen einher. Der Hersteller setzt beispielsweise auf eine bedingungslose Qualität Made in Germany, was heute wirklich selten vorkommt. Es verwundert deshalb auch nicht, dass auf das Außen-Gehäuse der Geräte eine Garantie über 25 Jahre hinweg ausgesprochen wird. Jeder Anspruch kann vom Hersteller allerdings nicht bedient werden. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Große Auswahl im Bereich der Holzkohlegrills
  • Lange Haltbarkeit dank Made in Germany und hochwertigem Edelstahl
  • Es gibt gleichermaßen kompakte Camping-Modelle, Geräte für Familien, wie ebenso Stationen für den gewerblichen Einsatz
  • Garantiert tolles sowie ursprüngliches Grill-Feeling zu erwarten
  • Schnelle sowie unkomplizierte Inbetriebnahme
  • Kaminzugprinzip sorgt dafür, dass Kohle rasch auf Temperatur ist
  • Im Vergleich zu einem klassischen Kugelgrill können Thüros Grills um einiges heißer werden
  • Über Lüftungs-Öffnung im Schacht kannst Du die Temperatur recht präzise regulieren
  • Hersteller achtet stets auf guten Windschutz, wodurch zusätzlich auch Kohleverbrauch reduziert wird
  • Viele Einzelteile können komfortabel in der Spülmaschine landen, denn sie sind elektropoliert und lebensmittelecht
  • Laut Hersteller können Ersatzteile sowie Zubehör „auf ewig“ bereitgestellt werden
  • Garantieversprechen von bis zu 25 Jahren

Nachteile

  • Zum Angebot zählen nur Holzkohlegrills
  • Da kein Deckel vorhanden ist, kann Rost nicht bequem „freigebrannt“ werden
  • Nicht die umweltschonendste Methode des Grillens

Thüros T1 Tischgrill im Test

> Grillchef by Landmann

> Gasgrill klein


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.